Trennung vor 4 Wochen

silke12

4
1
Ich versuche hier eine Kurzfassung zu schreiben, denn es ist sehr kompliziert.
Also, ich hatte 7 Monate lang eine Beziehung zu einem Bekannten, der im selben Dorf(sehr klein) wohnt, wie ich. Noch dazu war(!)er ein guter Kumpel meines Mannes. Ich habe einen 10 jährigen Sohn. Er hat zwar ne´Frau, aber keine Kinder. Wohnt aber unmittelbar neben seinen Eltern,eigentlich eher zusammen. Ein Hof, ein Garten,..!Wir haben alles gut versteckt, obwohl wir in der Zeit fast vor die Hunde gingen, in einem Kaff von 300 Einwohnern. Fastnacht war ganz schlimm, denn "Allohol macht birne hohl! sind wir hand in Hand rum gelaufen, was beide Partner schon etwas stutzig machte. Dann machte ich den Fehler, meiner Freundin alles zu sagen, die dann nichts eiligeres zu tun hatte,die Sensation schnell unters Volk zu bringen. Irgendwann erzählte es jamnd in lauschiger Runde meinem Mann, der dann, seiner Frau,..
Alles war raus! Mein Freund Kalle war froh, dass alles raus war, erzählte innerhalb 2 Stunden, seiner Frau,Mutter,.. alles und schien alles super zu verkraften. Ich hingegen habe gesehen, wie mien Mann litt, und bekam ein schlechtes Gewissen. Wollte sogar hinschmeissen. Aber wir haben uns versprochen zueinander zu halten
Das ging gut, bis eine Woche später Sportfest war. Mein Mann hat ihm im Festzelt vor 1000 Lauten mit einem Schlag die Nase gebrochen. Das veränderte zwar sein Aussehen aber sonst nix. Nach wie vor standen wir zusammen, bis sich 3 Tage später seine Frau und seine Eltern so sehr einmaischten, und ihm sogar mit Rausschmiß aus denm Haus und Enterbung drohten, daß es 2 Tage später heulend vor mir stand und von dem ungeheuren Druck erzählte. Ich hab´ihn dann in blibder Wut, nach Hause geschickt. Er solle gehen, er schaffe es nicht,er sol seine Frau auf Knien um Vergebung bitten, denn dies wäre zu groß für ihn. Am nächsten Tag teilte es mir über die mailbox mit, daß er´s mit seiner Frau nochmal versucht.Seither stecke ich in einer Krise und komm nicht raus." Tage später ein mail, ich sei das Beste, was ihm je passiert ist,er müße mit mir reden, mich sehen. Aus Stolz, hab´ich alles ignoriert. Aber das tut mir jetzt leid. Was soll ich tun, ich liebe ihn doch über alles

21.06.2007 09:49 • #1


Jette


398
12
50
ich muss jetzt doch mal nachfragen,
Trennung von wem ? ???

21.06.2007 10:12 • #2



Trennung vor 4 Wochen

x 3


silke12


4
1
Also, eigentlich von beiden. Mein Freubd ist ja wieder nach Hause geprßgelt worden, und mit meinem Mann lebe ich zwar in einem Haus zusammen, aber das war´s dann auch

21.06.2007 10:13 • #3


Jette


398
12
50
ok, Silke, dann empfehle ich dir das weitere mit Deinem Mann zu klären!

Die Ehe scheint ja wohl eher nur eine Fassade gewesen zu sein, oder hast du noch GefĂźhle fĂźr deinen Mann?

lg Jette

21.06.2007 10:28 • #4


silke12


4
1
Gefühle schon, nur sicher nicht die Richtigen. Er ist der beste Mensch auf Erden u. gibt mir Zeit. Er gibt mir alles, was ich brauche, nur darf ich ihn nicht verlassen. Was ich ihm antue, darf ich mir garnicht vorstellen. Ausserdem muß er mir der Situation leben, dass nur 100 m von uns entfernt jemand wohnt, den ich ja offensichtlich immer noch liebe. Er fährt auch ständig noch am Haus vorbei, obwohl er hier nicht zwangsläufig vorbei muß. Es ist halt alles in allem eine Katastrophe

21.06.2007 11:23 • #5


Jette


398
12
50
klar das ist jetzt ne Katastrofe - fßr alle Beteiligten - und sicherlich, viel besser wäre  gewesen, du hättest eher mit deinem Mann ßber deine veränderten Gefßhle, ihm gegenßber geredet .... :-X

vieleicht kĂśnnte euch noch eine Eheberatung helfen?
Einfach so weitermachen und alles totschweigen, kann doch nicht die LÜsung sein.  ::)

davon abgesehn,  es gibt keine falschen oder richtigen GefĂźhle ...
wenn du nicht sicher bist was du genau fĂźhlst, dann versuch es rauszufinden,  und warum alles so gekommen ist,

vieleicht gibt es einen Weg aus dem Schlamassel.

21.06.2007 11:36 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag