15

Trennung auf Zeit

Raffaela

Raffaela

83
3
87
Hallo ihr Lieben! Meld mich mal nach einer Woche hier. Mittlerweile ist er nun 4 Wochen weg. Res├╝mee bei mir: Akzeptanz. Neuer Alltag ist eingekehrt und es l├Ąuft runder als mit ihm. Freitag abend war er hier, meine/unsere Tochter abzuholen und zum Zug zu bringen, da sie das Wochenende bei einer Freundin verbringen wollte, die weiter weg wohnt. Meine Tochter ist 18. Er traut sich kaum ins Haus zu gehen und mehr als ein *Hallo* bekommt er nicht raus. Einen Moment schauten wir uns in die Augen und nicht mal das konnte er standhalten. Naja, es geht weiter, ob mit oder ohne ihn.

Liebe Gr├╝├če Raffaela

27.05.2018 14:47 • x 2 #1


sappy

sappy


458
1
420
Das liest sich, als w├Ąre mehr Schmerz auf seiner Seite...oder wie die Worte eine starken, unabh├Ąngigen Frau! Sch├Ân, dass Du das hier und jetzt akzeptieren kannst! Woraus sch├Âpfst du jetzt deine Kraft? Wenn dein Alltag nun besser l├Ąuft als zuvor, wurde er zuvor vielleicht durch den Partner verkompliziert?

27.05.2018 16:46 • x 2 #2



Trennung auf Zeit

x 3


Raffaela

Raffaela


83
3
87
Zitat von sappy:
Das liest sich, als w├Ąre mehr Schmerz auf seiner Seite...oder wie die Worte eine starken, unabh├Ąngigen Frau! Sch├Ân, dass Du das hier und jetzt akzeptieren kannst! Woraus sch├Âpfst du jetzt deine Kraft? Wenn dein Alltag nun besser l├Ąuft als zuvor, wurde er zuvor vielleicht durch den Partner verkompliziert?


Sappy, er wollte gehen, ich wei├č nicht mal ob er das nur als Ausrede benutzt hat oder glaubt mit einem t├Ąrr├Ą├Ą wieder einziehen zu k├Ânnen. Mir bleibt ja gar nichts anderes ├╝brig als nach vorne zu schauen und das Beste draus zu machen. Die Kraft bekomme ich vor allem ├╝ber meine Kinder und viel reden mit mir sehr vertrauten Menschen. F├╝r mich funktioniert es nicht anders. Er ist nicht bereit zu reden, also muss ich mich an Dritte wenden um zu verarbeiten, das ich nichts verarbeiten kann.

27.05.2018 19:55 • x 3 #3


Hope2018


57
1
35
Hallo Raffaela, wie war euer Kontakt in den letzten Tagen, hast du nichts desto trotz noch positive Hoffnung? Ich w├╝nsche dir das was du dir w├╝nscht !

02.06.2018 18:19 • x 2 #4


Raffaela

Raffaela


83
3
87
Zitat von Hope2018:
Hallo Raffaela, wie war euer Kontakt in den letzten Tagen, hast du nichts desto trotz noch positive Hoffnung? Ich w├╝nsche dir das was du dir w├╝nscht !

Danke das du nachfragst, Hope! Funkstille! Eigendlich h├Ątte er das letze Wochenende die Kinder haben sollen, nicht mal darum k├╝mmert er sich. Ich von mir aus, renne da nicht hinterher, er vermisst ja angeblich die Kids *kopfsch├╝ttelZu meiner Person: Ich schau nach vorne und richte mein Leben ohne ihn nun ein. Laut seiner Aussage sollte es Trennung auf Zeit sein, aber ich seh es als feige Flucht aus seiner Misere an, die er nicht mal erkl├Ąren konnte. Au revoir, sag ich

04.06.2018 18:20 • x 2 #5


Hope2018


57
1
35
Zitat von Raffaela:
Danke das du nachfragst, Hope! Funkstille! Eigendlich h├Ątte er das letze Wochenende die Kinder haben sollen, nicht mal darum k├╝mmert er sich. Ich von mir aus, renne da nicht hinterher, er vermisst ja angeblich die Kids *kopfsch├╝ttelZu meiner Person: Ich schau nach vorne und richte mein Leben ohne ihn nun ein. Laut seiner Aussage sollte es Trennung auf Zeit sein, aber ich seh es als feige Flucht aus seiner Misere an, die er nicht mal erkl├Ąren konnte. Au revoir, sag ich



Guten Morgen Raffaela,
ich w├╝rde mich freuen von dir auf dem laufenden gehalten zu werden. Hat er sich nochmal gemeldet?

15.06.2018 10:21 • x 1 #6


Sabine

Sabine


3960
11
5505
Hallo, ich komme einmal hier her.

Ich habe mich auch auf Zeit einmal getrennt. Und ja, es war die beste Entscheidung f├╝r uns. Nun sind wir wieder ein Paar.

Was er denkt, was er f├╝hlt. Interpretiere das bitte nicht. Es kam meinen Mann auch sehr egoistisch vor. Auch dass ich mich total raus nahm aus allem. Wir wissen es schlichtweg nicht. Wirklich wissen kannst du es erst, wenn er es dir so sagt, aus freien St├╝cken ohne Nachfragen.

Ich konnte hier auch schon einige begleiten, bei denen es geholfen hat, sich zeitweise zu trennen. Manchmal braucht man Abstand um zu erkennen, was einem fehlt, was man leben m├Âchte. Was man ├Ąndern muss. Es bringt keine Partnerschaft etwas, in der einer sich ungl├╝cklich f├╝hlt.

Ich habe deine Geschichte nicht gelesen. Ich kann nur berichten, dass ich fast drei Monate brauchte, um mich einigerma├čen neu aufzustellen. Und dann stolperten wir einige Monate gemeinsam durchs Leben. Nein, es ist nicht perfekt. Aber beide haben wir es geschafft, neu miteinander umgehen zu lernen.

Dir alles Liebe

Sabine

15.06.2018 10:31 • x 2 #7


Hope2018


57
1
35
Zitat von Sabine:
Hallo, ich komme einmal hier her.

Ich habe mich auch auf Zeit einmal getrennt. Und ja, es war die beste Entscheidung f├╝r uns. Nun sind wir wieder ein Paar.

Was er denkt, was er f├╝hlt. Interpretiere das bitte nicht. Es kam meinen Mann auch sehr egoistisch vor. Auch dass ich mich total raus nahm aus allem. Wir wissen es schlichtweg nicht. Wirklich wissen kannst du es erst, wenn er es dir so sagt, aus freien St├╝cken ohne Nachfragen.

Ich konnte hier auch schon einige begleiten, bei denen es geholfen hat, sich zeitweise zu trennen. Manchmal braucht man Abstand um zu erkennen, was einem fehlt, was man leben m├Âchte. Was man ├Ąndern muss. Es bringt keine Partnerschaft etwas, in der einer sich ungl├╝cklich f├╝hlt.

Ich habe deine Geschichte nicht gelesen. Ich kann nur berichten, dass ich fast drei Monate brauchte, um mich einigerma├čen neu aufzustellen. Und dann stolperten wir einige Monate gemeinsam durchs Leben. Nein, es ist nicht perfekt. Aber beide haben wir es geschafft, neu miteinander umgehen zu lernen.

Dir alles Liebe

Sabine


Wundervoll, super sch├Ân zu h├Âren

15.06.2018 10:40 • x 1 #8


Sabine

Sabine


3960
11
5505
Es war eine traurige Zeit anfangs f├╝r uns beide. Er hatte kein Verst├Ąndnis, dass ich mich einmal raus zog. Ich kein Verst├Ąndnis, was er da mir alles um die Ohren haute. Es schaukelte sich hoch, weil jeder etwas hinein interpretiere. Unverst├Ąndnis und Wut auf beiden Seiten.

Erst mit der Zeit kam Ruhe rein. Ohne Vorw├╝rfe. Drei Monate k├Ânnen lang und k├Ânnen kurz sein. Die Gef├╝hle liefen bei mir Achterbahn. Weg, ganz aus, wieder zur├╝ck? Was will ich? Was m├Âchte ich leben? Geht das zusammen? Kinder? Enkel? Wie k├Ânnte das funktionieren? Haus, Tiere, Finanzen?

Ja, das stand dann alles bei mir auf dem Pr├╝fstand. Er handelt f├╝r mich, auch wenn ich deine Geschichte nicht gelesen habe, liebe TE verantwortungsvoll nicht nur f├╝r sich sondern auch f├╝r dich. Auch, wenn er sich jetzt zeitweise vielleicht nicht so um die Kinder k├╝mmern kann. Ich denke auch, dass es ihn jedes Mal ein St├╝ck zur├╝ckwirft, zu finden, was er sucht.

15.06.2018 11:17 • #9



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag