2

Unglücklich verliebt in Nachbarn!- brauche Erfahrungen

desperatio36

desperatio36

4
1
Hallo,

Ich bin seit 3 Jahren in meinen Nachbarn verliebt. Ich bin vor drei Jahren umgezogen und habe durch einen Immobilienmakler eine neue Wohnung gefunden. Erst durch die zweite Besichtigung habe ich mit bekommen, dass er auch in dem Haus wohnt. Wir haben uns gleich gut Verstanden, erst nach einiger Zeit habe ich mit bekommen das er Interesse signaliesierte, mich näher kennenzulernen. Da wohnte ich noch nicht dort, wir haben uns getroffen und sind uns näher gekommen. Alles war wunderschön und ich habe mich total in Ihn verliebt. Wir kannten uns jetzt zwei Monate. Als ich dann eingezogen bin und Ihm meine Gefühle offenbarte, ging die Hölle auf Erden für mich los. Damals wusste ich noch nicht wie schlimm es werden würde. Anfänglich zog er sich erstmal zurück und sagte, das er keine Beziehung eingehen will. Das war der erste Stich ins Herz. Dann wendete sich das Blatt und wir hatten wieder was miteinander. Er stellte mir seine Freunde vor usw. alles war wundervoll, ich war glücklich dennoch kein Paar. Es war eine Mischung aus Freundschaft Plus und Beziehung. Wir haben viel geteilt miteinander nicht nur das Bett.

Die Schattenseite war/ist ich wollte eine feste Verbindung. Ich hatte Schwierigkeiten mit Vertrauen. Ich weiß das er nur mich hatte, aber dennoch tritt er erneut den Rückzug an er und sagte erneut: Nein! es passt nicht. Wieder begann der Trennungsschmerz und nach einiger Zeit kam er wieder an.... und wieder Schluss! Um es jetzt kurz zu machen. Ich bewege mich nun seit 3 Jahren in einer endlos Schleife von Ja/Nein. Jedes mal wenn ich wegem Ihm leide, will er mich aufbauen und sorgt sich um mich. Trifft widersprüchliche Ausssagen und kritiesiert meine Lebeneinstellung und mindert mein Selbstwertgefühl um nach seinen Worten: mich stärker zu machen!.

Das Problem ist, das ich zum Kontrollfreak geworden bin, ich kontrolliere alles oder fast alles. Er wohnt über mir, ich höre Ihn, er kann auf meinen Balkon schauen, Ich sehe wann sein Auto da steht oder nicht. Ich sehe wann er die Treppen hinuter geht durch den Spion. Ich kenne schon seine Gangart und wie sich seine Wohnungstür anhört wenn sie ins Schloss fällt. Kenne das Geräusch seines Autos, wie er einparkt ( leider geht meine Wohnung zum Parkplatz raus) Ich bekomme Panik Attacken wenn ich ihn telefonieren höre, wenn ich mal auf dem Balkon bin. Ich kann leider nicht ausziehen da mir die finanziellen Mittel fehlen. Ich weiß das nur noch das helfen würde. Mein Zuhause ist kein Rückzugsort mehr für mich. Ich komme nach Hause und bin angespannt am Wochenende 24 h lang, es hat mich krank gemacht und es wirft mich aus der Bahn. Ich habe wirklich alles versucht, andere Männer, Freizeitaktivitäten, Freunde treffen usw. ständig wenn es mir halbwegs besser ging, kam er an und hat mir immer Hoffnung gemacht. Es kam mir oft wie ein Spiel vor, damit er sich besser fühlte. Ich habe mir erneute therapeutische Hilfe gesucht um irgendwie klar zu kommen, aber es ist für die Therapeuten auch eine Herrausfoderung, wenn derzeit ein Umzug nicht in Frage kommt.

Ich habe mich hier angemeldet um mit euch Erfahrungen zu teilen. Vielleicht gibt es ja jemanden dem es genauso geht oder ergangen ist. Was würdet ihr noch tun? Wie komme ich von Ihm los? Ich habe Angst vor dem Tag wenn eine andere Frau da oben ist, wie gehe ich damit um?

14.08.2016 14:33 • #1


Elerya

Zitat:
Ich habe mir erneute therapeutische Hilfe gesucht um irgendwie klar zu kommen, aber es ist für die Therapeuten auch eine Herrausfoderung, wenn derzeit ein Umzug nicht in Frage kommt.

Warum kommt denn ein Umzug nicht in Frage? Liegt dir an deiner psychischen Gesundheit so wenig?

Zitat:
Was würdet ihr noch tun? Wie komme ich von Ihm los? Ich habe Angst vor dem Tag wenn eine andere Frau da oben ist, wie gehe ich damit um?

Umziehen!
Und vorher: möglichst wenig Zeit zu Hause verbringen und wenn du zu Hause bist Ohropax tragen, damit du ihn nicht hörst und erst gar nicht auf die Idee kommst, hinterherzuspionieren.

Du hast es selbst erkannt, dein Verhalten ist sehr zwanghaft und es hört sich wirklich so an, als müsste man Sorge um dich haben. Hör auf deinen Therapeuten.

14.08.2016 14:53 • x 1 #2


desperatio36

desperatio36


4
1
An meiner psyischen Gesundheit liegt mir sehr viel, mir fehlt zur Zeit die Mittel für einen Umzug. Ich weiß nicht ob das vom Jobcenter so einfach finaziert wird, wegen dem Grund. Die Therapie geht leider noch nicht so lange. Mit den Ohropax ist eine gute Idee. Danke.

14.08.2016 17:09 • #3


Nacht-Gast

Ich würde mir von Therapeuten ein Gutachten fürs Jobcenter schreiben lassen, warum der Umzug aus gesundheitlichen Gründen notwendig ist.

14.08.2016 17:22 • #4


Elerya

Zitat:
An meiner psyischen Gesundheit liegt mir sehr viel, mir fehlt zur Zeit die Mittel für einen Umzug.

Das ist dann natürlich wirklich schwierig für dich im Moment. Die Idee von @nacht-gast finde ich gut. Vielleicht kannst du sie auch überzeugen, indem du eine langfristig günstigere Wohnung suchst, sollte das nicht gehen.
Aber du musst unbedingt daraus. Das ist nicht gut für dich!

14.08.2016 17:25 • x 1 #5


desperatio36

desperatio36


4
1
Ja da gebe ich dir recht... ich muss wirklich hier raus. Ich habe auch schon seine Nummer gelöscht und vermeide den Kontakt. Aber jedes mal wenn ich im Haus an treffe breche ich danach zusammen. Es ist eine Katastrophe und wird immer schlimmer. Danke für die Info, muss schauen wegen Hund ob das klappt. Er ist ja auch noch so das er Verständnis hat und sich sorgt und gibt mir und Tipps wie ich damit klar kommen soll. Völlig abstrus! Er ist mit sogar in den Urlaub gefahren um Freunde zu besuchen und hat mich zum Volleyball mit genommen, jedes mal musste ich mit ansehen wie er mit anderen Frauen flirtet und hat mich noch damit aufgezogen. Ist das ein normales Verhalten? wenn im Grunde genommen weiß das es nicht passt und trotzdem mit dem jenigen Zeit zusammen verbringt und in einem Bett zusammen schläft. Er weiß genau wie es mir geht und denkt es lenkt mich davon ab.

14.08.2016 18:56 • #6


Elerya

Ich finde nicht, dass es ein normales Verhalten ist. Ein bisschen sadistisch veranlagt scheint er zu sein. Oder er braucht einfach das Gefühl, jederzeit eine Frau haben zu können, wenn er es braucht. Und du bist ja jederzeit verfügbar.

14.08.2016 19:33 • #7


desperatio36

desperatio36


4
1
Ich bin erleichtert das zuhören, denn es stimmt was du sagst. Er gibt mir die Schuld dafür das ich so Leide! Natürlich bin ich dafür verantwortlich das es mir gut geht. Doch jedes mal wenn ich gerade halbwegs stabil genug war und auch einen anderen Mann kennengelernt habe, war das Interesse da. Wenn es dann eine andere Frau, seiner behauptung Freundschaftlich, gab hatte er das Interesse komplett verloren, war immer sehr spät zuhause, ich bin irgendwann klar gekommen plötzlich wendete sich das Blatt. Schrecklich ich habe das Gefühl er braucht das, mich erst fertig machen und dann wenn ich am Boden liege, verlassen. Wie ein Spielzeug. Es hat mich krank gemacht.

14.08.2016 19:41 • #8


Sway82

Sway82

2288
10
1955
Sein Verhalten erinnert mich an meine erste "Freudin". Offiziell waren wir nihct zuasmmen, aber es war wie eine Beziehung. Was aussieht wie eine Ente und sich anhört wie eine Ente, ist eine Ente. Naja..
3 Jahre lang habe ich das auch mitgemacht. Dieses Komm her, Geh weg. Mich verletzen durch fremd flirten vor meiner Nase, mit Knutschfleck (wir waren 19) vom Kaffee-Date mit der Ex zurück kommen, sich angeblich in meine Cousine verliebt, mich mit dem Arbeitskollegen betrogen...
Alles mit der Entschuldigung, wie wären ja nicht zusammen. Aber wenn ich mir diese Rechte raus nahm, war die Hölle los. SIe war auf alles und jeden eifersüchtig. Sie wollte die Rechte an mir, aber keine Verpflichtung. Ging ich auf Rückzug, habe ich ihr gesagt, ich will das nicht mehr, will keinen Kontakt mehr, kamen die schönsten Liebesschwüre. Sie wusste genau, wie sie mich bei der Stange halten konnte. Sehr schlimm, was ich damals aus falscher Lieber alles ertragen habe.
Du solltest es besser wissen und besser machen. Zieh aus, halte strikt Abstand und finde wieder zu dir.

14.08.2016 19:53 • #9


Elerya

Zitat:
Doch jedes mal wenn ich gerade halbwegs stabil genug war und auch einen anderen Mann kennengelernt habe, war das Interesse da.

Es gibt Menschen, die sich in ein Abhängigkeitsverhältnis begeben, und Menschen, die bewusst ein Abhängigkeitsverhältnis halten. Beides ist krank. Sollte er sich wirklich so verhalten, macht er sich moralisch mitschuldigt. Er weiß, dass du krank bist. Er weiß, was bei dir los ist. Ich finde das zutiefst unmoralisch.

Zitat:
Schrecklich ich habe das Gefühl er braucht das, mich erst fertig machen und dann wenn ich am Boden liege, verlassen. Wie ein Spielzeug. Es hat mich krank gemacht.

Für mich hört sich das auch so an. Du musst da unbedingt heraus. Wenn du umziehst, gibst du ihm nicht deine neue Adresse und alle anderen Kontaktdaten, die er von dir hat, löscht und änderst du bitte!

15.08.2016 05:22 • #10




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag