3829

Über das Kämpfen

LH4


179
380
Zitat von KBR:
"das musst Du Mutti erzählen. Achja, geht ja nicht mehr."


Es braucht halt seine Zeit und ich sag dir aus Überzeugung und Erfahrung, du wirst gewisse Rituale, Uhrzeiten, Zwiegespräche und so weiter, dankbar annehmen. Und sie lieben.
Zitat von KBR:
Ist es etwas ganz Schlimmes?


Ich glaube nicht. Hier im Städtchen geht das nur bis fuffzig.
Dabei kommt das Beste doch zum Schluss.

Zitat von KBR:
Worin besteht Deine Sorge?


Das ich mich alleine fühle. Hier im Alltag kann ich das gut ausgleichen.

Eine Mutprobe für 2021!
Ich liebe ja Mutproben und hab sogar einige bestanden.

So, ich geh mal Richtung Sofa.

Drück dich und viel Spaß beim googlen

20.09.2020 21:26 • x 1 #2446


Jane_1

Jane_1


295
635
Zitat von KBR:
Konntest Du Dich davon erholen?

Das ist lieb, dass du fragst.
Bin noch dabei.

20.09.2020 21:30 • x 1 #2447



Über das Kämpfen

x 3


aquarius2

aquarius2


4978
6
5085
Hallo, wenn du den Mundschutz dicht unter die Brille anlegst beschlagen die Gläser nicht!

21.09.2020 11:21 • #2448


KBR


11003
5
19529
Liebe @aquarius2 , Danke für Deinen Tipp.

Glaube mir, ich habe schon alles ausprobiert. Brille auf die Maske, Maske direkt unter der Brille, Maske etwas tiefer, mit Bügel, ohne Bügel, nach unten ausatmen, ganz langsam ausatmen, Brille warm reiben, dicke Maske, dünne Maske, selbst genähte Maske, Kaufmaske und und und. Es ist ja nicht nur, dass die Brille beschlägt. Ich bin so viel mit Bus und Bahn unterwegs, dass sie beim Maske auf, Maske ab auch immer wieder herunter fällt, weil es so rutschig ist durch die Gummis (ich bin Maske hinter den Ohren Trägerin).

Heute Morgen quatschte mich wieder die schreckliche Person an, der ich morgens an der Bushaltestelle immer aus dem Weg zu gehen versuche mit dem sinnvollen Hinweis "Ist Schaiße mit Brille, nä?"



"Ja, du dusselige Kuh." ..habe ich gedacht und ja auch nichts Neues, denn auch sie war es in Coronaanfangszeiten, die mich im Bus darauf hinwies, als ich blind wie ein Maulwurf angesichts komplett beschlagener Brille da stand und einfach nur auf bessere Zeiten wartete, dass meine Brille beschlagen wäre.

"Ach, echt? Habe ich gar nicht GESEHEN!"

Sorry, ich habe heute schlechte Laune. Ich habe schon mittels Sport (hat mir noch schlechtere Laune gemacht) und Freundlichkeit (Blumen an die Kolleginnen verteilt) versucht, dem entgegen zu wirken, aber .. ich weiß auch nicht. Zu wenig Kaffee heute vielleicht. Oder zu viel alte Frau.

21.09.2020 12:10 • x 4 #2449


LH4


179
380
Zitat von KBR:
Sorry, ich habe heute schlechte Laune.


Ich kenn so Tage. Da stört einem die Fliege an der Wand oder wie im deinem Falle, eine doofe Bemerkung.

Meine Leidenschaft heute : der neue Aktenvernichter. Nicht billig aber er hat gehalten, was andere versprochen haben.
(Ich lese immer die Bewertungen)

Mein halbes Leben liegt geschreddert in einer blauen Tonne.

Und da geht man auch emotional noch mal zurück.......nicht gezahlter Kindesunterhalt, Zwangsversteigerung vom Eigenheim und letztens auch noch die Verhandlungen mit den Gläubigern und noch einiges mehr. Ich habs geschafft, ja. Aber auch Federn gelassen.
Ich hoffe, die Mitbewohner beschweren sich nicht und die Müllabfuhr macht einen guten Job. Wenn jetzt das Gekrümmel auf der Straße landet, raste ich aus.

Ansonsten waren die Gedanken heute bei meinem ältesten Sohn. Er hat diese Woche die Prüfungen zum Notar und er meint, er müsse das unbedingt bestehen. Und, wenn nicht?


Mein Fazit heute nach der Schredderaktion : Geduld, Ehrlichkeit, bei sich bleiben und Niederlagen annehmen. Und sich ab und befreien von altem Ballast. (Es waren 21 Ordner, 3 muss ich noch)

21.09.2020 20:18 • #2450


KBR


11003
5
19529
@LH4

Momentan habe ich anscheinend eine Serie solcher Tage. Nach außen geht es immer noch bis eine Kleinigkeit mir so die Suppe verhagelt, dass ich sofort auch nach Außen unleidlich bin. Gruselig.

Großartig, dass Du Dich von Ballast befreit hast. Das tut immer gut und schafft Raum für neues. Und wenn es freie Gedanken sind.

Die Woche ist vorbei! Hat Dein Sohn schon die Prüfungsergebnisse erhalten. Ich hoffe, alles ist gut gelaufen.

Sehr schön Deine Erkenntnis zu den Niederlagen. Diese werde ich zum Anlass nehmen, da an der einen oder anderen Stelle zu prüfen, ob ich noch hadere. Danke dafür.

25.09.2020 19:46 • #2451


LH4


179
380
Zitat von KBR:
Momentan habe ich anscheinend eine Serie solcher Tage.


Liebe @kbr,

ich wünsche dir ein gutes Wochenende.

Leider nistest sich diese Art von Laune schon mal länger ein. Kenn ich auch.
Zitat von KBR:
Hat Dein Sohn schon die Prüfungsergebnisse erhalten. Ich hoffe, alles ist gut gelaufen.


Die Prüfungen gingen über die ganze Woche und es war wohl richtig heftig und schwer.
Das Ergebnis gibt es erst im Januar. Aber er hat ein gutes Gefühl und wirkte beim Telefonat gestern regelrecht befreit.
Schaunmermal......

Ich selbst habe auch dermaßen viel zu tun......weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Muss auch heute noch was tun, sonst kriege ich den Auftrag nicht termingerecht hin. Ich brauche eine Haushaltsperle und schäme mich fast dafür.

Ich arbeite daran gelassener zu werden. ---> nur wann?

Im Nachbarort bietet eine nette junge Frau Meditation an. Auch auf Spaziergängen.
Im Liegen geht das bei mir nicht, vielleicht im gehen?

Liebe Grüße in den Norden

26.09.2020 19:23 • x 1 #2452


Jane_1

Jane_1


295
635
Liebe KBR, in einem anderen Thread habe ich etwas von dir gelesen und wüsste gerne mehr.

Um da nicht noch mehr Unruhe reinzubringen, zitiere ich dich mal hier, hoffe das ist ok.

Zitat von KBR:
Das kann man versuchen in den Griff zu kriegen. Mir ist das mit einer Visualisierungsmethode sehr gut gelungen. Wann immer ich heute in Gefahr gerate, die Gefühle, Befindlichkeiten, Stimmungen anderer wichtigER zu nehmen als meine eigenen, wende ich diese Methode an. Das muss ich zum Glück gar nicht mehr oft machen. Es dient der Abgrenzung.


Mich würde diese Methode sehr interessieren. Aus Gründen.
Gerne auch per PN, obwohl bestimmt auch andere Leser dieses Threads damit was anfangen können. (ohne jemanden was unterstellen zu wollen )

26.09.2020 19:41 • #2453


KBR


11003
5
19529
@Jane_1

Ich schreibe Dir, sobald ich etwas mehr Ruhe dazu habe, denn es ist nichts, was Du irgendwo nachlesen kannst, sondern etwas, dass ich mir selber abgeleitet habe. Darin muss ich etwas ausholen dann. Bitte erinnere mich ggf. noch einmal daran. Im Moment komme ich schlecht damit hinterher, meinen Versprechen zeitnah nachzukommen.

@LH4

Ich möchte auch eine Perle, aber ich würde auch einen Perler nehmen

Tatsächlich überlege ich, ob ich weniger arbeite oder ob ich das Geld nehme und in eine Haushaltshilfe investiere.

Bin froh, dass ich heute Besuch hatte. So musste ich mal wieder richtig klar Schiff machen. Nun sind auch endlich die Danksagungen fertig und es ist wieder ein weiterer. Schritt gegangen.

Hast Du versucht, Dich über einfache Atemübungen der Meditation zu nähern? Oder über progressive Muskelentspannung? Ich habe Letzteres im Rahmen einer Schmerztherapie unter Anleitung regelmäßig gemacht und zum Teil (leider sehr selten) vielleicht nicht meditative aber transartige Erfahrungen gemacht.

Es klingt gut, was Du über die Prüfungen bzw. Deinen Sohn schreibst.

26.09.2020 22:00 • x 1 #2454


Karenberg


121
225
Zitat von KBR:
Glaube mir, ich habe schon alles ausprobiert. Brille auf die Maske, Maske direkt unter der Brille, Maske etwas tiefer, mit Bügel, ohne Bügel, nach unten ausatmen, ganz langsam ausatmen, Brille warm reiben, dicke Maske, dünne Maske, selbst genähte Maske, Kaufmaske und und und. Es ist ja nicht nur, dass die Brille beschlägt. Ich bin so viel mit Bus und Bahn unterwegs, dass sie beim Maske auf, Maske ab auch immer wieder herunter fällt, weil es so rutschig ist durch die Gummis (ich bin Maske hinter den Ohren Trägerin).



Herje, da finde ich mich etwas wieder. Habe mit Tuch umbinden angefangen, das war mir nach einer Weile zu umständlich, umgestiegen auf diverse Masken und wegen Brille wieder zurück zum Tuch. Mittlerweile bin ich Meisterin im Tuch umbinden, ohne danach zig mal dran rumfummeln zu müssen, habe diverse Falttechniken drauf, je nachdem wie lange ich das Teil tragen muss und Luft brauche. Brille beschlägt dabei nie.

27.09.2020 13:16 • x 1 #2455


KBR


11003
5
19529
@Karenberg

Tücher habe ich bisher tatsächlich eher seltener benutzt. Ich habe das bisher eher als Wintervariante gesehen. Aber der Hinweis ist gut. Danke. Ich werde damit auch noch einmal experimentieren. Bis zu meinem Kontaktlinsentermin habe ich ja noch ganze vier Wochen Zeit

27.09.2020 13:29 • #2456


aquarius2

aquarius2


4978
6
5085
Ich sitze noch eine ganze Zeit im ICE und die Maskerade nur zu Essen und Trinken runter... Jens Laune ist noch gut, aber mein soziales Umfeld in meiner Heimat zerrt arg an meinen Nerven! Sei weiss mit seiner vielen freien Zeit nix besseres anzufangen als irgendwelchen Trash zu gucken und Patenkind steht in der Küche und kocht für die Familie es Essen! Meine Kollege sind arg im Stress und meine Nachbarn auch, soll ich aussteigen und wieder zurück fahre

30.09.2020 17:51 • #2457


KBR


11003
5
19529
Mama, heute habe ich zum ersten Mal richtig weinen können, seit Du nicht mehr hier bist. Zu gern würde ich den ganzen Tag mit meiner Trauer fluten.

Endlich.

Doch es geht nicht, weißt Du ja, es gibt immer etwas zu tun und was man anfängt und so... aber wer weiß, vielleicht tut es Papa und mir doch gut, später zusammen zu sein, obwohl mir gar nicht danach ist. Die Dinge entwickeln sich merkwürdig. Unerwartet. Wer hätte das gedacht. Du? Naja, du siehst das ja alles. ´glaube ich jedenfalls. Ich denke, es würde Dich freuen. Und ja, ich weiß, manchmal bin ich nett, aber ich brauche Ventile und an meiner Liebe zu Euch gab es nie Zweifel; eigentlich nur die immerwährende Frage, wie man so unterschiedlich sein kann.

Ich hoffe, wir haben alles so gemacht, wie Du es richtig gefunden hättest und dass es Dir auch gefiel und gefällt. Wir glauben, dass wir es gut gemacht haben.

Du weißt ja von jedem von uns, was ihn individuell quält. Ich wünsche mir sehr, dass ich es nicht Dir schwerer sondern leichter gemacht habe und Du Dich geborgen gefühlt hast.

Wir beide hätten so sehr über über den Eigensinn der Pastorin gelacht. Doch ohne Dich, war mir gar nicht zum Lachen zumute. Ich hoffe, Oma und Du, Ihr habt wenigstens Euren Spaß gehabt dort oben, während mir ein ums andere Mal die Gesichtszüge entglitten und ich mich mal wieder als Laborratte in einem riesigen Experiment sah. Anders hätte das alles doch gar nicht wahr gewesen sein können.

In allem ist auch etwas Gutes. Ich sehe Deinen Männern beim Wachsen zu, wo es zunächst aussah, als würden sie nicht mehr herausfinden aus ihrem Schock. Du bist bestimmt stolz auf sie. Ich bin stolz auf sie. Ich wachse auch. Ich bin jetzt viel milder mit ihnen. Ich bin auch stolz auf mich, aber sehr erschöpft. Und ich bin froh, dass es Dir jetzt gut geht. Mir geht es auch bald wieder gut. Mach Dir keine Sorgen. Du weißt ja, auf mich warten später mal viele junge Pfleger, die ich mit zotigen Altfrauenwitzen nerven werde. Das will ich mir nicht entgehen lassen. Aber bis dahin dauert es noch ein bisschen.

Von unerwarteter Seite erhielt ich gestern ein Bild, wonach niemand allein sterben sondern bis zu einer Pforte begleitet werden soll, wo er von einer anderen Person liebevollen Person in Empfang genommen wird. Ich hoffe, für Dich war es so und falls ja, weiß ich, wer dort auf Dich gewartet hat. Liebe Grüße an alle.

Wir vermissen Dich ganz fürchterlich. Eines Tages wartest Du hoffentlich an der Pforte auf mich.

03.10.2020 12:46 • x 10 #2458


Blanca

Blanca


3993
26
5579
Zitat von KBR:
Mama, heute habe ich zum ersten Mal richtig weinen können, seit Du nicht mehr hier bist. Zu gern würde ich den ganzen Tag mit meiner Trauer fluten.

Endlich.

Ich drücke Dich ganz feste, KBR.

Aber sowas von...

04.10.2020 17:40 • x 1 #2459


aquarius2

aquarius2


4978
6
5085
Trauerarbeit ist wichtig und individuell

05.10.2020 07:56 • x 1 #2460



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag