203

2 Wochen vor der Hochzeit - Trennung

Pearly_x3

Pearly_x3

39
1
45
Hallo,

mmmh. erst mal komisch, hier zu schreiben - aber auch wenn man niemanden mit seinem Problem nerven will - vielleicht hilft es, sich das von der Seele zu schreiben.

Mein (Ex-)Partner und ich waren nun 8,5 Jahre zusammen. klar, gab es auch mal Streit. aber wir hatten so eine gl├╝ckliche Beziehung. noch immer so ein besonderes Band, dass wir viel gekuschelt haben, selten etwas getrennt voneinander unternommen haben, weil wir einfach nur beieinander sein wollen.

Wir haben seit 4 Jahren versucht, ein Baby zu bekommen. Leider gibt es (meinerseits) einige Probleme, sodass wir nach 2 bekannten (wahrscheinlich aber 4) Fehlgeburten nun in der Kinderwunschbehandlung waren.

Letztes Jahr hat er mir in Paris unterm funkelnden Eiffelturm am Valentinstag einen Heiratsantrag gemacht. Alles war immer so perfekt und sch├Ân.

Nun wollten wir am 07.08. heiraten. haben Ende Mai aber erst mit der Planung begonnen, da wir wegen der Corona-Krise nicht wussten, k├Ânnen wir nun oder nicht.
Absagen oder verschieben kam f├╝r uns nicht in Frage, da wir direkt nach der Heirat den Antrag f├╝r eine k├╝nstliche Befruchtung stellen wollten.

Bis vor drei Wochen war alles wundersch├Ân.

Dann hatten wir einen Streit. Er wollte sich trennen. beim Gehen ist ihm allerdings klar geworden, was das bedeutet und dass er sich ohne mich nichts vorstellen kann, weil er mich so sehr lieben w├╝rde.
5 Tage sp├Ąter wieder. Doch er blieb.

Dann nach einigen wenigen Tagen, er begann wieder einen Streit - und er war weg. Einen Tag nachdem wir das fertige Brautkleid abgeholt haben.
Er w├╝sste zwar, dass er mich liebt, f├╝hle es aber nicht mehr.
Er will nachdenken, ob wir noch eine Zukunft haben. Er hatte sich total verschlossen. Ich bin am n├Ąchsten Tag zu ihm, mit einer romantischen Geste, um ihm unsere Erinnerungen und alles, was wir haben usw. vor Augen zu f├╝hren. Dass er all das mit ber├╝cksichtigt, was er gerade nicht sieht, weil er nur noch den ganzen Stress sieht (der Druck f├╝r die KiWu-Behandlung kam haupts├Ąchlich seinerseits, pausieren kam lange f├╝r ihn nicht in Frage). ich habe ihm gesagt, dass wir uns dadurch als Paar etwas verloren haben, dass man das doch aber ├Ąndern kann. und an den Kleinigkeiten, die ihm jetzt so gro├č erscheinen, arbeiten kann.
Ich wollte ihm das mit auf den Weg geben. Ich bat nicht, dass er wieder mit nach Hause kommt.
Doch wir fielen uns vom ersten Moment weinend in die Arme, er meinte er vermisste mich, kaum, dass er weg war. Er hat dadurch so tief im Herzen gef├╝hlt, wie sehr er mich liebt und er wollte direkt mit nach Hause.

Ich bot an - um den ganzen Druck zu nehmen - dass wir die Hochzeit verschieben.
Dass wir die KiWu-Behandlung auch etwas noch aufschieben.

Wollte er nicht. Also planten wir weiter, da wir uns 2 Wochen vorher nun im Endspurt befanden.
Wieder zuhause allerdings, was er merkw├╝rdig distanziert. er war zwar da, aber nicht wirklich. Sehr abweisend zu mir.

Ich fragte ihn immer wieder, was los ist. hab ihn angefleht, mir zu sagen, was nicht stimmt, da ich das Gef├╝hl hatte, dass er es bereut wieder bei mir zu sein. Habe ihn vorm Brautstrau├č-Termin gebeten, dass er mich nicht hoffnungsvoll blind weiter machen lassen soll. dass ich nichts mehr planen will, wenn es am Ende keine Hochzeit gibt.
Wieder nur: "Nein, ist alles gut." . dass er mich liebt usw.

2 Tage sp├Ąter - er hat sich am letzten Sonntag total betrunken. stichelte er zuhause wieder rum:

Habe ihn um 20Uhr ins Bett gehen lassen. Wollte nur noch die Tischkarten bestellen und eine Kleinigkeit essen, dann w├Ąre ich nach gekommen.

Er schrie nur: "Den sch. brauchst du nicht bestellen, es wird eh keine Hochzeit geben"
Ich war baff. "Warum nicht?" - "Darum, ich geh jetzt ins Bett"
Bin dann kurz darauf hoch ins Schlafzimmer, dachte er schl├Ąft bereits in seinem Rausch.
Er war wach - freute sich, weil er dachte, ich komm zu ihm gekuschelt.

Hab ihm gesagt, dass ich noch 5 Minuten brauche und er schrie mich wieder an.
Wieder auch, dass die Hochzeit eh nicht stattfindet, dass ich viel mehr verdiene als ihn und bla bla bla.

Hab versucht ihn aufzubauen, hab ihm gesagt, wenn das noch an ihm nagt, dass er gegangen war - dass es ok ist. Verst├Ąndlich. Dass einfach alles - Stress, Verluste usw. einfach mal zu viel wurden . und er kann ohnehin nicht mit Stress umgehen.

Er weinte und meinte "Nein, du hast ja keine Ahnung"

Ich zur├╝ck: "Dann sag mir doch endlich was los ist"

"Ich habe mich in eine andere verliebt" . Er denkt nicht, dass er noch mit mir zusammen sein will. . B├Ą├Ą├Ąm.!

Anfang / Mitte Mai hat er von einer die Nummer zugesteckt bekommen. er hat ihr nach einer Woche, warum auch immer, geschrieben. Sie haben sich getroffen. Immer wieder. K├╝sse. sie haben miteinander geschlafen. Mehrmals. Anschlie├čend war da wohl mehr und er ist nun der Meinung, er h├Ątte sich verliebt, er liebe sie. Sie w├Ąre die richtige f├╝r ihn. (Im Zeitraum von vielleicht 4 Wochen, wo die beiden sich h├Ątten sehen k├Ânnen.)

Tja. Ich bin dann mit unserem kleinen Hund gegangen. Fuhr von Couch zu Couch. hab es nicht mehr ausgehalten, nun ist er zu seiner Mama und ich mit unserm Hund bei uns. Und ich geh fast kaputt.

Er will nachdenken, br├Ąuchte jetzt ein paar Wochen Funkstille und Bedenkzeit. Um zu schauen, ob er mich noch vermisst usw.

Ich konnte ihm im Gespr├Ąch nur mitgeben, dass ich f├╝r mich entschieden habe, dass ich ihm verzeihen will (auch wenn das lange Zeit braucht, alles zu verarbeiten).

Denn obwohl er mit ihr etwas hatte, begann er mit mir die Hochzeit zu planen. Wir suchten zusammen Kleid und Anzug aus, tanzten. machten alles. strahlten uns an, wie verliebte Kinder. waren die ganze Zeit so gl├╝cklich.
Wir haben im Juni noch ein neues Auto gekauft, weil unser altes kaputt ging. schon auch gleich in Vorbereitung auf unser Baby, das wir bald haben sollten.
Wir haben unseren Kredit umgeschuldet, noch die Kosten f├╝r seine Zahnspange, f├╝r die Kinderwunschbehandlungen und auch f├╝r ein paar Sachen f├╝r die Hochzeit.
Somit planten wir die Hochzeit, kauften ein 15.000Euro-Auto (Finanzierung) und schuldeten um und stockten auf 31.000Euro Kredit.

Somit - ein Schlag nach dem anderen.

All das wusste er bereits, er h├Ątte schon l├Ąnger das Gef├╝hl immer wieder, dass er alles nicht mehr will.
und trotz allem plant er mit mir unser perfektes Gl├╝ck.

Ich gehe alles durch, es hat sich nie etwas angedeutet, nie eine Kleinigkeit.
Es war alles so sch├Ân.

Und trotz allem, will ich, dass er zu mir zur├╝ckkommt. Ich denke, vielleicht mussten wir nun wachger├╝ttelt werden, um uns auf die kleinen Sachen zu besinnen. endlich mal wieder nur auf uns als Paar!?
Mache mir so viele Vorw├╝rfe und gebe mir die Schuld. durch jede Zickerei, die nicht h├Ątte sein m├╝ssen - nur weil es mir durch die ganzen Behandlungen und Tabletten und Spritzen meist nicht gut ging.

Wie kommt man dar├╝ber nur hinweg? :,(

02.08.2020 15:21 • #1


Cathlyn

Cathlyn


1419
10
1615
Zitat von Pearly_x3:
Hallo, mmmh. erst mal komisch, hier zu schreiben - aber auch wenn man niemanden mit seinem Problem nerven will - vielleicht hilft es, sich das von der Seele zu schreiben. Mein (Ex-)Partner und ich waren nun 8,5 Jahre zusammen. klar, gab es auch mal Streit. aber wir hatten so eine gl├╝ckliche Beziehung. noch immer so ein besonderes Band, dass wir viel gekuschelt haben, selten etwas getrennt voneinander unternommen haben, weil wir einfach nur beieinander sein wollen. Wir haben seit 4 Jahren versucht, ein Baby zu bekommen. Leider gibt es (meinerseits) einige Probleme, sodass wir nach 2 bekannten (wahrscheinlich aber 4) Fehlgeburten ...



Puh. Wow. Erstmal tut mir das total leid.
F├╝hle dich gedr├╝ckt.

Dieses Ich liebe dich, kann es aber nicht f├╝hlen...du verdienst etwas besseres als ihn....das er such so distanziert und dann aber sagt, er liebt dich...das schreit f├╝r mich nach ...Psychischen Problemen, gab es da im Vorfeld etwas ?


Das mut dem Fremdgehen ist nat├╝rlich harter Tobak. Geht eigentlich gar nicht, aber auch dieses hals ├╝ber Kopf. Sehr seltsam. Vielleicht einfach Angst etwas zu verpassen? Wie alt seid ihr denn?

Das neue unbekannte reizt vielleicht, aber dieses ├╝berst├╝rzte, puh.

02.08.2020 15:49 • #2



2 Wochen vor der Hochzeit - Trennung

x 3


Pearly_x3

Pearly_x3


39
1
45
Nein, gar nicht.

Zuletzt wird er mit allem ├╝berfordert sein.. und keine Ahnung.. alles, was ich sagen k├Ânnte / w├╝rde.. ich w├╝rde nur versuchen, ihn in Schutz zu nehmen.

Ich kann nicht mal w├╝tend ├╝ber diesen Betrug sein.

Ich w├╝nsche mir trotz allem, dass er sich doch daf├╝r entscheidet, uns nicht wegzuschmei├čen.. an dieser Krise zu arbeiten..ich sehe ihn trotz allem, als wundervollsten, liebsten und s├╝├česten Mann.. das ist verr├╝ckt, das wei├č ich selbst..
Aber der Schmerz dar├╝ber, ihn zu verlieren, ist so viel gr├Â├čer, als der Schmerz ├╝ber das andere.. ich kann kaum schlafen oder essen.. habe seit Sonntag fast 6 kg abgenommen..

Alte s├╝├če Paare kommen ja auch nicht zu ihrem F├╝r immer und ewig, wenn sie immer gleich aufgeben w├╝rden.

Ich bin ein hoffnungsloser Fall, glaub ich. So dieses typisch Disney-M├Ąrchen-vertr├Ąumte Typ M├Ądchen. Er ist mein erster richtiger Freund.. und ich hatte das Gl├╝ck, gleich sofort das gro├če, wahre zu finden.

Und egal wie weit ich zur├╝ckgehe.. es gibt nirgends etwas, wo sich etwas angedeutet h├Ątte.

02.08.2020 16:00 • #3


Pearly_x3

Pearly_x3


39
1
45
Ich bin jetzt 29, er ist 31 geworden.

02.08.2020 16:01 • #4


Revell


Zitat von Pearly_x3:
Er will nachdenken, br├Ąuchte jetzt ein paar Wochen Funkstille und Bedenkzeit. Um zu schauen, ob er mich noch vermisst


Nein.
Ob es sich mit der anderen entwickelt.
Daf├╝r braucht er seine Zeit.

Sorry, dass ich da so rein platze , aber es schrie mir f├Ârmlich entgegen.

02.08.2020 16:05 • x 11 #5


CaveCanem

CaveCanem


3359
1
4771
Ach... spannend. Hier gibt es bereits einen ├Ąhnlichen Thread.

Dort ist die TE aber zudem noch schwanger.

Der Mann hier hat anscheinend nach all den Jahren kalte F├╝├če bekommen. Und sich auf die leichte Art aus der Beziehung gesprengt.

Anstatt über seine Ängste zu reden.

Was tut man da?

Kann man da was raten, wenn jemandem gerade mal eben die Lebens├╝erspektive zerknallt wurde. Und alles, was man ├╝ber die eigene Beziehung zu wissen glaubte in Rauch aufging?

Mensch.... f├╝r Dich gedr├╝ckt.

02.08.2020 16:11 • x 4 #6


Pearly_x3

Pearly_x3


39
1
45
Zitat von Revell:

Nein.
Ob es sich mit der anderen entwickelt.
Daf├╝r braucht er seine Zeit.

Sorry, dass ich da so rein platze , aber es schrie mir f├Ârmlich entgegen.



Daran hab ich auch gedacht.
Zumindest aber hat er versprochen, dass er zu der anderen erstmal ebenfalls den Abstand nimmt.. denn gegen dieses neue kribbelige usw. komm ich eh gerade nicht an, bei uns sieht er den ganzen Stress zur Zeit.. die Verluste.. es war alles sehr schwer.
Und mit ihr ist da das Feuerwerk, alles ist leicht.. non-plus-Ultra sie hat ein 8j├Ąhriges M├Ądchen..das, was er sich immer gew├╝nscht hat.. obwohl er die Tochter noch nicht mal kennenlernen will.. und selbst nicht w├╝sste, ob er ├╝berhaupt mit ihr zusammen sein will..

Er hat ihr wohl auch gesagt, dass er jetzt f├╝r sich allein sein will.. rausfinden, was er will..sich selbst finden.. dass sie sich keine Hoffnungen machen soll.. denn auch, wenn er nicht zu mir zur├╝ckkommt und wir versuchen uns zu retten.. k├Ânne es auch sein, dass er f├╝r sich allein bleibt.

Ich wei├č, ich bin naiv, wenn ich glaube, wir haben noch eine Chance.
Mein Kopf wei├č auch, dass es aus ist.. das Herz will es aber nicht aufgeben.

02.08.2020 16:12 • #7


Revell


Zitat von Pearly_x3:
Er hat ihr wohl auch gesagt


Das ist die Version die er Dir erz├Ąhlt hat.
Was er gerade so sagt w├╝rde ich den Umst├Ąnden geschuldet mal nicht f├╝r voll nehmen.

02.08.2020 16:15 • x 7 #8


Dracarys


918
7
2175
Die Hochzeit w├╝rde ich absagen, Deine W├╝nsche werden viel zu stark von Angst geleitet.
Du hast so derma├čen Angst vor einer ungewissen Zukunft, dass Du Dich kaputt planst.
Hochzeit, Kinderwunschbehandlung, Disney, immer und ewig, Fehltritte selbstverst├Ąndlich verzeihen, Kredite, Familienauto, Haus/Wohnung.

Dir rutscht deine perfekte Planung gerade aus den H├Ąnden, denn das Leben l├Ąsst sich nun mal nicht planen.
Aber Du planst munter weiter: verzeihen und an der Krise gemeinsam wachsen.

Es ist als Partnerin der absolute Todessto├č f├╝r das Macht-Gleichgewicht (und zwar f├╝r den Rest der Zeit, den die Beziehung andauern mag), wenn Du ernsthaft nach so einem katastrophalen Klopper umgehend Vergebung, Verzeihung und Verst├Ąndnis zeigst.
Dieser Fehler ist leider nicht korrigierbar.

Seiner ├╝brigens auch nicht.
Es braucht schon eine enorme Kaltbl├╝tigkeit, mit einer anderen Sechs und Romantik zu erleben, und parallel eine Hochzeit, etc. zu planen.

Ich rate Dir wirklich dringend davon ab, weiter zu planen und zur Tagesordnung ├╝berzugehen.
Zwei Wohnung, Babypl├Ąne auf Eis legen, Paartherapie und eine lange Ann├Ąherungsphase und Bew├Ąhrungsprobe, das w├╝rde ich vorschlagen.
Sofern der Br├Ąutigam sich ernsthaft, nachdr├╝cklich und aus eigenem Antrieb um Dich bem├╝ht.

Wenn Du ihm jetzt auch noch mit Tr├Ąnen und ├╝berzeugenden Argumenten ├╝berreden musst, dann hat das Ganze eh den Wert Null.

02.08.2020 16:20 • x 14 #9


Mimosa

Mimosa


154
1
116
Ihr habt viel durchgemacht in letzter Zeit. Der Kinderwunsch, der Verlust und die Vorbereitung zur Hochzeit sind eine Menge an Baustellen, die sehr viel Stress verursachen. Ihr hattet wenig Zeit f├╝r euch als Paar. Dein Freund hat sich in dieser Zeit irgendwo verloren und ist eine Aff├Ąre eingegangen.

Ich weiss nicht ob er aus schlechten Gewissen oder aus Liebe zu dir alles noch weiterhin durchgeplant hat. Es ist eine Sache eine Hochzeit zu planen aber eine ganz andere ein KB. Es hat ihn alles ├╝berfordert. Wird dir leider nicht helfen, aber du hast f├╝r dich eine Entscheidung getroffen, dass du ihn trotz allem noch haben m├Âchtest.

Wichtig ist jetzt das du ihm Zeit gibst. Es ist hart aber er braucht diese um sich seine eigenen Gedanken zu machen und wieder zu sich zu kommen. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er sich unsterblich in eine andere verliebt hat. Es war eine Kurzschlu├čreaktion und diese muss er f├╝r sich verarbeiten. Nur so kann er sehen, das es aus einer mega stressigen Situation verzweifelt reagiert hat.

So wie du schreibst, hattet ihr eine gl├╝ckliche Beziehung und habt wirklich einiges ├ťberstanden. F├╝r dich ist es auch wichtig, dass du dir die Zeit nimmst genau dar├╝ber nachzudenken was du willst.

Du hast gar keine Schuld und du solltest dir auch auf gar keinen Fall Vorw├╝rfe machen. Es gibt keine die du dir machen solltest. In einer Beziehung gibt es nicht einen Schuldigen es sind immer zwei Parteien die f├╝r Situation gesorgt haben. Und wie du deine Geschichte hier schreibst ist leider einfach zu viel aufeinader gefolgt.

Hat er dir einen Zeitraum gegeben wie lange er Zeit f├╝r sich braucht? Wenn nicht schage ihm vor das ihr euch in 1 oder 2 Monate nochmal trifft und ├╝ber euch redet.

02.08.2020 16:21 • #10


Pearly_x3

Pearly_x3


39
1
45
Zitat von Revell:

Das ist die Version die er Dir erz├Ąhlt hat.
Was er gerade so sagt w├╝rde ich den Umst├Ąnden geschuldet mal nicht f├╝r voll nehmen.


Ich wei├č.

02.08.2020 16:24 • x 1 #11


Revell


Zitat von Pearly_x3:

Ich wei├č.


Schau mal.
Wenn du dir mal das ganze hin und her der letzten Zeit vor Augen h├Ąlst:

Eure Pl├Ąne, Schluss- zur├╝ck- Schluss- zur├╝ck - Schluss - zur├╝ck.
Unter dem Aspekt, dass es (und das sagt ER) seit ein paar Wochen eine andere gibt.
Hat er Dich schon ziemlich eiskalt angelogen und dir komplett falsche Tatsachen vorgegaukelt.

Was ich glaube:
Die Dame gibt es schon viel l├Ąnger und hinter der Hochzeit und dem Kinderwunsch steht er schon lange nicht mehr.
Jetzt, 2 Wochen zuvor, bekam er kalte F├╝├če.
Das ist mein Bauchgef├╝hl.

Verabschiede dich von den Pl├Ąnen, sei schonungslos ehrlich zu Dir, dass es keinen Sinn macht eine kaputte Beziehung so verbindlich werden zu lassen.
Deswegen wird die Beziehung nicht besser , sondern erzeugt nur mehr Druck.

Finde es gut , dass ihr euch jetzt erstmal nicht ├╝ber den Weg lauft.
Du musst ja erstmal den Schock sacken lassen.

02.08.2020 16:31 • x 2 #12


Pearly_x3

Pearly_x3


39
1
45
Zitat von Dracarys:
Die Hochzeit w├╝rde ich absagen, Deine W├╝nsche werden viel zu stark von Angst geleitet. Du hast so derma├čen Angst vor einer ungewissen Zukunft, dass Du Dich kaputt planst. Hochzeit, Kinderwunschbehandlung, Disney, immer und ewig, Fehltritte selbstverst├Ąndlich verzeihen, Kredite, Familienauto, Haus/Wohnung. Dir rutscht deine perfekte Planung gerade aus den H├Ąnden, denn das Leben l├Ąsst sich nun mal nicht planen. Aber Du planst munter weiter: verzeihen und an der Krise gemeinsam wachsen. Es ist als Partnerin der absolute Todessto├č f├╝r das Macht-Gleichgewicht (und zwar f├╝r den Rest der Zeit, den die Beziehung ...


Die Hochzeit ist auch abgesagt.. er wei├č auch, dass das nicht einfach vom Tisch ist.. ich werde lang daran zu knabbern haben.. wer wei├č, wann ich schaffe, ihm wieder zu vertrauen..
Habe viel nachgedacht.. und f├╝r mich als erste Entscheidung: ich will uns nicht aufgeben.
Am Rest muss man arbeiten. Das wird lange Zeit dauern, das wei├č ich.
Habe mich auch bereits nach einer Wohnung umgesehen, die ich mir n├Ąchste Woche ansehe.. er wei├č auch, dass das Thema Hochzeit f├╝r mich nun lange vom Tisch ist.. auch das Babythema..

Er wei├č auch, dass ich mich jetzt um mich k├╝mmere.. dass ich rausfinden will, wer ich ohne ihn bin.
Mich endlich um einen neuen Job k├╝mmere, wie ich seit Jahren wollte .. aber immer alles aufgeschoben habe f├╝r unseren Kinderwunsch und unsere Zukunft. (Er wollte am liebsten U30 Papa sein)...

Ich frag mich nur: wir wissen jetzt, bei welchen Dingen wir unachtsam waren.. wo Fehler lagen.. seine.. meine.. w├Ąre das denn nicht wert - nat├╝rlich m├╝ssen nun seinerseits die Dinge kommen - das alles nicht wegzuschmei├čen?

Vllt komme ich ja in ein paar Wochen selbst zu dem Schluss, ihn nicht mehr zu wollen, nachdem, was er alles getan hat.. und er war ja ├╝ber die Jahre auch nicht ohne in seinem Verhalten mir gegen├╝ber..

Vielleicht will ich ihn dann auch nicht mehr..
Keine Ahnung.

02.08.2020 16:32 • #13


Pearly_x3

Pearly_x3


39
1
45
Zitat von Revell:

Schau mal.
Wenn du dir mal das ganze hin und her der letzten Zeit vor Augen h├Ąlst:

Eure Pl├Ąne, Schluss- zur├╝ck- Schluss- zur├╝ck - Schluss - zur├╝ck.
Unter dem Aspekt, dass es (und das sagt ER) seit ein paar Wochen eine andere gibt.
Hat er Dich schon ziemlich eiskalt angelogen und dir komplett falsche Tatsachen vorgegaukelt.

Was ich glaube:
Die Dame gibt es schon viel l├Ąnger und hinter der Hochzeit und dem Kinderwunsch steht er schon lange nicht mehr.
Jetzt, 2 Wochen zuvor, bekam er kalte F├╝├če.
Das ist mein Bauchgef├╝hl.

Verabschiede dich von den Pl├Ąnen, sei schonungslos ehrlich zu Dir, dass es keinen Sinn macht eine kaputte Beziehung so verbindlich werden zu lassen.
Deswegen wird die Beziehung nicht besser , sondern erzeugt nur mehr Druck.

Finde es gut , dass ihr euch jetzt erstmal nicht ├╝ber den Weg lauft.
Du musst ja erstmal den Schock sacken lassen.


Selbst das kam noch nicht mal im Herz an.
Ich wei├č, was er alles getan hat.
Ich wei├č das alles. Aber der Schmerz dar├╝ber, ihn nicht mehr zu sehen, nicht mehr zu umarmen usw. .. einfach nicht mehr mit ihm zu sein.. der ├╝berwiegt..
Es kommt weder Wut hoch, noch sonstiges..
das ist verr├╝ckt. Ich wei├č es ja selbst.

Jeder Freundin w├╝rde ich sagen: Sag mal M├Ądel.. was willst du mit ihm noch

Keine Ahnung.

02.08.2020 16:34 • #14


Pearly_x3

Pearly_x3


39
1
45
Zitat von Mimosa:
Ihr habt viel durchgemacht in letzter Zeit. Der Kinderwunsch, der Verlust und die Vorbereitung zur Hochzeit sind eine Menge an Baustellen, die sehr viel Stress verursachen. Ihr hattet wenig Zeit f├╝r euch als Paar. Dein Freund hat sich in dieser Zeit irgendwo verloren und ist eine Aff├Ąre eingegangen. Ich weiss nicht ob er aus schlechten Gewissen oder aus Liebe zu dir alles noch weiterhin durchgeplant hat. Es ist eine Sache eine Hochzeit zu planen aber eine ganz andere ein KB. Es hat ihn alles ├╝berfordert. Wird dir leider nicht helfen, aber du hast f├╝r dich eine ...


Das, was mich daran zum Verzweifeln bringt, ist, dass es so vermeidbar war.
Die Hochzeit h├Ątte gut und gern noch aufgeschoben werden k├Ânnen, f├╝r die KiWu-Behandlung allerdings notwendig..
Mir ging es in der Zeit der Behandlungen der letzten Monate sehr schlecht.. habe ihn oft gefragt, ob wir nicht einfach mal pausieren wollen.. mal einfach weg.. raus.. ans Meer.. mal wieder nur wir sein usw. .. den Druck nehmen usw. ... ich wei├č, vieles habe ich f├╝r mich nach hinten geschoben, weil er sich dies und das so sehr w├╝nscht.
Das ist auch nicht gesund.

Ich wei├č ja auch nicht..
R├╝ckblickend war es zu viel Stress und Druck.. definitiv. Das hab ich ihm immer versucht zu sagen - dass es mal eine Pause f├╝r uns geben muss.. wo wir nicht mehr nur das Paar sind, das Babys verliert und sich sehnlichst ein Baby w├╝nscht.. eben einfach nur mal wieder wir.

Aber er sah das anders. F├╝r ihn war das alles gar nicht so stressig, wie es das f├╝r mich war. Hat er nicht so gesehen.. oder nicht sehen wollen.

02.08.2020 16:44 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag