11

Er hat mich wegen einer Lapalie angelogen

LT

LT

34
2
13
Hallo liebe Forenmitglieder,

ich bin gerade etwas überfordert mit der momentanen Situation. Mein Freund (33) und ich (30) sind seit etwa 5 Monaten zusammen. Es lief auch ganz gut bisher, bis ich gestern erfahren habe, dass er mich angelogen hat.

Ich musste gestern kurz was in seiner Wohnung ablassen und als ich die Wohnungstür aufgesperrt habe, lagen ein paar Zettel auf dem Regal. Darunter hab ich einen Attest gesehen. Als ich mir das Datum angeschaut habe, war ich erst mal verblüfft, denn ich wusste gar nichts davon, dass er sich hat krankschreiben lassen.

Ich hab erst mal unseren damaligen Chatverlauf für die angegebenen Tage durchgelesen. Und meine Vermutung hat sich bestätigt. Er hat mir 3 Tage lang vorgegaukelt, dass er in der Arbeit ist, obwohl er daheim war. Ich hab mich total dumm gefühlt in dem Moment.

Als ich dann wieder daheim war und er vom Training zurück, hab ich ihn am Telefon ganz nett gefragt, warum er mir das verheimlicht hat. Er hat gesagt, dass er es sich selbst nicht erklären kann, aber wahrscheinlich weil ich sonst enttäuscht von ihm gewesen wäre. Er hat sich auch tausend mal dafür entschuldigt, aber ich kann damit irgendwie nicht umgehen. Ich finde Lügen feige. Und dass man mich wegen so etwas unwichtigem anlügt, kann ich nicht nachvollziehen. Wo beginnt dann die Hemmschwelle?

Er hat mir schon mehrere Nachrichten geschickt und sich entschuldigt. Ich kann ihm irgendwie nicht darauf antworten und ich kann auch nicht Schwamm drüber ziehen und so tun, als ob nichts passiert wäre. Seine unnötige Lüge hat mich irgendwie verletzt und lässt mich jetzt an seiner Charakterstärke zweifeln.

Ich weiß nicht weiter...

06.11.2015 16:19 • #1


Ewa


74144
Hallo LT,

ich verstehe dein Problem nicht wirklich?

Was genau verletzt dich denn?
Er hat dir nicht gesagt dass er drei Tage zuhause war und dich im glauben gelassen dass er arbeiten ist?
Was ist soooo schlimm daran? Er ist ein erwachsener, selbstständiger Mann. Nicht dein Kind, das die Schule geschwänzt hat...;

Ich würde es auch noch eher verstehen, wenn ihr seid 15 Jahren verheiratet, 3 Kinder alle im Kleinkind alter und er dich alleine gelassen hätte und mit den Jungs einen draufgemacht hätte...

Aber nach 5 Monaten? Echt, jetzt?

Vor allem, er scheint dir ja zu vertrauen. Sonst hättest du seinen Wohnungsschlüssel nicht. Er ist dir gegenüber sehr offen und lässt dich alleine in seine Wohnung... Das würde er nicht, wenn er was zu verheimlichen hätte... oder, sich mit dir nicht sicher wäre...

Bleib bei dir und lass dir nicht von einer harmlosen Situation deine Beziehung kaputt machen. Geniesse es und nimm nicht alles so wichtig

06.11.2015 16:37 • #2



Er hat mich wegen einer Lapalie angelogen

x 3


LT

LT


34
2
13
Wenn er ein erwachsener, selbstständiger Mann ist, dann kann er auch dazu stehen, dass er daheim ist und mir nicht in den Nachrichtentexten schreiben, dass er gleich Feierabend hat, dass er gerade Stress hatte auf der Arbeit usw.

Es geht darum, dass er aktiv gelogen hat. Wieso macht ein erwachsener, selbstständiger Mann sowas? Und wenn ein erwachsener Mann schon bei solchen Kleinigkeiten lügt, wo kann er dann noch lügen?

06.11.2015 16:47 • #3


Ewa


74144
hast du noch nie in deinem Leben gelogen? Vor allem bei Kleinigkeiten? Wenn es eh egal ist?

Wieso puscht du das so auf? Ist es vielleicht doch was anderes was dich an ihm stört und du nimmst diese Situation als Gelegenheit ?

06.11.2015 16:53 • #4


LT

LT


34
2
13
Ich hab meinen Partner nie angelogen. Wozu auch? Notlügen hab ich nur dann bei Freunden oder Verwandten verwendet, wenn sie notwendig waren. Aber dann sind es auch nur Notlügen gewesen, um den anderen nicht zu verletzen bzw mit einem direkten Nein nicht vor den Kopf zu stoßen.

Ich pushe es nicht auf. Wahrscheinlich hab ich einfach ganz andere Erwartungen an meinen Partner oder es erinnert mich an ähnliche Erfahrungen aus der Vergangenheit, die nicht gut geendet haben.

06.11.2015 17:03 • #5


Ewa


74144
ok.

Ich bin hier anders gestrickt.

Hoffe , es melden sich noch einige andere die ähnlich denken wie du.

Wünsche dir alles gut.
Ewa

06.11.2015 17:12 • #6


JackyArt Gast


74144
Ganz ehrlich, wenn du jetzt schon so ein Theater machst, was ist, wenn ihr mal ein echtes Problem habt? Du machst aus ner Mücke nen Elefanten. Warum er gelogen hat? Er hat dir eine nachvollziehbare Begründung geliefert und leider gibt es heute sehr viele Menschen, die Angst haben vor Ablehnung, wenn sie nicht perfekt funktionieren und mit deinem Verhalten zeigst du nur, dass seine Angst wohl auch begründet ist. Du solltest ihm das Gefühl geben, dass er keine Angst haben muss, dass du ihn sitzen lässt, wenn er mal nen Fehler macht, aber du machst genau das Gegenteil, da brauchst du dich gar nicht so über ihn zu echauffieren. Sorry, aber für dein Verhalten hab ich viel weniger Verständnis, als für seines.

06.11.2015 17:12 • x 1 #7


Chris_B


111
1
27
Er hat doch geschrieben, warum er das getan hat.

Zitat:
Er hat gesagt, dass er es sich selbst nicht erklären kann, aber wahrscheinlich weil ich sonst enttäuscht von ihm gewesen wäre.

06.11.2015 17:23 • #8


Idaho


74144
hallo,

wie glücklich ist, war eure beziehung?
war das nähebedürfnis ausgeglichen oder wollte einer von euch bzw du mehr treffen?

ist nur ne vermutung, weil ich das auch mal gemacht habe bei nem ex.
ich hatte dringend ne pause nötig, musste echt mal n paar tage alleine sein, und habe ihn von meinen urlaubstagen in unkenntnis gelassen.

ein anderer grund könnte ein problem sein, mit dem er sich rumschlägt: zockt er am pc? (pc-sucht), trinkt er oder ist er unglücklich im job? (überlastung? versagensängste)

06.11.2015 17:30 • #9


LT

LT


34
2
13
Zitat von JackyArt Gast:
Ganz ehrlich, wenn du jetzt schon so ein Theater machst, was ist, wenn ihr mal ein echtes Problem habt? Du machst aus ner Mücke nen Elefanten. Warum er gelogen hat? Er hat dir eine nachvollziehbare Begründung geliefert und leider gibt es heute sehr viele Menschen, die Angst haben vor Ablehnung, wenn sie nicht perfekt funktionieren und mit deinem Verhalten zeigst du nur, dass seine Angst wohl auch begründet ist.
Zitat:
aber du machst genau das Gegenteil, da brauchst du dich gar nicht so über ihn zu echauffieren. Sorry, aber für dein Verhalten hab ich viel weniger Verständnis, als für seines.



Na gut, ich habe es verstanden. Anscheinend übertreibe ich in jeder Hinsicht.

Er scheint sich wohl unbewusst unter Druck zu setzen. Ich rede mal mit ihm.

06.11.2015 17:34 • #10


Hey

Hey


549
363
Hallo LT,

Jemand der beim Chatten in Echtzeit was von hab gerade Stress auf der Arbeit oder habe dann und dann Feierabend fabuliert und in Wirklichkeit gerade etwas völlig anderes macht, auf dem Sofa liegt oder sonstwas, wäre für mich (ich wollte gerade sagen selbstverständlich!, aber man sieht ja, dass die Meinungen da auseinander gehen) auch ein no go.

Und auf diese Schutzbehauptungen, jemand wisse auch nicht, wieso er gelogen hat, gebe ich absolut nichts.

Meine Vermutung ist, dass er die 3 Kranktage für etwas genommen hat, das du nicht wissen sollst, und es für ihn das kleinere Übel ist, dass du dich über seine Lügen aufregst, als dass du den Grund kennst, warum er das gemacht hast.

Wenn kein solcher Vorsatz vorliegt, wäre die Tatsache des Lügens für mich immer noch neurotisch genug, um mich zurück zu ziehen.

Außer es gibt einen positiven Grund, wie eine Überraschung oder sowas

06.11.2015 17:35 • #11


LT

LT


34
2
13
Zitat von Idaho:
hallo,

wie glücklich ist, war eure beziehung?
war das nähebedürfnis ausgeglichen oder wollte einer von euch bzw du mehr treffen?

ist nur ne vermutung, weil ich das auch mal gemacht habe bei nem ex.
ich hatte dringend ne pause nötig, musste echt mal n paar tage alleine sein, und habe ihn von meinen urlaubstagen in unkenntnis gelassen.

ein anderer grund könnte ein problem sein, mit dem er sich rumschlägt: zockt er am pc? (pc-sucht), trinkt er oder ist er unglücklich im job? (überlastung? versagensängste)


Die letzten drei Wochen mit ihm waren richtig schön. In der Zeit, in der er sich heimlich krank geschrieben hat, hatten wir ein kleines Problem wegen seiner Unzuverlässigkeit. Aber das haben wir dann geklärt und auch schnell behoben.

Das Nähebedürfnis ist ausgeglichen. Ich hab ja selbst nicht jeden Tag Zeit mich mit ihm zu treffen.

PC-Sucht hat er nicht. Nur eine Fußballsucht.
Natürlich ist er im Job als Maschinenbediener unglücklich, aber er muss nur 4 Tage die Woche in die Arbeit und wird mehr als genug entlohnt. Über eine solche Arbeit würde sich jeder andere mehr als nur freuen. Einen Ausgleich zum Arbeitsleben hat er durch dreiwöchiges Training auch.

Ich denke einfach, dass er mit mir überfordert ist bzw sich minderwertig fühlt aufgrund unserer unterschiedlichen Bildung und mich deswegen angelogen hat. Dabei wurde das Thema Bildung nie bei uns erwähnt. Jetzt muss ich irgendwie zusehen, dass ich ihm diesen Druck rausnehme.

Ich weiß auch, dass da keine anderen Frauen im Spiel sind. Aber wie @Hey schon geschrieben hat, etwas neurotisch ist es schon.

06.11.2015 17:54 • #12


Hope42


258
4
42
Liebe LT,

als ich deinen Beitrag gelesen habe, musste ich fast lachen und hab mir gedacht: Gott sei dank, also ist nicht nur meiner so ein Exemplar

Mein Freund bringt solche Sachen auch ab und zu mal. Mich hat das anfangs auch jedes mal auf die Palme gebracht, es ist ähnlich wie bei dir. Man kann gar nicht genau sagen, warum einen das stört, aber genau wie du dachte ich immer: Warum lügt er mich an wegen so belanglosem Kram?!? Ich habe es einfach nie verstanden, wir hatten deswegen auch einige Male Auseinandersetzungen. Er hat das aber immer sehr locker gesehen, für ihn war das einfach nicht schlimm, er denkt sich da einfach nichts dabei. Einmal habe ich zufällig seinen Kollegen in der Mittagspause getroffen und hab ihn gefragt, ob ... dann auch noch kommt und der schaute mich ganz erstaunt an, so ungefähr, ich müsste doch wissen, dass er sich heut frei genommen hat. Was glaubst du, wie ich da geschaut habe Und darauf hin habe ich ihm geschrieben und bin so nebenbei auf die Arbeit zu sprechen gekommen und was schreibt der mir? Dass er dort und dort auf Baustelle ist und was sie alles noch machen müssen usw. Ich wusste ehrlich gesagt nicht, ob ich lachen oder heulen soll. Abends habe ich ihn dann nochmal darauf angesprochen (hatte eigentlich damit gerechnet, dass sein Kollege ihm Bescheid sagt, hat er aber nicht) und habe dann zugegeben, dass ich ihn getroffen habe. Tja, und wieder mal ertappt...

Aber ich habe nach und nach begriffen, er denkt sich da wirklich nichts dabei, für ihn ist das so was von unwichtig, dass er es nicht für nötig hält, mich darüber in Kenntnis zu setzen. Seine Begründung war, ich würde mir immer gleich nen Kopf über alles machen und das wollte er nicht. Weil er einfach mal alleine sein wollte und seine Ruhe haben (braucht das ab und zu). Und er hat auch wirklich nichts anderes gemacht, muss ich mal dazu sagen. Wenn ich mal ganz ehrlich über mich selbst nachdenke, muss ich ihm sogar leider Gottes recht geben Ich mache mir wirklich zu viel Gedanken über manche Sachen und mache mir vielleicht dadurch das Leben schwer. Und das versucht er damit zu verhindern. Dass ich mir wenn es raus kommt, über solche sinnlosen (Not-)Lügen bzw. eher Ausreden noch mehr den Kopf zerbreche, steht auf einem anderen Blatt. In diese Richtung denkt er irgendwie nie.

Also vielleicht solltest du auch mal versuchen, es so zu sehen. Er brauchte vielleicht einfach mal ne Auszeit und paar Tage für sich und wollte dich nicht beunruhigen, weil es für ihn einfach nicht wichtig war

09.11.2015 15:02 • #13


minna


74144
Ich mache mir wirklich zu viel Gedanken über manche Sachen und mache mir vielleicht dadurch das Leben schwer. Und das versucht er damit zu verhindern. Dass ich mir wenn es raus kommt, über solche sinnlosen (Not-)Lügen bzw. eher Ausreden noch mehr den Kopf zerbreche, steht auf einem anderen Blatt. In diese Richtung denkt er irgendwie nie.

naja, wenn es nur eine oberflächliche beziehung ist...dann geht das vielleicht....

aber ein richtiger partner,
der schon bei nichtigkeiten lügt,
was soll man denn mit dem ?

eine echte beziehung lebt ja davon,
dass man eine gemeinsame basis findet
und vertrauen herstellt....

einfach nur alles so hinnehmen....
halte ich für den falschen weg.....

09.11.2015 17:38 • #14


Kekselfe

Kekselfe


495
3
341
Hallo LT,

wenn Du ihn lieb hast, lass ihn bitte nicht auf eine Antwort warten. Und sei es nur ein: Sorry, muss noch nachdenken.
Es ist wirklich grausam, wenn man was angestellt hat und sich entschuldigen will und man erreicht den anderen nicht.

Ich bin ziemlich hin und her gerissen. Okay, es ist eine Kleinigkeit, aber ich würde mich die ganze Zeit fragen, warum er das gemacht hat.
Da ich auch noch eine betrogene Ehefrau bin (also jetzt war...) bin ich in diesem Bereich vermutlich auch ein bisschen neurotisch.

Seine Erklärung finde ich ein bisschen schwammig. Ich würde auf jeden Fall noch mal in Ruhe mit ihm reden. Er scheint mir sehr unsicher zu sein.

09.11.2015 17:53 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag