Vieles war anderes gemeint

Hanya

1
1
Hallo ihr Lieben, ich bräuchte euren Rat.
Seit ein paar Tagen verhält sich mein Schwarm anders als sonst.
Ich muss dazu gestehen nachdem was wir alles in den letzten Tagen geschrieben hatten, musste ich für mich selber einsehen, dass ich ihn doch in vielen Dingen sehr viel gefordert habe und er alles daran setzte das es mir gut geht. Er tat Dinge und war da wo ich ihn brauchte, ich sah nicht das ich in vielen Situationen einfach in seinen Augen "kontrollierend" rüber kam was auch nie meine Absicht gewesen wäre, es gibt Sachen und Dinge die ich selbst nicht Mal sehe. Mir fällt das gerade schon etwas schwer alles auf zuschreiben, es sind viele unschöne Dinge in den letzten Tagen gefallen. "Ich nehme auch nicht gerade alles auf die goldene Waage was er ssagte", weil man doch viele Dinge tut die man nicht so meint, wenn man verletzt ist und nicht mehr weiter weiß. Aber jetzt erstmal ganz zum Anfang hin, wir lernten uns durch Freunde kennen und durch einen zwischen Fall, wo ich ihn vor einem Fehler bewart hatte. Dadurch kamen wir uns näher und lernten uns kennen. Ich muss sagen vom Wesen her, bin ich schon sehr frech und ärgere auch gerne was ich aber nie im bösen meine, dass versuche ich auch jedesmal deutlich zu machen, was aber anscheind nicht immer funktioniert. Natürlich habe ich auch wie jeder Mensch " nicht" so schöne Seiten, die zu Tage kommen, aber ich kann sie auch nicht dauernd unterdrücken irgendwann passiert es mir auch das sie erscheinen. Sein Wesen war eig. meist immer lieb und nett <- ist jetzt meine Sicht, kann aber jeder ja anders sehen. In den letzten Monaten wo uns traffen und kennenlernten, gabs viele auf und abs wo er auch einige schei. baute ich ihm aber gerne doch chancen geben wollte. Genau so wie er kamen aber anscheind auch viele Sachen von mir sehr verletzend rüber, ich ihm aber "so wollte ich das nicht meinen". Wir haben uns viel Unterstützung gegeben, waren für einander da versuchten das beste drauss. Natürlich kam in diesem Zeit raum auch die Angst der Zukunft auf, ich bin ein Mensch der sich lieber länger Zeit lässt bevor jemand sage das ich ihn Liebe. Mit unteranderem gabs die Nagst bei mir er verliebe sich, in wen anderen in der Zeit, wo wir uns traffen. Er ist ein Mensch der sich schnell verliebt, aber auch ein Mensch der angst vor Veränderungen und der Zukunft hat. Wir beide wurden verletzt und hatten natürlich bedenken :'( aber ich wollte es denn noch versuchen. Ich wollte es dies eine Mal besser machen als sonst. Wollte wenn es Probleme gibt reden etc. Nun gut kommen wir Mal als die Wende kam: Ich wurde mir immer unsicherer was seine Gefühle betraff und fühlte mich komisch ( im nach hinein ihm Anscheind nicht anders) er zog sich immer mehr zurück, was ich sah als ein Rückzug von mir weg. (Aber er brauchte auch mal Freiraum was mir aber in dem Augenblick eher als eine Flucht von uns war. Gestehe ich mir ein es war zu viel was man auch nicht entschuldigen kann), Dann kamen diese 2 Wochen wo sich alles veränderte. Er und ich hatten uns schon viel gezangt und uns lag es beiden schon sehr im Magen und die Stimmung war auch sehr aufgeheizt. Wir stritten uns, es kam zu wort "keine gefühle" mehr da etc. ich konnte diese Worte aber nicht glauben, weil er ja vorher noch die Nähe suchte, ab dann ging alles den Berg ab. Wir versuchten es noch so gut es geht zu halten auch mit den Problemen die wir von aussen hatten. Durch das hin und her seine Gefühle war ich natürlich auch wieder sehr verunsichert ... und konnte nix glauben was überhaupt gesagt wurde er hatte in unserem Streit gespräch den Spruch wieder rufen mit "keine gefühle". NUn gut vor paar Tagen kam dann von ihm wo ich nicht wusste, wo unten oben vorne hinten war das er nicht mehr kann, er beschuldigte mich aufeinmal das ich sein ganzes leben runiert hatte (davor sagte er zu allem nein du bist nicht schuld). Da nach gabs noch einen vor fall wo ich aber nicht drauf eingehen mag es war einfach viel zu viel des guten. Was für mich schluss endlich mein Herz zum zerbrechen brachte war als er einer Person erzählte, was wir alles gemacht hatten "treffen etc." es waren private intime Sachen dabei, die diese Person nicht wissen musste..... Ich weiß habe mit unteranderem das ichviel Falsch gemacht aber das war doch nun zu viel oder :'( ich weiß gerade nicht wo mir mein Kopf steht.

vll. könnt ihr mir helfen

04.09.2016 12:47 • #1


nord


165
2
94
Echt schwer zu lesen... so ganz ohne Formatierung.

Da sind auch viele Fragezeichen im Text. Ein Fehler vor dem du ihn bewahrt hast, etwad vorgefallen was fu nicht erwähnen möchtest? Und warum diese Heimlichtuerei?

Du bist anonym hier. Einfach raus damit.

04.09.2016 17:17 • #2


Sashimi

Sashimi


2951
2781
Man liest gut herraus, dass da zwei Menschen sind, die sich wie Magneten abstoßen und nicht anziehen. Offensichtlich gab es enorme Probleme in der Kommunikation, Misstrauen und unbändige Emotionen. Seine Entscheidung, die "No-Emotion" Karte zu spielen war ein Befreiungsschlag. Ich denke mal an diesem Punkt sollte man es auch belassen. Da sind Wunden aufgerissen worden, Trigger gedrückt worden, die auf irgendwelche Altlasten hindeuten und mehr zerstört haben als euch lieb war.

07.09.2016 13:16 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag