13

Wann hört der Schmerz endlich auf ?

270917

270917

17
2
10
Wo soll ich anfangen und wo soll ich aufhören ?
Nach 15 Jahren Ehe brach für mich eine Welt zusammen . Fand heraus das mein Mann schon viele Jahre zu bezahlten Frauen ging. es koste viel Kraft zu gehen.
Ich dachte ich könnte nie wieder lieben und plötzlich hat es ein anderer Mann in mein Herz geschafft.
Alles war so leicht. und fühlte sich wunderschön an. Doch mit der Zeit wurde es kompliziert. Er vertrat nur seine Meinung und wenn ich versuchte ein Problem anzusprechen legte er es mir im wahrsten Sinne des Wortes im Mund rum . Ich würde alles auf die Goldwaage legen. Mann müsste aufpassen was man mir sagt.Wenn alles gut lief war es schön. Sprach ich etwas an wurde es kompliziert. Nun hat er mich verlassen . Er könnte nicht bei mir so sein wie er ist .
Mir ist als hätte ich 100 Kilo auf meiner Brust . Wann hört der Schmerz endlich auf ?

11.07.2019 14:07 • #1


AllesGegeben30

AllesGegeben30


2600
6
4572
Zitat von 270917:
Wo soll ich anfangen und wo soll ich aufhören ?
Nach 15 Jahren Ehe brach für mich eine Welt zusammen . Fand heraus das mein Mann schon viele Jahre zu bezahlten Frauen ging. es koste viel Kraft zu gehen.
Ich dachte ich könnte nie wieder lieben und plötzlich hat es ein anderer Mann in mein Herz geschafft.
Alles war so leicht. und fühlte sich wunderschön an. Doch mit der Zeit wurde es kompliziert. Er vertrat nur seine Meinung und wenn ich versuchte ein Problem anzusprechen legte er es mir im wahrsten Sinne des Wortes im Mund rum . Ich würde alles auf die Goldwaage legen. Mann müsste aufpassen was man mir sagt.Wenn alles gut lief war es schön. Sprach ich etwas an wurde es kompliziert. Nun hat er mich verlassen . Er könnte nicht bei mir so sein wie er ist .
Mir ist als hätte ich 100 Kilo auf meiner Brust . Wann hört der Schmerz endlich auf ?


Hallo und willkommen ersteinmal.
Tut mir Leid, dass es Dir momentan so schlecht geht.

Darf ich fragen, seit wann die Ehe vorbei ist?
15 Jahre sind eine verdammt lange Zeit und die gilt es erstmal sauber zu verarbeiten, bevor da evtl schon ein neuer Mann kommt.

Wie lange ist das ganze nun her?

Fühl Dich gedrückt und ganz viel Kraft und positive Energie wünsche ich Dir fürs erste in der nächsten Zeit.

Hier bist Du nicht alleine und es ist immer jemand für Dich da.

LG

11.07.2019 14:31 • x 2 #2


Nutsy

Nutsy


208
3
304
Zitat von 270917:
Wo soll ich anfangen und wo soll ich aufhören ?
Nach 15 Jahren Ehe brach für mich eine Welt zusammen . Fand heraus das mein Mann schon viele Jahre zu bezahlten Frauen ging. es koste viel Kraft zu gehen.
Ich dachte ich könnte nie wieder lieben und plötzlich hat es ein anderer Mann in mein Herz geschafft.
Alles war so leicht. und fühlte sich wunderschön an. Doch mit der Zeit wurde es kompliziert. Er vertrat nur seine Meinung und wenn ich versuchte ein Problem anzusprechen legte er es mir im wahrsten Sinne des Wortes im Mund rum . Ich würde alles auf die Goldwaage legen. Mann müsste aufpassen was man mir sagt.Wenn alles gut lief war es schön. Sprach ich etwas an wurde es kompliziert. Nun hat er mich verlassen . Er könnte nicht bei mir so sein wie er ist .
Mir ist als hätte ich 100 Kilo auf meiner Brust . Wann hört der Schmerz endlich auf ?


Hallo erst mal und herzlich willkommen hier

Es tut mir leid, dass es auch Dir gerade so schlecht geht, aber glaub mir hier bist Du nicht allein mit diesem Problem. Hier gibt es ganz ganz viele denen es genauso geht wie Dir.

Und wenn man all denen die es überstanden haben, Glauben schenken darf, dann wird es in ganz ganz kleinen Schritten jeden Tag ein wenig besser. Ich bin seit 8 1/2 Wochen getrennt nach einer 18jährigen Beziehung und ich habe teilweise auch schon kurze Phasen in denen ich wirklich das Gefühl habe es wird besser, auch wenn es mich danach wieder in den Keller haut. Aber ich vertraue darauf dass diese guten Phasen jeden Tag ein bisschen länger werden und irgendwann sogar mehr werden als die schlechten Phasen. Wir müssen wohl nur Geduld haben. Etwas was mir leider immer gefehlt hat.

Aber wir schaffen das, was viele der Forenmitglieder dir beweisen können.

Ich drück Dich ganz feste.

LG Nutsy

11.07.2019 14:47 • x 4 #3


270917

270917


17
2
10
Danke für die lieben Worte.
Es ist nur traurig das nach 20 Beziehung (15 Jahren Ehe) man es kaum schafft aus einem tiefen Loch zu kommen. Sich auf was neues einlässt und es wieder so weh tut. Da zweifelt man sehr an sich selbst

11.07.2019 15:02 • x 2 #4


Nutsy

Nutsy


208
3
304
Zitat von 270917:
Danke für die lieben Worte.
Es ist nur traurig das nach 20 Beziehung (15 Jahren Ehe) man es kaum schafft aus einem tiefen Loch zu kommen. Sich auf was neues einlässt und es wieder so weh tut. Da zweifelt man sehr an sich selbst


Vielleicht war das Neue auch noch zu früh? Seit wann bist Du denn von Deinem Ehemann getrennt und wann kam der neue Mann in Dein Leben?

Vielleicht musst Du auch das Ende Deiner Ehe erst noch weiter verarbeiten?

Hast Du mit diesem "neuen" Mann eventuell nur was angefangen um nicht mehr alleine zu sein? Also mir fällt es z. B. sehr schwer allein zu sein, habe mich z. B, auch einfach schon mal kostenlos bei Parship angemeldet aber nicht um da sofort jemanden zu finden, sondern einfach nur um mal zu gucken ob es da in meiner Nähe überhaupt Männer geben könnte die interessant sind.
Ich würde da aber im Augenblick überhaupt nicht weiter gucken, weil mein Herz gar nicht frei wäre und das einem anderen Mann gegenüber total unfair wäre.

Außdem muss ich glaube ich erst einmal lernen alleine zu leben, mich selbst lieb zu haben und muss merken dass man nicht ungebedingt einen Partner an seiner Seite haben muss um wieder glücklich zu werden.

Hast Du Dir denn in der Zeit zwischen Ehemann und dem Neuen Zeit gegeben zu Dir selbst zu finden?

Wünsche Dir ganz viel Kraft.
LG Nutsy

11.07.2019 18:23 • x 1 #5


270917

270917


17
2
10
Ich weiß es nicht ob es Schicksal war...mein Mann hatte sich nachdem ich sagte das ich ausziehe auch noch bei eine Love Ap angemeldet ...und da dachte ich mir was der kann kann ich auch...und der Kollege von meinem Ex Freund meldete ihn an...weil er genau das selbe durch machte wie ich...und somit kam ein Kontakt zu Stande...es passte so perfekt das ich es kaum zu glauben magte...und wir lernten uns kennen und lieben...klar es lagen nur 5 Monate zwischen der Trennung...aber er fühlte sich richtig an und es passte perfekt...aber wenn Probleme angesprochen wurden...wurde es kompliziert...ich vermisse ihn sehr...aber anscheinend sprachen wir nicht die selbe Sprache...und es tut sehr weh .

11.07.2019 18:59 • x 1 #6


Ortrere

Ortrere


287
1
562
Völlig verrückt!
Zitat von 270917:
Nach 15 Jahren Ehe brach für mich eine Welt zusammen . Fand heraus das mein Mann schon viele Jahre zu bezahlten Frauen ging. es koste viel Kraft zu gehen.

Identisch. Allerdings liegt das Herausfinden bei mir nun schon 6 Jahre zurück. Nach 14 Ehejahren, 19 zusammen. Mindestens 7 Jahre Bezahlfrauen hat er dann zugegeben. Ich habe nichts geahnt, gar nichts. Unser 6-Leben war vorhanden, unsere Beziehung für mich klasse...
Zitat von 270917:
Es ist nur traurig das nach 20 Beziehung (15 Jahren Ehe) man es kaum schafft aus einem tiefen Loch zu kommen. Sich auf was neues einlässt und es wieder so weh tut. Da zweifelt man sehr an sich selbst

Ich habe 2 Jahre gebraucht, um zu gehen. Mit Paartherapie, Gesprächen, Versuchen... am Ende war immer nur ich diejenige, die Gekämpft hat, mein Exmann wollte nur Absolution.
Zitat von 270917:
klar es lagen nur 5 Monate zwischen der Trennung...aber er fühlte sich richtig an und es passte perfekt.

6 Monate danach lernte ich über Tinder den Traummann kennen. Was ich seitdem erduldet habe, kann ich selbst kaum fassen.
Über meine Ehe bzw. deren Ende bin ich nun mit therapeutischer Hilfe hinweg, über die "Beziehung" danach noch nicht.

Dir wünsche ich viel Kraft, arbeite für Dich erst einmal das Ehe-Ende auf, Du bist verletzlich und geschwächt, das riechen manche Männer, die uns dann noch schlimmer weh tun. Drück Dich!

12.07.2019 18:27 • x 1 #7


270917

270917


17
2
10
Zitat von AllesGegeben30:


Hallo und willkommen ersteinmal.
Tut mir Leid, dass es Dir momentan so schlecht geht.

Darf ich fragen, seit wann die Ehe vorbei ist?
15 Jahre sind eine verdammt lange Zeit und die gilt es erstmal sauber zu verarbeiten, bevor da evtl schon ein neuer Mann kommt.

Wie lange ist das ganze nun her?

Fühl Dich gedrückt und ganz viel Kraft und positive Energie wünsche ich Dir fürs erste in der nächsten Zeit.

Hier bist Du nicht alleine und es ist immer jemand für
Das ist sehr lieb

12.07.2019 19:04 • #8


270917

270917


17
2
10
Zitat von Ortrere:
Völlig verrückt!

Identisch. Allerdings liegt das Herausfinden bei mir nun schon 6 Jahre zurück. Nach 14 Ehejahren, 19 zusammen. Mindestens 7 Jahre Bezahlfrauen hat er dann zugegeben. Ich habe nichts geahnt, gar nichts. Unser 6-Leben war vorhanden, unsere Beziehung für mich klasse...

Ich habe 2 Jahre gebraucht, um zu gehen. Mit Paartherapie, Gesprächen, Versuchen... am Ende war immer nur ich diejenige, die Gekämpft hat, mein Exmann wollte nur Absolution.

6 Monate danach lernte ich über Tinder den Traummann kennen. Was ich seitdem erduldet habe, kann ich selbst kaum fassen.
Über meine Ehe bzw. deren Ende bin ich nun mit therapeutischer Hilfe hinweg, über die "Beziehung" danach noch nicht.

Dir wünsche ich viel Kraft, arbeite für Dich erst einmal das Ehe-Ende auf, Du bist verletzlich und geschwächt, das riechen manche Männer, die uns dann noch schlimmer weh tun. Drück Dich!

Drücker zurück

12.07.2019 19:09 • #9


270917

270917


17
2
10
[quote="Ortrere"]Völlig verrückt!

Identisch. Allerdings liegt das Herausfinden bei mir nun schon 6 Jahre zurück. Nach 14 Ehejahren, 19 zusammen. Mindestens 7 Jahre Bezahlfrauen hat er dann zugegeben. Ich habe nichts geahnt, gar nichts. Unser 6-Leben war vorhanden, unsere Beziehung für mich klasse...

Ich habe 2 Jahre gebraucht, um zu gehen. Mit Paartherapie, Gesprächen, Versuchen... am Ende war immer nur ich diejenige, die Gekämpft hat, mein Exmann wollte nur Absolution.

6 Monate danach lernte ich über Tinder den Traummann kennen. Was ich seitdem erduldet habe, kann ich selbst kaum fassen.
Über meine Ehe bzw. deren Ende bin ich nun mit therapeutischer Hilfe hinweg, über die "Beziehung" danach noch nicht.

Dir wünsche ich viel Kraft, arbeite für Dich erst einmal das Ehe-Ende auf, Du bist verletzlich und geschwächt, das riechen manche Männer, die uns dann noch schlimmer weh tun.
Es ist erschreckend das es so etwas schlimmes so viele durchmachen
müssen . Fühl dich gedrückt

12.07.2019 23:21 • #10


270917

270917


17
2
10
Ich bin baff das es so viele durchmachen müssen .
Dicken Drücker

13.07.2019 00:00 • x 1 #11


BrokenHeart


2411
2959
Sorry, aber ich kann nicht glauben, dass ein erwachsener und klar denkender Mensch glaubt, seine Probleme mit Tinder und Co. lösen zu können ... außer einem schnellen F*******
(Berichte und Aussagen anderer Menschen sagen genug .... für meinen Geschmack)

Ich frage mich immer wieder, was denn von solchen Apps erwartet wird?

(Ich muss zugeben, dass ich keinerlei Erfahrungen damit habe, aber ich möchte sie auch nicht machen)

Gestern 00:11 • #12


270917

270917


17
2
10
[quote="BrokenHeart"]Sorry, aber ich kann nicht glauben, dass ein erwachsener und klar denkender Mensch glaubt, seine Probleme mit Tinder und Co. lösen zu können ... außer einem schnellen F*******
(Berichte und Aussagen anderer Menschen sagen genug .... für meinen Geschmack)



Guten Morgen
Wie ich sagte habe ich diese AP damals aus Wut instaliert und nicht um den schnellen f..... zu finden oder meine Probleme dort zu lösen.
Es war irgendwie Schicksal diesen Mann dort gefunden zu haben...da er das selbe
Durchgemacht hat wie ich..mit diesen Mann war ich fast 2 Jahre zusammen ..

Gestern 07:36 • x 1 #13


Ortrere

Ortrere


287
1
562
Zitat von BrokenHeart:
Sorry, aber ich kann nicht glauben, dass ein erwachsener und klar denkender Mensch glaubt, seine Probleme mit Tinder und Co. lösen zu können ... außer einem schnellen F*******
(Berichte und Aussagen anderer Menschen sagen genug .... ....
(Ich muss zugeben, dass ich keinerlei Erfahrungen damit habe, aber ich möchte sie auch nicht machen)

Du hast keine Erfahrungen damit, aber urteilst aufgrund der negativen Berichte anderer Leute? Das sagt für mich auch was aus.
Ich habe vor über 4 Jahren dort mehrere sehr normale, freundliche Kontakte gehabt, der o.g. Mann war einer davon. Nicht einer hat den schnellen F... gesucht, alle habe ich mehrmals im Café oder Spaziergang getroffen, keine einzige Erfahrung wie die, von denen Du gehört hast.
Und wie die TE habe ich ebenfalls nicht versucht, dort "Probleme zu lösen", sondern wollte (erfolgreich in diesem Sinne) dem realen Leben eine zusätzliche Chance verpassen

Vor 6 Stunden • #14




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag