39

Und nochmal von vorne!

Urd

Urd

213
5
296
Was habt ihr so gemacht als die Beziehung gerade erst in die Brüche gegangen ist?
Pläne usw hab ich schon. Bin auch ziemlich eingespannt im geschäft usw.

Aber was habt ihr gemacht als ihr allein zh wart?
Es ruhig um euch wurde und die Gedanken euch überflutet haben.
Versteht mich nicht falsch ich bin froh das es vorbei ist. Aber wenn man dann doch mal zur Ruhe kommt befällt einem doch die Melancholie.

Freu mich über Tipps. Mir wurde wirklich schon viel hier geholfen. Also danke schon mal im voraus.

06.09.2019 21:55 • x 1 #1


Salome34


Die ersten Wochen Rotwein getrunken und danach ins Fitnessstudio auspowern und Sauna!

06.09.2019 21:59 • x 3 #2



Und nochmal von vorne!

x 3


Urd

Urd


213
5
296
Zitat von Salome34:
Die ersten Wochen Rotwein getrunken und danach ins Fitnessstudio auspowern und Sauna!


Sport mach ich eh schon....den Rotwein lass ich mir mal durch den Kopf gehen. XD

06.09.2019 22:02 • x 2 #3


Urd

Urd


213
5
296
Wird wohl der Rotwein!

06.09.2019 22:43 • x 3 #4


Sylvester67

Sylvester67


8
18
Auf Youtube die Clips von Coach Mischa (der einzige, der die Wahrheit sagt, aufbaut und mir geholfen hat) angeschaut. Tag für Tag intensiv in mich gegangen und alles aufgearbeitet, dadurch die eigenen Fehler erkannt und vorgenommen, es beim nächsten mal endlich anders zu machen. Bei mir sind es jetzt 8 Wochen seit der Trennung und mir geht es seit gut 2 Wochen besser und besser. Aber die ersten 2-3 Wochen war es teilweise unerträglich, vor allem das Gefühl, nichts mehr machen zu können und die vielen verpassten Chancen, die sie mir gegeben hatte, nicht genutzt zu haben, weil ich es nicht besser wusste.

06.09.2019 23:53 • x 4 #5


Urd

Urd


213
5
296
Zitat von Sylvester67:
Auf Youtube die Clips von Coach Mischa (der einzige, der die Wahrheit sagt, aufbaut und mir geholfen hat) angeschaut. Tag für Tag intensiv in mich gegangen und alles aufgearbeitet, dadurch die eigenen Fehler erkannt und vorgenommen, es beim nächsten mal endlich anders zu machen. Bei mir sind es jetzt 8 Wochen seit der Trennung und mir geht es seit gut 2 Wochen besser und besser. Aber die ersten 2-3 Wochen war es teilweise unerträglich, vor allem das Gefühl, nichts mehr machen zu können und die vielen verpassten Chancen, die sie mir gegeben hatte, nicht genutzt zu haben, weil ich es nicht besser wusste.



Danke ich schau es mir an:)

07.09.2019 00:04 • x 1 #6


Aminelli


41
1
88
Hey! Nach der Trennung hat es mir geholfen, mir selbst was Gutes zutun. Beispielsweise Schaumbäder, einen schönen Film anschauen, Musik hören, sich was Gutes kochen, ein interessantes Buch lesen, shoppen gehen- es hilft, sich nach der Trennung selbst mehr wertzuschätzen und die kleinen Dinge im Leben zu genießen auch ohne Partner.

07.09.2019 00:18 • x 5 #7


Urd

Urd


213
5
296
Zitat von Aminelli:
Hey! Nach der Trennung hat es mir geholfen, mir selbst was Gutes zutun. Beispielsweise Schaumbäder, einen schönen Film anschauen, Musik hören, sich was Gutes kochen, ein interessantes Buch lesen, shoppen gehen- es hilft, sich nach der Trennung selbst mehr wertzuschätzen und die kleinen Dinge im Leben zu genießen auch ohne Partner.


Danke für deine Ratschläge:)

07.09.2019 00:22 • x 1 #8


Vaders_Frauchen

Vaders_Frauchen


42
47
So richtig gute Ratschläge kann ich dir zwar nicht geben, da es bei mir jetzt erst eine Woche her ist...
Mir hilft im Moment, dass ich viel organisieren muss. Eine Wohnung, Umzug, Anschaffung von Möbeln,
VIELE Sprachnachrichten mit einer Freundin, die leider nicht hier bei mir sein kann... gestern haben wir einen Mädels-Abend gemacht... ich bin zwar grade keine Stimmungskanone, aber sie wissen alle Bescheid und unterstützen mich moralisch.
Lass dich mal drücken! Es ist eine Sch*** Zeit!

07.09.2019 06:02 • x 2 #9


Urd

Urd


213
5
296
Zitat von Vaders_Frauchen:
So richtig gute Ratschläge kann ich dir zwar nicht geben, da es bei mir jetzt erst eine Woche her ist...
Mir hilft im Moment, dass ich viel organisieren muss. Eine Wohnung, Umzug, Anschaffung von Möbeln,
VIELE Sprachnachrichten mit einer Freundin, die leider nicht hier bei mir sein kann... gestern haben wir einen Mädels-Abend gemacht... ich bin zwar grade keine Stimmungskanone, aber sie wissen alle Bescheid und unterstützen mich moralisch.
Lass dich mal drücken! Es ist eine Sch*** Zeit!



Ich drück dich zurück. Ich denke das sich hier die Leute prima unterstützen. Mein Problem ist eigentlich für das was er mir angetan hat vor allem die letzten 4 Wochen kratzt wenn ich ehrlich bin auch unheimlich an meinem Selbstwertgefühl. Und deswegen kann ich es,trotz Bemühungen von meiner Familie und Freundeskreis ,nicht immer ausblenden gerade wenn ich zh bin. vielleicht muss ich auch erstmal hinnehmen das ich obwohl ich Großteil erleichtert bin mit so Momenten leben. Er wohnt ja auch erstmal noch 3 Monate hier....bzw nur am we.....

Aber ein paar zusätzliche Tipps haben noch nie geschadet.

07.09.2019 06:17 • x 1 #10


Scheol

Scheol


9702
15
12870
Zitat von Urd:
Was habt ihr so gemacht als die Beziehung gerade erst in die Brüche gegangen ist?
Pläne usw hab ich schon. Bin auch ziemlich eingespannt im geschäft usw.

Aber was habt ihr gemacht als ihr allein zh wart?
Es ruhig um euch wurde und die Gedanken euch überflutet haben.
Versteht mich nicht falsch ich bin froh das es vorbei ist. Aber wenn man dann doch mal zur Ruhe kommt befällt einem doch die Melancholie.

Freu mich über Tipps. Mir wurde wirklich schon viel hier geholfen. Also danke schon mal im voraus.



Raus gehen. Ab und an war ich gerade erst zuhause angekommen. Dann fingen die Gedanken an, Jacke an wieder eine kleine Runde raus.

07.09.2019 06:31 • x 3 #11


Urd

Urd


213
5
296
Zitat von Scheol:


Raus gehen. Ab und an war ich gerade erst zuhause angekommen. Dann fingen die Gedanken an, Jacke an wieder eine kleine Runde raus.


Danke sehr

07.09.2019 06:56 • x 1 #12


KKKL


In den ersten Wochen , ungefähr die ersten 8, habe ich mich vermehrt in Arbeit gestürzt und mich auch primär mit mir selbst beschäftigt.
Viel Rad gefahren und dafür gesorgt , dass ich mir jeden Tag eine kleine Belohnung gegönnt habe.

Eine neue Pflanze vom obi , mir was gutes gekocht oder autogenes Training.

Auf feiern habe ich bewusst verzichtet und wenn, dann bin ich früher heim wenn es mir zu viel wurde.
Gesellschaft war mir oft too much.

Auf Alk. habe ich weitestgehend verzichtet, zumal ich zu Hause sowieso nie Alk. habe.
Ein Grundsatz von mir ist allerdings auch , dass ich nicht trinke wenn es mir nicht gut geht.

Ich war auch viel hier im Forum, wobei ich aber sagen muss, dass die Gefahr besteht im Übermaß Zeit hier zu verbringen und dadurch die Ziele die man hat aufschiebt, oder die Zeit die man ja für die selbstpflege nutzen möchte sich dann doch nicht zu 100% gibt.

Gedatet habe ich die ersten zwei Monate gar nicht und auch jegliche Angebote dazu ausgeschlagen.
Nach den besagten zwei Monaten ging es mir erstaunlich gut und meine Anziehungskraft auf meine Umwelt (Stichwort Rewe- Mitarbeiterin) war außerordentlich gut und ich fühlte mich frei.
Zu diesem Zeitpunkt habe ich mich dann hier im Forum abgemeldet.

Dann habe ich einen Fehler gemacht:
Ich habe doch gedatet , war da vorsichtig und bedacht und wurde von einem Tag auf den anderen von 100 auf 0 abgewiesen.
Das hat bei mir nochmal alles aufgewirbelt und dieses Gefühl hat nur dazu beigetragen meine Ex plötzlich zu idealisieren und zu vermissen.

Deswegen rate ich vor schnellschüssen, sobald der erste Anflug von Wohlbefinden da ist dringend ab , oder sich abzulenken.

Man kann sich das vorstellen , dass man auf einem wackeligen Holzgerüst steht und jeden Tag , den man schafft, kommt ein weiter Nagel rein, der es stabiler macht.

Ich würde nicht mehr daten bevor ich nicht auf diesem Gerüst im Kopfstand mit drei Orangen jonglieren kann.

Was wichtig ist ist die Selbstpflege.

Zudem habe ich mir vorgenommen Ziele zu verwirklichen , die mir nachhaltig was bringen.
So mache ich eine Weiterbildung und komme ab Oktober in den leitungspool, was dazu führt, dass ich mittelfristig eine Pflegeeinrichtung übernehmen werde laut meiner Chefin.
Zudem mache ich meinen Führerschein und freue mich auch über kleine Dinge , zum Beispiel wenn ich beim Radfahren einen Salamander auf dem Waldweg sehe.

Als meine Ex mir per Mail unterstellte dass ich in ihrem Stadtteil wäre um bei ihr vorbeizukommen und ich ihr erklärte, dass da lediglich meine Fahrschule ist entgegnete sie:

das ist ja typisch, kenne ich von meinem Ex. Kaum getrennt läuft es auf einmal
Naja, irgendwie hat sie damit auch recht

07.09.2019 07:46 • x 4 #13


Urd

Urd


213
5
296
Zitat von KKKL:
In den ersten Wochen , ungefähr die ersten 8, habe ich mich vermehrt in Arbeit gestürzt und mich auch primär mit mir selbst beschäftigt. Viel Rad gefahren und dafür gesorgt , dass ich mir jeden Tag eine kleine Belohnung gegönnt habe. Eine neue Pflanze vom obi , mir was gutes gekocht oder autogenes Training. Auf feiern habe ich bewusst verzichtet und wenn, dann bin ich früher heim wenn es mir zu viel wurde. Gesellschaft war mir oft too much. Auf Alk. habe ich weitestgehend verzichtet, zumal ich zu Hause sowieso nie Alk. habe. Ein Grundsatz von ...


Weg bin ich nur mit ein oder 2 Freundinnen.Bzw wir gehen zu den Pferden. Aufsteigen und alles andere auf dem Boden lassen. Aber es genügt auch schon es zu putzen weil mich dabei egal was vorgefallen ist ein tiefer Frieden erreicht.

Aber ein Pferd in der Wohnung ist eher Kontraproduktiv.


Ich trinke gar keinen Alk. außer zum Jahreswechsel. Ich trauere normale weise sehr lange um eine verlorene Liebe. Bzw selbst wenn jemand Interesse zeigt hilft bei mir die Neandertaler Methode nur das ich es verstehe.

So ich lese gerne bzw wenn ich unterwegs bin bei uns in der Umgebung um meinen Frust wegzulaufen zieh ich mir hörbücher rein.

Und ganz ehrlich auf einen Mann hätte ich momentan selbst für einen Flirt null Lust.
Ich hab jedenfalls endlich ein Muster endeckt was meinen männer Geschmack betrifft. Und werde, wenn ich soweit bin, das Muster durchbrechen. Das bedeutet auch viel Arbeit an mir..aber auch weniger Schmerz.

Es ist wirklich nur die wenige Zeit zuhause die mir Kopfschmerzen macht. Und Tv oder so guck ich nich so gerne. Da renn ich lieber im wald rum.....was im dunkeln aber eher schlecht ist...

Aber danke für deine Zeit und Mühe für die Antwort.

07.09.2019 08:07 • x 2 #14


tina1955


Ich bin da im Vorteil gewesen, hatte ja sofort eine eigene neue Wohnung.
Ich bin shoppen gegangen, habe mir Deko gekauft, Pflanzen, habe meinen Balkon zur Wohlfühloase eingericgtet, es war ja gerade Frühling. Habe lange geschlafen, mich selbst gepflegt, Haare gefärbt, lange in der Wanne gelegen. Gegessen, wenn ich Hunger hatte und nicht, weil es Mittagszeit war.
Eingekauft, was mir gefällt und habe es genossen, auf niemanden mehr Rücksicht nehmen zu müssen. Wenn ich den ganzen Samstag im kuscheligen Bademantel rum lief, war es herrlich. Fernsehen interessierte mich auch nicht, habe viel Musik gehört, gelesen und war mit meinem Hund unterwegs.
Ich war ja wirklich allein, hatte alle Freunde im alten Wohngebiet zurück gelassen und wollte den Kontakt auch irgendwie nicht mehr, es waren ja auch die Freunde vom Ex, nach 30 Jahren Ehe war das eben so. Nur eine Freundin aus Jugendzeiten aus einem anderen Bundesland blieb mir. Die kam mich dann für 1 Woche besuchen. Da sie Single ist, war sie auf einer DatingPlattform angemeldet und zeigte mir diese und ihren neuen Schwarm. Fand ich sehr interessant und auch amüsant. Wir waren in der Woche viel unterwegs, am Abend tanzen und ich merkte, so alt bin ich ja noch garnicht, es funktioniert und auch das belanglose Flirten machte Spaß.
Bevor sie wieder nach Hause fahren musste, meldete sie mich dort auch an. Es machte Spaß und ich hatte einige Partner, die schrieben.
Mit Telefonaten war ich sehr vorsichtig, habe aus manchen Texten und aus deren Onlinezeiten schnell raus gelesen, dass da eine Frau im Hintergrund war. Merkt man irgendwie sehr schnell, meine Freundin gab mir gute Tipps.
Ich bin ja voll berufstätig, hatte nie lange Weile und wollte meine neu gewonnene Freiheit einfach genießen und unabhängig sein.
Ich habe meinen nächsten Urlaub gebucht, bin viel verreist, bei 38 Tagen Urlaub im Jahr lohnt es sich

07.09.2019 09:02 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag