2

Habe meinen Mann angelogen - jetzt ist er eiskalt

Peppi1177

3
1
Hallo ihr Lieben, ich habe leider echt Mist gemacht und meinen Ehemann angelogen. Leider schon ein paar mal, weil ich Streit und ein falsches Bild von mir vermeiden wollte. Er hat es immer gemerkt, und jetzt kann er mir kein Vertrauen mehr geben, das kann ich vollkommen verstehen. Ich habe ihn aber nie betrogen oder ihm geschadet mit meinen Handlungen, ich liebe ihn über alles und mir selbst tut es unheimlich leid und weh, was ich da angerichtet habe. Ich habe wirklich dumm gehandelt, und nicht weitergedacht, wollte den bequemen Weg gehen.

Als er das letzte mal raus gefunden hatte, ist er total ausgerastet. Er hat mich Schl. genannt, gesagt, das er mich nie mehr anfassen wird. Er ist seitdem eiskalt. Er sagte auch, dass er mich hasst und er weiß nicht, warum er sich dafür entschieden hat mich zu hassen. Er sagt ich habe zwei Gesichter. Mir tut das sehr weh, weil ich ihn aufrichtig und von ganzem Herzen liebe und ich genau weiß,dass er recht hat. Ich habe ihm gesagt, ich werde die Fehler nicht mehr machen, aber das hab ich ihm halt auch schon öfter gesagt. Er kann mir nicht glauben, das ich es jetzt ändere. Ich habe aber gemerkt, dass es verdammt wichtig ist und ich meine Ehe retten will, er mir wichtiger ist als alles andere.

Ich kann es so gut nachvollziehen, seine Gedanken und Gefühle. Ich habe so eine Angst, dass ich sein Vertrauen nicht mehr aufbauen kann. Dass es zu spät ist. Ich halte es kaum aus, das er so kalt ist und er fehlt mir so. Das schlimmste ist, ich weiß ich bin selbst schuld. Ich verachte mich selbst dafür!
Er hat mir dann auch unterstellt, ich würde es mit meinem Ex machen. Zu diesem gehe ich regelmäßig putzen, da er mir gutes Geld dafür gibt und ich finanzielle Schwierigkeiten habe. Aber da lief niemals! was.

Was kann ich nur machen, um das Vertrauen wieder aufzubauen? Wir sind erst drei Wochen verheiratet, ich habe solche Angst, das es das jetzt war. Das er mir nie mehr vertraut, mich immer hassen wird. Ich weiß auch nicht, wie lange ich den jetztigen Zustand aushalten kann. Ich vermisse seine Streicheleinheiten, seine emotionale Nähe, dass alles gut bei uns ist. Mir zerreißt es das Herz.

Ich mache mir schlimme Selbstvorwürfe, und wenn ich daran denke, dass ich ihn verletzt habe, das tut mir so weh und ich schäme mich, das ich so eine schwache unvollkommene Persönlichkeit habe.

Ich hoffe so sehr, das er mir noch eine Chance gibt.

17.08.2017 10:01 • #1


Kummerkasten007

Kummerkasten007


11709
6
15539
Die Frage ist, in welchen Dingen hast Du ihn denn angelogen? Kannst Du mal ein Beispiel geben?

Im Moment würde ich Dir raten, das Reden einzustellen (ich ändere mich, versprochen) und es ihm eher zu zeigen.

17.08.2017 10:26 • #2



Habe meinen Mann angelogen - jetzt ist er eiskalt

x 3


unbel Leberwurs.


12130
1
14067
Sie hat Speed genommen, schreibt sie in einem anderen Forum.

Der Ehemann ist Ausländer und die Vermutung liegt nahe, dass er nur wegen der Aufenthaltserlaubnis geheiratet hat.

Ich denke, dass dies zur Abrundung der Verhältnisse nicht unwichtig ist.

17.08.2017 10:56 • #3


Peppi1177


3
1
Ja genau, so ist es.

17.08.2017 11:00 • #4


Gracia


8232
5662
Zitat von unbel Leberwurst:
Sie hat Speed genommen, schreibt sie in einem anderen Forum.

Der Ehemann ist Ausländer und die Vermutung liegt nahe, dass er nur wegen der Aufenthaltserlaubnis geheiratet hat.

Ich denke, dass dies zur Abrundung der Verhältnisse nicht unwichtig ist.


Danke für die Info . Aber woher weißt du das denn , die te hat hier doch nur diesen einen Thread .

17.08.2017 11:12 • x 1 #5


Scarlett2016

Scarlett2016


1682
1963
@Peppi1177

Du hast ihn wegen Dro. angelogen - Du scheinst süchtig zu sein und Du lügst für die Dro..

Die Sucht verändert Menschen. Ich kann verstehen, dass er kein Vertrauen mehr in Dich hat.

Ihr seid erst seit drei Wochen verheiratet. Wie lange kennt Ihr Euch denn?

17.08.2017 11:26 • #6


Gracia


8232
5662
Zitat von Peppi1177:
Ja genau, so ist es.


Gerade habe ich im anderen Forum über dich gelesen .
Das kann jetzt aber nicht dein Ernst sein , dein Eingangsposting hier so zusammen zu schnüren und es auf *mal Dro. genommen* zurück zu führen , wo dieser Mann wie dich wie Dreck behandelt als *beep* beschimpft und all deine Freunde dir auch schon gesagt haben , dass er dich nur heiraten wollte um an eine Aufenthaltserlaubnis zu kommen !

Bist du irgendwie unterwürfig - masochistisch veranlagt oder was ? Was hast du dir dabei gedacht , diesen jungen Mann ( wie alt ist der eigentlich ? ) aus Marokko zu heiraten , so lange könnt ihr euch ja noch gar nicht kennen . Wolltest du *einen orientalischen Traum leben ?*

Geh zum Anwalt und lass dich beraten . Ein Trennungsjahr wirst du nicht einhalten müssen bei dieser kurzen Ehedauer .
Scheinehen sind übrigens strafbar .
Pass bloß auf , dass du jetzt nicht schwanger wirst in eine Phase wo ihr euch vielleicht wieder kurzzeitig versöhnt dann wirst du den Typen nicht mehr los .
Treib eine Trennung mit Scheidung voran . Wenn du mit ihm drei Jahre verheiratet bleibst , darf er nach einer anschließenden Trennung hier bleiben . Du bist ihm gegenüber dann uU auch noch unterhaltspflichtig .

Meine Schwägerin war vor einigen Jahren auch drei Jahre mit einem Mann *anderer Nationalität verh* . Sie ist arbeiten gegangen , er nicht . Kinder gab es keine , aber dennoch muss sie nat für die Dauer der Ehe später wie jeder andere auch ihre Rentenpunkte abgeben.



Stell doch mal dein Eingangsposting aus dem anderen Forum hier rein , dann können sich die User hier ein Bild machen was da eigentlich bei dir abgeht . Denke aber , du wirst ähnliche Antworten bekommen .

17.08.2017 12:18 • #7


unbel Leberwurs.


12130
1
14067
Zitat von Gracia:
Stell doch mal dein Eingangsposting aus dem anderen Forum hier rein , dann können sich die User hier ein Bild machen was da eigentlich bei dir abgeht . Denke aber , du wirst ähnliche Antworten bekommen .


Aber sie will ja keine ähnlichen Antworten, sie will einen Strohhalm, an den sie sich klammern kann.

Liebe TE, ich verstehe Deine Verzweiflung wirklich, aber Du musst einfach der Realität ins Gesicht sehen...

17.08.2017 14:36 • #8


Peppi1177


3
1
Ja, das ist wahr. Ich will nicht glauben, dass ich nach drei Wochen Ehe alles aufgeben soll... muss... es ist echt hart für mich

17.08.2017 15:29 • #9


Gracia


8232
5662
Zitat von Peppi1177:
Ja, das ist wahr. Ich will nicht glauben, dass ich nach drei Wochen Ehe alles aufgeben soll... muss... es ist echt hart für mich


Ich habe irgendwie das Gefühl , dass du in einer falschen Zeitrechnung lebst . Wenn man dein letztes Posting liest meint man , dass vorher alles total klasse und super lief und du nach der Eheschließung plötzlich einen ganz anderen Mann an deiner Seite hast .

Das kann irgendwie nicht sein , da ja schon Freunde u Familie versucht haben , dir ihre Meinung dazu zu sagen .

Das mit den Dro ist nat Mist . Dass du bei deinem Ex putzt finde ich persönlich bissl grenzwertig . Aber wenn man finanziell auf dem Schlauch steht greift man wohl auch da zu . Denke , das wäre wohl jedem neuen Partner eher ein Dorn im Auge .
Darf ich mal fragen , wie lange ihr vor eurer Eheschließung zusammen ward ? Es erscheint mir schon etwas merkwürdig , dass er sich über viele Monate da ganz toll verhalten hat .
Du sagst , du habest ihn mehrfach belogen , es sei aber nicht zum Schaden für euch gewesen . Die Dro kannst du damit doch nicht meinen . Hast du ihm aus Peinlichkeit verheimlicht , dass du beim Ex putzt ? Er hat aber deine Lügen jedesmal bemerkt sagst du , mir fehlt da einfach der Zusammenhang . Wenn er dich vorher schon als Schl bezeichnet hat kannst du doch nicht einfach sagen du habest das nicht ernst genommen . Sehenden Auges in die Kreissäge laufen geht ja nun auch nicht . Womöglich sollst du noch zu Hause bleiben nun und gar nix machen .

Was macht ER eigentlich ? Da ihr nun verh seid ist es ihm ja auch erlaubt , sich eine Arbeit zu suchen .

17.08.2017 15:46 • x 1 #10


Scarlett2016

Scarlett2016


1682
1963
@Peppi1177

Weisst Du, weshalb Du konsumierst?

Weshalb heiratest Du einen Mann, der Dich nicht liebt, nicht gut behandelt und dem es um die Aufenthaltsgenehmigung geht?

Es würde mich nicht wundern, wenn er seinen Hass gegen Dich plötzlich nicht mehr spürt, wenn Du ihm sagst, dass Du Dich trennst und scheiden lassen möchtest.

Er kann übrigens froh sein, dass Du putzen gehst (nebenher?) - oder wer finanziert Euer Leben (und Deine Dro.?)

17.08.2017 15:53 • #11


tonja


1018
1398
Ich glaube schon, dass er ihr vor der Heirat die große Liebe vorgemacht hat. Dann hat er bekommen, was er wollte und jetzt kann er sie schlecht behandeln, klein machen und sich nebenbei andere Frauen suchen, mit Kumpels im Café sitzen, etc. Das Internet ist voll von diesen Geschichten. Und die Frauen haben einen ganz langen Leidensweg hinter sich. Oft kommen sie erst Jahre später aus dieser unglücklichen Beziehung, weil sie aus Liebe geheiratet haben, hoffen, dass er irgendwann wieder so wird, wie vor der Ehe, die Fehler für seine plötzliche Verhaltensänderug ausschließlich bei sich suchen. Auch geben diese Männer den Frauen immer wieder kleine Häppchen, damit sie nicht verlassen werden und die Hoffnung nicht stirbt - alles mit Kalkül und Berechnung.

Peppi, auch wenn du es nicht wahr haben willst, aber du muss dringend raus aus dieser destruktivem Beziehung. Suche im Internet nach Frauen, Foren, die das alles hinter sich haben, denen du alles erzählen kannst, die dich auffangen können, die dir helfen können, dich wieder stark zu machen, dein Leben wieder zu finden. Von ihm hast du nichts zu erwarten, außer Erniedrigung, Vorschriften und das abzocken deines Geldes. Und das wird er so lange tun, bis er dich nicht mehr braucht. Dann schmeißt er dich weg und wird noch nachtreten.

17.08.2017 16:04 • #12


BeinHart


74138
Ja ein Beispiel für eine deiner Lügen wäre interessant.

Man ist ja nicht sauer wegen irgendwelchen kleinen Schummlereien. Da steckt mehr dahinter!

postet mal den Eingangspost des anderen Forums pls.

18.08.2017 00:08 • #13



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag