5

Verliebt in den Mann mit dem ich frendgegangen bin

Lilou

552
14
81
Ich war fast 9 Jahre mit einem Mann zusammen, habe über 6 Jahre mit ihm zusammengelebt und mir mit ihm eine Zukunft aufgebaut. Wir hatten viele Gemeinsamkeiten, konnten aber das alltägliche Miteinander nicht meistern.
Es fehlte die Basis, ich fühlte mich meistens mißverstanden, unfähr behandelt und irgendwann dann auch total einsam. Es gab dauernd Stress und Streit, der Wochen und Monate andauerte und auch trotz Paartherapie wurde es nicht besser.
An Ostern lernte ich dann auf einem Treffen einer Mororadclique einen Mann kennen, der mir sofort gefiel und es machte "BUMM" bei mir!. Mein Ex war damals auch noch dabei, es hat aber keiner etwas gemerkt. Ich dachte mir nur, das geht auch wieder vorbei - kurze Schwärmerei - aus den Augen, aus dem Sinn! Im Mai habe ich ihn dann wieder auf einer Wanderung, auch mit besagter Clique, getroffen. Es machte wieder "Bumm" und keiner hat etwas gemerkt. Da ich seit Ostern auch fast täglich an diesen Mann denken musste, beschloss ich diese Clique besser kennenzulernen, was relativ einfach war, da ich schon eine gute langjährige Freundin dort hatte und auch recht schnell und herzlich willkommen war bei den Leuten. Mein Ex und ich sind noch zu einigen Treffen zusammen hingefahren, aber mein Schwarm ließ sich über Wochen nicht blicken.
Ende Juli habe ich ihn dann wieder auf einem Fest getroffen bzw. meine Freundin gebeten, ihn anzurufen dass er kommt. Er kam und ich sah ihn zum 3. oder 4. Mal in meinem Leben. Herz gehämmert, Exfreund abgeschrieben ... Bei unseren paar Begegnungen spürte ich auch immer gegenseitiges Interesse ... wie auch immer. An dem Fest hab ich seine Handynummer abgespeichert und 2 Wochen später trafen wir uns zum spielen mit anderen Leuten aus der Clique. 2 Tage später sind wir alleine zu einer Party gefahren und auch irgendwann aneinandergerasselt. Am nächsten Tag traf ich mich wieder mit ihm und wir landeten in der Kiste.
Nur 5 Tage später hat mein Ex davon erfahren weil er die SMS's in meinem Handy gelesen hatte und wir hatten viele SMS'e verschickt. 1 Tag später zog mein Ex aus und ich habe ihn seitdem auch nicht mehr gesehen. Seither ist meine Kurzaffäre sehr zurückhaltend und ich werd nicht schlau aus ihm. Mal zieht er sich total zurück und es kommt tagelang nichts und dann plötzlich treffen wir wieder aufeinander und er kann die Finger nicht von mir lassen. Er sagt, er hat seinen Kopf auch noch nicht frei von seiner letzten Beziehung und möchte momentan keine neue B. Ich auch nicht, ich habe 3 harte Trennungswochen hinter mir, habe 6-7 kg abgenommen, Schlafentzug ... das volle Programm.
Am Wochenende wieder auf ner Party, Zurückhaltung und kaum war der Schöne zuhause, kommt die SMS, ob ich gut nachhause gekommen wär ....
Gestern waren wieder einige Leute bei mir zum spielen und er kam auch. Zurückhaltend wie so oft in letzter Zeit aber dann kommt noch die Gute Nacht SMS, nachdem schon alle weg waren und ich im Bett.
Ich frage mich, was will er? Will er überhaupt was? Ich spüre eine unglaubliche Anziehung und trotzdem ist es nur das 1 Mal passiert (heute 4 Wochen her). Dauernd sage ich mir, ok du hast den Typen getroffen um aus deiner unglücklichen Beziehung rauszukommen und lass jetzt besser die Finger weg bevor du sie dir verbrennst .... Ich weiss nicht, was ich machen soll, ich denke seit Ostern täglich und oft an ihn und in letzter Zeit wird es immer öfter dass es manchmal schon weh tut?

11.09.2012 13:28 • #1


Desiree

Desiree


82
5
31
erscheint mir alles logisch. Er findet dich nett...auch fürs bett aber große Gefühle sind da nicht.

Er hat dich bestimmt auch lieb und naja, der Satz, ich bin nicht frei ist auch Quatsch. Sieht man ja an dir. Du bist auch nicht frei im Kopf aber trotzdem würdest du springen wenn er will.

Er kann nichts dazu..du bist einfach nicht die Frau bei der er sich so verhält wie du es dir wünschst.

Gefühle sind auch nicht immer schwarz oder weiss..manchmal ist was da..manchmal nicht aber alles in allem nichts zum drauf aufbauen. Die frage ist jetzt, was du willst?

Er wird sich nie ganz auf dich einlassen...manchmal hat er einfach Lust und da kommst du natürlich gerade gelegen. Es geht auch nicht nur um Lust..er lässt es laufen..auslaufen..ist nett und das Märchen vom nur Bett ist auch alt. Es ist ja immer so ein Mix...

LG

11.09.2012 14:52 • #2


Lilou


552
14
81
Hallo Desiree,

herzlichen Dank für deine ehrlichen Worte!
Vielleicht hast du Recht ... Ich unternehme jetzt einfach nichts mehr, falls er mehr an mir interessiert ist, wird er sich rühren.
Ich werd ihn aus dem Kopf kriegen, wenn er mich in Ruhe lässt! Die Zeit heilt alles!

Aberrrrrrr .... so leichte Hoffnungen hat man ja dann doch ....
Wer weiss, vielleicht brauchen wir ja einfach noch Zeit und es wird kommen wie es soll!

Aber stimmt, nur fürs Bett bin ich eigentlich gar nicht geeignet. Bin ein sehr emotionaler Mensch, d.h. Gefühle spielen bei mir immer eine Rolle!

LG

12.09.2012 07:02 • #3


Motobiker


369
6
76
noch hast du das heft in der hand und kannst bestimmen in welche richtung das alles geht.
wenn er interesse hat wird er sich melden,
aber mache es ihm nicht zu einfach.
drück dir die daumen

12.09.2012 08:11 • #4


Soraya


Hallo Lilou

Deine Geschichte kann ich sehr gut nachvollziehen, weil mir so was änliches passiert ist. (siehe mein Thread, wenn du magst)

Wo ich dich aber extrem beneide und bewundere ist, bei dem Cut den du so schnell gemacht hast.
Du hast deine lange Beziehung so schnell in den Wind geschossen.
Wie konntest du das?

Ich hatte 2.5 Jahre eine Affäre und konnte mich nicht zwischen meinem langjähirgen Freund und der Affäre entscheiden.

War deine Entscheidung so rasant, weil du genau wusstest, dass du 0 Gefühle für deinen Freund hast oder warst du dir bei dem Neuen so sicher?

Deine Antworten würden mir helfen meine Ohnmacht zu verstehen.
Vielleicht kann es sein, dass meine Affäre trotzdem nicht der Richtige für mich ist, sonst hätte ich, wie du ja auch, einen kurzen Prozess gemacht.

Nun zu deiner Situation.
Wie lange ist er schon solo? Wie lange war er mit dieser Frau zusammen?
Männer denken da viel pragmatischer als wir Frauen. Er fühlt sich gedanlich und gefühlstechnisch noch nicht frei und bereit für was Neues. Ich finde es fair, das er dir das sagt.
Ich denke nicht, dass er dich nur fürs Bett hat, eher das du ihm gefällst, er aber mit sich noch nicht im Reinen ist und jetzt hin und her gerissen ist.
Lass ihn dich vermissen, vielleicht geht ihm ein Licht auf und wenn nicht, dann war er wirklich nur eine Hilfe aus deiner unglücklichen Beziehung raus zu kommen.

Frage, wärst du ihm nicht begegnet, wärest du dann noch mit deinem Freund zusammen?

Danke und ich wünsche dir viel Kraft.

12.09.2012 08:21 • x 1 #5


Lilou


552
14
81
Hallo Motobiker,
danke für dein Statement!
Ich werd ihn zappeln lassen falls er zappeln will/kann/möchte ....
Habe ihm schon letzte Woche in einem Telefonat mitgeteilt, dass ich keine Spannungen und Spielchen brauche und wir lieber normal und ohne anfassen miteinander umgehen sollen. Hat dann auch letztes WE geklappt. Geflirtet haben wir trotzdem ein bisschen und ich denke man spürt es schon, wenn jemand guckt, schaut etc. Kann mir auch alles einbilden - wer weiss?
Jedenfalls hätte ich Montag gar nicht mit ihm gerechnet, weil er mir ja eher aus dem Weg gegangen ist. Aber er kam und hat sich sogar in meiner Küche selbstständig gemacht als ob wir uns schon länger kennen würden. War ganz überrascht .... und man, er ist so schön! Verdammt!
Ich ziehe auf jeden Fall eine gute Freundschaft mit ihm einer nichterfüllenden spannungsgeladenen Beziehung vor, bei der ich nicht weiss, wo ich dran bin ! Bin eine Frau, die klare Ansagen braucht!
Wie kann ich den letzten Satz deiner mail verstehen?
LG
Lilou

12.09.2012 09:41 • #6


Lilou


552
14
81
Liebe Soraya,
habe deine Situation gelesen. Ich dachte ja schon, ich stecke im Gefühlschaos ... aber dich hats ja voll erwischt!
Nachdem ich mich in diesen anderen Kerl verguckt hatte und das auch nicht mehr weggehen wollte und ich entsprechend auch meinem Ex gegenüber reagiert bzw. gar nicht mehr reagiert hatte, war mir klar, dass unsere Beziehung am Endpunkt angekommen ist. Bin dahingehend eher altmodisch und hatte über 8 Jahre keine anderen Männer mehr angeguckt oder mit einem geflirtet etc. Für mich war der Mittelpunkt meines Leben mein damaliger Lebenspartner! Leider hatten wir über Jahre auch sehr viele Probleme und haben die trotz Therapie nicht dauerhaft in den Griff bekommen. Irgendwann verlor ich die Lust auf S. (vor ca. 2 Jahren) und dachte schon "ich wäre innerlich tot" (wenn du weisst was ich meine - da war einfach nix mehr ...). Dachte eine Zeit lang ich würde mich schon damit abfinden und ich würde zu den Frauen gehören, die S. nicht mehr so brauchen .... Weit gefehlt! Der Andere hat bei mir körperlich Explosionen verursacht und meine Hormone sind wieder in Schwung!
Ich glaube auch, ich hatte vorher schon mit der alten Beziehung abgeschlossen (unterbewusst), die Liebe war irgendwann zwischen den ganzen Krisen verloren gegangen. Sonst wäre mir das mit dem Anderen nicht passiert. Ausserdem kam es schon nach 5 Tagen heraus (meine Kurzaffäre) dass sogar Freunde sagen, ich hätte es so gewollt!
Eine lange Beziehung wegzuschmeissen (falls man das so überhaupt bezeichnen kann) ist natürlich nicht einfach. Ich wusste aber schon die ganze Zeit, dass es so nicht mehr weitergehen kann, hatte mir schon das 1. Mal 2 Jahre zuvor über Trennung Gedanken gemacht und danach immer wieder! Hatte aber, geschwächt durch die vielen Krisen und Streite, Angst vor der Veränderung, dem Schritt, meinen Traum vom trauten Heim aufzugeben, Einsamkeit, das Falsche zu tun, die falsche Entscheidung zu treffen etc. Der Andere hat also nur den letzten Tropfen ins Fass gegeben und es ist übergelaufen - letztendlich hat er es aber nicht verursacht, höchstens beschleunigt!
Soraya, ich habe die Beziehung nicht einfach so und schnell in den Wind geschossen. Es war ein langer Prozeß, während dem ich viel gelitten hatte.
Du hast Angst vor einer endgültigen Entscheidung? Angst das Falsche zu tun? Angst ist immer schlecht und steht einer guten Entscheidung im Weg!
Krieg deine Ängste weg und lasse dir Zeit. Du wirst einen der beiden mehr lieben, höre in dich rein und lasse dabei deine Ängste vor der Tür! Der leichtere Weg (zurück zum langjährigen Partner?) ist nicht unbedingt der Bessere. Oft ist der schwere Weg der Bessere! Du warst enttäuscht und gekränkt ... hast du noch Vertrauen in den alten Partner? Reizt der Neue dich eher s.uell oder ist da mehr? Höre auf deinen Bauch und treffe keine Entscheidung, wenn du nicht kannst!
Der Andere ist schon bestimmt seit 9 Monaten solo, hängt aber immer noch sehr an den 3 Kindern seiner Ex. Er war über 4 Jahre mit der Frau zusammen und als sie ihn festnageln wollte mit zusammenziehen etc. hat er wohl Angst gekriegt ....
Wäre ich ihm nicht begegnet, wäre ich jetzt voraussichtlich noch in einer unglücklichen Beziehung gefangen. Dann wäre igendwann anders ein Anderer gekommen und hätte diese Gefühle in mir ausgelöst - da bin ich mir sicher. Jetzt bin ich mittendrin und ich vermisse meinen Ex nicht. Ich vermisse, dass abends keiner auf der Couch vorm TV neben mir sitzt, keiner nachts im Bett neben mir liegt, keiner meine Füße streichelt ...
Aber es wird schneller gehn als ich befürchtet hatte und ich freue mich darauf, in absehbarer Zeit, wenn ich wieder ganz zu mir gefunden habe und unabhängig geworden bin, meinen neuen Lebensabschnittsgefährten zu treffen. Weil der ist ja schon da, ich kann ihn nur noch nicht sehen!
Ganz liebe Grüße und erzähl mal noch bisschen!

12.09.2012 11:01 • x 2 #7


verliebt in Mr .


581
6
88
Lilou..

DANKE .. für Deinen Post .. !

Du schaffst es .. und ja "UNSERE" Männer trinken irgendwo ihren täglichen Kaffee, ihren Tee.. nur wir haben SIE noch nicht gefunden !

(auch wenn mein Herz mir sagt, da war er schon ) ..

12.09.2012 11:11 • #8


Soraya


Liebe Lilou

1000 DANK für deine tollen Worte.

Den ersten Abschnitt hätte auch ich geschrieben haben können.

Personen wir du bewundere ich und du stellst mich auf.

Auch ich dachte ich sei tot, bis mir der Andere über dem Weg lief.
Bevor ich ihn traf war ich IMMER meinem Freund treu und hatte mich wirklich nie für andere Männer interessiert.
Wir hatten auch guten S., weil der uns beiden sehr wichtig in einer Beziehung ist.

Der Andere hat mich innerlich geweckt. Er hat meinen Alltag ausgeschmückt.
Während der Affäre war ich aber auch mit meinem Freund glücklich. Beide Männer, jeder auf seine Art und Weise, gaben mir das was ich brauchte.

Das letzte halbe Jahr als ich mit der Wahrheit auspackte und mein Freund auszog packte mich die Panik.

Lange Rede kurzer Sinn, ich kehrte wieder zu meinem Freund zurück in mein trautes Heim und ja weil ich Angst hatte das falsche zu tun.

Nachwievor habe ich Angst, wenn ich mich gegen meinen Freund entscheide, mal aufzuwachen und zu merken das ich das Wahre verloren habe weil ich Tomaten auf den Augen hatte.

Unser Alltag meistern wir wie früher, mit bravur.
Wir unternehmen sogar desöfteren was zusammen.
Ich mache aber auch sehr viel für mich allein.
Mit dem Anderen habe ich keinen Kontakt mehr und weisst du was, es ist nicht mehr so schmerzhaft wie vor einigen Wochen.
Ich schlage mich tapfer.
Es ist nicht so das er mir nicht fehlt, aber irgendwie ist es anders als früher, ich kann ohne ihn.

Ob ich ohne meinen Freund kann? Weiss ich nicht.
Ich weiss nur eins, ich begehre ihn nicht mehr. Ich kann mit ihm alles teilen, mein Leben, meinen Alltag, meine Freizeit, die Wohnung, das Bett aber ich geniesse unseren S. nicht mehr, ich kann es mit ihm nicht mehr, weil ich andauernd dabei an den Anderen denken muss.
Es fühlt sich bei meinem Freund alles so fremd an, als ob ich den Anderen mit meinem Freund betrügen würde.
SCHRECKLICH!

12.09.2012 11:13 • x 1 #9


Lilou


552
14
81
Liebe Soraya,
vielleicht hast du ja Glück, und deine Bedürfnisse kehren deinen Freund betreffend zurück. Ich wünsche es dir denn sonst wird es dauerhaft nicht gehen! S gehört nun mal zu einer Beziehung dazu und klar ist er nach ein paar Jahren nicht mehr so prickelnd wie am Anfang, dafür sollte er aber besser werden weil jeder weiss, was der andere braucht und gern hat.
Ich kenne ein paar Paare, die fast keinen S mehr miteinander haben und trotzdem gut zusammen leben. Diese Abstinenz schwebt aber immer über ihnen und sie kommen immer wieder zum gleichen Punkt. Meistens halten das die Frauen ja besser aus ohne .... hi, hi .
Ich gehör da wohl nicht dazu.
Ich habe auch schon mit einigen Männern darüber geredet und 90 % haben mir gesagt, dass sie keine Beziehung ohne S führen könnten. Entweder trennen oder irgendwann fremdgehen ... ts, ts ...Na ja, bei mir war es ja nicht nur der fehlende S sondern noch viel mehr. Der fehlende S war eigentlich nur ein Symtom einer kaputten Beziehung. Aber das muss jeder für sich selber wissen.
Ich war monatelang hin und hergerissen, war dadurch mit mir selbst nicht klar, habe meine Bedürfnisse verdrängt oder ignoriert und habe dabei irgendwann mein Selbstvertrauen verloren. Durch eine Art Selbst-Therapie habe ich mein Selbstvertrauen wieder gefunden und schon war ich in dem Prozeß Richtung Trennung. Ich hatte vorher zuviel Angst, glaubte, ich schaffe das nicht, glaubte, ich könnte ohne ihn nicht existieren, müsste alles aufgeben (Haus, Garten, Wohlstand ....). Ich habe mein Haus und mein Garten immer noch, arbeite jetzt wieder 5 Tage die Woche und weiss, dass ich es schaffen werde!
Ich war früher immer ein optimistischer, positiver Mensch und werde es wieder sein! Nur so kann es gehn! Manche schweren Schritte muss man eben tun um weiterzukommen, die Hürden des Lebens nehmen, hinfallen und wieder aufstehen .... und irgendwann werde ich wissen, wofür das alles gut war. Nichts ist umsonst, keine Freude und auch kein Leid! Es gibt keine Zufälle und das alles musste passieren damit etwas Neues oder jemand Neues oder wie auch immer ... in meinem Leben Platz finden kann! Irgendwann! Ganz sicher!
Kompromisse ja, aber nicht um jeden Preis!
Soraya, höre auf dein Herz! Und wenn du dich jetzt nicht entscheiden kannst dann ist es eben noch nicht so weit! Und wer weiss, vielleicht wird alles gut und du findest wieder dein Gleichgewicht und wirst glücklich. Wenn nicht, ignoriere dich, deine Gefühle und Bedürfnisse nicht.
Liebe Grüße
Lilou

12.09.2012 15:15 • x 1 #10


Lilou


552
14
81
Hallo, die konfuse Lilou ist wieder online.
Hab ein paar Höllentage hinter mir. Einsamkeit, Sinnlosigkeit, noch nichts anfangen können mit der neu gewonnenen Freiheit ...
Kann immer noch nicht richtig essen, schlafen geht mittlerweile besser!
Am Wochenende war der Andere wieder da und wir hatten S. Wollte mich eigentlich nicht mehr mit ihm einlassen aber ich konnte mich mal wieder nicht zurückhalten. Ich fühl mich körperlich einfach extrem zu ihm hingezogen ... Er meinte, er wolle noch keine Beziehung und er sei nicht der Typ, der von einer in die nächste springt. Ok, spricht ja auch für ihn und ich weiss jetzt, dass er tatsächlich noch nicht ganz mit seiner Ex abgeschlossen hat. Gestern war er dann auch wieder zum spielen da und ich weiss nicht, irgendwie war es anders als sonst. Er war nicht mehr ganz so distanziert ... Konnten uns zur Abwechselung zwischendurch auch in die Augen schauen und haben sogar rumgeschäkert ... Weiss heute morgen nicht, ob ich noch verliebt bin ... Muss trotzdem dauernd an ihn denken und auch gestern hat mich seine Anwesenheit so konfus gemacht, dass ich mich stellenweise nicht mehr aufs Spiel konzentrieren konnte .... Vielleicht fühl ich mich auch so hingezogen, gerade weil er momentan keine Gefahr darstellt und ich auch nicht bereit wäre, eine neue Beziehung zu beginnen. Muss die alte noch verdauen und war am WE drauf und dran, meinen Ex anzurufen um ihn zu einem klärenden Gespräch aufzufordern. Dieses Gespräch muss ich auf jeden Fall noch hinter mich bringen - wir haben einen großen gemeinsamen Bekanntenkreis und ich möchte mich nicht ewig rar machen. Manchmal bin ich aber auch total wütend auf ihn .... Aber da ist keine Liebe mehr, da bin ich mir sicher! Ich wünsche mir, dass wir uns gegenseitig verzeihen können. Ich habe ihn betrogen und belogen, wenn auch nur 5 Tage lang weil da kam es ja schon raus. Wie ungeschickt! Manche gehen ihren Partnern monate- oder jahrelang fremd ohne dass es auffällt und ich hab nicht mal 6 Tage hinbekommen, ts, ts .... Jedenfalls wird mir immer klarer, wie sehr ich ihn damit verletzt habe und das war nicht meine Absicht und tut mir auch leid! Der Zeitpunkt war einfach mies ....
Mal gespannt, wie mein Leben weiter geht! Die Zeit des Ungewissen, ins kalte Wasser gesprungen ... aber auch spannend! Momentan krieg ich die Kurve noch nicht! Hab so viel vor und schiebe es vor mit hin ... muss mehr Geduld mit mir haben!
Ich wünsche euch allen glücklichere Tage!
Liebe Grüße
Lilou

18.09.2012 07:20 • #11


Soraya


Moin Lilou

Wenn diese Beziehung zwischen dem Anderen und dir euch beiden gut tut, d.h. das ihr euch gelegentlich zum Spielen trifft, dann geniess es und lass es auf dich zukommen.

Ich könnte es zwar nicht, weil ich mich verlieben würde. Und ich denke bei dir ist das auch so.
Also be careful.

Dennoch schreibst du, dass auch du noch nicht bereit für eine neue Beziehung wärst, also könntest du die Zeit mit ihm geniessen.
Ihr tut damit nix schlechte.

Was dein Ex anbelangt. Hmm...
Vor solchen Gesprächen hatte ich auch immer bange.
Ich wünsche dir viel Kraft.

Das du deine Pläne momentan vor sich her schiebst ist auch ganz normal. Du hast in einer kurzen Zeit dein Leben total umgekrämpelt, da ist, ein wenig sich gehen lassen, völlig legitim.
Sorge dafür das es kein Dauerzustand wird.
Aber so wie ich dich anhand deiner Schreibweise kenne, könnte ich es mir bei dir gar nicht vorstellen.
Du maschst mir den Eindruck einer taffen, entscheidungsfreudigen Frau mit einem starken Charakter.
Du weisst genau was du willst und gehst deinen Weg, nimmst die Konsequenzen das es dabei nicht immer rosig sein wird.
Chapeau!

Drück dich..

18.09.2012 08:08 • #12


Lilou


552
14
81
Grüß dich Soraya
I am careful, oder auch nicht ... wir werden sehen!
Werde das Chaos in meinem Leben wieder in den Griff kriegen. Du hast Recht, ich bin eher ein strukturierter Typ, der alles anpackt und es meistens auch schafft. Manchmal bin ich aber auch das grasse Gegenteil und lasse mich einfach nur treiben - wie jetzt gerade! Konnte mich in meiner Beziehung nicht treiben lassen? Ich liebe es, mich treiben zu lassen!
Aber ich brauche auch immer einen Plan oder ein Ziel ... verstehst du.
Mit einem Ziel treiben lassen hört sich doch mal ganz gut an!
Wie geht es dir?
Denkst du noch an ihn? Heisse Träume in der Nacht, wenn der Freund schläft?
Drück dich auch!
Lilou

18.09.2012 11:09 • #13




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag