Vertrauen zurückgewinnen - brauche dringend Rat!

Makra

3
1
Hallo zusammen,

ich habe mich hier gerade angemeldet da ich nicht mehr weiter weiß. Ich habe das Gefühl in Einen Abgrund zu stürzen und mich selbst aufzugeben weil jetzt alles so sinnlos erscheint.

Kurz zu mir: Mitte 50, männlich

Folgendes ist geschehen:
Ich habe nach langjährigen Beziehungen und einer Ehe im vergangenen Jahr meine Partnerin kennen und lieben gelernt.
Trotz Lebenserfahrungen von uns beiden (Sie Anfang 50, Kind 15) war und ist es an Gefühlen, und totalen Übereinstimmungen - einer denkt ewas und der anderenorts ht sein dem Moment aus - für beide nicht zu übertreffen. Das ist auch heute noch für uns so. Ich bin recht kurz nachdem wir zusammengekommen sind mehr oder weniger bei ihr eingezogen (6 Tage die Woche, 1 Tag ist Mutter/Kind-Tag) und wir haben uns im Dezember verlobt. Besser kann es nicht sein und wir sind beide sicher, dass es nicht zu überstürzt war.

Nun zum Problem:
Meine Partnerin lebt in Scheidung. Vor mir hatte Sie in der Trennungsphase von ihrem Man eine Beziehung von 1,5-2 Jahren mit einem Ihrer Arbeitskollegen.

Diese Beziehung endete rund 1 Jahr bevor wir uns kennengelernt hatten. Sie fand es damals besser diesen Kollegen weiterhin freundschaftlich zu behandeln, da man sich ja täglich sieht und zusammen arbeitet. Der Mann möchte jedoch mehr als nur ein nettes Gespräch bei einer Zig..

Als sie mir in unserer Anfangsphase sagte sie habe einen Freund als Arbeitskollen schrillten bei mir die Alarmglocken. Kurz darauf kam auf mein Nachfragen heraus, dass die Beziehung mit ihrem Kollegen stattfand.
Ich habe ihr gesagt, dass ich das nicht mag, ein schlechtes Gefühl dabei habe und gebeten den Kontakt einzustellen. Sie sagte mir zu mit ihm keine privaten Dinge mehr zu besprechen, war aber nicht bereit ihn total zu ignorieren (berufliches ausgenommen).
Das tat und tut mir immer noch weh. Vll. weil ich in meinen vergangenen Beziehungen auf ähnliche Art hintergangen wurde.

Wir Verlobten uns danach und waren rundum glücklich. Es gab aber 2-3 mal heftige Auseinandersetzungen, angefangen von mir, weil ich immer wieder von dem Typen angefangen habe. Sie beruhigte mich immer wieder und war trotzdem nicht bereit den Kontakt zu ihm komplett aufzugeben.

Ich habe dann im Dezember in einer Schublade durch Zufall eine alte Geburtstagskarte von ihm gefunden als beide schon getrennt waren. Sie war voller Liebe und einer Einladung die auch angenommen hatte. Auch wenn das vor unserer Zeit war würde ich so wütend das ich die Karte zerrissen habe. Meine Verlobte wußte nichts davon.
Am letzten Sonntag, nach einem wunderschönen Wochenende, kam mir wieder dieser Typ hoch, da ich es unfassbar finde das er noch um sie wirbt obwohl er von uns weiß.
Es eskalierte zum heftigen Streit und ich erzählte ihr von der Karte und das ich die zerrissen und weggeworfen hatte.

Sie forderte mich auf zu gehen, was ich tat. Seitdem möchte sie nicht mehr mit mir zusammen sein. Sie beendet die Beziehung und sagt sie hat kein Vertrauen mehr zu mir. Ich habe damit alles kaputt gemacht.

Ich bin total verzweifelt, denn wir wollten nach Ihrer Scheidung Heiraten.
Sie lehnt jeglichen Kontakt ab, blockiert mich und möchte mir nur noch meineSachen ü ergeben.
Sie vertraut mir nicht mehr

Auch wenn so wenig Zeit dazwischen liegt weiß ich das ich wirklich lieber mit diesem Freund leben möchte als jemals ohne meine Verlobte.

Was kann ich machen um ihr Vertrauen und damit sie zurückzugewinnen?
Sie beteuert das sie mich liebt, aber das ist ja klar nach dieser sonst so tollen Beziehung. Aber sie könne mir nie mehr vertrauen. Es geht halt nicht, auch durch Zufall, in den Sachen von anderen zu lesen und diese wegzuwerfen.

Morgen ist Valentinstag. Sie lehnt es ab von mir etwas zu bekommen. Auch Ihrer Tochter, sie weiß noch nichts davon, darf ich nichts mehr schenken.

Ich kann nicht mehr und weiß, trotz meiner Lebenserfahrung, nicht mehr weiter. Kann nicht mehr arbeiten und bekomme nichts zu Stande.
Ich fühle nur das ich ohne sie nicht mehr weiterleben möchte.

Sorry für den langen Text.

Danke vorab für kompetente, hilfreiche Kommentare.

13.02.2018 12:45 • #1


keinheldmehr


2438
1
2193
Hallo Makra, ersteinmal Willkommen im Forum; Ich lese da mindestens 2 Dinge heraus. Deine Eifersucht und ein dadurch nicht enden wollendes "drücken" das der andere Mann zu verschwinden hat. Kann ich einerseits nachvollziehen, nur hast du es gerade sehr vebockt. Sie war doch bei dir und du warst ihr Prinz. Diese radikale Entscheidung deiner Verlobten,kann natürlich mit ihrer eigenen Vorgeschichte zusammenhängen. Dein dominantes Verhalten mag sie nicht(ist auch zu verstehen),nun also komplett Ende!. Lass dir vl ein bischen Zeit und erkläre dich.(deine Ängste in bezug auf den anderen Mann), allerdings dein "Schnüffeln?).Das mögen viele Menschen überhaupt nicht. Das wird schwierig,sehr schwierig. Sie grenzt sich ab und vielleicht musst du akzeptieren das es gerade nur so geht. Auf jeden Fall solltest du jetzt keine "Blumenbomben" liefern. Das wirkt meist nur aufdringlich.

13.02.2018 13:19 • #2



Vertrauen zurückgewinnen - brauche dringend Rat!

x 3


Makra


3
1
Hallo,
Danke für deine Anmerkung.
Das hast du schon richtig gelesen. Ich bin zwar bereit den Kontakt zu ihrem Kollegen zu akzeptieren, aber es tut weh zu wissen das er mehr von ihr möchte... Ich würde mich aber WIRKLICH damit abfinden. Habe Angst das sie mir das jetzt nicht glaubt.
Hier geht es aber um den Trwnnungsfrund fremde karte gelesen und anschließend weggeworfen.

Ich benötige dringend Ratschläge wie ich mich verhalten soll, was ich noch machen kann um sie für unsere Beziehung zurückzugewinnen.

13.02.2018 13:24 • #3


Sashimi

Sashimi


2951
2781
Zitat von Makra:
Es eskalierte zum heftigen Streit und ich erzählte ihr von der Karte und das ich die zerrissen und weggeworfen hatte.


Du hast keine Entscheidung getroffen ab dem Punkt wo Du wusstest, dass eine Beziehung unter diesen Vorrausetzungen für Dich nicht tragbar ist. Versteh mich nicht falsch, deine Bedenken sind völlig zu verstehen aber Du hast Deinem Frust eindeutige Handlungen folgen lassen, aber keine Konsequenzen. Das ist der Kernpunkt. Sie weiß nicht was Du als nächstes tust und vermutet dass Du eventuell zu noch heftigerern Reaktionen neigen könntest. Eine Entschuldigung deinerseits ist obsolet, weil sich die Situation für Dich nicht ändern wird und Du wieder in Dein Verhaltensmuster fallen wirst. Eine Möglichkeit wäre gewesen die Beziehung im "guten" zu beenden und die Scheidung abzuwarten, bzw Lösungen zu finden mit ihr gemeinsam dass sie sich aus dem Arbeitsverhältnis löst. Das wäre Dein Part gewesen.
Ich glaube nicht dass eine Frau sich derartig schnell in "Ketten" legen lässt wenn sie noch interesse an ihrem Ex hätte. Zusammenziehen, Verlobung, 6 Tage die Woche seht ihr euch - mehr kann sie nicht machen.

Letztendlich bist Du ihr in den Rücken gefallen, ihr Ex-Typ wird genau das forciert haben. Er ist der stille Gewinner.
Kannst du von 100 auf 0 runtertakten und das alles akzeptieren mit ihrem Ex? Dann kämpfe weiter. Ich hingegen würde davon absehen. Der Stress wäre mir zu viel.

13.02.2018 13:25 • #4


keinheldmehr


2438
1
2193
Aber warum willst du jetzt einknicken und den anderen Mann akzeptieren?Der war doch der Auslöser für den Schwurbel?
Das ist doch quasi eine Rolle rückwärts. Hat Sashimi gut beschrieben. Dadurch wirds für dich doch auch nicht besser im Kopf. Außerdem sehr unglaubwürdig,da jetzt wo die Tür zu ist ,du kapitulierst. Verstehe ich nicht.
Das einzige was mir dazu einfällt ist,das du erstmal komplett den Kontakt zu ihr runterfährst und Ruhe in die Geschichte kommt. Oder?

13.02.2018 13:31 • #5


vorbei


4709
1
5426
du hast angst, dass der arbeitskollege sie dir abspenstig macht
bist du so wenig von dir und deinen werten und fähigkeiten und allem was dich ausmacht sicher, dass du diese angst haben musst?

du bist erwachsen und alt genug um zu wissen , dass sie jeden tag, wie jeder andere mensch auch , neue und alte bekannte treffen wird und das auch absolut gut und richtig ist .. willst du dann jedesmal angst haben und sonst was vermuten?
warum vertraust du ihr nicht?
was machst du wenn sie mal länger an einem abend mit ihren freundinnen ausgeht und nicht soo schnell wieder nach hause kommt?

also mein rat.. lass ihr etwas zeit. und tu gar nix..
nach ner weile kannst sie mal anrufen ( lass diese depperte schreiberei ) und lad sie ein zu einem netten essen und zum reden ..auf neutralem gebiet und rede offen mit ihr und dann schaut ihr mal, ob ihr eine gemeinsame lösung findet

und mach so was nie wieder

13.02.2018 13:33 • #6


Makra


3
1
Hallo Vorbei und keinheldmehr

sicherlich sind eure Ausführungen richtig.

Obwohl ich es nach Aussagen vieler Menschen nicht nötig habe leidet wohl manchmal mein Selbstwertgefühl.
Klar weiß ich, das sie nichts mehr von diesem Kollegen möchte. Daher kann ich eigentlich auch beruhigt sein. Mich hatte es immer nur gestört, das er nicht aufhört.

Der Rat sie jetzt erstmal in Ruhe zu lassen ist bestimmt nicht verkehrt, aber das erstmal umsetzten.
Ich weiß nicht wieviel Zeit man verstreichen lassen sollte.

Es gibt nichts was mir zuviel wäre um meine Verlobte zurückzugewinnen! Ich würde wirklich alles tun und auch diesen Kontakt apzeptieren, wirklich!

Ich habe noch Sachen bei Ihr, möchte aber gar keinen Austausch. Das hat sowas endgültiges. Zumal dann ihre Tochter es auch mitbekommen würde, es gibt momentan eine gemeinsame Ausrede.

Wie lange würdet ihr meinen, dass ich sie nicht kontaktieren soll?

Ich denke natürlich zuuuu lange ist nicht gut, denn irgendwann gilt aus den Augen aus dem Sinn.
Solange sie mich noch liebt hoffe ich das es vielleicht leichter geht.

Zudem noch die Frage, wie kann ich ihr beweisen das ich soetwas wie mit der Karte wirklich nicht mehr machen werde?

13.02.2018 13:53 • #7


keinheldmehr


2438
1
2193
Das mit dem Zeitfenster ist nicht so leicht zu bestimmen. Da verlass dich doch auf dein Gefühl. mal 10 Tage Pause und dann vorsichtig anklopfen?. Und die chose mit der Karte..einfach für die Zukunft nicht mehr machen.

13.02.2018 14:02 • #8


vorbei


4709
1
5426
ja 10 tage würde ich auch sagen
und nie wieder tun so was ..

und ob dieser typ was will oder nicht, kannst du nicht beeinflussen und wirst du auch in zukunft bei anderen nicht können
ihre grenzen kann nur sie setzen und da musst du ihr schon vertrauen
sie ist ja kein kleines mädchen mehr

und dann sei höflich nett offen erzähl ihr in ruhigem ton , was in dir vorgeht und lass sie ausreden
dann könnt ihr eine lösung finden

13.02.2018 14:07 • #9


KBR


11261
5
20321
Wie gedenkst Du Deine Eifersucht in den Griff zu kriegen. Mache Dir dazu Gedanken, die Du ihr vorstellen kannst, falls sie sich demnächst auf ein Treffen einlässt.

Das Problem ist, Du musst ihr und in Deine Fähigkeiten vertrauen, denn Du wirst nie verhindern können, was Dritte tun - letztlich auch nicht, was sie tut. Dem anderen Mann würde ein Teil der User wohl raten, falls er hier schreiben würde, er möge eine gebundene Frau in Ruhe lassen. Aber der andere Teil der User würde ihm raten, um sein Glück zu kämpfen. Das ist eher abhängig davon, welche Signale sie ihm sendet. Es ist also strittig, ob er sich falsch verhält. Egal wie Du das findest.

Ich finde allerdings, dass Deine Ex-Verlobte sich nichts zu Schulden hat kommen lassen. Wo, Herrgott, soll sie denn die Grenze ziehen, die Dir genehm ist? Du hast doch auch Kollegen und weißt, wie schnell man auch mal etwas Privates erzählt.

Mit derart unsouveränem Verhalten treibst Du sie eher in die Arme eines anderen Mannes, als sie an Dich zu binden.

13.02.2018 14:07 • #10


Yosie

Yosie


4886
1
4527
Das Vertrauen kannst du nicht zurückgewinnen. Es ist möglich, dass etwas Gras drüber wächst, aber ein Rest von Mißtrauen wird bei ihr bleiben. Was hast du dir dabei gedacht, in ihren privaten Sachen zu schnüffeln und dann noch eine Karte zu zerstören *kopfschüttel*. Hast es halt vermasselt.

Zitat:
. Ich benötige dringend Ratschläge wie ich mich verhalten soll, was ich noch machen kann um sie für unsere Beziehung zurückzugewinnen.


Ich denke, aktiv kannst du nichts machen. Wenn, muss sie das Gefühl haben, dich noch mal zu kontaktieren, zu sprechen und mit dir in eine 2. Runde einsteigen zu wollen.

13.02.2018 14:09 • #11



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag