Trennung möchte eure Meinung was ihr davon haltet

Esg

Hallo zusammen, möchte gern eure Objektve Meinung haben, vielleicht verstehe ich die Trennung besser.
Sorry muss weit ausholen. Ich kenne meinen Ex seit 7 Jahren. Von diesen 7 Jahren haben wir 4 Jahre zusammen gelebt als WG Gemeinschaft. Bin dann vor 3 Jahren ausgezogen und in eine eigene Wohnung. Er kam mich besuchen und wir hatten es lustig und er hat mir gebeichtet das er schon seit 1 Monate in mich verliebt ist. Da ich lange alleine war dachte ich ich versuche es mal da ich ihn schon immer gern hätte. Schön war ich verliebt. Ab dem 3ten Monat veränderte er sich.. ( da ich ihn ja seit Jahren kannte, komisch) sagte mir nein ich bin nocht eifersüchtig. Hat im FB ein ganz Körper Foto das er mich zwang raus zu nehen. Schlug ein Fenster ein vor Wut und machte Schluss. Da es noch nicht so innig war die Beziehung war mir das gleich aber er kam zurück. Gab ihm eine Chance da ich das gute von ihm ja kenne und das ich in der 4 Jahren noch nie bei ihm gemerkt habe das Verhalten. Von da an war es Wegem jedem Typen der mir ein Komplimen machte oder ich mit im zu freundlich redete bekam ich Schläge. Und immer wider Schluss und kam wider zurück. Ich habe mich nie von mir aus gemeldet. Einmal kam er nach 3 Tagen zurück und tat so wie nie etwas gewesen wäre. Aus Angst vor den Schlägen passte ich mich an keine mönlich Freunde habe mir ein sicheres Feld geschaffen das er nicht wüten wird. Im April diese Jahres hat sich ein Arbeitskollege in mich verguckt und mir gestanden das er in mich verliebt ist. Habe ihm freundlichen erklärt das ich meine freund liebe und nicht möchte. Dieser Typ hat aus verletztem Stolz all die Hilfe die er mir angeboten hat während der Arbeit vorgeworfen, das undankbar bin bla bla.. Wohin geht man mit denn sorge zum Freund natürlich. Da ich mich ja gut verhalten habe machte ich mir keine Sorgen. Doch er schlug mich und beschimpfte mich als Schlmppe. Ich fing an zu weinen und sagte ich habe doch nichts gehtan. Da wir im outo waren verbot er mir als wir zuhause waren nicht auszusteigen bis ich nicht mehr weinte, sonst passier was und er möchte nicht das die Nachbarn schlecht über ihn denken. Ich sagte das was du gemacht hast ist schelcht..
Nja, es ging alles nach ihm was ihn störte er zog eifach bei mir wider ein.. Es passte ihm nach einem halben Jahr nicht mehr, da ich im 4 Stock wohnte. Er sagte wie dumm kann man sein in den 4 Stock zu ziehen. Also zogen wir um. In dieser 3 alls wir die Wohnung suchten gab es immer wider Streit Schläge, Schluss und Rückkehrt. Wollte wider alleine und dann wider mit mir wohnen. Zuletzt vor 3 Monaten zogen wir dann Zusammen in eine Wohnung. War alles beim allten er beleidigte mich schlug mich bald für jede Kleinigkeit. Ich war nur noch ein Schatten meiner selbst. Null Selbstbewusstsein. Kurz vor der Trennung als wir baden gingen sagte ich ihm das ich Wegem ihm nicht mal mer in meinem Körper wohlfühle. Und ich habe eine normale bis Sportliche Figur. 3 Wochen vor dem aus er sagte immer ich liebe dich vermisse dich. Ich kann so Sachen nur sagen wen ich es fühle. Das tat ich auch ab und zu.. Aber eben nicht so oft wie er. Ich glaubte es mit der Zeit auch nicht mer da er das Wort andauern in den Mund nahm. 2 vor der Trennung. Habe meinen Job verlohren da ich in wegen meiner Beziehung unzuverlässig wurden. Ich nahm alles an was ich könnte um mir noch was dazu zu verdienen. Da war ein einmaliger Auftrag von 3 Tagen um an der Bar zu arbeiten. Ich fragte meinen Freund ob ich gehen konnte er sagte ja erstaunlicherweise. Ich ging kam am Morgen nach Hause und er tat so als ob er schlafen würde. Ich tat nichts der gleichen und ging zu ihm ins Bett. Er umarmte mich die ganze Nacht und lies mich nicht los.. Ich musste am morge mich aus der Umarmung lösen und da es heiss war und ich ja keine Fenster auch im Sommer in unserm Zimmer höffnen darf ging ich noch 1 Stunde ins Wohnzimmer und bin nochmals eingeschlafen. Er Kamm Umarmte mich und wir hatten auch immer normal s. mal besser mal schlechter. An 2 Tag als ich meinen Job machen wollte brovozierte er Streit. Ich sagte ihm das er aufhören solle da ich den Kreislauf und das Ende schon kenne. Er hat mich so fertig gemacht das ich nicht arbeiten ging. Sagte noch so hämisch als ich absagte: Schatz jetzt können wir einen schönen Abend verbringen. 1 Woche vor dem aus machte er mir immer mehr zu spüren das er interessiert an anderen Frauen ist mit srichelein. Was ich nicht fair fand, da ich nur wen mir tv Star gefiel gleich den Spruch reingedrückt bekam: *beep" ihn doch gleich. Alles Kurz befor er ging. Seine Schwestern riet mir ihm zu sagen das ich ein paar Tage weg gehe wie er das immer machte. Alls ich unter Tränen gehen wollte tat er zuerst so als ob es im gleich wäre. Als es merkte das es mir erst war stand er auf war liebvoll und sagte ich möchte micht das du gehst. Ich blib. Ich merkte Mitte der Woche das was nicht stimmte. Am Samstag dan vor als es zu Schlussstrich kam. Wollte ich los als ich hörte wie er sagte gut Ar. hat die. Er hat nicht mich gemeint. Da ich es gehört habe war ich sicher die Nachbarnin die gemimt war auch. Nur so nebenbei sie war um Jahre älter 40! Oder mehr. Es störte mich da ich für nur falsch blicke oder Schläge bekam und stellte ihn zur Rede. Er sagte wen ich möchte schrei ich aus dem Fenster sie sei ne gut sau. Ich sagte also mach und ich schwöre dir ich mache Schluss! Er stichelte und sagte super das wollte er schon lang. Aber er hilt in und sagte: ich möchte nicht das du Schluss machst. Ich sagte dan weklär mir was das alles soll. Es brach wider Streit aus er schlug mich und sagte du bist nicht normal wegen sowas eifersüchtig zu reagieren. Ich hatte schon Beziehung und daher weis ich das ich nicht von Natur aus eifersüchtig bin. Ich schau in kein Natel rein. Was er immer tat.. Ich bekam immer durch Zufall im Gespräch mit der Schwester Sachen mit. Die ich nicht fair fand weil bei mir Schläge drohten. Bis dahin Wuste die Schwester nicht wie er mich behandelte. Er als Schluss war brach alles aus mir raus. Also zurück zu dem Tag: er wollte nicht Schluss machen und dann fingen wir an zu streiten. Er ich kann nicht mehr ich trenne mich von dir ich lieb dich nicht ich mag dich einfach nur. Ich: wie kannst du s. mit mir haben und mir sagen das du mich vermisst wen du mich schon länger nicht liebst. Er du wolltest doch auch. Ich ja wiel ich dich ja liebe! Er ich möchte nicht mehr. Ich sag mir das du mich nicht liebst. Es muss mir richtig weh tun ich will keine Hoffnung mehr. Bitte sei ehrlich sagte ich. Er beachte es kaum über die Lippen. Wieso nur? Ich und er weinten und umarmten uns küssten uns. Er wollte nöche loslassen. Ich sagte bitte kehre diesemal nicht zurück ich halt das nicht mehr aus. Ich brach zusammen war wegen einem Nervenzusammenbruch im Notfall. Seine Schwester kümmerte sich rühren und seine Grossmutter. Beide kannten aber nicht die ganze Geschichte. Ich habe seiner schwerer verboten über mein Zustand zu sprechen und die Grossmutter würde nie reden. Er schrib mir noch ein abschids Brief. Wo er sich für alles Entschuldigte. Das er mich sehr mag und das ich ein liebevoller Mensch sei und und. Ich entschloss sponntan zu verreisen zu meinen Grosseltern im Ausland. Hätte ja alles verlohre Job, Freund. Bräuchte eine Auszeit. Das letzte Gesprächen befor ich abreiste. Paar
Tage vor meiner Abreise. Fragte ich nochmal ob es wirklich aus wäre? Er ja und trotzdem sagte er mir geh nicht bleib hier. Warum sagte ich. Hatte nur eine fadenscheinige Ausrede. Ich das geht doch nicht's mehr an! Und schrib ihm( das habe ich sonst nie gesagt): ich wünschte das ich ihn nie kennengelernt hätte! Und das er mich in Ruhe lassen sollte. Ich löste alle von ihm schmiss alles weg. Nervenzusammenbruch Nummer 2 kam in die Psychiatrie. Ging dann wider nachhause wo seine Schwester schon auf mich wartet um ein paar Tage bis ich abreiste zu mir zu schauen. Sie erklärte mir das er 2 nicht arbeiten gin vielleicht ach schon lenger. Wollte es nicht hören. Und sie sagte mir es ist aus vergiss ihn.
1 Tag vor der Reise zuammbruch Nummer 3. meine Gedanken: es ist nicht fair das ich wie ein Hund leide da ich alles für ihn aufgeben habe. Eifersücht, Wut, Scham, überkam mich. Die Scham war das schlimmste, da wie 1 Tag vorher noch s. hatten und ich ihm immer gesagt habe das er wen er keine Gefühle mehr hat nicht mit mir s. haben soll. Da das sehr schlimm für mich ist und so wie er es ja sagte schon leger nicht liebte obwohl seine Taten das Gegenteil sprachen. Das ist jetzt 2 Wochen her. Bitte helft mir das zu verstehen ich möchte abschlissen. Er wir warscheinlich scho wider seine spass haben und ich bin noch am Ar.. Es ist nocht fair.
Was denkt ihr wieso? Wie soll ich die Trennung versteh? Hat er wirklich keine Gefühle mehr?
Bitte helft mir.
Sorry für den langen Text
Lg

24.07.2016 07:21 • #1


Rüde

Rüde


629
568
Hi.

Ich habe bis zu den Schlägen gelesen und ab der Auto-Aktion nach unten gescrollt, um deine Frage zu erfahren.

Der Typ hatte noch nie Gefühle für dich und ich frage mich, warum du ihn immer und immer wieder zurückgenommen hast. Du solltest froh sein, dass er dich verlassen hat.

24.07.2016 07:28 • #2


Esg


Du solltest zuerst zuende lesen. Ich denken deshalb ist ja der Text so lang. Weil es eben koplieziert war. Du als Mann weinst du wen's du nie Gefühle hattest?. Ich dänke Männer Fählt das weinen schwerer als Frauen.

24.07.2016 07:56 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag