1

Trennung und Verzweiflung

Lara03

Lara03

6
1
1
Hallo,

Ich bin neu hier und war immer die, die bei Freundinnen und deren Trennung stark an ihrer Seite war.
Nun bin ich weggezogen und brauche Hilfe.
Mein Freund (22), mit dem ich (20) eine sehr intensive Beziehung hatte, hat mich vor 1 Monat verlassen, mit den Worten er weiss nicht was er will und ob er eine Beziehung führen kann. Meine Welt brach zusammen ich weine seit 1 Monat, breche regelmäßig weinend zusammen und komm nicht mehr aus der Depressionsphase raus und langsam kann ich einfach nicht mehr.
Ich versuche sport zu machen, was zu unternehmen aber ständig kommen alle Erinnerungen und die Frage warum hat er das getan und wie kann ich ihm so egal sein.
Ich weiss nicht weiter, ich kann nicht loslassen und ich Hoffe ständig dass er zurück kommt obwohl er klar gemacht hat dass er es nicht wird.
Ich weiss nicht mehr weiter und ich habe es auch langsam satt so verzweifelt zu sein aber weiss auch nicht, wie ich es ändern kann.
Ich kann mittlerweile wieder essen, aber schlafen kaum, konzentrieren geht nicht und ich sollte mich auf mein Studium konzentrieren aber wie, wenn er dauernd präsent in meinem kopf ist. Während ich leide lebt er weiter, als ob er mich nie geliebt hätte und das tut so weh.
Ich hoffe auf Tipps, die mir irgendwie weiterhelfen könnten.

LG Lara

15.01.2020 02:45 • #1


BrokenHeart

BrokenHeart


3223
3895
Du bist sooo jung. Du erlebst grade Erfahrungen, die wohl jeder macht.

Lass ihn los und konzentriere Dich auf Dich. So schwer es auch ist, aber so ist das Leben ......

Du wirst neue, wunderschöne Zeiten erleben, glaube es einfach mal ....

15.01.2020 04:07 • x 1 #2



Trennung und Verzweiflung

x 3


Lara03

Lara03


6
1
1
Hallo BrokenHeart,

Das Problem ist, ich kann nicht loslassen also weiss nicht wie. Ich bin mega depressiv und will dass er zurückkommt.

Er hat mir geschrieben dass es uhm auch mies geht und mich vermisst und dass er immernoch alles machen würde für mich, aber andererseits meint er keine Beziehung führen zu können.

Ich verstehe es einfach nicht warum er alles weggeworfen hat. Wir haben so viel unternommen und uns so oft gesehen und er hat noch paar tage vor der Trennung gesagt, dass er mich liebt und das sagt er so so selten.

15.01.2020 17:49 • #3


Pexit


Warum leidest Du denn so ?

Okay, hast Dich abhängig gemacht von ihm, begehrt zumindest.

Er war eben der Erste der gegangen ist.

Ist es bloß Dein Ego das da leidet gerade wie ein Kind oder Hund ?

Was hat ihn denn da nun so wirklich besonders gemacht ?

Die erste Nacht mit einem Mann ?

15.01.2020 17:53 • #4


Lara03

Lara03


6
1
1
Hallo Prexit

Er is nicht mein erster Freund. Jedoch war die Trennung von meinen ersten Freund definitiv einfacher für mich.

Ja ich denke auch dass ich abhängig war/bin von ihm aber ich weiss ned wie des weggehen soll.
Wir hatten das selbe Hobby, haben sk viel gemacht und er sich immer so gegeben, als wäre er der perfekte Freund.

Der Grund dass er mich verlassen hat is mir völlig unklar und raubt meine Gedanken und Nerven

15.01.2020 18:29 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag