61

War die Trennung richtig?

Tin_

Tin_


1693
3399
Zitat von nimmermehr:
Dann hat er eine komische Art, schlechtes Gewissen zu zeigen, denn außer dass er ihre Tränen nicht sehen kann, lese ich hier nichts ...


Manche Menschen können es nicht besser. Auch das habe ich schon erlebt. Sie suchen Halt in der Pragmatik. Meist sind das sogar "erfolgreiche" Geschäftsführer/Manager. Sozialkompetenz gleich Null, aber die finanzielle Bilanz ist ausgezeichnet.

07.04.2021 08:03 • x 1 #16


Carlaa


981
5
1064
Schon ganz unterhaltsam. Die "Figurenzeichnung" ist aber ein kleines bisschen klischeehaft geraten, findest du nicht?
Zitat von Toni91:
(dort konnte ich wenigstens in Ruhe Autofahren)

Zitat von Toni91:
Ich entwickelte gemeinsam mit meinem Vater im Hintergrund einen Fahrplan und eine Exitstrategie


Gruß an die Ex(itstrategie) ...

07.04.2021 08:28 • x 2 #17



War die Trennung richtig?

x 3


Amylima

Amylima


970
2
1235
Was bitte tut Dir an der Trennung weh?
Du meintest das emotionslos wärst..
Das hast ja bewiesen, hinter dem Rücken
Deiner mittlerweile Ex Freundin zu was
Du fähig bist ...Ein Gespräch war nicht
möglich , bevor man derart vorgeht?
Neue Frau , neue Wohnung , Arbeit ...
Klasse gemacht und alles richtig ..
Hast auch mal ganz nebenbei mal Deine
Ex gefragt, wie es Ihr in der Beziehung
geht mit Dir , oder sich fühlt ?
Sie kann sich wirklich jetzt glücklich
schätzen , Dich nicht mehr an ihrer
Seite zu haben .
Viel Glück für Dein weiteres Leben,
dass Du ohne ihr Wissen alles so schön
in die Wege geleitet hast . Respekt !
Für Deine neue Freundin , bist Du
ein wahrer Glücksgriff .
Deine Ex wird an Dir nichts großartiges
verlieren, im Gegenteil ...

07.04.2021 08:35 • #18


Landlady_bb

Landlady_bb


1158
3
1583
Zitat von Bones:
ich kenne keinen Vater,der so ein feiges Verhalten noch unterstützen würde.

Einen solchen Vater kenne auch ich nicht - sehr wohl aber eine solche Mutter und einen solchen Bruder und einen Vater, der den Machenschaften seiner Frau und seiner Söhne ausgeschlossen und hilflos gegenüberstand.
Zurück zum Thema.

07.04.2021 08:54 • #19


Hola15


1307
2664
Regt sich jetzt bei ihren Tränen doch ein bisschen Menschliches bei dir. So ganz kann man dem dann doch nicht entfliehen.
Schau da mal genauer hin, anstatt zu versuchen, diesem leisen Anflug von Gefühlen durch das Niederschreiben hier zu entfliehen.

07.04.2021 09:50 • #20


will_hunting

will_hunting


227
305
Kommt alles sehr kalt, berechnend und relativ unempathisch rüber.
Die Beziehung als Zweckgemeinschaft aus finanziellen Gründen, die Trennung als strategisch von langer Hand organisierter Schlachtplan mit dem eigenen Vater als Komplizen, die weinende Ex als Kolateralschaden, die Next als offensichtlicher Ego-Push? - Herrje, da läufts mir kalt den Rücken runter.

Zitat von Toni91:
Ich verfasse dieses Posting eigentlich nur zur eigenen Aufarbeitung.

Welche Aufarbeitung denn bitte schön? Alles was ich lese, ist der klägliche Versuch einer rein rationalen Rechfertigung des eigenen moralisch (meiner Ansicht nach) ziemlich verwerflichen Handelns. Aufarbeitung ist anders ...

Ich vermute mal beim Threadersteller nicht unerhebliche Altlasten, die sich unverarbeitet wahrscheinlich in ähnlicher Form auch auf die neue Beziehung auswirken werden.

07.04.2021 10:15 • x 2 #21


Krabbe1

Krabbe1


195
1
481
Zitat von Blake88:
Sorry, aber das riecht mal wieder nach Fake hier.


In diesem Fall wünsche ich es mir sogar...
Denn mit so einen skrupellosen Partner sollte wirklich niemand "gesegnet" sein...

07.04.2021 10:36 • x 2 #22




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag