5

Trennung wegen Kinderwunsch, und jetzt?

izzy25


13
1
1
und jetzt ist es wirklich vorbei... Jetzt brauche ich wirklich einen männlichen Rat - wie denkt ihr?

Ich habe vor 1,5 Wochen mich dann doch auch mal mit einer Reaktion bei meinem Ex gemeldet, nachdem er ständig schrieb... Erst war das immer nur so alltäglich, auch zu Zeiten während er bei der Arbeit war. Das zeigt mir doch, dass er an mich denkt...
Irgendwann ging es dann schon konkreter weiter: "...oder bist du in einer neuen Beziehung?" "Wen würde ich antreffen, wenn ich vorbei käme?"...
Dann hat er sich geöffnet, mir offenbart warum das S. leben einschlief (Angst vor Babys), er mich immer attraktiv fand, wir sonst mehr S. gehabt hätten und er ein feigling ist. Wir hätten viel früher darüber reden sollen. Hat sich viele Phantasien mit mir gemacht, die er mir auch schrieb. Darauf bin ich nicht eingegangen. Habe dann darauf verwiesen, dass wir alles mal in Ruhe bereden können, worauf ich über seine Antwort: "Ja, können wir machen!" sehr verblüfft war. Auch bei einem anderen Thema, als ich vorschlug ihm das irgendwann mal näher zu klären, sicherte er mir ein Gespräch zu.
Seit Wochen drängte er auf ein Treffen. "Morgen hast wirklich gar keine Zeit?" etc. Das ging über ca. 2 Monate so. Letztes Wochenende rief er dann auch betrunken mitten in der Nacht an, war eingeschnappt, dass ich ihn abgewiesen hatte...

Gestern dann die Frage, ob es heute bei mir ginge. Geht nicht! Habe Do, Fr und So sowie nächste Woche einen Tag vorgeschlagen. Diese Woche ginge bei ihm nicht mehr. Heute früh kam dann von ihm, dass der Tag nächste Wo bei ihm nun doch auch nicht geht und dass das vielleicht ein Zeichen sei, das ganze nicht mehr aufzuwärmen. Wir hätten beide viel um die Ohren, wünscht mir alles Gute soll auf mich aufpassen...

Ich verstehe das nicht! Erst drängt er regelrecht drauf und jetzt bekommt er kalte Füße.
Daraufhin gab er zu, dass das wirklich ein bisschen komisch ist. Und dann kam noch eine Nachricht:

Er wollte nur wissen wie es mir geht, offensichtlich stehe ich mitten im Leben und habe alles gut verarbeitet. Hatte schöne Phantasien mit mir und das war der Grund warum er sich gemeldet hat. Mag mich sehr, aber will keine Beziehung.

Seid ihr wirklich so hinterhältig? Hinterhältig im Sinne von, ihr verletzt uns ganz bewusst mit eurem unzuverlässigen Verhalten? Ich hatte mir jetzt nicht zu viele Hoffnungen in eine neue Beziehung gemacht, aber nach 6 Monaten Trennung hätte ich es schon schön gefunden sich einfach mal wieder zu begenen, da ich auch die Sachen die ich von ihm noch habe als Balast gerne los werden würde.
Das ist doch wirklich unfair! Ich bereite mich mental darauf vor, ihm wieder zu begenen, freue mich darauf - wohlwissend, dass das sicher nicht ganz einfach werden würde.

Am liebsten würde ich jetzt so etwas antworten wie:
Du bist der größte Feigling den es gibt! Deine Sachen stelle ich dir irgendwann vor die Türe. Hätte es schön gefunden, wenn wir einen normalen Umgang miteinander pflegen könnten, aber das ist wohl unmöglich. Wieder einmal beweißt du Feigheit und Unzuverlässigkeit. Vermutlich ist genau das auch der Grund, weshalb ich deiner Meinung nach keine Gefühle preisgeben kann (hab immerwieder mit dir gesprochen, aber deine Reaktionen haben irgendwann veranlasst, dass das zu nichts führt und dann habe ich es eben wegen Angst vor keiner oder schmerzender Reaktion von dir gelassen).

Jetzt bin ich echt am Ende meines Lateins. Liebe Männer, was geht da nur in euch vor? Ihr bleibt einfach ein Rätsel! Erst Gefühle offenbaren und dann doch ein Rückzieher machen! Was soll das?

22.07.2015 06:05 • #31


Maleika


Oh man, verstehe einer die Männer. Ich musste vor 4 Wochen auch ausziehen, da sich mein ExFreund nicht sicher war, ob ich die richtige für ihn bin und ob seine Gefühle für ein Kind ausreichen (beide Anfang 30). Tja, was soll ich sagen, dies ist hart, weil ich in jeder Hinsicht alles für diese Beziehung getan habe. Ich habe bereits beim Kennenlernen meine Wünsche und Träume geäußert und letztendlich dann meine Umgebung, meinen Job etc. aufgegeben um in seine Richtung zu ihm zu ziehen. Nun sitze ich da und mein Leben muss sich ebenfalls komplett neu ordnen. Es ist nur so unsagbar schwierig, da er sich trotz seiner Unsicherheit, die ihm ja bekannt war, nie von mir distanziert hat. LG an euch alle

05.04.2018 09:11 • #32


Ruhemitharmonie


1
Guten Tag zusammen,
das Thema ist wirklich schon etwas älter und habe es von vorne bis hinten gelesen. Ich bin noch verheirateter Mann und lebe aktuell seit 2 Monaten getrennt. In den nächsten Tagen findet der Auszug statt und was soll ich sagen, kein schönes Gefühl. Ich habe meine Frau nach 8 Jahren Beziehung und 2 Jahre Ehe verlassen weil ich einen so großen Kinderwunsch entwickelt habe dass es für mich unerträglich mein Leben was Kinder betrifft abzuschließen. Daran habe ich tatsächlich sehr zu knacken. Die Liebe zu Ihr ist so groß und auch Sie liebt mich sehr, jedoch ist die Situation gerade aussichtslos weil ich einfach mit meinem Kinderwunsch nicht abschließen kann. Ich weiss dass viele Bedingungen erfüllt sein müssen jemanden zu finden (und ob es dann überhaupt klappt) die meinen Kinderwunsch erfüllen. Ich muss das aktuell annehmen und für mich entscheiden, kann ich ohne Familie (meiner eigenen kleinen) und mit dem wissen dass ich Kinderlos sein werde leben. Ich könnt euch sicherlich vorstellen, dass ich damit meiner Frau sehr viel Leid getan habe und auch damit muss ich fertig werden.

Ich bin der Meinung, wenn ich damit abschließen kann steht ein Leben mit meiner Frau überhaupt nichts im Wege, jedoch nur wenn ich abschließe und das auch fühle. Kann ich meine Partnerin wieder glücklich machen und mich direkt mit. Da wie ich herausgefunden habe, ist Glück etwas was man in sich trägt, zu seiner Inneren Ruhe wieder gefunden zu haben, nur dann kann ich dass auf meinen Partner übertragen.

Aber ich möchte nicht so viel über mich sprechen, eher über die Geschehnisse, die hier stattgefunden haben. Ich hätte Genre von Izzy25 gewusst wie es ausgegangen ist.? Habt Ihr wieder zueinander gefunden, wie ist es ausgegangen. Da der Theard ja schon etwas älter ist.

Den Letzten Text den du verfasst hast, gab mir persönlich kein gutes Gefühl, da er sich eher nach einer durchzechten Nacht bei dir gemeldet hat und ich denke nur etwas nähe von dir wollte. Ich muss dazu sagen, ich würde es nicht tun wollen, um dich in diesem Fall aufgrund der Trauer und Hoffnung die man sich macht den anderen eher nur verletzt und weiterhin das Gefühl bei dir auslöst dass es wieder ein Neuanfang geben kann. Ich denke den Ex Freund sollte auch erstmal zur ruhe kommen, und feststellen was er möchte und dann handeln, in welche Richtung auch immer. Aber ich kann deine Trauer und alles andere sehr gut verstehen, nur denken ich mal abgesehen davon das er sich so ungeschickt verhält, und dann kann ich eben alle nur warnen, diese kurzen Momente zuzulassen.

Grüße Ruhe

13.02.2020 08:59 • #33




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag