165

Trennung an Heiligabend

Plentysweet

Plentysweet


6743
11061
Zitat von Galileo77:
Es ist kein Freiraum für uns als Paar.

Das sagt doch schon alles.
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.
Laß sie los, lass sie gehen. Es ist ein einziger Kampf und Geziehe und Gezerre. Eine gesunde Beziehung geht anders. Konzentriere Dich auf Dich und sie sich auf sich. Du wirst jemand anderen für eine Beziehung finden, der besser passt.
Lass los und erlöse Euch beide.

25.12.2019 11:56 • x 4 #61


Arnika

Arnika


3259
4
4755
Naja, ist es auch. mE steht es dir nach ein paar Monaten einfach nicht zu, ihr System und das der Kids und Väter umwerfen zu wollen, um die Kids zeitgleich auszuquartieren.

Da hätte es sicherlich mehr Geduld und Einfühlungsvermögen gebraucht. Aber nochmal, gerade unter diesem Lichte, was war denn dieses ALLES, was du für sie getan hast?

25.12.2019 11:59 • x 1 #62



Trennung an Heiligabend

x 3


Karibu

Karibu


155
2
126
Ich war auch allein erziehend mit meinem Sohn, und hätte mich über ein Mann gefreut, der mir so zu Seite gestanden hätte. Es ist nicht deine Schuld, jeder macht man Kleinigkeiten Beziehung falsch, daran kann man auch zusammen wachsen und nach positiven Kompromissen suchen. Dass du auch ein bisschen Zeit mit ihr haben wolltest und auch mal alleine im Ehe Bett Zeit verbringen, ist total normal. Wenn sie nicht für Kompromisse bereit ist, dann ist es einfach ihr Ding!
An Heiligabend Schluss zu machen finde ich persönlich auch ganz schlimm und zeugt von mangelnder Empathie

25.12.2019 12:00 • x 4 #63


Benita


Sie geht auf keinen Hinweis ein ihr Leben zu ändern, sie will, daß alles so bleibt wie es ist.
Ist bequemer so, so brauch sie sich nicht damit auseinandersetzen worin ihre Anteile liegen wenn eine Beziehung gescheitert ist, das bedeutet sie lernt aus ihren Erfahrungen nichts, deshalb wird sich ihre Zukunft auch nicht ändern.
Wenn sie sich überfordert fühlt liegt es an ihr ihr Leben besser zu organisieren, notfalls mit Hilfe eines Therapeuten.
Partner, die sich als Therapeuten oder Krankenschwester berufen fühlen verlieren ihren Reiz als Partner, Freund und Liebhaber. Sich ungefragt in das Leben eines anderen einzumischen weil er glaubt es besser zu wissen kommt auch nicht immer gut.

25.12.2019 12:01 • x 1 #64


Galileo77


36
1
14
Ich habe sie zum Arzt gefahren, war in meiner Freizeit immer mit ihr und den Kindern unterwegs. Habe dabei versucht die Aufmerksamkeit der Kinder auf mich zu ziehen, dass sie zur Ruhe kommen kann, habe ihr bei ihrer Mutter geholfen, bei einem Streit mit dem Bruder zu vermitteln versucht. Wollte mich um die Kinder kümmern, dass sie mal einen Abend frei hat. Ich war Blitzableiter für ihre Wut wenn es Streit in der Familie, Probleme in der Schule s usw gab.

25.12.2019 12:09 • #65


Labelledujour


Zitat:
Auf meine Bitte die Besuchstage zusammen zu legen


Das finde ich extrem übergriffig. Verstehen kann ich sehr gut, dass sie das nicht als unterstützend empfunden hat sondern als noch mehr Druck. Hast du ernsthaft erwartet, dass sie die eventuell schon sehr lange bestehenden Arrangements mit den Vätern über den Haufen wirft, um sich dann um dich kümmern zu können?

Du kannst Kinder nicht weg rationalisieren, um Zweisamkeit zu genießen. Ich empfinde das nicht als "alles für sie getan" sondern als extrem egoistisch. Was würdest du denn machen, wenn das eure gemeinsamen Kinder wären? Sie jedes zweite Wochenende ins Kinderheim bringen, um mit deiner Frau alleine sein zu dürfen?

25.12.2019 12:12 • x 2 #66


Galileo77


36
1
14
Nein natürlich nicht. Ich wollte die Kinder ja nicht abschieben. Im Gegenteil. Ich habe sie richtig ins Herz geschlossen und war immer sehr stolz und glücklich, wenn ich was mit ihnen Unternehmen konnte. Mir ging es nur darum wenigstens am Abend mal ab und zu Zeit für uns zu haben.

25.12.2019 12:19 • #67


tnu-thenewuwe


223
1
145
Zitat von Labelledujour:

Das finde ich extrem übergriffig. Verstehen kann ich sehr gut, dass sie das nicht als unterstützend empfunden hat sondern als noch mehr Druck. Hast du ernsthaft erwartet, dass sie die eventuell schon sehr lange bestehenden Arrangements mit den Vätern über den Haufen wirft, um sich dann um dich kümmern zu können?

Du kannst Kinder nicht weg rationalisieren, um Zweisamkeit zu genießen. Ich empfinde das nicht als "alles für sie getan" sondern als extrem egoistisch. Was würdest du denn machen, wenn das eure gemeinsamen Kinder wären? Sie jedes zweite Wochenende ins Kinderheim bringen, um mit deiner Frau alleine sein zu dürfen?


Also diese Aussage ist ja wohl völlig daneben.

Er wird doch wohl ein wenig Zeit nur mit ihr einfordern dürfen?! Denkst Du etwa, er ist ihr Butler, ihr Affe, der springt, wie sie will? Sie hat sich doch auch auf diese Beziehung eingelassen, da hätte auch IHR klar sein müssen, dass er auch Zeit mit ihr verbringen möchte. Der TE schrieb hier schon einiges auf, was er alles tat, sich Zeit für die Kinder und ihr nahm. Ich kenne das nur allzu gut. Und Deine Aussage, sorry, ist sowas von egozentrisch. Bloß weil sie eine Gewohnheit mit Exen hat, braucht sie sich nicht umzustellen? Und wo schrieb der TE, er würde die Kinder ins Kinderheim bringen wollen? Nirgends, im Gegenteil, er wollte sie mehr auf sich fokussieren, damit sie mal Ruhe hat.

Solche einfach nur dämlichen Aussagen bringen mich zu der Überzeugung: Eine alleineerziehende Frau noch mal zu becircen? Ganz sicher nicht.

Sorry für die Aufregung, aber wenn ich so einen Mist lese, kommt mir die Galle hoch. Übergriffig wäre es gewesen, wenn er gesagt hätte: Weg mit den Kindern oder ich bin weg. Oder ähnliches. Davon ist hier weder was zu lesen, noch kann ansatzweise das auch nur gedacht werden.

Hell no.

25.12.2019 12:21 • x 3 #68


Karibu

Karibu


155
2
126
Ich finde auch, mit den Kindern hätte sich ein Kompromiss finden lassen damit auch noch ein bisschen Zeit als Paar bleibt.
Der TE Hat aus meiner Sicht nicht viel falsch gemacht. Die Frau war einfach nicht bereit oder ist es nie Viele Menschen ziehen bei zu viel Nähe einfach die Notbremse. Da bleibt immer viel Unverständnis auf Seiten des verlassenen nach der Trennung. Das ist ja auch mehr als verständlich.

25.12.2019 12:27 • x 3 #69


Labelledujour


Zitat:
Solche einfach nur dämlichen Aussagen bringen mich zu der Überzeugung: Eine alleineerziehende Frau noch mal zu becircen? Ganz sicher nicht.


Mit dieser eindimensionalen Denkweise und dem Gassenjargon wäre es wohl in der Tat besser für dich, keine Frau mehr zu becircen. Egal ob mit oder ohne Kinder.

25.12.2019 12:30 • x 1 #70


Galileo77


36
1
14
Ich möchte eines klar stellen. Ich hatte nie ein Problem mit den Kindern. Im Gegenteil. Sie fehlen mir, wie mir meine Partnerin jetzt fehlt. Ich wollte einfach nur ein paar Stunden zu zweit mehr nicht. Und selbst meine Ex meinte sie würde sich mal nach etwas Zeit ohne die Kinder sehnen, da sie nichts mehr für sich selbst tun kann. Ich dachte einfach wir ziehen gemeinsam an einem Strang,wenn wir da gemeinsam nach einer Lösung suchen

25.12.2019 12:38 • x 2 #71


Benita


Zitat von Galileo77:
Nun macht sie Schluss mit der Begründung ich sei Schuld,dass sie so ausgebrannt ist.

Sie ist selbst für sich und die Kinder verantwortlich, auch hier wieder das Abgeben ihrer Eigenverantwortlichkeit.
Deine Wünsche und Bedürfnisse sind ok und wie ich finde "normal" weil Zeit, Nähe, Zuwendung und Zärtlichkeiten zur Zweisamkeit dazugehören, dennoch hast du dir die falsche Partnerin dafür ausgesucht weil sie sich nicht in der Lage sieht ihr Leben so zu organisieren, daß ein Partner darin Platz hat und sie ihre Vergangenheit noch nicht verarbeitet hat.

Was kannst du für dich aus dieser Beziehung mitnehmen, was daraus lernen ?

25.12.2019 12:41 • #72


Galileo77


36
1
14
Das ist eine gute Frage. Im Moment mache ich mir nur Vorwürfe. Suche nach einer Möglichkeit meine Fehler wieder gut zu machen und diese in dieser Beziehung zu vermeiden. Ich möchte sie und die Kinder nicht aufgeben. Sie sind mir zur Familie geworden. Ich war davor Single, ohne eigene Kinder. Ich muss das auch erst lernen. Und mache dabei natürlich Fehler. Ich möchte nur die Chance haben dies lernen zu dürfen, weil ich mir ein Leben mit ihr und den Kindern wünsche.

25.12.2019 12:48 • #73


tnu-thenewuwe


223
1
145
Zitat von Galileo77:
Ich möchte eines klar stellen. Ich hatte nie ein Problem mit den Kindern. Im Gegenteil. Sie fehlen mir, wie mir meine Partnerin jetzt fehlt. Ich wollte einfach nur ein paar Stunden zu zweit mehr nicht. Und selbst meine Ex meinte sie würde sich mal nach etwas Zeit ohne die Kinder sehnen, da sie nichts mehr für sich selbst tun kann. Ich dachte einfach wir ziehen gemeinsam an einem Strang,wenn wir da gemeinsam nach einer Lösung suchen


Und die Tatsache, dass sie daran kein Interesse hat, zeigt deutlich auf:

Eigene Brut und sie first, second and more. And at the end, mit Glück, vielleicht auch mal Du.

Vergiss sie, die taugt nicht als Partnerin unter diesen Umständen und Bedingungen. Du machst Dich nur unglücklich. Da gibt´s bessere Partien.

25.12.2019 12:59 • x 2 #74


Benita


Zitat von Galileo77:
Im Moment mache ich mir nur Vorwürfe.
Suche nach einer Möglichkeit meine Fehler wieder gut zu machen und diese in dieser Beziehung zu vermeiden.
Ich möchte sie und die Kinder nicht aufgeben. Sie sind mir zur Familie geworden.

Deine Vorwürfe und Schuldgefühle sind überflüssig, denn du hast das Beste gewollt und gegeben, das, was dir möglich war und dennoch erkenne ich auch einiges an Egoismus an deinen Handlungen, denn so wie du es beschreibst steckte auch eine Absicht hinter deinen Handlungen, denn du wolltest es für dich tun, damit mehr Zeit für dich dabei rauskommt und wenn ich es richtig verstanden habe, sie dich auch nicht darum gebeten hat sie zu entlasten.

Ob sie dir noch eine Chance gibt oder die Erkenntnis gewonnen hat, daß die Zeit für sie noch nicht reif ist um sich schon auf eine neue Beziehung einzulassen können wir hier nicht wissen.
Wenn sie dir immer noch so wichtig ist kannst du sie darum bitten dir eine Chance zu geben weil es auch für dich Neuland ist eine Familie zu händeln und zu erkennen wo deine/ihre Grenzen liegen und auch du dich damit überfordert fühltest und das Beste für alle wolltest.

25.12.2019 13:04 • #75



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag