40

Trennung nach 27 Jahren - extremer Schmerz

D
Zitat von JamesDean1975:
Haustürschlüssel für das Haus geben, das lehnt Sie kategorisch ab

ein Schoßtausch würde es auch tun, oder besitzt du einen Schlüssel zu ihrer Wohnung

Zitat von JamesDean1975:
Bei den Fragen nach Trennungsjahr blockt Sie komplett ab das wolle Sie derzeit nicht hören wir sollten es langsam angehen.

schon klar da geht es um das Finanzielle, so lange man in die Vollen Greifen kann wird man es Ausnützen, obwohl man ja alles andere immer Ablehnt

Gestern 10:11 • #16


unbel-Leberwurst
Zitat von JamesDean1975:
geht einfach zur Tür raus und ich habe bis heute keine richtige Erklärung dafür gefunden und das ist für mich das schlimmste


Zitat von JamesDean1975:
Sie bräuchte Ihre Freiheiten, fühlte sich eingeengt, die Liebe wäre nicht mehr so vorhanden. Sie müsse sich ausleben.

Es ist wohl eher so, dass sie Dir die Erklärungen gegeben hat, die Du aber nicht als solche wahrhaben und akzeptieren willst...

Meiner Meinung nach liegt hier das Problem darin, dass du ZUVIEL für Deine Frau getan hast.
Und die vormals antriebslose Frau ist nun aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht und fürchtet, dass sie ihr Leben verpasst, in welchem sie bisher nur Dich hatte und von vorne bis hinten gepampert wurde.

Ich fürchte, Du hast sie zu sehr zu Deinem Mittelpunkt gemacht...

Gestern 10:34 • x 4 #17


A


Trennung nach 27 Jahren - extremer Schmerz

x 3


AjnosXX
Ich würde auch eine Trennung vorbereiten. Familienanwalt, Finanzen regeln, Trennungsjahr und Schloss austauschen. Sie wollte ja gehen. Es dauert ein Jahr bis zur Scheidung. Wenn sie in dieser Zeit zurück kommt, kannst Du entscheiden, einen Neuanfang zu wagen. Sonst hilft es, mit der Trennung klar zu kommen, der Verarbeitungsprozess kann beginnen. Wenn Du wartest wir das Loslassen, nur in eine Warteschleife gebracht. Sie will Dich auch warmhalten, wenn es nicht so klappt wie erhofft. Du willst aber nicht das Trostpflaster sein.
Wünsche Dir alles gute und schau gut auf Dich, vielleicht kannst Du auch neue Leute kennenlernen z.B. beim Training.

Gestern 11:28 • x 2 #18


Wulf
@JamesDean1975 willkommen im Forum wo keiner sein will.
Bei unbel-Leberwurs. stehts zusammengefasst.
Gepampert, unbewusst ja, da ist wohl ein Next im Spiel.
Ist das eure gemeinsame Tocher?

Gestern 12:34 • #19


J
Ich gebe vielen hier Recht. Ja man muss vielleicht damit abschließen.

Die Situation bei uns ist aber etwas tiefgründiger. Meine Frau ist völlig unorganisiert, antriebslos, planlos. Ich kenne Sie seit 27 Jahren. Sie hat auch gesagt wo Sie gegangen ist, das wir das in Ruhe klären wollen und uns Zeit nehmen wollen ohne Ärger. Sie ist nicht ohne Grund zu Ihren Eltern ins Haus gezogen weil Sie da die wenigste Arbeit mit hat.
Sollte es wirklich auseinandergehen, was ich immer noch nicht hoffe, würde ich Ihr da die zeit und Ruhe lassen.
Ich bin kein Typ der sofort mit Kanonen auf Spatzen schießt, dafür kenne ich auch meine Frau zu gut.
ich will Sie nicht wieder in eine schlimme Phase bringen, dafür liebe ich Sie zu sehr.
Meine Frau brauchte immer die Unterstützung bei Organisation von Sachen und ich will hier auch nicht alles kaputt machen und es auf das äußere kommen lassen, das bin ICH nicht und so will ICH mich auch nicht verhalten.

Es hat auch immer etwas mit Ehre und Verstand zu tun, ICH bin kein Typ der sofort mit dem Hammer draufhaut.

Die 27 Jahre sind eine Zeit die uns beide extrem zusammengeschweißt haben und ich kann und will das nicht jetzt in einen Krieg ausarten lassen. Meine Frau und ich sind wie Siamesische Zwillinge verschmolzen, weil wir beide sehr sensibel sind und die Experten sagen alle, das durch diese Maße die bei uns entstanden sind, weil wir so verschmolzen sind, der eine Partner nicht mehr sieht das er Ihn eigenltich liebt, darauf hoffe ich noch das Sie das nach der Trennung jetzt wieder erkennt.

Sicherlich würde ich dann auch so reagieren, sollte von Ihrer Seite jetzt was kommen.

Heute 09:04 • #20


Rheinländer
@JamesDean1975

Wieder eine traurige Geschichte. Dein Gefühlszustand erinnert mich ein wenig an meinen von damals, als meine Ex auch nach 30 Jahren Beziehung den Stecker gezogen hat.
Dir würde es hier jetzt schon einige Male gesagt und ich kann dem aus Leid voller Erfahrung nur zustimmen.
Werde aktiv, werde für Dich aktiv.
Zitat von JamesDean1975:
Sie hat auch gesagt wo Sie gegangen ist, das wir das in Ruhe klären wollen und uns Zeit nehmen wollen ohne Ärger.

Wer ist denn wir? Sie hat doch auch alleine Fakten geschaffen. Die solltest du jetzt auch schaffen, zumindest schon mal für dich. Meine Ex wollte auch erstmal Zeit zum nachdenken und selbständig leben. Sie war dann doch sehr verwundert, dass ich direkt eine Kontotrennung wollte. Ich kann dir auch nur dringend raten einen Anwalt für Familienrecht aufzusuchen um ein Erstgespräch zu suchen. Kostet ca 250Euro und ist definitiv nicht die Einleitung des Scheidungsprozesses. Es wird dir aber helfen um zu sehen, welchen wirtschaftlichen Einfluß eine Scheidung für dich hat. Finde ich nie verkehrt und du kommst in Aktion.
Stehst du alleine im Grundbuch des Hauses? Eine wichtige Frage wenn du Dinge vorhast wie Schloss tauschen.

Deine Ex (so nenne ich sie mal hier) spielt auf Zeit und damit will sie sich bei dir alle Türen offen halten. Willst du wirklich der Notanker sein?
Man(n) kann sich auch trennen ohne einen Rosenkrieg anzuzetteln. Ich habe das geschafft, auch wenn meine Ex sich im Rückblick benachteiligt sieht.

Zitat von JamesDean1975:
Ich bin kein Typ der sofort mit Kanonen auf Spatzen schießt, dafür kenne ich auch meine Frau zu gut.

Du hättest deiner Ex doch auch nicht zugetraut, dass sie geht, oder?
Man glaubt immer nur den anderen zu kennen und das passt wahrscheinlich auch zu über 90%. Es gibt aber wie du gerade leidvoll erfährst auch noch etwas unbekanntes das in deiner Ex schlummert.
Keiner erwartet von dir, dass du mit voller Breitseite gegen deine Ex vorgehen sollst. Es reicht ein roter Faden (dein roter Faden) den du konsequent Stück für Stück durchziehst. Ein Anwaltstermin wäre zum Beispiel ein erster Schritt. Schlüsselabgabe ein zweiter, Kontotrennung, Vereinbarung über Trennnungsunterhalt, Möbel, usw.
Glaube mir, dass macht dich frei, unheimlich frei, auch wenn es schwerfällt. Deiner Ex zeigst du damit auch, dass du kein Jammerlappen bist, sondern die Situation so annimmst, wie sie jetzt gerade ist Und deinen Weg gehst. Ich weiß das hört sich so leicht an und ist doch so schwer,aber du schaffst das.

Zitat von JamesDean1975:
ich will Sie nicht wieder in eine schlimme Phase bringen, dafür liebe ich Sie zu sehr.

Sie Dich aber nicht mehr, sonst würde sie Dich nicht in eine schlimme Phase bringen. Denk mal drüber nach.

Ich glaube Rückblickend war bei mir ca. 6 Monate lang auch noch die Türe offen für meine Ex. Heute bin ich froh, dass es nicht so gekommen ist. Die Zeit der Trennung war aber hart, sah ich die Schuld nur bei mir. Wirtschaftliche Ängste, Verlust des Freundeskreises taten ihr übriges. Ich habe mich aber kurz nach ihrem Auszug direkt bei einem Freizeit Verein angemeldet und habe dort sehr liebe neue Menschen getroffen, mit denen ich fortan meine Freizeit geteilt habe. Wichtig war mir immer in Aktion zu kommen, auch um nicht soviel Zeit zum Grübeln zu haben.

Meine Ex hat bezüglich der Scheidung nichts unternommen. Für sie hätten wir uns wahrscheinlich nie scheiden müssen (was für sie wirtschaftlich auch Sinn gemacht hätte).
Ich habe die gemeinsame Anwältin besorgt, habe die Scheidung eingereicht, habe alle Unterlagen zusammen gesucht, das gemeinsame Vermögen aufgelistet,.......
kurzum, einfach alles gemacht. Sie nichts, obwohl sie die Trennung wollte. Siehst du hier Parallelen?

Ich habe damals auf einen guten Freund gehört. Dieser hat mir geraten, den Kontakt zu ihr auf das notwendige (Kinder) einzuschränken. Ihr nicht zu sagen, dass ich sie liebe, keine WhatsApp, keine Briefe, mich nicht bedürftig zeigen, nicht weinen in ihrer Gegenwart, usw., mich einfach um mich selber kümmern, meinen roten Faden spinnen und den gehen.
Er sagte mir damals, dass das der einzige Weg ist, dass sie überhaupt erkennt wer ich bin und was sie an mir hat. Ich denke auch wenn sie nicht zurück gekommen ist, hat mein Freund recht. Das ist die einzige Chance die du/ihr habt.
Ob du sie jedoch in sagen wir 6 Monaten zurück haben möchtest, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Ich drücke dir die Daumen für die nächste Zeit. Du wirst an ihr wachsen. Glaube mir. Wann immer die Rückschläge kommen, ist dieses Forum hier da für dich und du wirst immer jemanden finden der dich tröstet, einen Ratschlag gibt, oder dir in den Hintern tritt.

In diesem Sinne schöne Grüße aus dem derzeit verregneten Rheinland.

Heute 10:25 • x 2 #21


H
@JamesDean1975
Deine Lage tut mir sehr sehr leid.
In meiner Partnerschaft war es ebenfalls so, dass meine Ex nicht organisieren konnte/wollte und ich für ziemlich viele Dinge verantwortlich war. Und das auch gerne gemacht habe.
Nach der Trennung ging es auch ohne mich und das sehr sehr gut. Manchmal sind die Leute auch einfach sehr bequem, wenn sich der oder die Partner*in um Dinge kümmert.
Du hast sie unterstützt, ja. Aber ich bin sicher, sie wird die Dinge auch ohne dich schaffen, will es ja ganz offenbar auch...
Nur als Denkanstoß: Die meisten Menschen sind nicht unfähig, sie wollen nur einfach nicht und lassen gerne Dinge regeln...
Ich wünsche dir viel Kraft für alles, was da noch kommen mag...

Heute 10:28 • x 2 #22


UlkigerVogel
Irgendwie klingt das ganze ungut. Die Frau IMMER zurücknehmen ... Naja klar, 27 Jahre sind eine lange Zeit und so eine massive Veränderung muss erst mal bewältigt werden. Dass man sich eine Trennung gar nicht vorstellen kann und von sich weist, ist nur logisch. Es bringt aber nichts. Außer neuen Schmerzen. Viel Verständnis und Köpfchenstreicheln - und schon wirst Du zum Spielball Deiner Frau, die sehr wohl erkennen wird, dass sie heiss-kalt mit Dir machen kann. Das kann in eine völlige Hölle und emotionale Abhängigkeit führen. Kann man nur davon abraten. Klarer Cut. Sonst landest Du in einer endlos-Schleife und kommst auf gar keinen grünen Zweig. Außerdem ist es sehr erniedrigend, zum Spielball zu werden. Zur Option.

Gerade eben • #23




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag