2

Überraschende Weihnachtsgrüße -was tun?

Wintertraum

Hallo ihr Lieben,

das Forum ist wirklich eine schöne Idee. Ich habe nun schon einige Tage still mitgelesen und mich heute dazu entschieden, euch auch um eure Meinung zu bitten.
Kurz zu meiner Situation: ich bin 23 und bin seit 6 Monaten von meinem Exfreund getrennt. Unsere Beziehung war sehr intensiv, nicht zuletzt da wir ein Jahr davon gemeinsam im Ausland verbracht haben. Eigentlich waren wir uns beidseitig immer sicher, dass das ein Leben lang halten soll.Damals begann er seinen Master 600km entfernt und die Entfernung zwischen uns machte mich immer sehr traurig, ich wollte aber kämpfen. Dazu kam Streit, Eifersucht und wir waren eigentlich beide nur noch unglücklich, und doch liebten wir uns. Eines Tages im Juli kam er mich besuchen und sagte mir, dass er nicht mehr sehen könne wie traurig mich die Distanz zu ihm mache und dass er mich liebe, aber er will dass ich glücklich bin. Bevor ich was sagen konnte, war er weg.
Er verwehrte mir jeglichen Kontakt, jegliche Gespräche. Ich war auf seinem Handy, Haustelefon, Facebook, WhatsApp blockiert. Es war furchtbar. Nach 6 Monaten Trauer war ich nun an einem Punkt wo ich halbwegs wieder glücklich war. Zwar dachte ich wirklich jeden Tag an ihn, aber ich hatte begonnen mich auf mein eigenes Leben zu konzentrieren.
Jetzt der Schock. Am Weihnachtsabend hatte ich plötzlich (nach einem halben Jahr ohne jegliches Lebenszeichen und klärendes Gespräch nach der Trennung) eine Nachricht von ihm mit folgenden Worten:
"Da wir an Weihnachten immer eine wunderschöne Zeit hatten, dachte ich, ich schreibe dir mal. Wie geht es dir mittlerweile ? Was gibt es Neues? Ich bin über Weihnachten zu Hause bei meiner Familie. Erinnerst du dich noch an letztes Weihnachten, als wir von China aus mit unsere Familien an Weihnachten geskyped haben? War das verrückt"
Als ich die Zeilen gelesen hatte, rutschte mir mein Herz in die Hose. Ich wusste nicht ob ich lachen oder heulen sollte.
Einen Tag darauf fasste ich mir ein Herz und antworte dass es mir gut geht und berichtete ihm, was es Neues in meinem Leben gab.Er antworte wieder kurz darauf und meinte dass er sich freue, dass es mir gut gehe.
Ich fragte ihn daraufhin was seine Nachricht für eine Intention habe, er meinte "du warst ein so wichtiger Teil in meinem Leben, wir beide haben so viele tolle Sachen zusammen erlebt, ich will dich nicht aus meinem Leben streichen". Daraufhin war ich glücklich weil ich dachte, er will mich zurück oder zumindest einen Neuanfang wagen. Ich schüttete ihm mein Herz aus und gestand ihm, dass ich jeden Tag an ihn denke und ihm immer alles direkt erzählen wollte, wenn etwas tolles in meinem Leben passiert war"
Ein paar Minuten später kam von ihm die Nachricht "Danke für das aufklärende und erleichternde Gespräch... Ich kann verstehen wenn du keine Freundschaft mit mir möchtest, aber ich würde mich über ein gelegentliches Lebenszeichen von dir freuen".
In meinem Kopf war wieder alles in Trümmern. Ich hatte wohl alles falsch aufgefasst.
Aber ich verstehe nicht warum er urplötzlich wieder in mein Leben tritt und dann nicht einfach schreibt "Frohe Weihnachten, ich hoffe es geht dir gut" sondern direkt an alte Erinnerungen appelliert.
Was ist der ganze Sinn dahinter? Seit den letzten Tagen bin ich in einem absoluten Gefühlschaos, bin traurig die Enttäuschung sitzt so fest in mir. Und gleichzeitig verstehe ich noch immer nicht, wie er mich einfach so alleine lassen konnte damals.

Kann mir jemand erklären was er mit dieser Weihnachtsnachricht bezwecken wollte?
Ich wünschte, sie wäre nie gekommen, dann könnte ich einfach dort weitermachen, ich war schon so weit in meinem Fortschritt..

Wäre euch unglaublich dankbar für eure Meinungen...

Liebe Grüße und fühlt euch alle gedrückt!

29.12.2015 20:26 • #1


dieknefmachts

Ich hoffe ich kann etwas helfen.
Das ist meiner Meinung nach ein gutes Zeichen. Jetzt nur nicht überrumpeln. Manchmal braucht alles seine Zeit. Es fühlt sich so schön und erleichtert an, wenn plötzlich eine Kommunikation, die auch noch so gut gemeint und liebevoll, plötzlich passiert. Nimm es an...vielleicht ist es ein wunderbarer Anfang. Ich drücke dir fest die Daumen!

29.12.2015 20:50 • x 1 #2


dieknefmachts

Das erinnert mich ein bißchen an meine Geschichte mit der ich gerade wieder lerne umzugehen. Manchmal schafft man eben nicht alles zu vereinbaren wie zb Studium in der Endphase oder Ähnliches plus Beziehungsarbeit. Manchmal raubt einem beides so sehr die Kraft und eines kann dabei auf der Strecke bleiben...so war es bei uns. Er mit seinem Ref und absolut hohen Prüfungsanforderungen, ich im Studienabschluss. Wir haben uns in dieser Phase verloren. Und jetzt hänge ich hier im Forum um den Schmerz über dieses Scheitern zu verdauen..

29.12.2015 20:55 • #3


Wintertraum

Danke für deine Antwort!
Ich glaube, genau da liegt das Problem. Mein Kopf sagt mir, dass er das alles nicht so gemeint hat im Sinne von einem Neustart sondern dass er mir damit nur sagen wollte, dass er an mir interessiert ist als Mensch weil wir uns mal nahe standen, aber nicht weil er sich wieder was mit mir vorstellen kann... Und die Hoffnung ist das Schlimme , ich will nicht wieder Tage und Wochen in den Sand setzen mit Gedanken an ihn, ich bin gerade in der Klasurphase und brauche meinen klaren Kopf so sehr

29.12.2015 21:03 • x 1 #4


dieknefmachts

Oh Wintertraum. Du schreibst etwas ganz Unglaubliches...weisst du dass mein exlieblingsmensch genau das schrieb? Es geht um das Interesse. Für ihn wäre es aufrichtiger wenn ich ihn als mensch und nicht als Poten. partnerin interessiere...wie es mir ergeht, statt nur mit dem interesse zu schreiben, dass wir zusammenkommen. Weisst du das hat mich genau wie dich enttäuscht und aufgewühlt. Aber nach ein paar Tagen der immer wieder heimkehrenden Stille habe ich mir diesen Satz bewusst gemacht...und ihn genossen. Wie schön das doch wirklich ist dass der ehemalige Interesse an deiner Person hat, statt an Illusionen des WIR festzuhalten. Im Moment ist man einfach getrennt. Jeder lebt sein Leben für sich, ordnet sich neu. Ich glaube dass man dafür dankbar sein kann, auch wenn man sich mehr wünscht.

29.12.2015 21:11 • #5


Wintertraum

1
Ich weiß was du meinst und natürlich ist diese Art von Umgang schön.... Aber das Problem ist, dass ich dafür emotional noch immer viel zu sehr an ihm hänge um mich mit ihm Smalltalk zu führen.... Das tut mir momentan nur weh, und nicht gut.

29.12.2015 21:18 • #6


dieknefmachts

Mir geht es wie dir. Ganz viel Kraft und Glück wünsche ich uns.

29.12.2015 21:20 • #7


Laura 123

Hey Wintertraum,

ich glaube er meinte es wirklich nur freundschaftlich nett.
Er mag dich sicherlich oder man kann es anhand seiner Sms deutlich erkennen, aber mehr
eben auch nicht. Warum er dir geschrieben hat? Weil er im positiven Sinne an dich gedacht hat.
Männer sind nun mal so. Ich habe einen Ex der meldet alle 3-4 Monate ohne Hintergedanken.

Bitte interpretiere da nicht allzu viel hinein.

Guten Rutsch

30.12.2015 23:37 • #8


Verwünscht 100

Ich könnte mich auch nicht über die Nachricht freuen ... Du bist noch nicht so weit...
Und sein Abgang damals ... Finde es schön frech sich einfach so zu melden ... Er hatte dich blockiert ... Dir nicht mal die Chance gegeben ne frage los werden ... Auch wenn seine Entscheidung für ihn feststand ... Also ihr seid ja keine 14 ... Keine Art ...

Wenn du kannst, dann schreibe ihm, dass dir derzeit Kontakt nicht gut tut ... Du dich auf dein Studium konzentrieren musst !

Wer weiß... Vielleicht kann man irgendwann ja wirklich einfach mal hin und her schreiben um einfach mal nachzufragen wie es dem anderen geht ..
Aber Freundschaften unter ex Partnern habe ich noch nicht erlebt

01.01.2016 19:32 • #9




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag