97

Völlig überraschende Trennung

_julietta

Hey Leute! Mein Ex hat vor 4 Wochen völlig überraschend mit mir Schluss gemacht mit der Begründung, es liegt an seiner Situation und absolut nicht an mir sondern nur an ihm (er hat einen neuen Job im Außendienst usw.). Ich habe zwar auch gemerkt, dass der Monat vorher schwierig war und er irgendwie abwendend gewirkt hat aber dann waren wir die Woche vor der Trennung noch zusammen in der Stadt und richtig schön essen und auf einmal meinte er, dass er Zeit für sich braucht und das jetzt alleine schaffen muss. Wir haben dann noch lange geredet über 2 Stunden und ich habe ihm alles mögliche vorgeschlagen, dass wir uns ja weniger sehen können und er trotz des stressigen Jobs noch genug Zeit mit seinen Freunden verbringen kann. Er meinte dann, dass er mich auch nicht auf die Ersatzbank setzen will und das es mich ja auf Dauer auch unglücklich machen würde. Seit der Trennung hat er sich kein einziges Mal bei mir gemeldet oder gefragt wie es mir geht. Ich habe ihn vorletzte Woche Donnerstag dann noch einmal angerufen und wir haben eine Stunde telefoniert aber er meinte ich darf mir daraus keine Hoffnungen mehr machen weil es corbei ist.
Jetzt ist es wohl entgültig. Er muss mir nächste Woche noch meine Sachen wieder bringen aber ich verstehe es einfach nicht. In meinen Augen war ich für ihn echt eine gute Freundin, die ihm alle Freiheiten gelassen hat. Klar gab es auch Konflikte und wir beide hatten Macken aber an sich war die Beziehung harmonisch.
Vielleicht waren wir einfach zu unterschiedlich weil er ein sehr Extrovertierter Mensch ist und ich eher introvertiert aber ich verstehe es einfach nicht.
Ich habe nach dem Telefonat keine weiteren kontaktversuche unternommen, bin also in der Kontaktsperre.
Meint ihr es gibt irgendwie noch Hoffnung? Bevor wir uns getrennt haben hatten wir eine Woche Pause sozusagen wo er meinte das er mich erst wieder vermissen muss, was er scheinbar nicht getan hat. Kann es passieren, dass er mich nach längerem Abstand doch noch vermisst? Ich kann mir gar nicht erklären, woran die Trennung jetzt genau lag.

Danke!

28.07.2018 10:42 • #1


NiHe

109
167
Zitat von _julietta:
es liegt an seiner Situation und absolut nicht an mir sondern nur an ihm (er hat einen neuen Job im Außendienst usw.)


Ist für mich eine typische Ausrede, gerade in dieser banalen Formulierung >Es liegt nicht an dir, es liegt an mir.< Wenn ich meinen Partner liebe, ist es doch piepegal, ob ich einen neuen, vielleicht auch stressigen Job beginne - im Gegenteil, ich würde mich umso mehr darauf freuen, abends in die Arme meines Partners zu fallen.

Zitat von _julietta:
auf einmal meinte er, dass er Zeit für sich braucht und das jetzt alleine schaffen muss


Deutliche Ansage. Mit dem Job hat das allerdings weiterhin nichts zu tun.

Zitat von _julietta:
Er meinte dann, dass er mich auch nicht auf die Ersatzbank setzen will und das es mich ja auf Dauer auch unglücklich machen würde


Ersatzbank? Kann es denn sein, dass er eine Neue hat? Zugeben würde er es vermutlich nicht, um dich nicht zu verletzen. Aber erfahrungsgemäß ist oftmals jemand anderes im Spiel.

Zitat von _julietta:
Seit der Trennung hat er sich kein einziges Mal bei mir gemeldet oder gefragt wie es mir geht.


Warum sollte er auch - so weh es tut: Nach einer Trennung ist der Verlassende erstmal froh, Raum und Zeit für sich zu haben und kümmert sich eher selten um das Befinden des anderen. Manchmal wird nach einiger nachgefragt, wie es dem anderen denn geht, was aber nichts mit einem Comeback-Wunsch zu tun hat.

Zitat von _julietta:
Ich habe ihn vorletzte Woche Donnerstag dann noch einmal angerufen


Das war leider ein Fehler - er hat vorher mehr als oft betont, dass er Abstand will. Ich kann es aus deiner Perspektive gut verstehen und habe selbst schon so gehandelt - allerdings mit dem zu erwartenden Ergebnis, das auch bei dir eingetreten ist:

Zitat von _julietta:
er meinte ich darf mir daraus keine Hoffnungen mehr machen weil es corbei ist.


Allein aufgrund dieser Aussage solltest DU dir jetzt die Zeit nehmen, DAS erstmal zu verarbeiten. Du bist doch garantiert gekränkt, enttäuscht, todtraurig, wütend usw. - diese Gefühle musst du nun leider erstmal für DICH allein abarbeiten, er wird dir dabei nicht helfen (wollen). Es ist hart, aber genau dafür ist die Kontaktsperre jetzt absolut nötig.

Zitat von _julietta:
Vielleicht waren wir einfach zu unterschiedlich weil er ein sehr Extrovertierter Mensch ist und ich eher introvertiert


Vielleicht hat er das auch erkannt. Vielleicht gibt's auch jemand Neuen. Aber egal, woran es letztendlich liegt: Seine Entscheidungen klingt sehr klar.

Zitat von _julietta:
Kann es passieren, dass er mich nach längerem Abstand doch noch vermisst?


Das kann passieren. Aber es ist oft so, dass der Verlassende den Verlassenen irgendwann vermisst, wenn's bei ihm gerade nicht so gut läuft oder weil sich sein Ego fragt, warum die Ex sich nicht mehr meldet. Das alles sagt NICHTS darüber aus, dass er dich zurück will. Von dem Gedanken solltest du dich befreien und dich jetzt nur noch auf dich konzentrieren.

Da ihr offenbar eh nicht sehr gut zusammengepasst habt, kommst du vielleicht bald selbst zu der Erkenntnis, dass es besser so ist. Ich wünsche dir, dass du einen Mann findest, der zu dir passt, dich zu schätzen weiß und dich glücklich macht.

28.07.2018 11:09 • x 5 #2


_julietta

Danke für deine schnelle Antwort.
Das jemand neues im Spiel ist glaube ich wirklich nicht, aber klar, wie du schon sagst kann es natürlich sein.
Ich weiß, dass der Anruf ein Fehler war aber in dem Moment wollte ich ihn einfach hören. Seitdem gab es von meiner Seite aber keinen weiteren Kontakt. Er meinte halt das ihn das Telefonat auch geholfen hat weil er gemerkt habe, dass ich gut mit Trennung umgehe weil ich gesagt habe das es mir gut geht und ich ja auch nicht mit jemanden zusammen sein will der mich nicht liebt.
Ja, füt mich klang seine Entscheidung auch sehr klar und er hat keine Zweifel durchklingen lassen aber trotzdem..
Es ist halt echt mies für mich, vor allem weil es für mich komplett überraschend kam.. Ich frage mich einfach wie man mit jemanden, mit dem man vorher so viel Zeit verbracht hat auf einmal gar keinen Kontakt mehr haben will?
Dabkeschön, dass hoffe ich natürlich auch und jemanden, der wertschätzt was ich für ihn tue und mir das zurück gibt, was ich ihm gebe..

28.07.2018 11:18 • x 1 #3


NiHe

109
167
Zitat von _julietta:
Ich frage mich einfach wie man mit jemanden, mit dem man vorher so viel Zeit verbracht hat auf einmal gar keinen Kontakt mehr haben will?

Das fragen sich bestimmt alle hier, die scheinbar plötzlich verlassen wurden. Ich kenne das auch sehr gut - und es bringt einen um den Schlaf. Allerdings ist die Entscheidung zur Trennung meist schon viel früher gefallen, sie wird nur erst dann ausgesprochen, wenn der Zeitpunkt passt oder aber man einen scheinbar plausiblen Grund - wie eben neuer Job - vorschieben kann.

Ich kann mich gut in dich hineinversetzen, ich habe Ähnliches mit allen möglichen fadenscheinigen Begründungen (darunter auch neuer Job, haha) erlebt. Letztendlich wird es wohl daran gelegen haben, dass du viel mehr investiert hast als er und er dich als selbstverständlich hingenommen hat. Kann das sein?

Die Frage nach einer Neuen würde ich mir erfahrungsgemäß trotzdem immer stellen, denn nach allem, was ich sehe, höre, lese und selbst erlebt habe, ist oftmals zumindest das Verlangen nach einer anderen Person mit im Spiel. Es sei denn, du hast ihn so exzessiv >genervt<, dass er dich nicht mehr ertragen konnte, ohne dass es eine dritte Person gab. Das würde ich dir jetzt aber spontan nicht zutrauen.

28.07.2018 11:28 • x 3 #4


_julietta

Ja, dass kann wirklich sehr gut sein.
Für mich war es auch die erste Beziehung und daher was ganz besonderes.

Im Nachhinein habe ich ihn wohl vergöttert, für mich war er perfekt und ich habe mich selber total vergessen. Ich habe mich zwar weiterhin mit meinen Freunden getroffen aber hatte immer im Hinterkopf das wir danach ja noch was mache und so weiter.. Ich habe meinen ganzen Ablauf nach ihn ausgerichtet, Nachhinein war das ein Fehler.
Er hat mich irgendwie ausgebremst statt mich vorab zu bringen!

Die ganze Beziehung bestand nur daraus, dass ich auf ihn gewartet habe weil er für alles so unglaublich lange gebraucht hat. Ohl waren am Ende irgendwie immer seine Freunde und feiern gehen wichtiger und nun mal der neue Job, mit dem er ständig beschäftigt war.. Ich hatte von Anfang an ein schlechtes Gefühl wegen dem neuen Job..

Nein, das war auch definitiv nicht so! Ich habe ihn meiner Ansicht nach nicht eingeengt oder war auch nicht krankhaft Eiferüschtig..
Aber es kann schon sein, vielleicht zumindest eine neue Bekanntschaft, ich werde es wohl erstmal nicht rausfinden können und wahrscheinlich ist es besser für mich es auch nicht zu wissen..

Es tut echt gut sich hier mit anderen auszutauschen, danke

28.07.2018 11:39 • #5


_julietta

Hey, ich musste gestern den ganzen Tag über deine Worte nachdenken..

Zitat von _julietta:
Kann es passieren, dass er mich nach längerem Abstand doch noch vermisst?


Das kann passieren. Aber es ist oft so, dass der Verlassende den Verlassenen irgendwann vermisst, wenn's bei ihm gerade nicht so gut läuft oder weil sich sein Ego fragt, warum die Ex sich nicht mehr meldet. Das alles sagt NICHTS darüber aus, dass er dich zurück will. Von dem Gedanken solltest du dich befreien und dich jetzt nur noch auf dich konzentrieren.

Danke, dass du mich irgendwie echt auf den Boden der Tatsachen zurück geholt hast, ich habe die ganze Zeit noch gehofft, dass es doch noch eine Chance gibt wenn ich ihm nur Zeit gebe aber wahrscheinlich ist es einfach hoffnungslos. Ich habe gefühlt jeden Ex zurück Ratgeber den es gibt gelesen seit der Trennung..
Er hat seine Entscheidung getroffen.
Aber für mich ist es einfach ein Rätsel wie er mich so schnell einfach abharken konnte ohne mit mir mal über die Probleme zu spreche..

Wieso hat er denn vorher nichtmal was gesagt was ihn an mir stört?

Er meinte immer wieder das ich nicht die Schuld bei mir suchen darf und es nur an seiner Situation liegt und ihm alles zu viel ist aber wieso beendet man dann als erstes die Beziehung statt vielleicht bei anderen Dingen anzusetzen.. ich weiß, dass in seinem Leben viel los ist und er nie zur Ruhe kommt, aber ich verstehe nicht wieso es für ihn dann am einfachsten ist mich abzuschießen..

29.07.2018 08:23 • x 1 #6


Freddistefan

77
1
64
Guten Morgen all diese Fragen habe ich mir auch gestellt.
Auch ich habe aussagen gehört wie ich brauche Zeit, ich will dich vermissen, ich muss mir meiner Gefühle sicher sein, ich hoffe alles wird gut usw.
und auch ich glaubte am Anfang da ist niemand anders aber das war ein Irrglaube.
Auch ich setze mich die letzten Tage immer mehr mit Realität auseinander und die ist echt brutal und tut sehr weh.
Ich wünsche dir viel Kraft.

29.07.2018 08:37 • x 3 #7


_julietta

Danke.. ich habe ihm aber so oft gesagt das ich es wenn dann von ihm selber erfahren will und nicht über Freunde..
Ich war mir eigentlich echt sicher das da niemand anderes ist, er hat sogar noch gesagt das es mit niemanden funktioniert momentan wenn es nicht mit dir klappt..
Wir müssen uns nochmal sehen weil er mir meine Sachen noch bringen muss, dann werden wir wohl auch nochmal reden..

29.07.2018 08:48 • #8


Freddistefan

77
1
64
Zitat von _julietta:
Danke.. ich habe ihm aber so oft gesagt das ich es wenn dann von ihm selber erfahren will und nicht über Freunde..
Ich war mir eigentlich echt sicher das da niemand anderes ist, er hat sogar noch gesagt das es mit niemanden funktioniert momentan wenn es nicht mit dir klappt..
Wir müssen uns nochmal sehen weil er mir meine Sachen noch bringen muss, dann werden wir wohl auch nochmal reden..

Tut mir leid aber auch das war bei mir so
Ich habe immer gesagt das egal was ist das sie es mir sagen soll und sie sagte sogar das sie mir immer alles sagt aber leider habe ich alles selber herausgefunden und sie sagte mir nur die Wahrheiten die ich dann wusste. Und auch das sie ja auf keinen Fall in der Lage sei sich jetzt auf was anderes einzulassen habe ich so oft gehört.
Ich weiß nicht warum diese Menschen dann Lügen.

29.07.2018 08:56 • #9


Butterkrümel

Butterkrümel

469
719
Liebe @_julietta

ich schreibe dir Mal von der anderen Position. Vielleicht liege ich völlig falsch aber ich war auch schon in einer Situation, wie sie dein Freund hier als Begründung angibt.

Zitat von _julietta:
(er hat einen neuen Job im Außendienst usw.). Ich habe zwar auch gemerkt, dass der Monat vorher schwierig war und er irgendwie abwendend gewirkt hat


Ein neuer Job kann unglaublich anstrengend sein. Alle Energie abziehen, die volle Aufmerksamkeit erfordern. Gerade im Außendienst ist der Vertriebsdruck in manchen Branchen unglaublich groß. Gerade wenn man neu ist und unter der Lupe steht. Da werden ständig Zahlen verglichen, gefragt, ob schon was erreicht wurde und alles ist neu. Die Kontakte müssen erst aufgebaut werden, die Ziele sind aber gleich. Er wirkte in dieser Zeit abwesend, schreibst du. War er vielleicht mit dem Kopf immer bei der Arbeit? Was an Terminen vor ihm liegt, was er noch erledigen müsste/könnte?

Zitat von _julietta:
Seit der Trennung hat er sich kein einziges Mal bei mir gemeldet


Das war ja auch der Sinn. Der Tag hat dann einfach nicht genug Stunden und der neue Job verlangt die volle Aufmerksamkeit. Er hat vielleicht einfach gar nicht die Zeit, sich darum Gedanken zu machen.

Zitat von _julietta:
dass er mich auch nicht auf die Ersatzbank setzen will


Das muss nicht mit einer anderen Frau zu tun haben. Die Zeit scheint er doch gar nicht zu haben. Er meinte vielleicht die Ersatzbank zu seinem Job.

Zitat von _julietta:
Ich habe mich zwar weiterhin mit meinen Freunden getroffen aber hatte immer im Hinterkopf das wir danach ja noch was mache und so weiter. Ich habe meinen ganzen Ablauf nach ihn ausgerichtet

Zitat von _julietta:
Die ganze Beziehung bestand nur daraus, dass ich auf ihn gewartet habe weil er für alles so unglaublich lange gebraucht hat


Er hatte also in der Beziehung wenig Zeit und hatte immer das Gefühl, dass du auch noch auf ihn wartest. Nun hat er noch weniger Zeit, möchte aber trotzdem alles unter einen Hut bringen, seine Freunde sehen. Da erzeugt eine Freundin, die auch noch Ansprüche an die eigene Zeit stellt, noch mehr Druck (nicht falsch verstehen, ich finde, das ist dein gutes Recht als Freundin und ja auch der Sinn einer Beziehung, dass man zusammen Zeit verbringt).

Zitat von _julietta:
Bevor wir uns getrennt haben hatten wir eine Woche Pause sozusagen wo er meinte das er mich erst wieder vermissen muss,


Es gab also Anzeichen und Vorwarnungen. Eine Beziehungspause macht man nicht einfach so. Da waren seine Gefühle für dich wohl schon nicht mehr so stark oder zumindest war der Druck größer als seine Gefühle.

Zitat von _julietta:
er meinte ich darf mir daraus keine Hoffnungen mehr machen weil es corbei ist.

Zitat von _julietta:
ich ja auch nicht mit jemanden zusammen sein will der mich nicht liebt


Und das würde ich mir zu Herzen nehmen. Du hast verdient, dass dein Freund dich liebt und er macht deutlich, dass er das nicht sein wird. Grübel also nicht weiter nach über hätte/wäre/könnte. Es passt mit euch einfach nicht mehr. Sein Leben hat sich verändert. Und du hättest dich viel zu sehr verändern müssen, um da reinzupassen. Das hätte dich doch auf Dauer auch nicht glücklich gemacht. Da muss es nicht mal böse Absichten gegeben haben, wie eine Neue oder Ausreden. Vielleicht war es einfach die Wahrheit, wie er sie gesagt hat. Das eine wie das andere ändert aber nichts an der Situation.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft. Konzentriere dich darauf, dass es dir gut geht. Er konzentriert sich für sich auch darauf.

29.07.2018 09:00 • x 1 #10


_julietta

Hallo @butterkrümel,
Danke für deine Worte!
Nennt mich der naivste Mensch der Welt, aber ich glaube nicht, dass es an einer anderen lag. Wahrscheinlich ist es genauso wie er gesagt hat und wie du es auch sagst.
Er war mit seinen Gedanken einfach ganz wo anders und es hat sich zu viel verändert. Er will sich und seinem Vater beweisen, dass er jetzt im Job erfolgreich ist und hatte auch immer hohe Ansprüche an sich selbst.
Ich versuche es auch so zu sehen, dass es mich auf Dauer auch nicht mehr glücklich gemacht hätte, gerade dieses Gefühl ständig auf ihn zu warten war schrecklich für mich! Aber wie du schon sagst, wahrscheinlich hat es ihn auch unter Druck gesetzt wenn er immer die Freundin im Hinterkopf hatte die da noch auf ihn wartet.
Mich hat es ja auch unzufrieden gemacht das wir uns zwar gesehen haben aber trotzdem irgendwie nie Zeit für uns hatten.
Er musste mit seinem Vater die alte Wohnung der Oma renovieren, in die er dann einzieht und das hat auch immer viel Zeit erfordert. Außerdem waren ihm seine Freunde immer sehr wichtig, er spielt Handball und hat noch ein anderes zeitintensives Hobby. Irgendwie war für mich da kein Platz mehr und wahrscheinlich sind im ganzen Stress einfach die Gefühle auf der Strecke geblieben..

Ich versuche mich einfach damit abzufinden..

29.07.2018 09:28 • x 1 #11


Lelli

72
1
49
Liebe julietta!

Ich bin in der gleichen Position wie du und wurde nach 1,5 Jahren aus dem nichts vor 5 Wochen verlassen.
Wir hatten auch Differenzen und verschiedene Ansichten dennoch war bis zum letzten Tag alles harmonisch und liebevoll..aber wohl nur aus meiner Sicht!mein Ex Freund hat sich nie etwas anmerken lassen und ich begreife bis heute nicht wie man so Schauspielern konnte,das verletzt sehr!

Es ist immer leichter gesagt als das ganze zu begreifen aber Außenstehende haben nicht die rosa rote Brille auf.
Ich kann dir nur sagen dass die Aussage wegen des Jobs vorgezogen ist..er wollte dich nicht verletzen..denn ein Job ist kein Trennungsgrund..nach einem harten Tag freut man sich doch abends auf seine Partnerin und Vorallem wenn man weiß sie wartet auf einen.
Starke liebe und großer Wille stehen alles durch und da sollte ein Job sicherlich nicht der Grund für eine Trennung sein.das sehe ich absolut als schwachsinnig..natürlich ist es nicht so schmerzhaft für den verlassenen wenn man denkt das war der Grund..wer möchte schon hören dass der tolle Partner einen nicht mehr liebt?!
Ich muss jetzt gerade auch feststellen dass mein Ex Freund wohl schon viel länger gemerkt hat dass die Beziehung bald zu Ende ist..das tut weh..denn auch er meldet sich nicht..er ist schließlich mit sich im reinen und hat sie Entscheidung scheinbar nicht mal eben getroffen

29.07.2018 10:20 • x 3 #12


Kummerkasten007

5056
2
5666
Neuer Job und dann Trennung?

Natürlich kann es nicht an einer neuen Arbeitskollegin liegen......niemals.

Wie lange wart Ihr denn zusammen? War es eine Fernbeziehung?

29.07.2018 10:24 • #13


Freddistefan

77
1
64
Zitat von Lelli:
Liebe julietta! Ich bin in der gleichen Position wie du und wurde nach 1,5 Jahren aus dem nichts vor 5 Wochen verlassen. Wir hatten auch Differenzen und verschiedene Ansichten dennoch war bis zum letzten Tag alles harmonisch und liebevoll..aber wohl nur aus meiner Sicht!mein Ex Freund hat sich nie etwas anmerken lassen und ich begreife bis heute nicht wie man so Schauspielern konnte,das verletzt sehr! Es ist immer leichter gesagt als das ganze zu begreifen aber Außenstehende haben nicht die rosa rote Brille auf. Ich kann dir nur sagen dass die Aussage wegen des Jobs vorgezogen ist.....

Ja das denke ich auch ich war auch erst der Meinung das es war wie sie sagte das sie nur Abstand braucht
Bin aber leider mehr und mehr dahintergekommen das sie es wohl geplant hat
Ich denke es geht jedem so das man sich fragt warum
Warum nicht geredet oder klare Fakten geschaffen
Warum dieses lügen und Theater spielen
Dieses Gefühl das Herz rausgerissen zu bekommen und dann noch darauf rumzutrampeln ist die Hölle
Und wenn der andere dann noch lebt als ob nichts wäre ist es doppelt schlimm

29.07.2018 10:30 • x 4 #14


The-lost

21
1
33
Ich weiß nicht warum diese Menschen dann Lügen.[/

Ganz einfach, weil sie nicht fähig sind sich selber zu reflektieren und meinen, dass es besser ist, wenn man eine Notlüge benutzt, um den anderen nicht zu verletzen.
Völliger Quatsch eigentlich. Denn bei mir war es zum Beispiel so, dass ich zwar gemerkt habe und auch mal nachgefragt habe was denn los sei und bei fast jeder Aussage von ihm ein komisches Gefühl in mir aufkam. Dass diese Begründung irgendwie nicht alles ist... Jetzt nachdem das alles passiert ist, kann ich es mir erklären. Faule Ausreden und nicht zu dem (und vor allem zu sich selber und dem anderen ehrlich sein) stehen was man denkt und selber fühlt. Leider ist das in dieser Welt anscheinend die Ausnahme geworden. Zumindest erschüttert es meine innere Überzeugung von besser ehrlich zutiefst. Besonders wenn man deine Antennen besitzt und so hinters Licht geführt wird ist das sehr verletzend.

29.07.2018 10:39 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag