2

Verlassen worden

Ehemaliger User

Ich lese seit einiger Zeit dieses Forum,scheue aber immer noch davor zurück, meine Geschichte "öffentlich" zu machen.Ich wurde von einem Tag auf den andern verlassen, ohne ein Wort der Erklärung. Das Gefühl mit dem Schmerz und dem ganzen Gefühlswirrwarr, diesen Auf und Abs nicht alleine zu sein, hilft in besonders schlimmen Phasen. Ich suche einfach jemanden zum drüber reden, der vielleicht die selben Erfahrungen gemacht hat wie ich, Ratschläge, wie ich mit dem Ganzen umgehen kann.

27.06.2001 11:29 • #1


Ehemaliger User


:'(Hi Women, sicher hilft dir das nicht,aber ich fühle genau wie du, denn am 21.6. dieses Jahres wurde auch ich nach über 7 Jahren Beziehung plötzlich verlassen, ohne irgendwelche Vorankündugungen. Der Schmerz sitzt tief und ich liebe meinen Ex-Freund immer noch so sehr, das ich mir am liebsten das Herz rausreißen möchte. Ich kann es immer noch nicht fassen, habe jede Nacht Alpträume, in denen natürlich dauernd Er vorkommt.
Und dabei waren wir erst noch gemeinsam im Urlaub und da machte er mir kleine Geschenke und so. Da kam der Hammerschlag natürlich besonders hart, besonders, weil er mir erklärte, er habe sich bereits vor unserem Urlaub neu verliebt. Ich habe gedacht, jemand schubst mich in ein großes schwarzes Loch und im Moment mache ich dauernd den Versuch, heraus zu klettern, aber ich falle immer wieder hinein. Ich versuche, ihn nicht anzurufen, weil ich dann jedesmal einen Heulkrampf bekomme, aber es gelingt mir nicht. Für blitzartige Momente denke ich tatsächlich an Selbstmord, aber zum Glück konnte ich mich bis jetzt immer noch beherrschen, aber wenn der Einbruch besonders stark ist, weiß ich mir manchmal nicht anders zu helfen. Denn im Grunde stimmt es, das niemand es wert ist, das man sich wegen ihm umbringt, aber ich habe manchmal alles satt, diesen Schmerz, diese Trauer, dieser Gedanke, das nun jemand anders das bekommt, was ich immer bekam, das jemand anders seine Hand hält...meine Hand ! Und er sagt, er ist nun glücklich.... das tut so verdammt weh ! er sagte mir nie, das er unglücklich wäre, obwohl ich ihm immer gesagt habe, das er mit mir reden soll, aber er hat es nie getan und nun stehe ich vor einem riesigen Scherbenhaufen und weiß nicht, wie ich ihn wegräumen soll. Und ich liebe ihn doch noch so....
Mein Bett ist jetzt so leer, niemand schlingt nachts seinen Arm um mich, ich weiß nicht, wie ich das aushalten soll. Sicher willst du das alles vielleicht gar nicht hören, weil es dir genauso geht, aber ich hingegen bin froh, zu merken, das ich nicht allein bin, das es vielen geht wie mir, obwohl es mir persönlich ja auch nichts nützt.
Vielleicht hast du Lust, mir zu schreiben....

03.07.2001 14:54 • x 2 #2


Ehemaliger User


Hy Women und Regina..

Mir geht es wie euch beiden (
Auch mein freund war bis zu letzt lieb und sagte mir wie sehr er mich lieb habe..klammerte sich nachts an mich..alles..
Und dann kam er an und sagte die Liebe sei weg..und das schon seit 3 Wochen (
In der zeit hatte er mir aber gesagt das er mich noch so liebe wie am Anfang..
Auch ich liebe ihn noch mehr als anerde auf der Welt und kann mir nicht vorstellen nun für immer ohne ihn sein zu müssen..
Ich würde ihn am liebsten anrufen..ihn anflehen ihm sage wie ich mich fühle..das ich für ihn alles aufgegeben habe und nun allein sei..
Aber nein..ich muß stark sein..wie ihr..

Vielleicht meldet ihr euch ja mal und wür könnten ein paar Erfahrungen austausch oder so..oder uns einfach nur gegenseitig aufbauen..ich habe hier ja niemanden..er war der einzige den ich kenne in der Stadt

14.07.2001 15:26 • #3


Ehemaliger User



Hallo!
Bin vor 2 1/2 Wochen verlassen worden, auch ohne Vorankündigung. Mein Freund und ich waren im Gegenteil gerade dabei, unsere erste wirklich gemeinsame wohnung einzurichten (vorher WG). Einzugstermin wäre der 1.9. gewesen.
Und dann plötzlich sagt er mir, er wird die Whg. absagen. OK, dachte ich, war zwar ne schöne Whg.aber auch recht teuer. Schauen wir nach was anderem. Nachdem er die Whg. abgesagt hatte, hat er dann mir abgesagt. ich würde ihn zu sehr einengen und kontrollieren. Wir waren 5 Jahre zusammen, vor ein paar wochen hat er noch vom heiraten gesprochen und jetzt das. Er hat nie einen Ton gesagt von wegen Einengen und so. dafür kam dann alles auf einmal. Hab heute meine letzten Sachen aus der WG geholt und die schlüssel abgegeben. Als äußeres Zeichen, daß ich seine Entscheidung akzeptiere. Aber insgeheim hoffe ich, daß wir wieder zueinander finden werden. Auch wenn bis dahin sicher Monate vergehen müssen.

Das wichtigste für uns ist doch, daß wir lernen, uns selbst zu lieben und uns selbst zu verwöhnen, wenn sonst keiner da ist, der uns verwöhnt und uns sagt, daß wir wertvolle Menschen sind. Ich versuche gerade, wirklich an mich selbst zu denken und das zu tun, worauf ich Lust habe...

Liebe Grüße,
Elli

07.08.2001 20:32 • #4


Ehemaliger User


HI, n bischen spät ich weiß aber ich knabbere seit 1 Monat an der gleichen Situation ich versteh gar nichts mehr, ich weiss nicht was da war,  ... also wenn sich einer von euch meldet ... würde gerne wissen wann das wieder aufhört. Oder einfach nur Erlebnisse austauschen ...

DANKE

02.09.2001 16:56 • #5


motte12


hallo ihr ganzen verlassenen auch ich wurde verlassen wir waren 31 jahre zusammen davon 29 jahre verheiratet.und plötzlich ist alles anders ich habe drei erwachsene kinder keinen gelernten beruf nur einen minijob weil ich die kinder aufgezogen habe und in seinem laden gearbeitet habe nartürlich umsonst und jetzt sagt er er kann mir keinen unterhalt zahlen.ich bin 54 jahre alt und alles wofür ich gearbeitet habe soll ich jetzt aufgeben weil er sich verliebt hat.jetzt sitzt seine neue im laden und spielt chefin.und von ihm kommen nur gemeinheiten er hat mir nachts das auto vom hof geklaut,immer wenn ich zur arbeit war war er da und hollte sich sachen und trotz anwalt komme ich nicht weiter und das geht jetzt schon ein jahr so ich frag mich gibt es denn keine gerechtigkeit mehr?

20.12.2012 19:59 • #6


Frl. zu Böse


Lieber Harald, ich bin ihm nun schon seit August 2012 (also also über 1.5 Jahre) fern, was zeigen sollte, dass Zeit in diesem Fall keine Wunden heilt. ): Wir hatten schon öfter den Kontakt abgebrochen, über Monate.. bisher kam er immer wieder an.. letzte Woche habe ich ihm halt zum Geburtstag gratuliert, was ja nich hieß, dass wir wieder Kontakt haben oder dass ich das erwartet hätte. Er ist mir wichtig, er ist der Mann, den ich liebe, heißt ich werde ihm ja wohl zum 33. gratulieren! Ja ich möchte unbedingt da hin, es dreht sich schließlich nicht alles um ihn - ich vermisse meine Freunde & dass das ein Dorf is, wo man niemanden aus dem Weg gehen kann, dafür kann ich ja nix. Darum bin ich ja schon weg gezogen vor einem Jahr.. ändert trotzdem nix daran, dass ich mir meine Gefühle nicht nur ausgedacht habe! Ich schätze mal, meine Nachricht könnte grad leicht aggressiv rüber kommen - tut mir leid. ): Ich bin einfach so geladen & verzweifelt. Man natürlich vermiss ich ihn - jede schei. Sekunde, seit fast 2 Jahren! Ich weiß doch einfach nur nicht weiter. Wir haben keinen Kontakt, weil ich den nicht mehr wollte, weil es so nicht weiterging! Das ändert nicht's! Er hat ein Loch in meinem Herzen hinterlassen, was 1.) weh tut & sich 2.) nicht schließen lässt.. ich halte mich jetzt doch nicht die nächsten 10 Jahre von Familie & Freunden fern, nur damit ich ihm nicht unter die Augen trete. Und was ist dann in 11 Jahren?! Ich weiß ganz genau, dass die Gefühle sich nie & nimmer erledigen, auch in 100 Jahren nicht. Ich ärgere mich über diesen Text hier & eigentlich sollte ich es mir sparen ihn abzuschicken, weil das absolut nicht altersgemäßes rumgejammere auf teenagerniveau ist, aber im Grunde genommen habe ich ja nix zu verlieren. Ich werde hier ja wahrscheinlich eh für senil abgestempelt, den Antworten nach zu urteilen. Ich möchte nicht schon wieder wissen was ich alles falsch gemacht habe & schon wieder falsch entscheide, ich habe eine Entscheidung getroffen & bitte um Hilfe, wie ich das beste draus machen kann. ): Ich liebe diesen Mann. Ich wollte mein Leben mit ihm verbringen, aber nach allem was passiert ist, tut's mit zur Zeit nicht gut. Ich weiß, dass ich ihm gut getan habe & erinnere mich täglich an die wunderschöne Zeit, das behalte ich im Herzen, für immer. Ich akzeptiere & halte mich an den (eigenen) Kontaktabbruch & habe momentan keinen Grund, mich bei ihm zu melden.

05.05.2014 13:34 • #7


gastmaus


@ alle

ich flippe hier bald aus...permanent stürzt mir die Seite ab...habt ihr auch solche Probleme?
Kaum hab ich eine Text verfasst, will ihn abschicken, heißt es , sie sind nicht verbunden...super...und mein Text ist dann im schlechtesten Fall auch weg...bin echt richtig sauer und geladen....das mag aber auch daran liegen, dass ich echt langsam auf dem Zahnfleisch gehe.......physisch und psychisch bin ich derzeit nicht wirklich auf der Höhe,,,und so langsam stinkt es mir gewaltig, dass ich hier hocke und um den Ar....trauere, weswegen ich keine Nähe mehr zu einem Mann ´habe und der sich vielleicht gerade aufs feinste vergnügt....... ...da kriege ich so langsam wirklich die Oberkrise,,irgendwie sprudeln wohl gerade meine Hormone über

so jetzt mal zu dir @ dream_Runner
ich hatte vorhin schonmal einen langen Text verfasst, nur leider ist der auch irgendwo im Nirwana verschwunden.......

also ich denke....."alle guten Dinge sind drei"...das sollte schonmal dein Wahlspruch sein,......
du hattest drei Versuche mit dieser Frau eine erfüllte Partnerschaft zu leben...keiner davon hat zum Erfolg geführt...
was glaubst du wird wohl beim vierten Mal anders sein......?
Willst du wirklich deine Seele verkaufen, wenn du sagst, du würdest alles tu , um sie zurück zu gewinnen....... ?
Ich glaube es ist an der Zeit, mal an dich selbst zu denken und dein eigenes "ICH" zu finden......und zwar außerhalb dieser doch sehr fragwürdigen Beziehung.........wenn du alles tust unddich komplett verbiegst , wirst du niemals mehr du selbst sein...und auch das wird dir schlußendlich nicht das gewünschte bringen, nämlich, dass sie für immer bei dir bleibt und dich bis ans Ende eurer Tage lieben wird.........
jetzt mal ehrlich...das kannst du doch nicht wirklich wollen.........
ich hoffe du wirst bald aufwachen und "DEIN" Leben leben...ich werde deinen Beitrag später nochmal genau lesen,hab nicht mehr alles so im Gedächtnis, aber du darfst dich auf keinen Fall weiter so erniedrigen, auch nicht vor dir selbst...wir alle helfen dir hier wirklich gerne und hören dir zu.............
also bis später..ich hoffe doch dir geht es schon ein bisschen besser

LG Maus

24.05.2014 19:32 • #8


maus0904

maus0904


1636
2
258
an allle die den vorigen Text lesen...der ist hier leider falsch gelandet...weiß auch nicht , wie das pasiert ist..hab heute Probleme mit der Forumsseite....stürzt dauernd ab...also nicht wundern...der Text gehört in meinen eigenen Thread

LG

24.05.2014 20:00 • #9


offener Geist


Hallo Zulah,

wenn es doof läufst, kannst du bis an das Ende deiner Tage daran knappern und dir Dein Leben einschränken.

Die Vorpostern, vor allem "calt100" haben es so gut beschrieben, daß dem nichts hinzuzufügen ist.

Ich hatte damals mit meiner großen EX-Liebe nach der Trennung ein sehr inniges freundschaftliches Verhältnis (ohne S.) vor allem mit tel.
Das wäre wohl bis zum St. Nimmerleinstag so weiter gegangen. Der Zufall kam dazwischen. Eine Sportkamradin klagte mir von ihrer intriganten Kollegin. Irgendwann chechte ich, daß es sich um meine EX handelte (die Welt ist klein).
Biem nächsten Telefonat mit der Ex stelle ich ihr gezielte Fragen (mit meinen Insiderinfos). Die Antworten waren so desillusonierend, daß mir bewußt wurde, daß ich in den letzten 6 Jahren auf ihrer Warmhalteplatte war. Da machte es "Klick" in meinem Kopfe und das Denkmal zerbröselte.
Danach war ich frei.

09.11.2014 01:07 • #10


offener Geist


Da bin ich wohl auf der falschen Seite gelandet.

Warun auch immer. *beep* happens

09.11.2014 01:11 • #11


Vanessa1970


Oh, Du arme findelwelli

Ich kann Dir so, so gut nachfühlen - bin in der gleichen Situation und drehe fast durch! Was Dir vielleicht helfen könnte, wären die Tipps über das Verhalten von Christian Sander.

christian-sander.net

Er sagt, dass Männer immer jagen und kämpfen wollen und wenn eine Frau es ihnen zu leicht macht, empfinden sie das als "kletten" und fühlen sich erdrückt.

Ich habe mir alle seine Ratgeber (gegen ein kleines Honorar) runtergeladen und die Texte verschlungen wie leckere Schokolade!

Viel Glück und fühl Dich gedrückt!

05.01.2015 15:34 • #12


Isadora


Hallo Tundil und Hoffnung!

Als optimistischer und immer noch romantischer Mensch freue ich mich für euch, dass ihr und eure Partner euch wieder gefunden und die Gefühle die nach so vielen Jahren sicher nicht verschwunden waren ein wahres Comeback feiern.

Bei mir war es sehr ähnlich, 30 Jahre verheiratet, Mann findet eine Andere und zog vor einem Jahr aus.
Kam wieder zurück, es folgten Monate auf der besagten Wolke und den Schmetterlingen, verliebt fast wie vor 33 Jahren.
Unsere Beziehung hielt noch genau 1 Jahr, ein Jahr in dem ich immer das Gefühl hatte auf irgendeiner Warteliste zu stehen und ein Termin rückt näher, ich kann das gar nicht so genau beschreiben.
Ich hatte versucht mit ihm zu reden, er sagte ich spinne mir was zusammen und es sei nichts.
Er zog sich zurück und hörte auf mit mir zu reden.....

Vor 2 Monaten ging er wieder zurück zu der Anderen, diesmal aber ohne einen Retourschein meinerseits.
Es tut so sehr weh und manchmal denke ich schon, hätte ich ihn schon vor einem Jahr gehen lassen, wäre ich jetzt weiter und hätte vielleicht nicht mehr dieses scheußliche Loch aus dem ich mich nun langsam rappeln muss.

Ich will euch keine Hoffnung nehmen oder schwarz malen, ich will nur dass ihr realistisch bleibt, eure Partner sind Menschen und Menschen tun manchmal die unvorstellbarsten Dinge....

Holzauge sei wachsam

Lg Isa

13.08.2015 15:06 • #13


Isadora


grummel der falsche Thread, sorry

13.08.2015 15:07 • #14


Gästin13


Hallo LichtgegenSchatten,

das ist ja ein sehr intimes Thema....
ich finde mich ein wenig wieder in deinem Beitrag.ich weiss nicht "bewusst",ob ich missbraucht wurde u.mir kommen nur Gefühle u.Situationen-aber mir fehlt ein Gesicht zu dieser Person.

Also,ich mag S..Ich brauche aber die absolute "Kontrolle"(inzwischen wird das besser,ich"übe" sozusagen...),d.h.ich konnte früher nicht mit jemandem schlafen(so wie du),der gerne dringend mit mir schlafen wollte.Da ging nix.ich hab da gelegen wie versteinert und konnte mich nicht drauf einlassen.
Aber ich wollte schon S.... Ich hatte früher so ein "Muster"...Ich habe mich Männern "angeboten" bzw.sie "verführt",obwohl sie gar kein Interesse an mir zu haben schienen zu Beginn.Also,sie waren für mich "harmlos" und somit hatte ICh die Kontrolle,ob S. oder nicht.
Ich habe S. und Liebe irgendwie immer getrennt.
Ich hatte dann mit den betr,Männern sehr viel S.,süchtigen S.,ich nahm sie und sie "machten mit",aber es hatte nix mit Liebe zu tun.Allerdings verliebte ich mich in beide extrem.Sie wollten irgendwann gar keinen S. mehr mit mir...und ich wurde panisch dann und ich glaube,ich "tat ihnen leid",sie konnten dann nicht mehr mit mir schlafen.
Ich brauchte es aber irgendwie,wie eine Sucht.
Hab noch so einer Story mal wochenlang nur geheult...
Als Langzeitfreunde hatte ich zwei Männer,die jeweils kaum bis gar nicht mit mir von sich aus schlafen wollten/konnten.
Sie hatten beide "im Aussen"S....was ich aber erst spät herausfand..
Ich litt einerseits unter diesen recht s.losen Beziehungen...aber ich blieb...und war frustriert.
Ich war absolut treu.
Tja,und nat.sehr verletzt,dass sie S. hatten/wollten,aber nicht mit mir...
Ich mag meien Körper und fühle mich weiblich und sehe auch weiblich aus...
Aber ich trenne Liebe und Körper/S. schon immer voneinander irgendwie.
Es ist für mich ein "Brief mit sieben Siegeln",wie Liebe UND S. UND Beziehung funktioniert.

Ja,ich fühle mich wie "zweigeteilt",nicht als körperlich/seelische Einheit...und das ist oft nicht schön zu fühlen.

Heute kann ich S. haben,sehr leidenschaftlich und mit echter Hingabe...und mit sehr vorsichtigen,achtsamen Männern....ABER wenn einer dann sagen/fühlen würde "Ich liebe Dich"
wäre ich so ängstlich und müsste "flüchten" und würde danach einfach nur weinen,weinen,weinen....(so war es jedenfalls damals bei zwei Männern).

Ich bin dann "aus der Distanz"weiter in sie verliebt....aber kann das nicht leben.

21.10.2015 11:40 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag