2

Trennung von der Freundin - Schmerz - -

NewCom96

1
1
Hallo miteinander,

Ich bin neu hier und entschuldige mich schon mal, falls mein Text zu lange wird. Hoffe jedoch auf viele Tipps von euch, denn ich weiss nicht mehr weiter..

Ich fang einfach mal an: Ich (18) war mit meiner Freundin (18) über ein Jahr zusammen. Wir hatten eine wunderschöne Zeit mit Höhen und Tiefen. Mit 17 Jahren sind wir, noch recht unerfahren, zusammengekommen. Etwa drei Monate danach hat sie die Beziehung beendet, mit dem Grund, dass durch zu viel Streit, Ihre Gefühle abgenommen haben. Ich war damals vollkommen fertig. Trotzdem habe ich sie nicht bedrängt und habe ihr Zeit gelassen. Etwa 3 Woche nach der Trennung und völliger Funktsille hat sie sih wieder bei mit gemeldet und gefragt, ob wir uns mal treffen können um nochmal zu reden. Sie hat mir gesagt, dass sie über alles nachgedacht hat und die Trennung bereut. Kurz darauf sind wir wieder zusammengekommen. Es lief alles perfekt, wir waren überglücklich miteinander. Wir haben sehr viel zusammen unternommen und sie hat mir jeden Tag gesagt wie sehr sie mich doch liebt und wie sehr sie sich wünscht eine Familie mit mir zu gründen. Ich natürlich auch.

Sie sagte mir immer wieder, dass sie sich niemanden mehr vorstellen könnte ausser mich und dass sie für immer mit mir zusammen sein möchte.

Klar gab es hin und wieder Meinungsverschiedenheiten und kleine Streitereien, die aber schnell wieder gelöst waren. Vor einigen Wochen ist dann Ihr Vater von zugause ausgezogen, weil er sich nicht mehr mit Ihnen verstand. Das hat sie natürlich wirklich sehr belastet. Ich versuchte immer für sie da zu sein.


Nun vor etwa zwei Wochen jeetzt hatten wir einen Streit. Darauf haben wir zwei Tage nicht mehr miteinander geschrieben. Dann hat sie mich um
ein Gespräch gebeten. Sie sagte mir dass ihr alles zu viel wird und sie nicht weiss ob sie weiterhin mit mir zusammen sein kann. Wir haben lange gredet und sie hat viel geweint. Sie sagte dass sie mich noch über alles liebt, jedoch wird ihr der Stress mit der Familie und der mit uns eunfach zu viel. Daraufhin hat sie schluss gemacht. Sie sagte noch davor, dass sie mich wirklich sehr liebt und mich heiraten wolle. Dnach fragte sie falls sie schluss machen sollte, ob ich ihr antworten würde wenn sie mir mal schreivt. Ih sagte ja. Seit zwei Wochen habe ich nichts mehr von Ihr gehört. Ich bin wirklich am verzweifeln. Ich liebe sie über alles und vermisse sie so sehr. Ich möchte ihr nicht hinterherrennen.

Bitte helft mir. Was soll ich tun..😔😔😔😔

17.11.2015 15:29 • #1


amatrazer

36
8
4
ich finde ihr habt eigentlich sehr gute vorraussetzungen um zusammen zubleiben. du solltest jetzt für sie da sein und auf deinen stolz verzichten und dich bei ihr melden sonst fragst du dich immer was passiert wäre wenn du etwas getan hättest. vor allem bei so familiengeschichten wachsen die beziehung meistens noch mehr. schlechter als jetzt kann es ja nicht mehr werden außer man verliert sich komplett aus den augen. das is meine einschätzung musst aber selbst wissen was für dich das richtige ist. ich stecke nicht in deiner haut^^

18.11.2015 01:36 • x 2 #2


blablabla1236

5
1
Ich sehe es genau so wie amatrazer... grade bei schwierigen Familienangelegenheiten ist es immer schön zu wissen das man nicht alleine ist... zu verlieren hast du nichts, also schreib ihr, aber werde nicht zu aufdringlich falls du nicht sofort eine Antwort bekommst

Ich wünsche dir alles Gute :)

26.11.2015 21:11 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag