34

Verwirrende Gefühle

missinghim

158
18
45
Hallo zusammen
Ich melde mich nach langer Zeit wieder.
Ich bin seit über 2.5 Jahren single und zufrieden so. Es gibt aber eine Sache, bei der ich gerne eure Meinung dazu hören möchte.
Ich arbeite in einer IT-Firma die sehr Männerdominiert ist, das war für mich jedoch nie ein Problem da ich mich mit allen gut verstanden habe. Eine Zeit lang war ich im Salesbereich tätig und hatte dort zwei Arbeitskollegen, mit denen wir auch privat mal gemeinsam was unternommen haben. Wir waren sehr gut befreundet und haben bei der Arbeit nicht viel mit den anderen Kollegen unternommen, da wir jede Mittagspause etc. zu dritt verbracht haben. Nach einer Zeit hat sich diese Gruppe aufgrund von Kündigungen aufgelöst und ich war alleine noch in der Firma. Ich muss erwähnen, dass war auch der Zeitpunkt meiner Trennung. Da wurde mir bewusst, dass ich zu den anderen Arbeitskollegen gar keinen Bezug hatte und ich mehr als deren Namen nichts über sie wusste. Ich bin dann mit ihnen mehr in Kontakt gekommen und es sind wieder Freundschaften entstanden. Dabei geht mir eine "Freundschaft" nicht mehr aus dem Kopf. Ich hatte zu dieser Zeit viel zu tun und war abends bis spät im Büro und da war ein Arbeitskollege, wir haben uns unterhalten - alles gut. Jeder Tag der verging, haben wir immer mehr und mehr miteinander geredet manchmal bis spät in die Nacht. Ich habe ihm dann auch über die Trennung erzählt und mich "ausgeheult". Von der zeitlichen Reihenfolge, weiss ich nicht mehr wie und wann was passiert ist. Aufjedenfall war er sehr aufmerksam hat mich jeden Tag gefragt, ob wir gemeinsam Mittagessen möchten oder ob er mich nach der Arbeit zum nächsten Bahnhof fahren soll, solche Kleinigkeiten. Welche ich sehr wertschätze. Falls ich mal abends früher nach Hause wollte, sagte er "du gehst schon?, Ich dachte wir bestellen noch was zu essen hier" und diese Kleinigkeiten haben mir ein positives Gefühl gegeben. Mit der Zeit fiel unsere "Freundschaft" in der Firma auf und viele meinten, dass etwas zwischen uns lief, da wir immer miteinander zu tun hatten. Bis irgendwann etwas passiert ist, was ich bis heute versuche herauszufinden.

Plötzlich war er abweisend, machte immer wieder "lustige" Sprüche über mich - die nicht immer nett waren. Er war nicht mehr so "nett" sondern eher kindisch und auch verletzend mit seinen "Witzen". Ich muss sagen, dass wir sehr viel miteinander diskutiert haben bei der Arbeit, meistens kamen die Diskussionen von seiner Seite, da er mir "seine Sicht" erzählen wollte. Manchmal haben wir stundenlang über Kleinigkeiten diskutiert, obwohl für mich das kein Sinn machte, er liess einfach nicht locker und redete einfach weiter. Dazu muss ich sagen, dass er ein sehr verschlossener Typ ist, wenn es um sein Privatleben geht und ich bis heute nur sehr, sehr wenig über ihn weiss. Irgendwann habe ich ihn darauf angesprochen und er meinte "es gibt nichts zu erzählen" sein Leben sei langweilig. Mich hat das sehr verletzt, ich hätte gerne mehr über ihn erfahren sowie ich ihm gewisse Dinge über mein Leben anvertraut habe.

Ich habe ihn dann auch immer wieder darauf angesprochen, was geschehen ist das er mit mir anders umgeht. Darauf meinte er "nix, ich behandle dich genau so wie alle anderen Mitarbeiter hier." Das hat mir sehr verletzt und auch verwirrt. Als er Witze über mich machte, zbs. ich sei dick und ich ihm darauf klar gemacht habe, dass ich das nicht i.O. finde da ich selber weiss das ich zugenommen habe, meinte er ich habe Komplexe und er sage so etwas nur um mich aufzuregen. Dabei hat er gemeint, dass ich ihn auch immer wieder mit Sprüchen provoziere und er mir nur das zurück gibt, was ich mache. Ich weiss, dass ich auch Sprüche mache aber niemals in so einem Ausmass.

Jetzt zu meinem Problem:
Ich weiss nicht, aber ich glaube ich habe Gefühle für ihn entwickelt. Vorallem aus dieser Zeit als er so nett und zuvorkommend war. Ich vermisse diese Zeit und frage mich ständig was ich falsch gemacht habe bzw. wieso es sich so gewendet hat. Ich würde gerne den Grund wissen wieso es so kommen musste. Manchmal zweifle ich an mich selber und denke das irgendetwas mit mir nicht stimmt und ich alles kaputt mache.

Gestern 20:25 • #1


Maria56


75267
Wer dumme abwertende Witzchen über dich reißt, der hat nichts Gutes mit dir im Sinn.
Ich würde da auf Abstand gehen, nur noch das Nötigste.
Rechne damit, dass er das, was du ihm im Vertrauen mitgeteilt hast, gegen dich verwenden wird.Du kannst da nichts für, es gibt einfach solche destruktiven Menschen.

Gestern 20:39 • x 2 #2



Verwirrende Gefühle

x 3


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7508
1
14648
Zitat von missinghim:
Bis irgendwann etwas passiert ist, was ich bis heute versuche herauszufinden.

Eine Möglichkeit - ihn fragen?

Gestern 21:19 • #3


Funkelstern

Funkelstern


4147
7422
Zitat von missinghim:
Ich weiss nicht, aber ich glaube ich habe Gefühle für ihn entwickelt. Vorallem aus dieser Zeit als er so nett und zuvorkommend war. Ich vermisse diese Zeit und frage mich ständig was ich falsch gemacht habe bzw. wieso es sich so gewendet hat. Ich würde gerne den Grund wissen wieso es so kommen musste. Manchmal zweifle ich an mich selber und denke das irgendetwas mit mir nicht stimmt und ich alles kaputt mache.


Finger weg.
Er spielt und zwar ein mieses Spiel.

Er zieht dich ins Lächerliche und macht Witze über dich.
Ich an deiner Stelle würde auf Abstand gehen.
Freundlich, höflich, unberührt.

Gestern 21:22 • #4


Funkelstern

Funkelstern


4147
7422
Zitat von ElGatoRojo:
Eine Möglichkeit - ihn fragen?

Zitat von missinghim:

Ich habe ihn dann auch immer wieder darauf angesprochen, was geschehen ist das er mit mir anders umgeht. Darauf meinte er nix, ich behandle dich genau so wie alle anderen Mitarbeiter hier.


Hat sie doch und das immer wieder !

Gestern 21:25 • #5


missinghim


158
18
45
@Funkelstern Das stimmt.. ich habe ihm einfach zu viele Chancen gegeben und so verhalten, als wären die Sprüche mir egal.. Vielleicht hat er so den Respekt vor mir verloren.

Gestern 21:28 • x 1 #6


missinghim


158
18
45
@maria56 Er hat bisher nichts gegen mich verwendet bzw. das traue ich ihm nicht zu, da er ansonsten sehr loyal und zuverlässig ist.. nur das was zwischen uns ist, das kann ich nicht einschätzen bzw. verwirrt mich das ich nicht mehr weiter weiss.

Gestern 21:29 • #7


Anlachen

Anlachen


2798
3
5944
Nein, sofort zurückziehen!

Da hat irgendwer einen Spruch gelassen, und er ist nicht loyal.

So etwas brauchst Du nicht.

Gestern 21:32 • x 1 #8


thegirlnextdoor


4203
9638
Für mich klingt es so als hätte er zunächst Interesse an dir gehabt, und dann aus irgendeinem Grund nicht mehr.
Vielleicht lag es an euren Gesprächen, oder er hat Charakterzüge an dir entdeckt, mit denen er nichts anfangen kann...
Würde ihn, falls es dich so beschäftigt nochmal darauf ansprechen.

Aber falls ihr nicht beide 17 oder 18 seid würde ich mir angesichts seines Verhaltens wenig Hoffnungen auf ernsthafte Gefühle/Absichten machen.

Gestern 21:33 • x 2 #9


Funkelstern

Funkelstern


4147
7422
Zitat von missinghim:
@Funkelstern Das stimmt.. ich habe ihm einfach zu viele Chancen gegeben und so verhalten, als wären die Sprüche mir egal.. Vielleicht hat er so den Respekt vor mir verloren.


An Respekt dir gegenüber fehlt es ihm auf alle Fälle.
Zieh dich zurück und sei höflich, aber lass dich auf nichts mehr ein.

Du musst dir deinen Stolz bewahren und es geht auch um deine Arbeitsstelle.

Gestern 21:34 • x 2 #10


missinghim


158
18
45
@thegirlnextdoor Wir sind beide 25 Jahre alt. Ich weiss nicht, wie ich ihn darauf ansprechen soll, ohne das er es ins lächerliche zieht. Manchmal denke ich das es vielleicht auch daran liegt, dass er seinen Job nicht riskieren wollte und deswegen so kalt geworden ist.

Gestern 21:36 • x 2 #11


thegirlnextdoor


4203
9638
@missinghim es ist nicht verboten, eine Beziehung mit einem Kollegen einzugehen, oder gelten bei euch besondere Regeln?

Ich würde mich an deiner Stelle dann auch lieber zurückziehen und die Gefühle zurückfahren, das klingt insgesamt nach nichts Gutem.

Gestern 21:37 • #12


Funkelstern

Funkelstern


4147
7422
Zitat von missinghim:
Ich weiss nicht, wie ich ihn darauf ansprechen soll,


Du sollst ihn gar nicht mehr darauf ansprechen, es wird nur schlimmer und du machst dich zum Affen !
Sorry !

Gestern 21:39 • x 2 #13


missinghim


158
18
45
@Funkelstern Sein Kommentar finde ich persönlich nicht "sehr fair" sondern verletzend. In meinem Beitrag steht, dass ich nach Antworten/Fehlern suche. Ich suche die Fehler lediglich bei mir, damit ich mein Chaos endlich verstehen kann.

Gestern 21:55 • #14


thegirlnextdoor


4203
9638
@missinghim ich hab jetzt nur mal in eins deiner anderen Themen reingelesen... und ich denke da liegt bei dir ganz tief was im Argen.

Du scheinst sich a) mit sehr wenig zufrieden zu geben - also ein Mann muss sich anscheinend kaum um dich bemühen, damit du dankbar für die Zuwendung bist

und b) scheinst du dich immer wieder an Männer zu halten, die dir nicht signalisieren, dass sie wirklich Interesse haben.
Bzw. du scheinst eher an Männern interessiert, die total ambivalente oder sogar auch negative Signale senden - wie der Kollege jetzt.

Das muss ja Ursachen haben. Die liegen meist tiefer, kommen oft aus der Kindheit. Da würde ich an deiner Stelle mal genauer hinsehen.

Gestern 22:01 • x 4 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag