39

Trennung wegen Kinderwunsch, nun Depressionen und Angst

paulaner

paulaner


3556
2
8302
Zitat von Akari:
Krass ausgedrückt, sie hat 6 Jahre ihres Lebens "verschwendet" für einen Mann, der kein Kind will, obwohl sie genau das möchte. In der Zeit hätte sie vielleicht auch Gelegenheit gehabt, jemanden kennenzulernen, der in Bezug auf Kinder mit ihr übereinstimmt.

Krass ausgedrückt...ja.
Wenn sie das von Anfang an kommuniziert hätte und er sie hingehalten hätte. Dann könnte man das so sehen.

Zitat von toboi007:
Soll man für eine Frau, die Überzeugung aufgeben, dass man keine Kinder will ?
Hat jemand schon mal in so einer Situation gestanden ?

1. Nein
2. Ja
Nach ca. 5 Jahren Beziehung kam bei ihr der Wunsch auf. Meine Partnerin war 30, ich 36.
Da kam öfters der Satz "wenn du es nicht schaffst irgendwann Ja zu Kindern zu sagen, dann müssen wir uns trennen" (kleiner Nebensatz: im Jahr ihrer Affäre).
Ich habe dann irgendwann für mich entschieden mit ihr eine Familie zu gründen. Aber nicht halbherzig, sondern ich habe das dann sozusagen auch zu meinem Wunsch gemacht.
Also nochmal 1. Man soll nicht, aber man kann natürlich

01.01.2021 18:48 • #31


simone88


37
1
21
Hast du gar keinen Kontakt mehr zu ihr? Bzw. Weißt du ob sie ihren Kinderwunsch zumindest erfüllen konnte?

01.01.2021 18:55 • #32



Trennung wegen Kinderwunsch, nun Depressionen und Angst

x 3


toboi007


5
1
2
ich habe noch kontakt zur familie und ihren brüdern.

sie hat momentan keinen freund.

der bruder sagte , dass sie schon mal von mir geträumt hat dass ich vor ihrer türe stehe und sie mich nicht rein gelassen hat. Außerdem war ich mal in einem Auschnitt im Tv , das wollte sie unbedingt sehen.

Zu Paulaner: War dir die LIebe also wichtiger als dass du eigenltich keine Kinder willst ? weil die hat man ein Leben lang, eine freundin nicht unbedingt

02.01.2021 13:52 • #33


paulaner

paulaner


3556
2
8302
Zitat von toboi007:
Zu Paulaner: War dir die LIebe also wichtiger als dass du eigenltich keine Kinder willst ? weil die hat man ein Leben lang, eine freundin nicht unbedingt

Ist zwar sehr viel komplizierter. Aber, ja, kann man so sagen.
Man kann die Einstellung zu seinem Leben ja ändern.
Das Leben verläuft ja nie nur gradlinig. Es verändert sich ja ständig.

02.01.2021 14:07 • #34


TatianaA


5
8
Zitat von paulaner:
Ist zwar sehr viel komplizierter. Aber, ja, kann man so sagen.
Man kann die Einstellung zu seinem Leben ja ändern.
Das Leben verläuft ja nie nur gradlinig. Es verändert sich ja ständig.

Verzeih bitte meine Frage, wenn sie unpassend ist... Bist du mit der Frau, von der du hier oben geschrieben hast, immer noch zusammen?..

07.01.2021 10:21 • #35


paulaner

paulaner


3556
2
8302
Zitat von TatianaA:
Verzeih bitte meine Frage, wenn sie unpassend ist... Bist du mit der Frau, von der du hier oben geschrieben hast, immer noch zusammen?..

Ja.

07.01.2021 10:44 • x 1 #36


Miriam90


1
Hallo Tobias,

bei mir und meinem Ex ist es ganz ähnlich gerade.
Ich bin jetzt 30 und seit 6 Monaten verspüre ich ganz stark einen Kinderwunsch. Mein Expartner leider nicht und deswegen hat er sich vor 3 Wochen von mir getrennt.
Obwohl wir uns lieben und wirklich eine gute Beziehung geführt haben, ist ein einseitiger Kinderwunsch wirklich ein Trennungsgrund. Man kann hier niemanden überreden, seine Meinung zu ändern.

Ich liebe ihn natürlich immer noch sehr. Es tut mir so wahnsinnig weh, dass die Beziehung letztendlich daran gescheitert ist.
Als Selbstschutz habe ich ihn jetzt auch auf sämtlichen Socialmedia-Kanälen gesperrt etc. Nicht weil ich keine Gefühle mehr habe, sondern weil ich es einfach nicht verkrafte ihn allein schon online zu sehen. Vielleicht ging es deiner Ex damals genauso.

Man darf nicht vergessen, die Beziehung ging kaputt und deine Exfreundin wollte eigentlich einen Schritt in Richtung weiter Beziehung gehen. Das ist einfach wirklich schmerzhaft, sich dann noch einzugestehen, trotz Kinderwunsch wieder von vorne beginnen zu müssen.

Ich denke auch nicht, dass deine Exfreundin sich einen Partner wünscht, der nur ihr zu Liebe ein Kind bekommen möchte. Der Traum ist ja schon eine kleine harmonische Familie zu haben. Und dazu gehört eben auch, dass der Papa das Kind genauso liebt, wie die Mama.

LG Miri

Gerade eben • #37




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag