2

Trennung 12 Jahren ehe

Diana79

Diana79

1
1
Guten morgen,

es ist jetzt die dritte nacht die ich nicht schlafen kann, ich habe mich im September letzten jahres von meinem mann getrennt, weil es nicht mehr ging, er wollte jeden tag s., wo ich keine lust drauf hatte, dann fing er an mit frauen zuschreiben um an s. drann zukommen, er hat noch nicht mal halt vor meiner besten freundin gemacht und meiner kleinen cousine ( 23) mein mann ist 47 jahre alt. ich weiss es gehören immer zwei dazu ich habe auch viele fehler gemacht, habe auch mit anderen männer geschrieben aber bin nie fremdgegangen. bei meinem mann weiss ich es nicht, weiss nur das er televon s. gemacht hat mit den frauen, ich nie, wir haben zusammen 4 Kinder die mich echt glücklich machen aber auch übervordern. wir habe es dann im dezember noch mal probiert mit der vorraussetztung das wir weiter getrennt wohnen bleiben damit es besser läuft, es hat super geklappt bis ich dann am 15.1. von meiner cousine ,die ich eben erwähnt hatte, erzählt und auch gezeigt bekommen habe das er sie über whatsapp belästig hat mit *beep* von sich und s.istisxhen sachen. das ich schlimme ist das ich jetzt gemerkt habe das ich ihm´n trotz all den vorkommnissen imer noch liebe und keinen anderen mann möchte. aber er will mich jetzt nicht mehr weil ich ihn ab kaneval beschümpf habe weil er an einer frau drann war oder ist die gar nicht geht. und da bin ich totall eifersüchtig geworden und habe ihn auf das übelste g´beschimpft, jetzt mlchte ich in´hn zurück g´haben und er meinte nein der zug ist abgefahren ich hätte ihn zu sehr weh getan, seine nachricht vom 22.1.16 ich liebe dich über alles du bist die einzige frau die ich jemals lieben werde! und jetzt sagt er mir es ist endgültig aus. Ich gehe kaputt vor schmerzen und sehnsucht. lg diana aus kerpen

18.02.2016 05:26 • #1


Hope26


Warum .um Gottes Willen, willst du ihn zurückhaben ?

18.02.2016 17:08 • x 2 #2


Njuscha


Hallo liebe Diana,

erstmal, fühl Dich umarmt

12 Jahre ist eine lange Zeit. Ehrlich gesagt, bewundere ich Menschen, die eine solch lange Zeit eine schöne und liebevolle Beziehung zueinander pflegen können. Du kannst stolz auf Dich sein! Deshalb - sei bitte in erster Linie nachsichtig mit Dir selbst. Ja, Du warst wütend und hast sehr emotional reagiert, aber man kann - und sollte - Verständnis dafür aufbringen. Außerdem, ist es leichter gesagt, dass Du nach alldem was Dein Mann getan hat einfach mal Deine Sachen packen und Deinen eigenen Weg gehen solltest. Ich wüsste nicht, ob ich dazu ebenfalls in der Lage wäre. Das Einzige, was ich Dir ans Herz legen kann - und das nicht nur in dieser sehr schwierigen und belastenden Situation, sondern generell: sei oder werde bitte Dein eigener bester Freund. Versuch Dich so zu behandeln, wie Du einen lieben Menschen behandeln würdest. Das ist essenziell. Und dann frag Dich, ob Du die Situation, wie sie sich gerade für Dich entwickelt hat, einem besten Freund antun würdest. Sollte die Antwort als "nein" ausfallen, frag Dich, wieso Du Dir das selber antust. . Überleg Dir, wie tief verletzt Du bist. Könntest Du Dir vorstellen, je wieder genügend Vertrauen aufzubauen, um eine schöne Beziehung mit ihm zu führen?

Ich denke immer, so wie die Dinge sich entwickeln, ist es am besten. Das heißt natürlich nicht, dass wir aufgeben und tatenlos zuschauen sollten, ganz im Gegenteil. Wie sind häufig allerdings der Meinung, Dinge beeinflussen zu müssen, die wir eigentlich gar nicht beeinflussen können. und dann ist es auch gut so, wie es sich entwickelt. Er sagt, der Zug sei abgefahren? Dann ist es gut so. Markiere Dir diesen Tag im Kalender - in einem Jahr sieht die Welt an diesem Tag für Dich ganz anders aus, glaube mir. Momentan solltest Du vollkommen auf Dich schauen und Dir ständig was gutes tun. Ich wünsche Dir alles Liebe!

Njuscha.

20.02.2016 13:08 • #3


Clair

Clair


621
3
527
Hattest du hier nicht schon mal ein Thema?
Hast du es schließen lassen?

15.10.2018 13:26 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag