Verstehe die Welt nicht mehr - Sinneswandel über Nacht

Janine84

77447
Hallo Zusammen, brauche mal dringend Rat oder zumindest Zuhörer oder...ich bin echt am Ende...und verstehe echt überhaupt nichts mehr...
Ich versuche mich kurz zu fassen

Also: Ich (27), Er (32) - haben uns vor 7 Jahren kennengelernt, waren damals ein halbes Jahr zusammen. Ging auseindander, war damals auch gar nicht so schlimm. Kontakt verloren. Ich bin in eine neue Stadt gezogen, 400 km von ihm weg.
Haben uns dann 6 Jahre später zufällig wieder getroffen bei einem Besuch in meiner alten Heimat....und es hat total eingeschlagen - bei uns beiden. Das ist ca.7 Monate her. Wegen der Distanz und da wir beruflich beide stark eingespannt sind, haben wir uns nur 1x, höchstens 2x im Monat gesehen über das Wochenende. Ja, was tut man nicht alles. aber viel geschrieben und telefoniert zwischendurch.
Er war immer total verliebt (dachte ich zumindest..), ich ja auch. Er hat mich auch bei Bekannten von ihm als seine Traumfrau vorgestellt und alles. Da dachte ich, dass es wohl schon irgendwie ernst sei.
Irgendwann hat er mich gefragt, ob wir zusammen ziehen wollten, er würde zu mir ziehen und all sowas, weil er würde es nicht mehr aushalten mit einer Fernbeziehung. (kam alles von ihm aus).
Er war IMMER zuvorkommend, lieb, charmant....ich dachte ich bin im Himmel...am Anfang war ich etwas zögerlich,weil....kann ich nicht genau sagen, so ein unbestimmtes Gefühl. habe mich dann aber voll und ganz auf ihn eingelassen, weil schließlich gab es ja keinen einzigen Grund, warum er so hätte sein sollen, wenn es nicht echt wäre...oder?! Er war der perfekte Gentlemen und alles hat total gestimmt.
das alles bis Mitte januar. er war bei mir. Freitags alles bestens! Er meinte wieder, dass er mit mir zusammen ziehen will und das alles regelt und in 2 oder 3 Monaten sollte es dann spätestens soweit sein meinte er.(wie gesagt, das kam ALLES von ihm aus! ich habe ihn weder bedrängt, noch unter Druck gesetzt oder sonstirgendwas!)
Samstag war er dann total anders. Zurückgezogen, in sich gekehrt, hat kaum was gesprochen, war schlecht drauf...(jaja, kann ja mal vorkommen...) , gegen abend ist es dann schlimmer geworden und er hat angefangen mich anzumotzen - nicht wegen irgendwas bestimmten, sondern wegen allem ! wegen allem was ich gesagt oder getan habe - sogar wegen des essens, dass ich im Restaurant bestellt hatte (?!?!?!?!?!?!?!)....ich habe die Welt nicht mehr verstanden, er hat sich mehr als nur daneben benommen. ich habe dann eine Ausrede erfunden um ihn eher heimzuschicken, weil ich das echt nicht mehr verkraftet habe. er wollte ja auch nicht mit mir reden, hat immer nur abgeblockt.
dann waren erstmal einige Tage Funkstille, bis ich ihn angerufen habe und gefragt habe, was eigentlich mit ihm los gewesen sei. er hat total abgeblockt (mal wieder), wollte nicht mit der Sprache raus, meinte nur irgendwann, dass es wohl besser sei wir würden uns nicht mehr treffen, er kann mit mir nicht darüber reden (können oder wollen ist hier wohl die frage...), es hätte einfach NIE gestimmt bei uns...
BITTE?!?!?!?! Von total verliebt und zusammen ziehen über Nacht zu es hat nie gestimmt....?!?!?!?!? Wie bitte soll ich das verstehen?!?!?!?!? ICH VERSTEHE ES EINFACH NICHT! Mehr Information konnte ich aber nicht herausbekommen.
Seitdem schreibt er mir hin und wieder unverfängliche Dinge - so als würde er trotzdem noch an meinem Leben irgendwie teilhaben wollen.
Ich weiß, dass er private (finanzielle) Probleme hat, die ihm sehr zu schaffen machen, wegen denen er öfter mal ....depressive Anwandlungen hatte (die aber vor meiner Zeit - und das hat er mir auch erzählt von sich aus) (ja, von sowas sollte man immer die Finger lassen..haben mir schon so viele Leute gesagt...aber er hat mich da ja nicht mitreingezogen, und es klärt sich mehr und mehr...geht also dem ende zu) und weiß, dass er schon einmal mit einer Frau zusammen gewohnt hat, die dann eine sehr miese Sache mit ihm abgezogen hat. (nein, er redet auch nicht grundsätzlich über alle Ex-Freundinnen schlecht und versucht sich als Unschuldslamm hinzustellen!).
Keine Ahnung ob einer der beiden Aspekte was damit zu tun haben könnte?!
Ich will auch überhaupt keine Ausreden für ihn erfinden, warum er nicht mehr mit mir zusammen sein will.
Aber: Ich bin einfach total vor den Kopf gestossen...ich mein es ist NICHTS passiert - zumindest nichts was mir bekannt ist.
und wenn irgendwas passiert ist, dann hat er es mir nicht erzählt.

ich bin echt ratlos....

23.02.2012 14:46 • #1


Alena-52

77447
Zitat von Janine84:

Samstag war er dann total anders. Zurückgezogen, in sich gekehrt, hat kaum was gesprochen, war schlecht drauf...(jaja, kann ja mal vorkommen...) , gegen abend ist es dann schlimmer geworden und er hat angefangen mich anzumotzen - nicht wegen irgendwas bestimmten, sondern wegen allem !

BITTE?!?!?!?! Von total verliebt und zusammen ziehen über Nacht zu es hat nie gestimmt....?!?!?!?!? Wie bitte soll ich das verstehen?!?!?!?!? ICH VERSTEHE ES EINFACH NICHT!

Aber: Ich bin einfach total vor den Kopf gestossen...ich mein es ist NICHTS passiert - zumindest nichts was mir bekannt ist.
und wenn irgendwas passiert ist, dann hat er es mir nicht erzählt.

ich bin echt ratlos....


willkommen janine

erzählen kann er gut und jetzt wo es erst wird - geht seine jalousie herunter und er läßt dich draussen vor der tür stehen.

er hat kalte füsse bekommen und hat möglicherweise angst, dass er wieder eine bauchlandung macht mit dir. er hat nichmal den mum dir seine hintergründe zumindest verständlich zu machen - sondern stellt jetzt alles was da war in frage.

es hat wohl nichts mit dir zu tun - sondern eher mit seiner eigenen unfähigkeit mit seinen ängsten umzugehen.

laufe ihm jetzt nicht hinterher - sehe das als warnzeichen - ob du dich wirklich auf ihn einlassen willst - überprüfe das für dich genau - und halte bis dahin unbedingt totale kontaktsperre ein.

wenn du ihm wirklich etwas bedeutest muss er dir jetzt beweisen, das er es wirklich ernst meint und bereit ist dir sein verhalten ehrlich zu erklären - dann kannst du weiterschauen!

alles gute!

23.02.2012 15:34 • #2



Verstehe die Welt nicht mehr - Sinneswandel über Nacht

x 3


Janine84

77447
ja, ich meld mich nicht mehr bei ihm. will ich auch gar nicht. Das war alles viel zu heftig.
ja, das gefühl habe ich auch, dass er gut reden kann und alles... und es ist gut möglich, dass er jetzt kalte füße bekommt. nur verstehe ich eigentlich nicht warum. Ich meine, es kam ja alles von ihm aus und wenn ihm das nun doch zu schnell geht oder er angst hat und doch lieber noch nicht zu mir ziehen will - WARUM SAGT ER DAS NICHT EINFACH? ich reiß ihm doch deswegen nicht den kopf ab, wäre doch ok. aber sich dann hinzustellen und zu sagen es hat nie gestimmt?! und mich davor so daneben zu behandeln. Was stimmt denn mit dem Kerl nicht?!

Im Endeffekt weiß ich gar nicht ob ich das nochmal wollen würde, selbst wenn er nochmal ankommen sollte. Das bringt's doch alles nicht. vermutlich tickt er dann jedesmal so aus, wenn er mit sich selbst nicht klar kommt oder über irgendwas nicht reden mag. auf sowas habe ich ohnehin keine Lust. aber verstehen würde ich es trotzdem gerne. aber vielleicht muss man nicht alles verstehen.

23.02.2012 17:44 • #3


cinnamon

5
Hi Janine84,

deine Situation kenne ich derzeit nur zu gut.
Bei mir verlief es genauso, nur hatte ich das Pech, dass die Bindungsangst meines Partners erst nach 2 Jahren ans Tageslicht kam. Wir hatten viele Zukunftspläne, wollte zusammen ziehen, Kinder etc.
Interessant dabei ist, dass mein Partner im Grunde alles von sich aus geplant und durchdacht hatte. Ich war da eher der passive Part.
Aufgrund unserer beruflicher Distanz, haben wir unsere Pläne erstmal aufgeschoben. Aber immer mehr merkte ich, dass er sich von dem Gedanken heimlich verabschiedet hat, da er sich von nichts trennen wollte (Eigentumswohnung, Möbel, usw.).
Eine Diskussion um unsere Zukunft war völlig sinnlos, da er zudem weder Kritik- noch Konfliktfähig ist. Vor ein paar Monaten hat er sich sogar aus dem Staub gemacht, als wir wieder wegen dem Thema Zukunft stritten. Ich habe damals 2 mal versucht mit ihm zu reden. Keine Chance, er hat gemauert ohne Ende. Das einzige was noch von ihm zu vernehmen war: dann passen wir wohl nicht zusammen
Wir haben es dann nochmals versucht, aber die Probleme blieben ungeklärt, obwohl ich nochmals das Gespräch gesucht habe
Vor ein paar Wochen kam dann das Thema wieder auf den Tisch. Das Ergebnis war wie immer. Er mauerte und war nicht mal dazu bereit mit mir eine Konsenslösung zu finden. Daraufhin habe ich meine Sachen gepackt.
Nachdem er sich nochmals gemeldet hat, habe ich ihm einen Brief geschickt, indem ich meine Vorstellungen von Beziehung dargelegt habe. Zwar haben wir uns daraufhin wieder getroffen, aber leider war er mal wieder nicht bereit sich zu öffnen
Im Grunde kann man nicht viel machen. Die Erleuchtung wird ihm wohl nicht mehr kommen. Er wird sich immer selbst im Weg stehen...

23.02.2012 17:52 • #4


Janine84

77447
wow...nach 2 Jahren ist das ja nochmal um einiges schlimmer, denke ich mal.
aber die Situation klingt ähnlich - bei mir hat ja auch er alles geplant und ich war doch eher passiv auch.und auch die aussagen die dann am ende kamen und auch nicht kamen im Endeffekt.

wie lange ist das bei dir nun her? geht's dir wieder besser, cinammon?

23.02.2012 19:31 • #5


cinnamon

5
Das ganze Theater hat vor ca. 4 Monaten angefangen. Seit fünf Wochen sind wir getrennt. Im Moment gehts mir wieder etwas besser und so langsam akzeptier ich auch, dass ich überhaupt nichts mehr tun kann. Tja, kein Miteinander ohne ein miteinander. Macht einfach keinen Sinn eine Beziehung zu führen, in der sich nur ein Partner wirklich dafür einsetzt. Trotzdem war es am Anfang unerträglich einen geliebten Partner von heute auf morgen aufgeben zu müssen
Wie schon eine Freundin zu mir sagte, ich hatte die Wahl zwischen der Pest und der Cholera. Also bleiben und alles schlucken oder ihn schweren Herzens zu verlassen...

23.02.2012 20:13 • #6


Janine84

77447
hi cinnamon - hoffe dir gehts wieder besser.
bei mir geht es bergauf
seit knapp 2 Wochen Kontaktsperre. Tapfer durchgehalten.
Alle seine Mails und SMS gelöscht. Seine Email-Adresse, seine Telefonnummer - alles gelöscht, um mich auch irgendwie vor mir selbst zu schützen - man weiß ja , was in einem schwachen Moment manchmal passieren kann.
Alle seine kleinen Geschenke und Bilder in einen Karton gepackt und in die hinterste Ecke des Kellers gestellt.
Ihn im bekanntesten sozialen Netzwerk aus meiner Freundesliste gekickt und anschließend blockiert.
Bin viel mit Freunden unterwegs und all das. Das tut sehr gut
Selten hab ich noch diese Warum?-Momente. aber dann hab ich immer die Bilder im Kopf von unserem letzten Treffen und mittlerweile fange ich an zu denken Danke - dafür, dass er mich so feige hat stehen lassen. sonst würde ich vermutlich immernoch versuchen mit einem Mann glücklich zu werden, der mich vermutlich nie glücklich machen könnte, so wie er sich da benommen hat das letzte Mal. So hätte er sich vermutlich von da ab an noch viele viele Male benommen und ich hätte gelitten. Ich meine, das ist ganz sicher NICHT der Mann mit dem ich zusammenwohnen will und all die anderen Dinge.
Ich habe vor unserem Widersehen letztes Jahr 6 Jahre lang gelebt ohne einen Gedanken an ihn zu verschwenden. Und das wird es auch wieder geben
Es dauert wohl noch ein paar Wochen, bis das ganz vorbei ist, aber das geht rum, davon bin ich überzeugt

06.03.2012 19:34 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag