4

Umziehen aus verschiedenen Gründen

Weltenbummlerin.

3
1
1
Hallo,

ich bin 33 Jahre alt und verstehe mich manchmal selbst nicht, und denke, dass meine Gedanken bezüglich meines Themas eigentlich absurd sind, aber ich versuche es trotzdem mal (in der Hoffnung, dass es vielleicht jemand nachvollziehen kann):

Und zwar wohne ich jetzt schon seit 8 Jahren in meiner Wohnung. Ich bin im Grunde zufrieden, weil die Lage top ist und ich weiß, dass ich nie wieder eine Wohnung für diesen günstigen Preis irgendwo finden werde. Alles in allem habe ich eine wunderschöne Wohnung.

Dennoch habe ich oft Gedanken, die mir durch den Kopf gehen, und zwar hängt das eben mit der (meiner Meinung nach) eigenen Entwicklung zusammen.

Ich bin nicht mehr der gleiche Mensch, der damals vor 8 Jahren in diese Wohnung gezogen ist. Außerdem habe ich eine Beziehung hinter mir mit einem Mann, der auch oft in meiner Wohnung war, oder auch andere Männer, und selbst Freundschaften, die heute nicht mehr existieren.

Keine Ahnung ob das jemand verstehen kann, aber es ist manchmal ein unangenehmes Gefühl mir vorzustellen, dass viele Leute mit denen ich heute nichts mehr zu tun habe wissen (oder vermuten), dass ich heute noch immer in der gleichen Wohnung lebe, in dem Wissen wie meine Wohnsituation ist oder auch meine Adresse kennen.

Ich denke mir, dass man seine Adresse ja eigentlich auch nur Leuten geben würde, die man mag bzw. von denen man möchte, dass sie wissen wo man wohnt. Und es kommt mir oft befremdlich vor, weil ich mir denke, dass es ja eigentlich nicht richtig ist, wenn Leute solche Dinge/Daten über jemanden wissen, mit denen man heute nichts mehr zu tun hat (auch wenn das früher so war).

Ich denke manchmal, ich würde gerne irgendwo wohnen und mich ganz neu aktualisieren, in dem Sinne, dass ich ein ganz neues Leben beziehe wo mich eben nichts mehr an früher (oder andere Leute) erinnert.

Das klingt vielleicht alles ziemlich wirr, aber vielleicht kann ja trotzdem jemand schreiben, ob das jemand verstehen kann oder vielleicht auch ähnliche Gedanken kennt.
Grüße

19.07.2018 09:51 • x 1 #1


AllesGegeben30

AllesGegeben30


2803
6
5046
Zitat von WeltenbummlerinX:
Hallo, ich bin 33 Jahre alt und verstehe mich manchmal selbst nicht, und denke, dass meine Gedanken bezüglich meines Themas eigentlich absurd sind, aber ich versuche es trotzdem mal (in der Hoffnung, dass es vielleicht jemand nachvollziehen kann): Und zwar wohne ich jetzt schon seit 8 Jahren in meiner Wohnung. Ich bin im Grunde zufrieden, weil die Lage top ist und ich weiß, dass ich nie wieder eine Wohnung für diesen günstigen Preis irgendwo finden werde. Alles in allem habe ich eine wunderschöne Wohnung. Dennoch habe ich oft Gedanken, die mir durch den Kopf gehen, und zwar ...


Hey
Also ich kann das sehr nachvollziehen muss ich sagen, denn:

Vor fünfeinhalb Wochen endete meine Beziehung, welche knapp achteinhalb Jahre andauerte.
In meiner jetzigen Wohnung lebten wir fast 6 Jahre zusammen.

Als sie nun ausgezogen ist, spielte ich sehr sehr viel (eigentlich immer noch) mit dem Gedanken, "KANN ICH HIER BLEIBEN"?

Auch vor unseren gemeinsamen Jahren in dieser Wohnung habe ich schon viele weniger schöne Erfahrungen hier in dieser Gegend gemacht.

Im Endeffekt habe ich mich VORERST dazu entschlossen, hier zu bleiben, ABER das letzte Mal.

Sollte ich jemals wieder (was sehr wünschenswert ist) irgendwann in Monaten/Jahren wieder eine ehrliche Partnerin kennenlernen und man möchte zusammen wohnen, DANN werde ich hier spätestens Ausziehen, zu 100%!

Bis dahin habe ich überlegt, zu versuchen, mit meine Wohnung einfach radikal komplett zu verändern.
Neue Möbel, neuer Anstrich, umstellen und umdekorieren......

Alles was geht, verändern

Eine Garantie hat man natürlich niemals aber ein Versuch ist es wert, ein letzter Versuch.
Denn eigentlich weiß ich, eine Wohnung dieser Größe für diesen Preis in dieser Lage werde ich niemals wieder bekommen.

19.07.2018 09:58 • #2


Weltenbummlerin.


3
1
1
Hallo Alles-Gegeben,

danke für deine Antwort.

Mein Thema bezieht sich allerdings nicht auf einen Umzug wegen einer zerbrochenen Liebe, sondern es ist ein generelles Thema. Dass ich mal mit einem Mann zusammen war hat zwar auch etwas damit zu tun, aber eben nicht nur.

19.07.2018 10:01 • #3


mcteapot


Ich kann es verstehen, ich würde sogleich wohl, wegziehen, doch ich weiß zwar von vielen noch die ca. Adresse, aber die genaue Hausnummer oder den richtigen Eingang
somit denke ich auch, geht es meinen Ex-Bekannten, Ex-Freunden(inen) usw.

19.07.2018 10:05 • #4


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


4927
3
8216
Einen Wohnungswechsel als Zeichen für einen kompletten Neuanfang kann ich nachvollziehen, die von Dir genannten Gründe allerdings nicht (was nicht heißt, dass sie für Dich nicht wichtig sein können).

Eine Wohnung ist letztlich eine Ansammlung von Steinen. Hätte ich eine, die mir gefällt, die günstig gelegen und bezahlbar ist, dann würde ich nicht wechseln. Wenn ich mich allerdings dort nicht mehr wohlfühlen würde, dann schon.

Mir wäre es auch wurscht, wenn Leute aus meiner Vergangenheit meine Adresse kennen würden - es sei denn, es befinden sich Stalker oder Axtmörder darunter.

19.07.2018 10:10 • x 2 #5


Lasse1


Ich finde deine Gedanken gar nicht absurd.

Du sagst ja selber, du hast dich weiterentwickelt und bist nicht mehr die gleiche Person wie vor 8 Jahren.

Vielleicht benötigst du gerade einfach eine Veränderung auch räumlich und von der Umgebung.
Einmal neu starten. Sowas kann sehr gut tun.

Was hält dich in dieser Wohnung und der Umgebung?

19.07.2018 10:18 • x 1 #6


AllesGegeben30

AllesGegeben30


2803
6
5046
Zitat von WeltenbummlerinX:
Hallo Alles-Gegeben,

danke für deine Antwort.

Mein Thema bezieht sich allerdings nicht auf einen Umzug wegen einer zerbrochenen Liebe, sondern es ist ein generelles Thema. Dass ich mal mit einem Mann zusammen war hat zwar auch etwas damit zu tun, aber eben nicht nur.


Das habe ich schon verstanden, allerdings geht ja dennoch um Erlebtes mit anderen Menschen und das du scheinbar ein Unwohlsein damit hast, wenn viele Bekannte aus der Vergangenheit wissen, wo du wohnst ...

Ein kompletter Neuanfang kann natürlich auch sehr schön sein.

Aber dann erstmal ne geeignete Wohnung finden...

19.07.2018 10:20 • #7


Weltenbummlerin.


3
1
1
Zitat:
Was hält dich in dieser Wohnung und der Umgebung?


Danke für eure Antworten und auch an Victoria.

Zu der Frage: Also ich muss einfach sagen, dass meine Wohnung schön ist: Sie liegt mitten in der Natur (Naturschutzgebiet direkt angrenzend) und mit dem ÖPNV brauche ich nur ca. 30-40 Minuten in die Großstadt. Und sie liegt weit unter dem Mietspiegel (der Vermieter erhöht nie. Meine Nachbarin über mir wohnt dort seit 25 Jahren zu dem gleichen Mietpreis wie beim Einzug!)
Also es gibt theoretisch/objektiv an der Wohnug gar nichts auszusetzen.

Trotzdem habe ich den Wunsch nach einem Neuanfang, aber ich versuche eben noch heraus zu finden, ob die Gründe dafür überhaupt ausreichend sind. Denn ich habe Angst, dass ich es bereue wenn ich den Schritt gehe, obwohl ja keine akute Not vorherrscht (also ich wurde weder gekündigt, noch muss ich mit einem Ex-Partner die Wohnung auflösen).

Die Gründe die ich genannt habe sind natürlich auch richtig, aber ich weiß nicht woher sie kommen und wie ich damit umgehen soll. Na ja.

19.07.2018 10:27 • #8


mcteapot


Schon mal umgestaltet
statt Tapete z.B. Farbe
umdekorieren
vielleicht mit Vermieter reden, wenn du neues Bad machst, das er dir entgegen kommt mit den Kosten hierfür

19.07.2018 10:34 • #9


Lasse1


Ich kann aus Erfahrung sprechen, dass es gut tut. Ich hab ein Neuanfang in einem anderen Land gestartet. Neue tolle Menschen kennengelernt, nen tollen Job. Das erweitert ja auch dein Umgebungs Horizont.
Der Wunsch ist in dir nach Veränderung.
Wenn du den Schritt nicht wagst, wirst du dich immer fragen, was wäre gewesen wenn ich meinem inneren Gefühl nachgegangen wäre.

Nicht zu viel nachdenken. (Sagt der, der immer zu viel denkt;) )

19.07.2018 11:04 • #10




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag