4

Von Beziehung zur Freundschaft und jetzt hat er ne Neue

Sonja41

Sonja41

36
2
4
Hallo Ihr da draußen,

ich versuche mal, in einem nicht zu langen Text meine Situation zu schildern und hoffe, viele Tipps von Euch zu bekommen.

Vor 1 Jahr habe ich einen 4 Jahre jüngeren Mann kennengelernt. Ich bin 41 und er 37. Ich bin alleinerziehend und habe einen 11jährigen Sohn. Die ersten 4 Monate verlief alles, wie es sein sollte. Sehr harmonisch und auch die Bindung zu meinem Sohn wurde immer inniger. Doch mit der Zeit sind mir immer mehr Dinge "sauer" aufgestossen. Er ist Junggeselle und hat sich immer mehr auf mich fokussiert und konzentriert. Ich fühlte mich bedrängt und hatte nicht mehr die Zeit für mich, die auch mal brauchte.

Als alleinerziehende mit Job brauche ich auch mal Zeit für mich. Na ja, ich hab mit ihm darüber gesprochen, aber geändert hatte sich nichts. Ich habe mich dann im März 2013 von ihm getrennt, was uns beiden (und auch meinem Sohn) alles andere als leicht fiel. Im April 2013 sind wir dann wieder zusammengekommen. Bis Juli war auch alles gut, aber dann wurde es mir wieder zuviel

Wir haben daraufhin beschlossen, es auf einer freundschaftlichen Ebene zu versuchen. Wir haben gelegentlich etwas gemeinsam unternommen (aber nicht ausschließlich wie Freunde. Es wurden auch Körperlichkeiten ausgetauscht) und waren fast täglich in SMS Kontakt.

Das ging so bis Mitte September und flaute dann ab. Im Oktober haben wir uns noch zweimal gesehen, wobei das letzte Mal (Ende Oktober) wirklich rein freundschaftlich war. Obwohl ich ihn immer noch geliebt habe, aber dachte, für eine Beziehung wären wir zu verschieden. Er hat mir seine Liebe auch immer wieder mitgeteilt und dass ich seine schönste Beziehung überhaupt gewesen wäre.

Nun der eigentliche Grund meiner Nachricht. Es wurde dann sehr still. Keine SMS mehr, nichts. Ich habe ihn dann angeschrieben und er hat ewig für eine Antwort gebraucht, was sehr ungewöhnlich war. Ich habe ihn dann angerufen und ihm gesagt, dass ich ihn sehr vermissen und ihn immer noch lieben würde und es noch einmal versuchen wolle. Seine Antwort "es wäre besser gewesen, wenn ich es früher gewußt hätte. Vor kurzem ist eine neue Frau in mein Leben getreten..."

Ich habe ihn um eine Chance gebeten und er hatte sich Bedenkzeit erbeten. Am nächsten Tag schrieb er abends eine SMS, die sehr verhalten war und man förmlich sein schlechtes Gewissen spüren konnte. Ich habe ihm daraufhin geschrieben, dass ich ihm viel Glück wünschen würde und ein Fortdauern der Freundschaft nicht mehr ertragen könnte, weil ich ihn nach wie vor lieben würde.

Ich würde mich folglich auch nicht wieder bei ihm melden und seine Entscheidung respektieren. Seine Antwort lautete "mir tut alles sehr leid und ja, ich hätte es mir anders gewünscht. Ich wünsche Dir alles, alles Gute" und dahinter ein weinender und küssender Smiley.

Das ist jetzt 2,5 Wochen her und seitdem vergeht keine Sekunde, in der ich ihn nicht herbeisehne. Keine Nacht in der ich nicht von ihm träume und ich nur noch an die schönen Zeiten denken kann. Ich habe seine neue Freundin auf Facebook gesehen. Sie geht mit ihren Daten sehr offen um und ich konnte Bilder ihres Ex-Freundes sehen, mit dem sie mind. 1,5 Jahre zusammen war und das auch noch am 15.10. diesen Jahres. Seit ca. 28.10. muss sie mit meinem Ex zusammen sein.

Wie funktioniert das? Ich könnte niemals zum jetzigen Zeitpunkt eine neue Beziehung eingehen. Ablenkung vielleicht, aber sicher nichts mit Herz

Nun meine Frage an Euch. Ich muss mich täglich beherrschen, ihm nicht zu schreiben. Was soll ich bloß tun? Ich möchte ihn wieder in meinem Leben haben....ist das alles sch......

Vielen Dank schonmal für Eure Zeit und Hilfe!

30.11.2013 22:43 • #1


groupie

groupie


2904
10
493
Hallo Sonja,

es ist schade, aber manchmal reicht es einfach nicht für eine längere Beziehung.

Vergeude Deine Zeit nicht, indem Du ihm hinterher läufst.
Mach Dir lieber Gedanken darüber, warum er plötzlich so an Attraktivität für Dich gewonnen hat.
Mach Dich bereit für etwas Neues.
Du bist noch jung genug, um eine neue Liebe zu finden und aus alten Fehlern zu lernen.

01.12.2013 07:34 • x 1 #2


Sonja41

Sonja41


36
2
4
Liebe Daniela,

danke für Deine ehrlichen und offenen Zeilen! Im Grunde weiß ich, daß Du Recht hast. Ich zwinge mit ständig dazu, mich zu fragen, warum ich gerade jetzt so hinter ihm her hänge. Die Tatsache, daß er eine neue Beziehung hat, spielt sicher eine große Rolle. Aber ich vermisse diesen täglichen Kontakt - auch wenn er am Ende doch "nur" rein freundschaftlich war.

Eine neue Beziehung/Liebe kann ich mir momentan überhaupt nicht vorstellen, auch wenn ich weiß, daß das Leben weiter geht und die Erde sich weiter dreht - egal wie es mir geht.

Aber jeden Tag, an dem ich mich zwinge, ihn nicht zu kontaktrieren, ist hoffentlich ein Schritt in die richtige Richtung. Oft habe ich ganz klare Phasen in denen ich genau weiß, warum es nicht geklappt hat und dann ist da wieder diese Leere und ich kann nur an die schönen Augenblicke denken und wünsche mir nichts mehr, als dass es wieder so wird...

01.12.2013 10:38 • x 1 #3


groupie

groupie


2904
10
493
Liebe Sonja,

Deine Selbsterkenntnis finde ich ganz rührend und tapfer.

Ich weiß, dass es schwer ist, solche menschlichen Reaktionsweisen bei sich selbst festzustellen und zuzugeben.
Ich glaube, ich bin auch so gestrickt. was ich will, das krieg ich nicht und was ich krieg, das will ich nicht. Ich kann es manchmal richtig fühlen, wie es mich zu jemanden hinzieht, wenn ich merke, dass er nichts von mir will.

Das zu beobachten und sich bewußt zu machen, hilft schon ein bißchen.

01.12.2013 17:14 • #4


verwundert


79
3
18
Du machst paar mal Schluss mit ihm so wie es dir passt und verletzt ihn behandelst ihn wie einen hampelmann und jetzt wo er ein neues Glück gefunden hat willst du ihn wieder?!
Der soll froh sein wenn er eine normale Frau gefunden hat die nicht nach Lust und Laune Schluss macht wie es ihr passt.

01.12.2013 17:24 • #5


Sevilla1410


Liebe Sonja,
was hat sich denn bei Dir verändert? Hast Du jetzt mehr Zeit? Brauchst Du keine Freiräume mehr? Wie stellst Du Dir denn konkret einen Neuanfang, den Du Dir wünschst, vor? 3 Versuche haben doch ergeben, dass ihr zu unterschiedliche Vorstellungen und Voraussetzungen habt.

Du weißt jetzt, dass es eine neue Frau in seinem Leben gibt. Das solltest Du respektieren.

Groupi schreibt:
Zitat:
Ich glaube, ich bin auch so gestrickt. was ich will, das krieg ich nicht und was ich krieg, das will ich nicht.


Solche Muster gibt es. Aber ganz ehrlich: So verhalten sich Kinder. Sich das klarzumachen und zu einem wirklich erwachsenen Verhalten zu kommen, ist für jede Partnerschaft grundlegende Voraussetzung. Ansonsten wird es immer Probleme geben und somit auch Leid.

Grüße

01.12.2013 17:37 • #6


Sonja41

Sonja41


36
2
4
Zitat von verwundert:
Du machst paar mal Schluss mit ihm so wie es dir passt und verletzt ihn behandelst ihn wie einen hampelmann und jetzt wo er ein neues Glück gefunden hat willst du ihn wieder?!
Der soll froh sein wenn er eine normale Frau gefunden hat die nicht nach Lust und Laune Schluss macht wie es ihr passt.



Du hast da etwas völlig falsch verstanden!

Ich habe ihn weder wie einen Hampelmann behandelt noch habe ich mehrfach aus einer Laune heraus mit ihm Schluß gemacht. Du solltest die Threads schon genau lesen, bevor Du beleidigende Antworten gibst. Wir haben uns getrennt, weil unsere Lebenssituationen zu unterschiedlich für eine Lebenspartnerschaft waren und wir uns deshalb für eine Freundschaft entschlossen haben und zwar beidseitig!

Und ich möchte ihn auch nicht als Partner wieder in meinem Leben haben sondern als Freund. Weil mir unsere Freundschaft einfach fehlt. Diese Leere, die jetzt da ist. Vorher hatten wir täglich Kontakt - auch als wir nicht mehr zusammen waren. Nur ist es für mich sehr schwer vor dem Hintergrund, dass er eine neue Beziehung hat.

01.12.2013 17:57 • #7


groupie

groupie


2904
10
493
Zitat von Sevilla1410:
Solche Muster gibt es. Aber ganz ehrlich: So verhalten sich Kinder. Grüße


Und das Kind, das wir einst waren, ist noch lebendig in uns.
Es ist das innere Kind.
Dass das innere Kind so fühlt, bedeutet nicht, dass Du auch tust, was es verlangt.

Tröste Dein inneres Kind
Nimm es in Gedanken in Deinen Arm und wiege es.
Es ist eine Seite von Dir.
Nimm sie an.

01.12.2013 17:57 • x 2 #8


Sonja41

Sonja41


36
2
4
[quote="Sevilla1410"]Liebe Sonja,
was hat sich denn bei Dir verändert? Hast Du jetzt mehr Zeit? Brauchst Du keine Freiräume mehr? Wie stellst Du Dir denn konkret einen Neuanfang, den Du Dir wünschst, vor? 3 Versuche haben doch ergeben, dass ihr zu unterschiedliche Vorstellungen und Voraussetzungen habt.

Du weißt jetzt, dass es eine neue Frau in seinem Leben gibt. Das solltest Du respektieren.

Dass er eine neue Beziehung hat, respektiere ich. Ich kann unter diesen Umständen nur keine Freundschaft pflegen. Zumindest nicht, solange noch Empfindungen vorhanden sind. Vielleicht habe ich mich zu mißverständlich ausgedrückt. Es ist eine Sache, einen Menschen zu vermissen und ihn sich in sein Leben zurückzuwünschen (als Bestandteil - Freund) und eine andere ihm sein neues Glück nicht zu gönnen. Aber das ist nicht mein Problem. Mein Problem ist, gar keinen Kontakt mehr zu haben.

01.12.2013 18:01 • #9




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag