Verliebtheitsgefühle loswerden

Larissa

Guten abend Ihr Lieben,
ich bins wieder, Larissa.Ich will unbedingt meine Verliebtheitsgefühle für den verheirateten Bekannten loswerden.
Ich hatte doch erkannt, daß die letzte Mail keine SM-Anzüglichkeiten enthält.
Dabei hatten mir einige Statements aus diesem Forum geholfen.
Ich sitze jetzt vor einem Berg von Mails, die wir uns in den letzten Monaten geschrieben hatten.
Die vorletzte von ihm war albern, ich hab dann immer nah am Wasser gebaut, weil ich das so sehr mag an ihm, die vorvorletzte war lieb u. tröstend.
Verdammt, jetzt hab ich wieder Gefühle für einen Mann und muß sie verdrängen, weil es aussichtslos ist.
Ich hab mir natürlich eine völlige Kontaktsperre auferlegt.
Die Aussage mit den Nädelchen war auf meine berufliche Problematik u. mein Burnout bezogen.
Ich bin schlecht im Loslassen, es ist so schwer, wenn man einen Menschen schon 10 Jahre kennt.
Jetzt muß ich ausgerechnet nächsten Monat noch zu seiner Kollegin ins Nachbarbüro bei der BFA u. mir graut es vor dem Termin.
Wie soll ich denn da auftreten? Ich laufe ihm garantiert über den Weg.
Meine Freundin meinte, ich müßte professionell auftreten.Meine Güte, wenn man verliebt ist über beide Ohren, dann hat man doch wacklige Knie.Natürlich darf ich mir das nicht anmerken lassen.
Vielleicht habt Ihr Tipps, wie man das Verliebtsein wegbekommt u. wie ich bei der BFA auftreten soll.
Ich komme mir schon etwas blöde vor.Natürlich will ich mich nicht weiter quälen. Ich hab auch noch diese blöde Verlustangst, es ist schräg, was nützen denn mir seine Mails?
Gleichzeitig bleibt er damit in meinem Kopf u. andererseits hab ich Panik, wenn ich nichts mehr von ihm höre.Ihr haltet mich bestimmt für verrückt.
Erstmal danke für eure Tipps.Meine Psychotherapie beginnt leider erst in 4 Wochen.
Ich fühle mich wie ein blödes verknalltes Schulmädchen was in ihren Lehrer verliebt ist.Dabei bin ich auch schon älter.
Euch allen einen schönen Abend ohne Herzschmerz.

11.10.2014 19:57 • #1


Panda


111
6
31
Nachdem du dir nun klar darüber bist, dass die Mail keine SM-Anzüglichkeiten enthalten hat, stellt sich jetzt doch die Frage, warum willst du den Kontakt (trotzdem) abbrechen? Ich denke, die Antwort darauf bringt dich schon mal ein Stück weiter.

D.h., du musst dir erst mal klar darüber werden, was ist schlimmer für dich: keinen Kontakt mehr zu ihm zu haben oder Kontakt mit der Gewissheit, dass nichts daraus werden wird (so wie man sich das erhofft, wenn man verliebt ist)?

Wenn du ganz genau in dich reinhorchst, wirst du die Antworten finden.

11.10.2014 20:57 • #2



Verliebtheitsgefühle loswerden

x 3


Panda


111
6
31
Ach, und das mit dem Schulmädchen: Ich glaube, egal wie alt man ist, wenn man verliebt ist, benimmt man sich immer gleich

Völlig normal

11.10.2014 20:59 • #3


Hahn14


Hi Larissa. Was war denn dein erster Beitag im Forum? Nur zum besseren Verständnis. Mir geht es nämlich im Moment ähnlich LG

11.10.2014 21:02 • #4


Olanici


Hallo Larissa,
ich hatte Deinen letzten Beitrag schon mitgelesen. Gegen Verliebtheit kann man nix machen aber da es ja prinzipiell ein schönes Gefühl ist, kann man versuchen, es zu genießen Verliebte strahlen doch von innen raus - und haben dann eine umwerfende Ausstrahlung... da Du nicht in die Zukunft schauen kannst, weißt Du ja nicht, ob es so hoffnungslos ist.

Der Termin ist erst nächsten Monat, also mach Dich jetzt noch nicht verrückt. Wer weiß, was bis dahin passiert.

Wie Du Dich geben sollst? Eine Mischung aus souverän und natürlich. Da Du sicher nervös sein wirst, zieh Dir Kleidung und Schuhe an, in den Du sicher auftrittst und einen festen Gang hast. Mach Dich ein wenig hübsch, straffe die Schultern und sei ein wenig stolz auf Dich, dass Du das Drama der letzten Tage überstanden hast

Solltet ihr EUch begegnen, sagst Du ganz freundlich "Hallo", schließlich freust Du Dich ja, ihn zu sehen... für Deine Gefühle kannst Du nix.

LG

11.10.2014 21:12 • #5


Hahn14


Habe deinen Beitag schon selber gefiunden. Katz und Maus Spielchen...

11.10.2014 21:16 • #6


Hahn14


Hallo Larissa.
Jetzt verstehe ich die Zusammenhänge auch besser. Ich würde dich gern trösten, aber du hast dir die Leiden ja selber gemacht, oder? Trotzdem Und vielleicht hat dein Bekannter Recht, dass du unbewusst darauf stehst, zu leiden!? Der Schritt im November zur BFA zu müssen, ist hart. Ich habe Angst, dass mir das auch bevorsteht.
Was wirst du jetzt machen? Den Kontakt ganz zu ihm abbrechen? Wirst du das schaffen? Ich schaffe es nicht. Mein Bekannter ist auch knallhart zu mir, aber ich entdecke darin immer etwas, was mich noch mehr zu ihm hinzieht. Um so trauriger macht es mich, dass ich ihn so liebe und wir keine Freunde sein können!
Er ist einfach so wahnsinnig...
Was machen wir denn jetzt?
Ich wünsch' dir ganz viel Kraft!

11.10.2014 22:20 • #7


Larissa


Hallo Ihr Lieben,
Eure Beiträge tun mir sehr gut, weil sie sehr tröstend und niveauvoll sind.
Ich glaube, wenn ich mich nicht mehr rühre, dann wird von ihm auch nichts mehr kommen, nicht weil ich ihm völlig egal bin.Er denkt sicher auch, da muß Ruhe rein.
Er sagte mir ja mal vor einigen Jahren, ich wäre ihm sehr ans Herz gewachsen, dann ist man dem anderen nicht egal.
Letztes Jahr im Sommer hatte es, als ich ihn in seinem Büro sah, völlig geknistert, dann kam das letzte Telefonat, am Telefon hatte es auch fürchterlich geknistert.
Er hatte ja am Telefon durchblicken lassen,daß er gerne eine Affäre mit mir gehabt hätte, ich hatte das abgelehnt u. bin auf das Angebot nicht eingegangen.
Eine Affäre wäre wieder wie "sich mit Nädelchen verwöhnen" (wie er ja in seiner Mail schrieb).
Ich weiß im Moment nicht,was schlimmer ist, den Kontakt abzubrechen oder ab u. zu noch etwas von ihm zu hören.
Ich glaube, daß ich eher den Kontakt abbreche, damit ich die Sache endlich beiseite schieben kann.Die kleinem "Zückerchen", die er mir teilweise in den Mails rüberbeamt, bringen mich auch nicht weiter.
Ach, lieber Olanici, man strahlt nur von innen ,wenn man glücklich verliebt ist.
Denke ich.Unglücklich verliebt sein, dann strahlt man wohl wenig.

Liebe Hahn, das tut mir sehr leid, daß du ähnliches erlebst.
Wie finde ich denn deinen Beitrag u. unter welchem Titel bzw. Rubrik?
Mich interessiert das sehr, du bist auch von der Erwerbsminderungsrente betroffen?
Man kann keine Freundschaft mit einem Mann führen, in den man verliebt ist.
Erstmal auch danke für die Tipps, wie ich im nächsten Monat bei der BFA, wenn ich ihn wahrscheinlich sehen muß auftreten soll.
Natürlich souverän.Kurz angebunden, Guten Tag sagen u. sachlich bleiben.
Ich warte auf die Eingebung daß ich endlich erkenne, daß der Gute vielleicht gar nicht so toll ist.Wie ich immer denke.
Ich denke auch so toll ist der auch gar nicht, aber ich fand seinen Humor witzig u. das war
eines der Hauptgründe für meine Verliebtheit.
Ich mochte einfach seine Art.
Optisch ist der nun alles andere als der Knaller, aber wenn man älter wird, dann rücken Äußerlichkeiten etwas mehr in den Hintergrund.
Auf ein Happy End brauche ich nicht zu hoffen u. eine Freundschaft ist nicht mehr möglich,, wenns sowieso mal geknistert hatte.
Trotzdem finde ich seine letzte Mail unsensibel, alleine schon die Wortwahl finde ich nicht sehr niveauvoll.Aber das ist dann eben so.
Euch allen erstmal einen schönen Sonntag, ich finde dieses Forum sehr wertvoll und auch sehr niveauvoll, tut mir sehr gut.

12.10.2014 11:55 • #8


Hahn14


Hallo Larissa.
Ich habe noch gar keinen Beitrag gepostet, aus Angst er könnte mich hier entdecken. Das möchte ich nicht. Aber ich bin stille Mitleserin und erkenne mich in deinem Beitrag genau wieder. Mir geht es genauso. Nur es fällt mir so schwer, nicht mehr mit ihm zu schreiben und den Kontakt ganz abzubrechen. In der realen Welt sehe ich ihn noch ab und zu bei unserem gemeinsamen Hobby. Danach bin ich immer völlig fertig. Meine Therapeutin meint aber, ich solle wegen ihm mein Hobby nicht aufgeben.. die hat leicht reden. Es könnte sein, dass ich im November vor dem nichts stehe und auf lange Sicht auch verrentet werde, weil ich auf dem ersten Arbeitsmarkt nichts bekommen werde, weil ich durch meine Verliebtheit unter anderem psychisch krank wurde. Hoffe, dass mir das erspart bleibt. Ich finde dieses Forum auch sehr gut!

12.10.2014 12:19 • #9


Larissa


Lieber Hahn 24,
ich finde es schön daß du so offen bist, warum sollte der Mann in den du verliebt bist, hier finden?
Naja nichts ist unmöglich.
Mir geht es ähnlich wie dir, ich stehe vor einem existentiellen Trümmerhaufen durch eine längere Krankheitsphase, Hamburger Modell gescheitert nach meiner OP, dann weggemobbt, über den Betriebsrat konnte ich nichts machen.
Ich hatte auch nicht mehr die Kraft dazu.
Ich bin natürlich in großer Sorge wg. meiner Existenz, wg. meines Alters aber auch den Handicaps krieg ich nichts mehr auf de 1. Arbeitsmarkt.
Das ist schmerzlich, mir teilte vor einigen Wochen das Jobcenter mit, für mich wäre der Zug beruflich abgefahren, der Rentenantrag läuft.Mich trifft das schon sehr.
Ich hoffe noch einen 450-Euro-Job zu finden, mit der Blasenerkrankung bin ich nicht mehr arbeitsfähig.Ich versuche, das zu akzeptieren.Auch wenns schwer ist.
Ach daß tut mir sehr leid daß du seelische Probleme hast, das ist heutzutage nichts ungewöhnliches.
Ich hab auch so meine Depris, im Moment sind die um einiges stärker da ich ein Burnout von den vielen Belastungen der letzten Jahre habe.Ich versuche, mich immer ein bischen zu trösten.
Mir tut es sehr leid, daß du auch unglücklich verliebt bist, aber eine direkte Frage an dich: warum hält man dann noch den Kontakt, der auf minimaler Ebene stattfindet, wenn man doch weiß, daß es aussichtslos ist?

Es ist wohl immer die Hoffnung auf das Strohhälmchen Zuwendung.Und das ist die Crux an der Sache.
Ich finde es unwürdig, daß ich u. du von diesem Quenchen Zuwendung abhängig sind.
Ich habe da auch Wut auf mich, weil ich so abhängig bin davon, daß er mir "großzügerweise" mailt.
Wenn dein Hobby deine Leidenschaft ist, würde ich es auch nicht aufgeben aber es wühlt dich jedes Mal auf, wenn du den Mann siehst, in den du verliebt bist.
Das sind wie Nadelstiche.
Aber wenn du gar nichts mehr hörst, dann fällst du erstmal in ein tiefes Loch.Doch was ist schlimmer?
Ich hatte ja "meinen" kürzlich in der Stadt gesehen, ich saß hinterher nur im Bus u. hatte still in mich hineingeweint.
Vielleicht sind wir auch von dem Quenchen Zuwendung derzeit abhängig, weil wir beide eine schwierige Lage haben.
Du und ich haben ja viele Baustellen.
Ich würde mir wünschen, man könnte seine Gefühle so ausschalten wie einen Fernseher, schwupps und weg sind sie.
Mir schrieb der Bekannte in der letzten Mail: übrigens, bin dann u. dann im Urlaub u. am 06.10. wieder da".Soll das ein Gesprächsangebot sein? Ich weiß es nicht.
Ich hatte geantwortet, daß ich ihm anbieten kann, mich anzurufen und daß ich seine Wortwahl sehr merkwürdig fände.Wenn nichts kommt, dann ist es so.
Ich wünschte ich wäre härter im Nehmen.
Ich wünsche dir daß du den emotionalen Ablöseprozeß von diesem Mann schaffst, denn es kostet zuviel Energie, jedes Mal, wenn du ihn siehst, innerlich aufgelöst zu sein.
Ich wünsche dir natürlich daß deine Lage etwas besser wird, laß den Kopf trotzdem nicht hängen.
Ich weiß das klingt lapidar.Aber du hast sicher schon vieles in deinem Leben geschafft.
Liebeskummer ist wohl in jedem Alter der gleiche Käse.
Liebe Grüße von Larissa

12.10.2014 13:02 • #10


Hahn14


Hi, Larissa. Vielen Dank fur deine Zeilen. Es tut immer gut zu lesen, wenn man nicht ganz allein ist mit seinen Problemen. Es tut mir leid, dass du auch erkrankt bist und nicht mehr auf dem 1. Arbeitsmarkt vermittelbar bist.
Der Grund warum ich emotional noch so abhängig von ihm bin, ist der, weil er mir immer wieder schreibt, dass er mich liebt. Und es geht nicht in meinen Kopf rein, dass man über 2 Jahre Stunden- und Tagelang mit einem Menschen schreibt und man diesen Menschen, dann nicht liebt. Bin ich wirklich nur ein netter Zeitvertreib gewesen. Ein junges Mädchen, dass ihn bewundert und sein Ego poliert? Ich will das nicht glauben! Ich will nicht glauben, dass er ein Schwein ist und nur mit mir bzw. mit dem Feuer spielt. Aber wenn wir uns begegnen ist er nur noch sehr kalt zu mir und ich zu ihm. Wir waren mal total auf einer Wellenlänge, haben viel zusammen gelacht. Hatte das Gefühl, dass wir uns blind versehen. Er hat viel mit mir geflirtet. Bin mir ganz sicher, dass er mich mochte. Ich kann das nicht vergessen! Will mich andererseits nicht in seine Ehe mischen. Nur mit dem Schreiben tue ich es jeden Tag. Am Wochende meldet er sich seit ein paar Wochen nicht mehr. Vielleicht hat seine Frau schon etwas gemerkt und er hat Angst..

12.10.2014 13:18 • #11


Larissa


Liebe Hahn 14,
wie alt bist du? Wenn ich mal fragen darf? Ich bin ja schon im fortgeschritteneren Alter.
Mensch, Mädchen, du bist noch so jung u. dann so eine Geschichte? Es macht dem Guten wohl Spaß, sich seine Zeit mit virtuellen Bekanntschaften zu vertreiben.
Das sind üble Spielchen, liebe Hahn, tut mir leid wenn ich dir das ehrlich sagen muß.
Das tut dir jetzt sicher weh.
Ich finde es eigentlich auch frech, daß er sowas mit dir veranstaltet, zumal du noch so jung bist.
In jungen Jahren hatte ich auch vieles geglaubt.
Ich finde, der Typ ist echt mies, er gaukelt dir etwas vor, es kann schon sein daß er dich mochte.
Aber ehrlich gesagt, was hast du von diesem virtuellen Geplänkel? Sei mir nicht bös für meine Ehrlichkeit, ich will dich nicht kränken.
Mir tut das nur sehr leid für dich, ich hab fast den Eindruck, der macht sich einen Spaß draus.U. testet seinen Marktwert.
Kann ja schon sein daß er sonst ganz nett ist.
Ich war mal vor einigen Monaten in einer Singlebörse, da war ein Mann, der wollte nur mit mir schreiben, sonst gar nichts.Der Gute entpuppte sich als verheiratet.
Ein anderer wollte nur virtuellen S. bzw. ero. Mails.
Das war mir dann zu primitiv u. blöde.
Ich weiß es klingt nüchtern, du solltest dir für solche Spielchen zu schade sein.
ISt auch bischen eine Verarschung, finde ich.
Er schreibt, er liebt dich? U. dann behandelt er dich schlecht? Ein Katz-und Mausspiel ist das und das ist ein gefährliches Spiel für eine junge Frau wie dich.
Es ist auch gemein.Ich hoffe dir tun meine Worte nicht zu weh.
Kann ja auch sein, daß sich "mein Schätzchen" auch ein bischen eine Spaß aus dem Mailkontakt macht, klingt aber nach den Mails nicht unbedingt danach.
Was sagt denn deine Psychologin zu dieser virtuellen Beziehung?
Ist denn zwischen Euch was gelaufen?
Ich maße mir natürlich nicht an, die Weisheit mit den Löffeln gefressen zu haben.
Machst du das schon 2 Jahre mit? Du Arme.
tut dir nicht gut.
Aber ich hab derzeit ja auch nur virtuellen Kontakt mit meinem Bekannten.
Der poliert sich auch sein Ego auf.Ich bin da auch viel zu inkonsequent.
Ich versuche, jetzt radikal die Kontaktsperre durchzuziehen, das hat auch den Grund, weil ich den Guten sicher bei der BFA wiedersehe, der mailkontakt könnte mir evtl. schaden, ich weiß nicht.
Ich kann dich insofern gut verstehen, wie schwierig es ist, sich abzulösen.Jeder Mensch braucht Zuwendung u. möchte geliebt werden.
Wie alt ist denn der Mann? Wenn der viel älter ist als du, finde ich es auch rücksichtslos daß er so mit deinen Gefühlen spielt, selbst wenn er dich mag.
Weil du noch so jung bist.
Ich bin ja schon älter als du,wahrscheinlich.
Ich glaube, für uns beide wäre es wohltuender, solche virtuellen Kontakte einzustellen.

12.10.2014 14:51 • #12


Hahn14


Hallo Larissa. Danke für deine Ehrlichkeit und deine Hilfe! Ich bin Anfang 30, er ist fast doppelt so alt. Aber sehr jung geblieben und ich finde ihn sehr attraktiv. Vor vier Jahren habe ich ihm deutlich gemacht, dass ich mich in ihn verliebt habe. Er hat es verstanden und ich hatte das Gefühl, dass es ihm genauso ging. Es lag ein Knistern in der Luft. Die anderen Vereinsmitglieder haben das auch mitbekommen, mich daraufhin stark gemobbt und mich beleidigt. Ich wusste nicht mehr, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll. Ich hatte Angst. Wir haben uns zweimal fast geküsst, ich habe aber abgeblockt. Konnte es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. Heute bereue ich es. Was wäre wohl aus uns geworden. Ja, ich bin jung. Aber in der Zeit gereift. Ich weiß selber nicht, wie ich mir eine Beziehung mit diesem Altersunteschied vorstelle. Aber ich liebe ihn und würde für ihn durchs Feuer gehen! Wir sind beide kalt zueinander. Reden kaum noch. Ich habe immer das Gefühl, dass wir von den anderen beobachtet werden. Es ist die Hoffnung und der Strohhalm, an den ich mich klammere. Aber ich glaube er liebt seine Frau auch und hätte Angst vor einer Zukunft mit mir. Er hat erwachsene Kinder... Ich weiß nicht ob ich versuchen sollte privat mehr mit ihm zu unternehmen. Oder ihm aus dem Weg gehen sollte.

12.10.2014 15:48 • #13


Larissa


Hallo liebe Hahn 14,
ich glaube daß der Altersunterschied gar nicht so das Problem wäre, ist heutzutage nichts Ungewöhnliches.
Wenn man sich liebt, ist das nicht so wichtig.
Ich befürchte jedoch daß wenn du dich auf ihn einlassen würdest, wenn er das überhaupt wollte, in der Rolle der Geliebten enden würdest.
Oder eine Affärenfrau bleiben würdest.
Wenn er wirklich etwas für dich empfinden würde (in Form von Liebe oder Zuneigung), dann wäre er wohl längst auf dich zugekommen.
Es kann ja durchaus sein daß er dich sehr mag.
Es kostet sicher Mut, aber du kannst ihn ja mal fragen warum er sich so kalt verhält.
Aber trotzdem verstehe ich nicht daß er dir mailt, er würde dich lieben.
Damit kultiviert er ja bei dir Hoffnungen und für einen Mann in dem Alter um die 60 ist das ein Witz, dann ist der Mann eher unreif.
Wenn man jd. liebt dann setzt man alle Hebel in Bewegung.
Ich würde ihn an deiner Stelle sogar fragen, warum er dir so etwas mailed und daß du nicht an Spielchen interessiert bist.
Wenn er dann darauf nicht reagiert, so leids mir tut, würde ich an deiner Stelle die Reißleine ziehen, aus dem Verein austreten, den Kontakt einstellen u. das Ganze mit der Therapeutin bearbeiten.
Ich weiß das ist sehr schwer, ich kann da leicht reden.
Ich tue mich ja selbst schwer damit, den Kontakt zu dem Bekannten einzustellen.
Daß er mich mag, ist schon klar.Das hatte er ja immer gesagt.Er sagte ja oft, ich wäre ihm ans Herz gewachsen, bei uns hatte es ja letztes Jahr im Okt. auch dermaßen geknistert u. geschnackelt, aber ich hatte dann geblockt, weil ich keine Affäre wollte.
Ich doof hatte dann von mir aus den Kontakt im März via Mail wieder aufgenommen, keine gute Idee.
Aber ein gestandener Mann von 60 sollte doch wissen, daß man mit einer jungen Frau keine solchen Spielchen spielt.ich glaube nicht daß es eine gute Idee wäre wenn du privat mit ihm noch intensiveren Kontakt hättest, im Härtefall bleibst du die Geliebte.
Geliebte ziehen meistens den Kürzeren.
Mailt ihr euch denn jeden Tag stundenlang oder was?
Wenn du eine ehrliche Antwort von ihm haben möchtest, würde ich ihn fragen.
Es macht doch keinen Spaß wenn man einander völlig kalt begegnet u. sich dann aber weiter mailed.
So ganz blicke ich bei dem Guten nicht durch.
Aber, ich befürchte, die wenigsten Männer trennen sich in dem Alter noch von ihrer Ehefrau und wahrscheinlich mußt du dich damit auch abfinden.
Auch wenn meine Worte jetzt hart sind.
Ich tue mich ja auch schwer damit, daß es mit mir u. dem Bekannten nichts werden kann, weil er verheiratet ist, der ist ein paar Jahre jünger als dein Bekannter.
Deine innere Zerrissenheit kann ich sehr gut verstehen.
Das Alter ist m.E. nicht das Problem.Wenn dein Bekannter Eier in der Hose hätte, dann würde er dir ehrlich sagen, woran du bist.Das wäre fairer u. anständiger.
So finde ich sein Verhalten auch feige u. gemein.

12.10.2014 16:52 • #14


Hahn14


Ja, es ist hart und tut weh was du schreibst. Aber ich mag Menschen, die ehrlich und direkt sind, auch wenn es eben manchmal weh tut. Du hast Recht. Und ich bin hier auch im Forum gelandet, weil ich es nicht mehr aushalte. Bin ja gedanklich schon dabei, eine Lösung zu finden. Wenn man liebt setzt man alle Hebel in Bewegung, hast du geschrieben. Mach ich aber auch nicht. Außer mit ihm schreiben und das macht er ja auch.. Ich muss mir glaube ich sagen, dass er seine Frau eben mehr liebt als mich! Vielleicht kann ich damit besser umgehen, als wenn ich mir einrede, dass er gar nichts für mich empfindet. Ich würde ihn gern als Freund sehen, aber die Gefühle sind zu stark. Und ich möchte der Frau auch nicht zu Nahe treten. Vielleicht gibt es eines Tages die Gelegenheit, dass wir alleine sind und ich den Mut habe ihm zu sagen, dass ich ihn wirklich liebe. Ganz direkt! Das sehe ich als einzigste Lösung an, die mich zufrieden stellen könnte, bevor ich den Kontakt ganz abbreche. Ich schreibe das so leicht, aber das ist es nicht! Er ist schon jemand, den ich sehr ungern ganz verlieren möchte. Es ist mir etwas peinlich. Am meisten seiner Frau gegenüber. Ich muss davon ausgehen, dass er es ihr erzählen wird. Ich will nicht als kleines verliebtes Schulmädchen gesehen werden, die bemitleidet wird!

12.10.2014 17:16 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag