13

Trennung mit 2 Kindern, Seitensprung, offene Fragen

Erguevo

74
1
74
Hallo an alle,

Wir ca. 12-13 Jahren Beziehung, ca. 6 Jahre verheiratet, 2 Kinder vier und sechs. Wir wohnen im Ausland sind auf uns angewiesen.

Seit ca. 2 Jahren hat sich die Beziehung abgekühlt (Beruflich gabe es ein Paar Probleme die aber zu meistern waeren die evtl. dazu geführt/geholfen haben). Sie hat es mir mehrmals versucht zu erklären/gesagt aber irgendwie habe ich nicht aufgepasst oder richtig zugehört. Ich bin nicht zufrieden/happy meine Antwort uns fehlt nichts, alles im Lot, wieso? (ich habe es nicht verstanden).

Seit ca. 18 Mo. kämpfe ich für die Beziehung, gingen zur Paartherapie aber es war zu spät, sie wollte irgendwie nicht wieso jetzt und nicht als ich es wollte.

Wie hier in verschiedenen Threads erkennt man ein Muster,
- 1) Frau/Mann erwähnt dass die Gefuehle fuer eine Beziehung nicht mehr reichen,
- 2) dann denkt man dass es gibt vielleicht einen Dritten gibt,
- 3) spater merkt man das es doch einen Dritten gibt (Variante hier: sie gibt es zu aber nur halbherzig zu und versucht alles immer noch geheim zu halten.)

Seit ca. 12 Mo. reden wir klar über Trennung und nun in ca. 4 Wo. kommt die räumliche Trennung auch. Seitdem Zeitpunkt wo es klar war dass es einen Dritten gibt habe ich natürlich gelitten aber meine Liebe zu Ihr war auf einmal ca. 80% weg. Je mehr ich fuer die Beziehung gemacht habe haben ihre Argumente an Bedeutung gewonnen: Sie meint mehrmals ich wäre egozentrisch, ein Narzisst, ein Diktator usw., sie haette durch meinen Charakter seit Jahren sehr gelitten, sie kommt ständig mit Beispielen die teilweise 10 Jahre alt sind wo ich hier und dort was gesagt habe (nie gemacht, nur Wörter) wo ich sie verletzt habe, ein Bsp. als wir vor ca. 10 Jahren zusammenzogen noch in D am ersten Tag habe ich mit meiner Mutter telefoniert und ihr als Spaß gesagt dass meine Partnerin die Wohnung fuer mich gefunden und eingerichtet hat meiner Mutter aber nicht gesagt dass wir zusammen wohnen, das hat meiner Partnerin angeblich sehr verletzt, ich habe davon nichts gemerkt, nicht damals, gestern kam das Thema hoch, habe ich noch versucht zu verstehen warum sie verletzt war/ist, ich denke es hängt zusammen dass ich meiner Mutter immer aus meinem Liebesleben rausgehaltet habe, immer weil es einfach meine Privatsphäre ist., na gut.

In mir selber habe ich natürlich viele Fragen ohne Antworten:
a - Wie kann man eine Familie einfach so in Gefahr setzen? (in dem man zu einem Dritten geht oder zulässt, der auch Familie hat. Hätte ich nie gemacht, verstehe ich nicht)
b - Wie kann man einen Seitensprung haben und es lange verheimlichen, warum nicht gleich sagen oder jetzt wo wir fast geschieden sind einfach zugeben. Warum ist man nicht einfach ehrlich zu sich zu andren? wg Kinder? wg Ihr? wg Mir?
c - Wieso zeigt sie keine Reue, sie sagt nur Ich werde mich nicht so oder so fühlen nur weil du es willst und sollte ich Reue haben werde es Dir nicht zeigen, nicht auf dein Kommando, warmer Wechsel? Der Typ wird seine Famlie 100 Pro nicht verlassen.
d - Jedes mal dass ich ihr erkläre dass wenn mein Verhalten ihr in der Vergangenheit Schmerz zugefügt hat dann dass es nicht absichtlich war. Ich habe sie wirklich geliebt, dennoch meint sie ich hätte an Ihr alles kritisiert. Ehrlich gesagt, ich hätte niemals sie absichtlich verletzt, ein Seitensprung ist aber absichtliche Körperverletzung speziell wenn es über mehrere Monate geht, dreist.
e - Sie meint sie ist nicht in ihn verliebt, sind nur Freunde. Ist aber in ständigem Kontakt zu ihm. Ich weiss es ist nicht mehr mein B. aber es stört mich dass sie nicht ehrlich ist
f - Ist sie sich nicht ehrlich zu ihr? ist sie verwirrt? weiss sie was sie tut? (sie meint sie ist verzweifelt, weint ab und zu, aber wird auch teilweise aggresiv)
g - Sie meint der Seitensprung hat mit der Abkühlung der Beziehung nicht zu tun, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Wie bitte? Evtl. ist es so aber der Seitensprung ist unverzeihbar
h - Wieso suche ich immer noch das Gespräch mit ihr?, als wuerde ich was erreichen dass die Familie nicht zerbricht, es bringt nichts und ich weiss es, aber warum glaube ich nicht der Realität und versuche ich es immer wieder, ist es Ego? wenn u.a. Umständen (ohne Kinder) waere fuer mich klar gewesen was ich zu tun habe.

So, die Beziehung ist nicht zu retten das ist uns beiden klar, wir sind nun fast geschieden und ich bin nuechtern, mir geht es darum die offene Fragen zu antworten und versuchen das Thema so schnell und gut wie möglich zu verarbeiten. Ich habe sehr reif gehandelt, hab sie aus der Wohnung nicht rausgeschmissen damit die Kinder sowas nicht erleben muessen und wir evtl. spaeter nur ueber Anwaelte reden (katastrophe fuer alle 4, soviel zu Egonzentrismus dass sie mir vorwirft).

Mir ist es wichtig weil ich versuche zu verstehen wer dieser Mensch ist mit dem ich mich meine Kindern jetzt teilen muss. Ich weiss, es aendert an der Situation oder dem Ergebnis nichts aber meine Kinder werden demnächst zwei zuhause haben (50/50 Modell entschieden haben wo die Kinder die Hälfte der Zeit bei Papa bzw. Mama verbringen) und werden dadurch leiden. Wir verstehen und gut, kein Streit.

Viele Grüße aus Australien und vielen Dank erstmal

E.

30.07.2021 19:43 • #1


paulaner

paulaner


5119
2
12844
@Erguevo
Willkommen im Forum. Wie (fast) immer nicht mit den schönsten Nachrichten.

Ich möchte dir erstmal nur eine Sache mitgeben:
Fremdgeher sind zutiefst unehrlich. Logischerweise zu ihrem Partner. Aber eben genauso auch zu sich selbst. Und darum andersherum eben auch wieder zu ihrem Partner. Wenn man zu sich selbst nicht ehrlich ist, kann man natürlich auch nicht ehrlich gegenüber anderen sein.
Fremdgehen, und alles drumherum, ist einfach nur Unehrlichkeit.

Sie hat wohl keine Gefühle mehr für dich. Da kannst du wohl auch nichts machen.
Versucht halt das alles für die Kinder vernünftig zu regeln.

Viele Grüße aus Good Old Germany

30.07.2021 20:43 • x 3 #2



Trennung mit 2 Kindern, Seitensprung, offene Fragen

x 3


Erguevo


74
1
74
Danke Paulaner, weise Worte.

Kinder werden 50/50 leben mit 2 Wohnungen ist alles schon vertraglich geregelt, zumindest das ist schon klar.

Wenn man ehrlich ist tut man sich sehr schwer Unehrlichkeiten zu verstehen.

30.07.2021 22:11 • #3


Heffalump

Heffalump


19445
27698
Zitat von Erguevo:
und werden dadurch leiden.

Das Wechselmodell ist nicht zum Leiden da. Kinder können dies schneller und besser verarbeiten als Eltern. Du implizierst Leiden, weil es dir nicht gut geht.

31.07.2021 06:50 • x 3 #4


Lillilli


289
355
Lieber TE,

Wann war denn der Seitensprung?
Dass es ihr weh getan hat, dass du vor der Mutter verheimlicht hast, dass ihr zusammengezogen seid, ist schon verständlich. Das hättest vielleicht gut mit ihr im Vorfeld besprechen müssen, damit sie es nicht persönlich nimmt.

31.07.2021 07:04 • x 1 #5


Erguevo


74
1
74
Zitat von Heffalump:
Das Wechselmodell ist nicht zum Leiden da. Kinder können dies schneller und besser verarbeiten als Eltern. Du implizierst Leiden, weil es dir nicht ...


Hoffentlich hast Du Recht! Danke

31.07.2021 08:17 • #6


Erguevo


74
1
74
Zitat von Lillilli:
Lieber TE, Wann war denn der Seitensprung? Dass es ihr weh getan hat, dass du vor der Mutter verheimlicht hast, dass ihr zusammengezogen seid, ist ...


Der SE war vor ca 10 Monate schätze ich, hat sie zugegeben aber keine weiteren Details genannt. Zusammengezogen sind wir vor ca 10 Jahren, da war alles bestens, damals ging es darum dass ich im Gespräch mit meiner Mutter nicht zugegeben habe dass wir zusammen wohnen, meine Partnerin hat es als "abwertend" von mir empfunden, war aber gar nicht so gemeint, ich habe es vor meiner Mutter verheimlicht da ich nicht wollte dass meine Mutter in meine Privatsphäre eindringt, dass ich dabei meine Partnerin verletzte habe ich weder gewusst noch gewollt. Ich erstaune dass sowas "kleines" solange von ihr getragen wird, nie davor abgesprochen wurde und immer noch Schmerzen verursacht, wären alle Menschen so dann würden wir nur zum leiden leben, wenn die Vergangenheit nur aus schwierigen Momenten besteht dann leiden wir nur wenn wir daran denken! Es gibt aber auch schöne Momente die ehrlich gesagt immer und deutlich überwiegend

31.07.2021 08:31 • #7


Lillilli


289
355
Der Seitensprung war schon in der Trennungsphase, dann wird er nicht Ursache gewesen sein. Bei ihr haben sich vielleicht viele kleine Dinge summiert und sind zu etwas Großem gewachsen. Was verletzend ist, ist halt sehr individuell. Ich find S. außerhalb der Beziehung nicht schlimm, dich verletzt es sehr und sie verletzen vielleicht andere Dinge. Ihr habt eine Zeit lang versucht, die Beziehung zu retten, was wohl nicht geklappt hat. Das ist schade und für vieles wirst du keine Antworten finden.

31.07.2021 08:46 • x 1 #8


Brightness2


1595
3986
Lieber @Erguevo ,

puh, die Schuldige hast du ja nun schon eindeutig ausgemacht. Deine Ex. So richtig deutlich wird mir nicht, welche Art von Hilfe du dir erhoffst. Deine Ex hat nach deinem Schreiben doch alle dir wichtigen Konventionen gebrochen. Magst du vielleicht doch auch andere Sichtweisen annehmen?

Zitat von Erguevo:
Seit ca. 2 Jahren hat sich die Beziehung abgekühlt (Beruflich gabe es ein Paar Probleme die aber zu meistern waeren die evtl. dazu geführt/geholfen haben). Sie hat es mir mehrmals versucht zu erklären/gesagt aber irgendwie habe ich nicht aufgepasst oder richtig zugehört. Ich bin nicht zufrieden/happy meine Antwort uns fehlt nichts, alles im Lot, wieso? (ich habe es nicht verstanden).

Zwei Jahre Partnerschaft in einer abgekühlten Beziehung, in der der Partner nicht zuhören oder bei Bedarf hinterfragen mag, sind lang und richten emotionalen Schaden an. Woher kommt deine Dickfelligkeit und Selbstgerechtigkeit, alles sei im Lot, während deine Ex dir versuchte zu erklären, dass sie nicht glücklich ist?
Zitat von Erguevo:
a - Wie kann man eine Familie einfach so in Gefahr setzen? (in dem man zu einem Dritten geht oder zulässt, der auch Familie hat. Hätte ich nie gemacht, verstehe ich nicht)

Umgekehrt könnte sie dich fragen, wie kann man zwei Jahre lang die Gefühle der Partnerin ignorieren und sie nicht ernst nehmen. Sie hat vielleicht bei ihm gesucht, was sie bei dir nicht gefunden hat. Aufmerksamkeit, Zuwendung, Verständnis.
Zitat von Erguevo:
b - Wie kann man einen Seitensprung haben und es lange verheimlichen, warum nicht gleich sagen oder jetzt wo wir fast geschieden sind einfach zugeben. Warum ist man nicht einfach ehrlich zu sich zu andren? wg Kinder? wg Ihr? wg Mir?

Warum möchtest du denn plötzlich die Kommunikation und Offenheit, die du ihr so lange verweigert hast? Jetzt plötzlich nimmst du sie ernst, als sie über ihre Gefühle und ihre Unzufriedenheit mit der Partnerschaft geredet hat, hast du sie nicht verstanden, ihr nicht zugehört.
Zitat von Erguevo:
d - Jedes mal dass ich ihr erkläre dass wenn mein Verhalten ihr in der Vergangenheit Schmerz zugefügt hat dann dass es nicht absichtlich war. Ich habe sie wirklich geliebt, dennoch meint sie ich hätte an Ihr alles kritisiert. Ehrlich gesagt, ich hätte niemals sie absichtlich verletzt, ein Seitensprung ist aber absichtliche Körperverletzung speziell wenn es über mehrere Monate geht, dreist.

Wie kommst du darauf, dass sie dich absichtlich verletzt hat. Das ist schon recht egozentrisch, im Glauben, ihre Welt dreht sich 100% um dich. Möglicherweise hat der Seitensprung mit ihr zu tun, weil sie sich die Aufmerksamkeit und Bestätigung gesucht hat, die sie von dir nicht bekommen hat. Du hast sie wirklich geliebt? was ist das für eine Liebe, die Unzufriedenheit und Unwohlsein in der Beziehung ignoriert?
Zitat von Erguevo:
g - Sie meint der Seitensprung hat mit der Abkühlung der Beziehung nicht zu tun, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Wie bitte? Evtl. ist es so aber der Seitensprung ist unverzeihbar

Zwei Jahre Verletzungen in der Beziehung sind vermeidbar der der Seitensprung nicht. Das mag deine Wertskala hergeben, die anderer sieht vielleicht anders aus. Du hast euer Zusammenleben -damit einen wichtigen Teil eurer Liebe- vor deiner Mutter negiert. Ohne ihr das zu erklären. Das schmerzt. Kannst du das nicht sehen, das hat in dieser Form mit gefühlter Loyalität ihr gegenüber zu tun. Konntest oder wolltest du dich nicht darauf einlassen?

Der Seitensprung deiner Ex ist nicht schön und war auch nicht in Ordnung. Sie hätte sich vorher, ohne dass eine andere Person involviert ist, trennen können. Deine Reaktion allerdings, der Ex nur Vorwürfe zu machen und ihr die Schuld an der Situation zu geben, ist zumindest egozentrisch. Deine Werteskala gilt nur für dich. Emotionale Kälte und Ignoranz stehen -für mich- auf meiner Werteskala auch ganz klar im no-go Bereich. Auf gleicher Stufe wie Betrug.

Vielleicht kannst du deine Sichtweise dahin gehend ändern, zu sehen, dass auch deine Ex dich nicht absichtlich verletzen wollte, sondern das für sich gesucht hat, was sie bei dir nicht gefunden hat.

31.07.2021 09:06 • x 2 #9


Erguevo


74
1
74
Liebe @Brightness2

vielen Dank fuer die andere Sichtweise und deine Kommentare, sie sind sehr hilfsreich und haben mich zum nachdenken gebracht. Ich denke man sollte immer versuchen aus solchen Situationen etwas zu lernen und deine Kommentare tragen dazu bei . Meine Wertskala wird sich dadurch nicht gross aendern aber ich kann meine Ex zumindest in eingigen Aspekten besser verstehen. Sie ist die Mutter meiner Kindern und sie sind nun das wichtigste fuer Uns.

Sicherlich gehoeren immer zwei dazu und sie hat nicht die alleinige Schuld. Das Resultat aendert sich dadurch nicht und die Zeit kann man leider nicht zurueckdrehen, es geht darum wie man am besten damit umgeht und nach vorne schauen kann.

Danke

31.07.2021 16:18 • x 1 #10


Erguevo


74
1
74
kurzes update: Sie ist noch nicht ausgezogen aber in ca. 2 Wo ist es soweit. Wir schlafen in getrennten Zimmern

Auf der Suche nach dem Warum und Wieso glaubt sie mir nicht wenn ich ihr erklaere dass ich nichts davon merkte dass sie in der Beziehung nicht zufrieden war. Sie hat zwar damals erwaehnt aber das Paarleben ging fue mich genauso weiter auch mit S. Ich versuche Ihr zu erklaeren dass ich sie nie absichtlich verletzt haette und sie denkt genau das Gegenteil, ich haette sie mit meinen Verhalten absichtlich verletzt. Letztens gib sie mir die Schuld dass ihre Gefuehle nachgelassen haben bis sie weg waren, ist ein Mensch zustaendig fuer die Gefuehle des anderen? Ich kann eine Beziehung beinfluessen aber ich kann keine Gefuehle steuern.

Immer wenn ich sie auf SE anspreche wird sie sauer und dreht alles um. Sie bestreitet immer noch dass sie eine Beziehung hat, meint sind nur Freunde. Dennoch texten sie sich ich liebe dich zueinander. Wieso will sie ihre Beziehung bestreiten? ist ihr das peinlich? oder ist der Kerl nur ein Mittel zum Zweck damit die Trennung fuer sie einfacher ist? Der Kerl hat ziemlich viel uebergewicht und ist nicht ihr Kaliber, wir beide sind schlank und attraktiv, wieso macht sie denn sowas? Wieso verneint und verschweigt sie ihre SE, ist das weil wir immer noch unter einem Dach leben? oder will sie evtl. in der Zukunft mich nicht komplett verlieren? Die Theraupeutin sagte mir mal sie haette Angst mich zu verlieren, aber da hatte sie den SE und hat in der Therapie gelogen. Wieso luegt sie noch? Ich habe ihr klargestellt dass ich keine luegen mehr will und dass sie ruhig ehrlich zu mir und zu sich sein kann, tut sie nicht, schweigt nur.

Wieso dreht sie alles um, wieso glaubt sie mir nicht dass ich nichts davon merkte? wieso gibt sie mir die Schuld? Ist so ein Verhalten normal und wenn ja von welchen Typ von Meschen? wer ist sie?

17.08.2021 10:00 • #11


ElGatoRojo

ElGatoRojo


4263
1
6564
Das Gedächnis von Frauen scheint anders strukturiert zu sein als das von Männern. Solche Sachen von vor 10 Jahren wären für die meisten Männer völlig irrelevant. Vermutlich hat sie aber gedanklich diese Erinnerungsliste, die sie jetzt bei Bedarf gegen dich verwendet. Nur um die Affäre mit ihrem Lover zu entschuldigen, haut sie dir diese alten Kamellen um die Ohren.


Zitat von Erguevo:
Wie kann man einen Seitensprung haben und es lange verheimlichen,

Eine der leichtesten Übungen - gilt für Männer wie für Frauen, da tun sich beide nichts. Oft sogar das Spannende bei der Sache, anspruchsvolle Logistic und Terminverwaltung, heimliches Wissen, Abenteuer, Freiheit von bekannten Strukturen.



Zitat von Erguevo:
Wieso zeigt sie keine Reue,

Wozu? Ihr gefällt die Sache doch. Sie macht es und betrachtet es als ihr Recht. Hätte sie nicht dieses Gefühl, würde sie es nicht gewagt haben. Es ist ja nicht immer so, dass Betrüger schuldbewußt sind. Oder auch wenn, dann überspielen es manche so.



Zitat von Erguevo:
Sie meint der Seitensprung hat mit der Abkühlung der Beziehung nicht zu tun, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

Kann so sein. Nach 10 Jahren der gleiche Mann überkommt manche die Lust nach Abwechslung. Gibt umgekehrt das gleiche Verhalten von Männern. Dabei muss die Beziehung / Ehe noch nicht einmal schlecht sein. Ist sie das aber, ist natürlich die Wahrscheinlichkeit einer Affäre größer.



Zitat von Erguevo:
Wieso suche ich immer noch das Gespräch mit ihr?,

Rest von Liebe? Angst vor dem Alleinsein?



Zitat von Erguevo:
Ich versuche Ihr zu erklaeren dass ich sie nie absichtlich verletzt haette und sie denkt genau das Gegenteil, ich haette sie mit meinen Verhalten absichtlich verletzt.

Schutzbehauptung. Sie muss natürlich dir schon irgendwie erklären, dass sie an nichts schuld ist, sondern dass du sie quasi in die Affäre getrieben hast.



Zitat von Erguevo:
Letztens gib sie mir die Schuld dass ihre Gefuehle nachgelassen haben bis sie weg waren, ist ein Mensch zustaendig fuer die Gefuehle des anderen?

Tja, die unkontrollierbaren Gefühle. Kann tastsächlich sein, sie fühlt nichts mehr fürt dich. Kann passieren, auch wenn du sie nicht vernachlässigt hast. Kann wahr sein oder nicht - wie willst du das verifizieren? Man muss glauben, was sie sagt. Und da sie jetzt in der Affäre aufgeht, sprechen ihre Taten eben dafür, dass die Gefühle weg sind. Ob du daran Schuld bist, ist eine ganz andere Frage. Meist eine Schutzbehauptung.

17.08.2021 10:27 • x 1 #12


Heidemarie


3775
1
3505
Zitat von Erguevo:
kurzes update: Sie ist noch nicht ausgezogen aber in ca. 2 Wo ist es soweit. Wir schlafen in getrennten Zimmern Auf der Suche nach dem Warum und Wieso glaubt sie mir nicht wenn ich ihr erklaere dass ich nichts davon merkte dass sie in der Beziehung nicht zufrieden war. Sie hat zwar damals erwaehnt aber das Paarleben ...

Wieso hast du damals deine Mutter angelogen? Wusste die dann eigentlich irgendwann mal, das ihr zusammen lebst?
Du hast deine Mutter belogen, weil du dir einen Vorteil für dich erhofft hast.

Ähnlich wird es deiner Frau nun auch gehen.

Das der Mann, zu dem sie sich hingezogen fühlt, übergewichtig ist sollte keine Rolle spielen. Er gibt ihr etwas, was du ihr nicht geben konntest.

17.08.2021 10:27 • #13


Erguevo


74
1
74
@Heidemarie der Witz damals mit meiner Mutter ging vielleicht hoechstens ein Tag, natuerlich wusste meine Mutter das wir zusammenleben.

Das bringt mich zu einem Punkt. In einer Beziehung gibts Hoehen und Tiefen, ich rede nie ggü anderen schlecht über meine Partnerin auch wenn sie viele Schattenseiten haette, sie tut das Gegenteil, auch ggü meiner engen Familie, da kann man 97% perfekt sein aber wenn man nur die 3% hoert ist irgendwann die Beziehung zu ihrer Familie belastet. Ich rede nie über die 3% und so beschütze ich sie und die Beziehung. Die 3% muss man miteinander besprechen nicht mit anderen

17.08.2021 10:50 • #14


Heidemarie


3775
1
3505
Zitat von Erguevo:
@Heidemarie der Witz damals mit meiner Mutter ging vielleicht hoechstens ein Tag, natuerlich wusste meine Mutter das wir zusammenleben. Das bringt mich zu einem Punkt. In einer Beziehung gibts Hoehen und Tiefen, ich rede nie ggü anderen schlecht über meine Partnerin auch wenn sie viele Schattenseiten haette, sie tut ...

Ja, im Idealfall wäre das so, aber wer lebt den Idealfall? Sie hat dich doch auf ihre Gefühle aufmerksam gemacht, du hast das negiert.
Egal, jetzt bringt es nichts mehr darüber nachzudenken, wer wann was wie falsch gemacht hat, ob zu 48% oder zu 52%, - es gilt jetzt nur noch eine gute Lösung zum Wohl der Kinder zu finden.
Das wollt ihr ja beide.

17.08.2021 10:55 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag