1

Vom Freund von Anfang an belogen und betrogen

lovefaces

5
1
Guten Abend liebe Community,

ich habe mich hier angemeldet, da ich aktuell einfach nicht mehr weiter weiß und meine Gedanken einfach nicht geordnet bekomme und hier vielleicht jemand einen guten Rat für mich hat.

Im letzten Sommer habe ich einen wunderbaren Mann kennengelernt (ich 25, er 40).
Wir haben uns von Anfang an super verstanden und es war sofort eine große Vertrautheit da.
Seit unserem ersten Treffen hatten wir jeden Tag Kontakt und er mich sozusagen erobert.
Ca 2,5 Monate später hat er mich gefragt ob wir nicht ernst machen wollen und eine Beziehung beginnen wollen. Da ich zu dem Zeitpunkt schon total verliebt war, habe ich dem natürlich zugestimmt.
Die Monate waren traumhaft und er der beste Mann den ich mir hätte vorstellen können. Für mich wirklich ein absoluter Traummann. Er hat mich auf Händen getragen und war immer gut zu mir.
Ich muss dazu sagen, er war bzw ist auch der erste Mann in den ich wirklich richtig ehrlich verliebt bin und der auch meine erste richtige Beziehung ist.
Er wohnt noch mit seinem Sohn und der Ex zusammen. Die weiß von mir und das hat er mir schon beim ersten Treffen gesagt. Demnächst sollte eigentlich ein Treffen zu viert anstehen.
Wie gesagt, das letzte halbe Jahr mit ihm war wirklich traumhaft, wir haben uns nie gestritten, hatten immer tollen S. und viel Spaß und haben so oft es eben ging Zeit miteinander verbracht.

Vor zwei Wochen allerdings sollte alles anders kommen. Mich überkam die Wochen davor schon ab und an mal ein merkwürdiges Bauchgefühl. Er ist bei Facebook angemeldet und hat dort sehr viele Frauenkontakte.
Nichts dramatisches oder besorgniserregendes eigentlich und dennoch hatte ich plötzlich ein ungutes Gefühl.
An einem Sonntagabend vor zwei Wochen, er war wieder bei mir und hat schon geschlafen, habe ich mir sein Handy genommen und wollte dem auf den Grund gehen.
In seinen Mails der erste Schock...Er hat mir erzählt er wäre den Sonnabend zuvor in Hamburg mit einem Kumpel auf einer Party gewesen und hat davon noch recht ausführlich erzählt. Was aber musste ich lesen? Er hat ein Casting für ein Musikvideo seiner Band in Berlin veranstaltet... Mit lauter jungen Mädels.
Er hat mich an dem Samstag sogar noch angerufen und gesagt ich müsse mir wegen Hamburg keine Sorgen machen und ob ich ihm denn 100Prozent vertraue.

Dann der nächste Schock. In habe seine WhatsApp Verläufe angeschaut, gleich der erste war ein Treffer.
Dort war ein Mädchen die ihm geschrieben hat Ich liebe dich und er hat es erwiedert. Der Verlauf ging über Monate. Sie hat ihm *beep* geschickt, Dirty Talkt, sie will ein Kind von ihm vermisst ihn, liebt ihn usw.
Er hat vieles erwiedert. Die Nachrichten gingen meist von ihr aus und waren von ihm oft eher neutral und kurz angebunden. Zwei Wochen zuvor hat er mit ihr geschlafen, als er auf einer Messe und somit in ihrer Nähe war (ca 500km von uns entfernt). Was für ein Schock! Meine Augen haben sich sofort mit Tränen gefüllt und meine Hände haben angefangen zu zittern. Ich habe dann noch ein paar andere Verläufe gelesen. Da hat er mit den Mädels vom Casting geflirtet und sich als überzeugter Single ausgegeben.
Ich war mit den Nerven sowas von am Ende und es hat ca. eine halbe Stunde gedauert bis ich ihn wecken konnte. Ich habe ihn sofort damit konfrontiert und gefragt warum er mich verarscht. Er war natürlich noch im Tiefschlaf und wusste erst nicht worauf ich hinaus will.
Als ihm alles klar wurde hat er angefangen zu weinen, ich dann auch und er hat gesagt er hat ein Problem, er wird diese Frau nicht los. Sie haben sich vor einem Jahr über Facebook kennengelernt und einmal getroffen. Im September hat ihr Exfreund, mit dem sie zwei Kinder hat, im gemeinsamen Haus erhängt. Das war zu der Zeit, als er und ich uns grade kennengelernt haben, er hatte mir damals auch davon erzählt. Er sagt, seitdem war sie total anhänglich und er war einfach zu feige das zu beenden, weil sie so labil ist.
Das Treffen war wohl recht spontan, aus dem Verlauf konnte ich herauslesen, dass es dennoch ein paar Tage vorher geplant wurde.
Auch der S. war schon geplant.
Er hat gesagt, schon auf dem Weg zu ihr hatte er ein schlechtes Gewissen, währendessen und danach sei ihm wohl erst klar geworden was er uns damit angetan hat. Er ist am nächsten morgen zurück gefahren und war dann auf der Messe.
Ich konnte das alles nicht verstehen, kurz bevor er bei ihr war hat er mir noch geschrieben, er geht jetzt eine Rauchen und das Handy hängt am Labekabel im Hotelzimmer. In Wirklichkeit stand er da grade vor ihrer Haustür. Ich habe ihn später geben mir mehr von dem Treffen mit ihr zu erzählen. Er sagt, das kann er nicht und er möchte das auch einfach nur vergessen und hat sich tausend Mal entschuldigt und gesagt er könne sich sein Verhalten nicht erklären, aber er würde es zutiefst bereuen.
Ich habe den Rest der Nacht nur geheult, konnte ihn aber auch nicht rausschmeißen.

Warum er mir von dem Casting nichts erzählt hat, weiß er selbst nicht. Er sagt, er war zu feige weil er, hätte ich sowas gemacht, das doof gefunden hätte. Und die Flirterei sei einfach nur virtuelles Geschreibe ohne jegliche Bedeutung. Allerdings denke ich Gelegenheit macht Liebe.
Ich fühle mich einfach so ausgeschlossen aus seinem Leben und es ist, als würde er ein Parallelleben führen.

Ich liebe diesen Mann wirklich sehr und habe in dem Moment noch nichtmal Hass fühlen können. Ich wollte nicht das diese Beziehung beendet ist, also habe ich versucht mich mit dem Gedanken anzufreunden, ihm das alles zu verzeihen.

Er hat mir am nächsten morgen eine unglaublich emotionale Mail geschrieben, in der er mich aufrichtig um Verzeihung geben hat und gesagt hat, ich sei die erste Person in die auch er ehrlich und ernsthaft verliebt sei.
Und er möchte, dass wir das alles überstehen.

Die ersten Tage lag ich wie gelähmt im Bett, alles tat weh.
Am Dienstag hat er mich um ein Treffen bei unserem Lieblingsitaliener gebeten. Zu dem bin ich auch erschienen und erstaunlicherweise war es dennoch sehr schön und vertraut. Er hat an dem Abend auch bei mir geschlafen.
Knapp zwei Wochen später, die zwar sehr quälend für mich waren, habe ich gedacht Doch, es könnte so werden wie früher.
Vor zwei Tagen allerdings musste ich eine neue Entdeckung machen. Ich war wieder an seinem Handy und er hat einem Mädchen geschrieben Meine wunderschöne perfekte Traumfrau. Ich bin aus allen Wolken gefallen. Er hat sich echt so viel Mühe gegeben und dann wieder sowas? Ich verstehe das alles nicht.
Er noch hat er mir gesagt, er wird mich niemals gehen lassen. Wir schaffen das. Ich wollte ihm wirklich verzeihen, aber wieso kann er das Geflirte (wobei ich das mit der Traumfrau nicht mehr nur als geflirte empfinde) nicht lassen? Und das kurz nach diesem Drama? Auch wenn das für ihn nur harmlos ist, ich hatte gehofft nach dieser Sache, sei er etwas demütiger und zurückhaltender. Wo das Vertrauen doch eh weg ist und ich manchmal Zugriff auf sein Handy habe.
Darauf habe ich ihn noch nicht angesprochen, da ich das gerne noch ein paar Wochen beobachten würde, da ich gerade bei der mit dem Traumfrau Text vermute, er steht sehr auf sie. Sie war recht neutral im Verlauf.
Warum investiert er noch so viel Zeit und Mühe in unsere Beziehung?

Ich dachte echt, ich kenne diesen Mann mittlerweile relativ gut. Scheinbar habe ich mich da sowas von geirrt. Ich fühle mich so furchtbar hilflos und weiß einfach nicht was ich machen soll.
Eigentlich sind die Fakten ja klar, aber für mich war er einfach der Mann, mit dem ich den Rest meines Lebens verbringen wollte.
Er hat schon immer von Kindern und Hochzeit und zusammen ziehen geredet und jetzt das...

Ich hoffe, es war soweit alles verständlich und ich habe nichts wichtiges ausgelassen.
Danke fürs zuhören

Liebe Grüße

18.03.2014 00:05 • #1


Ralf2


75402
Ich gehöre nicht zur Fraktion, die das Gras wachsen hört oder unbegründete Eifersucht gutheißt oder das Nachspionieren gut findet.
Aber in dem von dir geschilderten Fall würde ich wirklich raten, Abstand zu nehmen.
Er könnte ja sagen, ich bin so und so. Aber wer nach so kurzer Zeit von Heirat spricht, lügt und betrügt - da gibt es keine Basis. Und dann die tränenreichen Geständnisse, er wüßte mit 40 Jahren nicht, was und warum er etwas tut, das ist wirklich jämmerlich.
Warte nicht darauf, dass er sich ändert. Das wird nicht eintreten. Er ist so und wenn du damit verständlicherweise nicht klar kommst, dann beende es. Das schmerzt dich kurz; mit ihm das jahre- und jahrzehntelang so weiterzuführen, wäre ein Schmerz ohne Ende.
Du bist 25 Jahre alt und die Welt steht dir offen.
Und weiterhin solltest du dich fragen, warum er mit 40 Jahren eine so junge Frau sucht und hat. Er vertraut auf ihre Unerfahrenheit und ich nehme mal an, dass alle seine Kontakte auch nicht in seinem Alter sind.
Beende es von deiner Seite ohne lange Diskussionen. Verzichte auf Tränen und alles Manipulative, was er auffährt, um dich bei der Stange zu halten. Lass ihn gehen und sein verlogenes Leben leben.
Leb Deines!

18.03.2014 00:27 • x 1 #2



Vom Freund von Anfang an belogen und betrogen

x 3


chico

chico


279
2
71
Da muss ich mich Ralf seiner Meinung anschließen! DerTyp hat es faust dick hinter den Ohren! Und dafür solltest du dir zu schade sein!

18.03.2014 01:11 • #3


Wolfstanz


556
1
172
ich würde wirklich über den spruch nachdenken:

Lieber ein ende mit schrecken, als ein schrecken ohne ende.

offenkundig ist er im lügen so verfangen, dass er gar nicht mehr zwischen wahrheit und lüge unterscheiden kann. er hat ja schon seine erste affäre, die du aufgedeckt hast, schöngelogen 'freund hat sich umgebracht, hab mitleid, werd sie nicht mehr los'

ehrlich, leben wir in einem schlechten film?
und dass er sich überall als echter singel ausgibt, wo heiße mädels rumschwirren, spricht ja auch für sich.

also denk drüber nach, ob du bereit bist, den rest deines lebens diesen part zu spielen oder ob, auch wenn es weh tut, deine selbstachtung dir andere wege empfiehlt!

18.03.2014 01:22 • #4


Ralf2


75402
Zitat:
Und dafür solltest du dir zu schade sein!

Chico, um das klarzustellen: Mir geht es nicht um eine moralische Bewertung. Wichtig ist, ob jemand eine klare Haltung hat für seine persönlichen Grenzen. Die sollten seine Richtschnur sein.
Dann lässt sich eine Trennung auch sehr gut verkraften und vor allem vollziehen.
Hier geht es nicht um Pillepalle, sondern um eine Chaktereigenschaft eines 40jährigen Mannes, der die Unerfahrenheit deutlich jüngerer Frauen ausnutzt. Im Falle der TE weiß er, dass sie durch ihn erstmals an Liebe glaubt und das ist einfach niederträchtig, wenn er so eine junge Frau noch zu Vertrauen auffordert. Mir geht es nicht um ausschließlich s.uelles Vertrauen. Er zerstört Vertrauen ansich.

18.03.2014 01:32 • #5


lovefaces


5
1
Lieben Dank erstmal für eure Antworten.

Im Grunde weiß ich ja, dass ihr Recht habt und während ich den Text geschrieben habe und nochmal alle Fakten zusammengekommen sind, habe ich mich gefragt, wie bescheuert ich eigentlich bin.
Die Lage ist so glasklar und trotzdem schafft er es mich bei jedem Treffen zu erweichen und mir den Glauben zurück zu schenken. Ich versuche mir dann, das alles schön zu reden. Seine letzte Beziehung hielt acht Jahre und war wohl der reinste Horror. Das soll natürlich keine Entschuldigung sein. Natürlich ist jeder für seine eigenen Entscheidungen verantwortlich.
Ich bin in meinem ganzen Leben noch keinem Mann hinterher gelaufen und es gab auch nie eine zweite Chance. Es gab allerdings zahlreiche Bettgeschichten, allerdings immer ohne Bedeutung.
Zum Beginn unserer Beziehung habe ich ihm gesagt, dass ich noch nie wirklich verliebt war und dass ich auch noch nie jemanden meinen Eltern vorgestellt habe. Er sagte er wäre sich seiner Verantwortung bewusst und furchtbar stolz der erste Mann zu sein. Er sieht tatsächlich wesentlich jünger aus und ist von seinem Verhalten auch bei weiten nicht so, wie alle anderen Männer die ich in seinem Alter kenne. Seine Freunde sind allerdings in seinem Alter. Gut, das macht es jetzt alles weder besser noch schlechter.
Ich bin eigentlich kein eifersüchtiger Mensch, er hatte alle Freiheiten und hat mein 100% Vertrauen genossen.
Ich habe ihn nur darum gebeten mich nicht zu betrügen und mich nicht zu belügen.
Mir ist natürlich klar, dass nach so kurzer Zeit von Kindern und Hochzeit zu reden, blödsinn ist. Und dennoch war es ein schöner Gedanke.

Ich würde ihn so gerne verstehen. Und seine Intention hinter dem ganzen. Wenn er bei mir ist, ist er echt der netteste, liebevollste Mensch den ich kenne. Wenn er mit den anderen Frauen schreibt, ist es als schreibt eine ganz andere Person mit ihnen.
Ich kenne seinen Pin und trotzdem lässt er sein Handy offen bei mir liegen. Da weiß er doch eigentlich, dass ich immer wieder reinschauen werde. Und trotzdem diese Nachrichten. Das macht einfach alles keinen Sinn.
Was geht in solchen Menschen vor? Sind ihnen die Gefühle anderer Menschen völlig egal? Quälen solche Menschen andere gerne und völlig bewusst?

18.03.2014 01:52 • #6


lovefaces


5
1
Achso falls noch was dazu beiträgt... Als wir uns kennengelernt haben, habe ich als E. gearbeitet und er war mein Kunde. Vermutlich macht es das nur schlimmer

18.03.2014 01:56 • #7


Wolfstanz


556
1
172
die frage ist, worin bestand der horror der letzten beziehung? hast du dich mal mit der frau unterhalten? ich wette blind, dass diese dir eine ganz andere geschichte erzählen wird. und wenn er treffen zu dritt will, dann gehts da wohl mehr um die kontrolle, dass sie nichts 'falsches' (oder richtiges) erzählt...

es bleibt aber die frage, wieviel und was bist du dir selbst wert?

möchtest du später auf dein leben zurückschauen und dabei nichts als lügen und verletzungen und betrogen werden sehen? oder was möchtest du sehen?

18.03.2014 01:59 • #8


Ralf2


75402
Ob du als E. gearbeitet hast und er dein Kunde war, tut nichts zur Sache. Hier geht es nicht um moralische Bewertung.
Er hat ja mit dir keine Beziehung als E. und eine E. möchte man normalerweise auch nicht heiraten. Das ist keine Entschuldigung für SEIN Verhalten in einer festen Beziehung.
Bitte trenne das. Solltest Du selbst noch andere S.uelle Kontakte pflegen als E., sieht es anders aus, aber würde Lügen nicht rechtfertigen, wenn die Karten auf dem Tisch liegen.
Trotzdem wäre es für die Zukunft besser, Lebenspartner nicht aus dem Kundenstamm zu rekrutieren.
Überdenke einfach mal alles.
Vielleicht auch dein Leben.

18.03.2014 02:05 • #9


lovefaces


5
1
Der Horror bestand darin, dass sie ihn 7,5 Jahre betrogen hat, mit mehreren Männer und ihn bis zum umfallen kontrolliert hat. Die letzten Jahre waren sie wohl nur noch des Kindes wegen zusammen.
Und auf ein Treffen zu viert (sie, er, der Sohn, ich) pocht sie, da sie sehen will wen er auf ihr Kind loslässt.

Nein, natürlich möchte ich nicht auf so ein Leben zurück schauen.
Das Ganze ist ja erst zwei Wochen her und die Wunde wahrscheinlich einfach noch zu frisch.
Denn wie gesagt, im Grunde weiß ich dass ihr Recht habt. Ich nehme es, es dauert nur eine Weil bis das auch so richtig bei mir angekommen ist und ich mich lösen kann. Es ist einfach wahnsinnig traurig seine erste Liebe so schnell wieder zu verlieren.

Als E. habe ich zu dem Zeitpunkt erst seit ein paar Monaten gearbeitet. Habe dann für ihn nach ca. vier Wochen aufgehört und würde auch jetzt nach einer Trennung nicht wieder anfangen.
Aber ja, überdenken muss ich dennoch alles.

Lieben Dank für euer offenes Ohr zu so später Stunde.

18.03.2014 02:13 • #10


weintraube

weintraube


182
48
E.? Mit zusaetzlichen s.uellen ... aehm...moeglichkeiten?

18.03.2014 04:03 • #11


lovefaces


5
1
Ja genau so. Wieso fragst du?

18.03.2014 04:45 • #12


Effi

Effi


878
1
360
Hallo lovefaces,
Ja traurigerweise ist es solchen Menschen völlig egal was sie anderen damit antun, es geht nur um ihn und sein verhalten (schreiben mit wieder einer Frau) zeigt wie egal ihm dein Kummer ist. Er übernimmt keinerlei Verantwortung für sein tun und handeln und ob du deswegen geweint hast lässt ihn völlig kalt, es ist ihm (noch) egal ob sein Handy rumliegt, er denkt nicht darüber nach, ob du nochmal reinschaust.

Glaubst du wirklich, dass seine Frau die große fremdgängerin ist? Und musst du das jetzt ausbaden und er geht dir fremd und wohnt nach wie vor bei ihr?
Pass auf dich auf. Er weiß, dass er gut schmeicheln und dich einwickeln kann.
Es ist ganz mies was er mit dir macht.

Ganz viel kraft für dich

18.03.2014 05:50 • #13


kat333


902
6
204
Hey Lovefaces...guten Morgen..

ist ja furchtbar, was du gerade durchmachst....aber ich kann dir wirklich nur raten, schieß ihn ab!

Ohne Emotionen betrachtet ist er einfach nur ne arme Wurst, der nichts wirklich auf die Reihe
bekommt. Er gibt sich nicht mal Mühe, gut zu lügen oder seine Ausrutscher bei dir zu verheimlichen.
Nicht mal das bist du ihm wert. Er denkt, er hat dich schon sicher in der Tasche und muss sich nicht
mehr wirklich bemühen. Wahrscheinlich hofft er darauf, dass du dich irgendwann an seine Machenschaften
gewöhnst und er freie Bahn hat. Je schneller du dich daran gewöhnst, desto stressfreier wird's für ihn.

Mach nen klaren Schnitt...tut jetzt vielleicht weh, aber hinterher geht's dir ganz sicher besser.
Ziehst du die Trennung jetzt nicht durch, wirst du immer leiden, solang du mit ihm zusammen bist.
Es wird dich fertigmachen. Immer und immer wieder. Zur Trennung wird's dann ohnehin irgendwann mal kommen. Nur je länger es dauert, desto weniger Kraft und Selbstvertrauen wirst du haben. Folglich
wirst du länger brauchen, um dich davon zu erholen.

Tus lieber jetzt. Der ändert sich mit Sicherheit nicht.

Was mir in so Situationen als geholfen hat. Ich stellte mir vor, meiner besten Freundin wäre sowas passiert. Sie würde mir davon erzählen, sich bei mir ausheulen und um Rat fragen. Was würde ich ihr dann raten.
Stells dir bitte mal vor. Was würdest du deiner besten Freundin in so einer Situation raten? Ich glaube nicht dass du ihr raten würdest, ihm noch eine Chance zu geben und den ganzen Schwachsinn zu glauben.

Also: Knarre laden, entsichern und PENG

Ganz liebe Grüße

18.03.2014 09:07 • #14


gastschreiber


75402
Darf man erfahren, wie es letztendlich ausging?

12.10.2015 11:12 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag