3

Unsicherer Kinderwunsch

Paul29

Hallo, ich habe ja vor kurzem schon einmal einen Thread geschrieben.

beziehung-vor-dem-ende-grosser-kummer-t36908.html

Nachdem unsere Beziehung Anfang Jänner sehr auf der Kippe stand, hatten wir mehrere konstruktive Gespräche und haben uns geeinigt zusammenbleiben zu wollen. Eigentlich bin ich mit unserer momentanen Situation auch zufrieden, wir haben regelmäßig S., Kuscheln viel und reden auch viel. Fest steht aber trotzdem das wir sehr unterschiedlich sind und das wir in Zukunft beide Kompromisse eingehen müssen. Bei ihr weiß ich auch was ich an ihr habe.

Meiner Freundin ihr Kinderwunsch ist nach wie vor sehr stark, wir probieren es auch schon. Ich hätte gern lieber noch uns Zeit gegeben, meine Freundin hat mir aber etwas die Pistole auf die Brust gesetzt. Ich möchte auf jeden Fall irgendwann Kinder, doch derzeit würde ich lieber noch etwas warten, ich fühle mich mit bald 30 Jahren noch nicht Reif für Nachwuchs. Woran kann das liegen ?

Wenn uns mein Kumpel mit seiner Freundin besuchen, habe ich ihren Nachwuchs gern in den Arm und mir wird da auch warm um das Herz, doch ein eigenes Kind ... da wird mir irgendwie Angst. Meine Freundin sagt, das wäre normal und wenn einmal ein Kind da ist, werde ich anders denken.

Was würdet ihr an meiner Stelle machen ?

08.03.2017 18:16 • #1


Katzenmosaik


Hey Paul,

es ist sehr egoistisch von deiner Freundin, dich zu drängen, was Thema Kind betrifft. Immerhin ist es ne riesen Verantwortung fürs Leben und vermutlich denkst du da viel weiter, als deine Freundin vielleicht?!

Hm, ich würde da mit ihr nochmal reden, ihr sagen, dass du sie liebst, du dich aber bedrängt fühlst, jetzt schon an dem Nachwuchs dran zu arbeiten.
Wenn sie dich liebt, lässt sie dir auch Zeit!

08.03.2017 22:09 • #2



Unsicherer Kinderwunsch

x 3


Scarlett2016

Scarlett2016


1682
1962
Hallo Paul,

BITTE zeuge kein Kind, wenn Du nicht bereit bist.

Was soll denn das?

Es gibt soviele Kinder auf der Welt, die nur mit einem Elternteil (um nicht zu sagen, viele wachsen ohne Vater auf) aufwachsen.

Wenn Du unsicher bist, ist es der falsche Weg auf Kosten eines Kindes der Partnerin nachzugeben. Nur damit sie ihren Willen bekommt?

Du tust evtl. den noch Ungeborenen nichts Gutes und Dir letztendlich auch nicht. Denn ein Kind bedeutet ein Leben lang Verantwortung. Bei einer Trennung hast Du möglicherweise nichts vom Kind, aber viele Kosten...

Es gibt so viele Kinder, die nicht erwünscht waren, die nur gezeugt wurden von unreifen, unentschlossenen und gar unfähigen Eltern.

08.03.2017 23:00 • x 2 #3


Sille1986


Hallo Paul,

ich empfinde dieses Thema immer als sehr schwierig, vor allem, wenn 2 Partner doch eher unterschiedliche Ziele / Wege haben.

Das war unter anderem ein Grund, warum ich und mein Ex heute getrennt sind. Beim Thema Kind kann man eben keine Kompromisse machen.

Das einzige was ich hier lese ist, dass du weißt, dass du mit deiner Freundin ein Kind möchtest, nur nicht jetzt. Eigentlich empfinde ich es nicht als schlimm, wenn deine Freundin dann einfach noch etwas wartet.

Ich bin jetzt 30 und mein Ex wusste nie ob er überhaupt Kinder will (vorher meinte er aber immer noch, dass ein Kind okay wäre - jetzt nicht aber später -, nur hat sich dies dann eben irgendwie geändert, warum keine Ahnung oder er hat es von Anfang an so gesehen und hat das mit dem einen Kind nur gesagt, um mich zu halten, bis es eben nicht mehr ging). Ich hab immer gesagt, dass es für mich kein Problem sei noch 5 Jahre zu warten, aber selbst das hat Ihn in Angst und Schrecken versetzt. 5 Jahre war Ihm viel zu nah und hat Ihn auch schon massiv unter Druck gesetzt (so schien es mir - aber wahrscheinlich, weil er eh schon für sich weiß, dass er kein Kind möchte).

Ich finde, du solttest mit deiner Freundin reden, weil wenn es wirklich nur am zeitlichen Rahmen liegt, dann kann man Konpromisse eingehen, sowohl Du als auch Sie... Ich weiß nicht wie alt Sie ist, aber ich denke, wenn du für dich bereits weißt, dass du definitiv ein Kind mit Ihr möchtest, dann sollte das zeitliche Problem (ob nun in 2 oder 3 Jahren) kein Problem darstellen. Außer du nutzt dies nur als Ausreden, wie mein Ex, dann solltet Ihr beide ehrlich sein und im Notfall die Trennung in Betracht ziehen.

Bereit fühlt man sich nie, man wächst erst mit dem Kind da rein und wenn man ehrlich ist, dann passt ein Kind doch niemals wirklich gerade jetzt rein. Wenn Ihr versteht.

Ich hoffe, ich konnte ein bisschen weiterhelfen.

LG, Sille

13.03.2017 15:53 • x 1 #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag