314

Trennung - wie richtig verhalten?

Maibowle

65
1
152
Liebes Forum,

Ich muss mir dringend meine Situation von der Seele schreiben und vielleicht hat ja jemand einen Rat.

Ich weiß gar nicht so genau wie ich starten soll. Vor allem, da diese Art der Geschichte hier, leider, schon so oft geschrieben und erlebt wurde und wird.

Mein (noch)Mann und ich leben mit unseren 2 Kindern (5 und 7) in Bayern. Einen Tag nach Weihnachten war er sehr seltsam. Ich habe lange gebohrt und gefragt was los ist und er meinte irgendwann, dass er mit uns abgeschlossen hat.
Ich bin aus allen Wolken gefallen. Er war dann auch wie ausgewechselt. Fies, unnahbar, kalt. Ich habe die Welt nicht mehr verstanden. Wir hatten ein Jahr zuvor eine Krise. Ich hatte Kontakt mit einem anderen Mann den er nicht wollte. Die Situation schaukelte sich damals total hoch, da unser beider Trigger angesprochen wurden. Eigentlich war es nur ein freundschaftlicher Kontakt den er mir verbieten wollte und ich daraufhin den Kontakt nicht lassen wollte weil ich mir nichts verbieten lassen wollte. Total blöd. Ich habe dann eingelenkt weil ich gesehen habe dass es ihn wirklich verletzt und das wollte ich nicht und das war es auch nicht wert. Ich muss dazu sagen, es gab einige Missverständnisse aber es war nie mehr als Freundschaft.

Auf jeden Fall hat mein Mann darauf anscheinend mit mir abgeschlossen. Ich habe es nicht mitbekommen, dachte alles wäre wieder gut und habe auch viel für unsere Ehe getan. Währenddessen hat er seine Energie investiert um sich abzukapseln. Zumindest wirkt es jetzt so.

Seit Weihnachten ist es ein Auf und Ab. Er will gehen, dann doch nicht, dann doch, dann wieder nicht. Und ja, ich mache das mit. Ich weiß, das ist nicht unbedingt die klügste Entscheidung für meinen Seelenfrieden aber ich wollte so unbedingt diese Beziehung retten und war wohl blind…

Vor ein paar Wochen lief es dann wieder besser. Er wollte Sommerurlaub zusammen buchen. Und ich hatte wieder Hoffnung.

Tja, nun steht der Urlaub am Mittwoch an. Er ist momentan alleine in einer anderen Stadt. Er wollte mal raus und was für sich machen. Und nun ist er wieder richtig abweisend. Ignoriert mich, ignoriert Nachrichten von mir.

Das klingt alles gerade total wirr weil es sich in mir so anfühlt. Denn ich weiß nicht mehr wie ich diesen Urlaub antreten soll. Wie ich mich morgen verhalten soll wenn er wieder da ist. Er wollte im September ausziehen. Dann eben doch nicht und stattdessen der Urlaub. Die Kinder freuen sich so. Und ich weiß nicht wie ich es schaffen soll das durchzustehen mit so einem gefühlskalten Mann. Ich will nicht mehr ignoriert werden. Ich fühle mich so einsam und will das alles nicht mehr. Einsam und müde.

Ich schicke es jetzt einfach so ab und entschuldige mich für die ganzen Sprünge. Es ist ein großer Strudel in mir. Ich liebe meinen Mann aber ich kann so einfach nicht mehr…

Liebe Grüße an euch!

22.08.2022 00:15 • x 5 #1


Gast1905

Gast1905


421
596
Zitat von Maibowle:
Ich weiß, das ist nicht unbedingt die klügste Entscheidung

Hier gibt es kein Richtig oder Falsch. Ich habe bei meiner Trennung damals, genauso gehandelt. Heute weiß ich, es war vieles falsch, was ich tat. Aber damals, war es das Einzige und Richtige für mich.

Zitat von Maibowle:
aber ich wollte so unbedingt diese Beziehung retten und war wohl blind…

Genau wie ich damals auch. Mache dir deswegen, keine Vorwürfe!

Zitat von Maibowle:
Eigentlich war es nur ein freundschaftlicher Kontakt den er mir verbieten

Mit welchem Recht?

Zitat von Maibowle:
Tja, nun steht der Urlaub am Mittwoch an. Er ist momentan alleine in einer anderen Stadt. Er wollte mal raus und was für sich machen. Und nun ist er wieder richtig abweisend. Ignoriert mich, ignoriert Nachrichten von mir.

Überlege dir ganz genau, ob du da mitfährst. Das kann die Hölle für dich werden.

Zitat von Maibowle:
Das klingt alles gerade total wirr weil es sich in mir so anfühlt.

Das ist vollkommen Normal, in deiner Situation.

Zitat von Maibowle:
Wie ich mich morgen verhalten soll wenn er wieder da ist.

Als erstes, denkst du bitte mal daran, was gut für dich ist.
Du bist schließlich, genauso wichtig. Vergiss das niemals!
Ansonsten, mache erstmal nichts unüberlegtes oder aus dem Bauch heraus. Das ist schon schwer genug.

Zitat von Maibowle:
Ich will nicht mehr ignoriert werden.

Hier wirst du nicht ignoriert.

Zitat von Maibowle:
Einsam und müde.

Auch wenn du es jetzt nicht glaubst. Aber irgendwann wird das wieder besser.
Du schreibst ja selbst, du bist müde. Deswegen nochmal, lasse dich nicht ausser Acht und tue auch etwas gutes für dich.

Zitat von Maibowle:
Er will gehen, dann doch nicht, dann doch, dann wieder nicht.

Hier muss dann unbedingt eine Entscheidung getroffen werden. So geht das doch nicht weiter, auch wenn es wehtut.

Wenn du dir nicht zutraust, in den Urlaub mit zu gehen, dann lasse es lieber bleiben.
Für die kinder, ist das natürlich schwierig. Sind sie schon älter?

Egal was jetzt kommt, schau auf dich und deine Kinder. Alles Andere, kommt danach.
Fühl dich gedrückt.

22.08.2022 01:38 • x 2 #2



Trennung - wie richtig verhalten?

x 3


Maibowle


65
1
152
@Gast1905 Guten Morgen und danke dir für deine Antwort und den Drücker!

Mit welchem Recht? Eigentlich mit keinem. Aber ich kenne seine Vergangenheit und habe ihn verstanden. Das ist auch normalerweise nicht seine Art. Im Endeffekt war es tatsächlich besser diese Freundschaft zu beenden aus vielen Gründen. Damit bin ich im Reinen.

Ich halte mich an dem Gedanken fest dass es irgendwann besser wird. Rein rational weiß man es ja aber momentan fühlt es sich einfach furchtbar an. Ich kenne diesen Menschen nicht mehr wenn er so ist.

Und ja, eine Entscheidung muss her und ich weiß dass ich sie treffen muss. Denn ich befürchte er wird ewig so weiter machen.

Heute Morgen habe ich ganz klar gesehen dass ich nicht mehr mitmachen will.
Die Kinder (fast 6 und 7) fragen die ganze Zeit wann er heute wieder kommt. Gestern habe ich ihn dann angerufen aber er ist nicht dran. Heute kam auch noch gar nix. (Er muss sich nicht mal bei mir melden, die Ankunftszeit reicht.) Gestern schrieb er kurz dass er hofft wir können trotz allem gut zusammen in den Urlaub fahren. Was auch immer das heißen soll. Aber nein, GUT können wir das sicher nicht.
Ob und wie ich mitfahren kann oder ob ich schaue dass ich alleine fahre weiß ich noch nicht. Ich habe mich sehr auf den Urlaub gefreut aber momentan fühlt es sich einfach nur unaushaltbar an…

22.08.2022 09:39 • x 3 #3


tina1955

tina1955


11710
25851
@Maibowle , Du und die Kinder, ihr habt euch auf den Urlaub gefreut.
Fahre mit den Kindern, mache das Beste draus. Versuche Dich zu erholen, mach es Dir und den Kindern so schön wie möglich.
Wenn Dein Mann sich dann doch entschließen sollte, euch zu begleiten, findet ihr vielleicht am Abend sogar Zeit zu reden.
Ansonsten wechselt euch ab mit den Unternehmungen für die Kinder und versucht bitte nicht vor den Kindern zu streiten oder euch gegenseitig Vorwürfe zu machen.

22.08.2022 10:16 • x 6 #4


Julian_Mayer


39
60
Ist einfach mangelndes Vertrauen seinerseits. Er vertraut nicht und vielleicht auch ansonsten nicht wirklich für immer mit Dir verbunden ist in seinem Kopf und Denken.

Und natürlich hat die Frau und auch der Mann das Recht auf Freundschaften zum anderen Geschlecht.

Finde es wirklich gut das Du zu Deinen Freunden stehst, auch zu dem Herren da damals.

Würde mir dies auch nie verbieten lassen. Hast Du ja leider getan ... okay.

Und ganz ehrlich, jeder Mensch gibt sich seinen Wert ganz alleine, deswegen bleibe stark und verzichte notfalls auch auf diesen Urlaub. Glaube nicht das es da primär um einen Urlaub geht sondern eher das er da manipuliert oder manipulieren mag.

Aber ich empfinde diese Spielchen in einer Partnerschaft generell als sehr grenzwertig, würde es bei mir nicht geben.


Was richtig cool wäre wenn meine Partnerin nicht nur mir am Hintern hängt, sondern mit ihren Freunden (egal welches Geschlecht) um die Häuser zieht und ich in Ruhe pennen kann und mich freue wenn sie wieder da ist, ... glücklich ) !

22.08.2022 15:08 • x 3 #5


teardrops


655
2
1254
Warum ist er in einer anderen Stadt?
Für mich hört sich das ganz stark nach einer anderen an...

22.08.2022 15:22 • x 4 #6


Maibowle


65
1
152
@Julian_Mayer

Danke für deine Antwort!

Ich habe durchaus auch männliche Freunde und er auch weibliche. Das war nie ein Thema und da war auch, dachte ich, immer genug Vertrauen da. In diesem speziellen Fall war es anders. Ich habe es erst nicht gemerkt weil ich prinzipiell erstmal vom Guten ausgeh. Aber er hat mich gegen Ende ziemlich in eine Affären Richtung "gedrängt" und das war es wohl dann auch was er von mir wollte. Das war ein schleichender Prozess und mein Mann wusste es irgendwie vor mir und da gingen seine Alarmglocken an.
Eine Affäre wollte ich aber so oder so nicht, also hatte es sich dann erledigt.

Die Sache mit dem Wert hat mich gerade sehr berührt und du hast Recht. Ich merke nämlich, dass ich mich mittlerweile selber wertlos fühle durch sein Verhalten. Das möchte ich wieder ändern!

22.08.2022 15:51 • x 3 #7


Maibowle


65
1
152
@teardrops

Wir haben das eigentlich regelmäßig gemacht. Jeder von uns hat seine Wochenenden an denen man alleine weg fahren kann oder mit Freunden oder so. Nur diesmal fühlt es sich auch anders an und ja, der Verdacht kam mir auch.
Er hat mich komplett ignoriert und auch die Kinder nur einmal kurz angerufen. Sonst gab es immer in der Früh und abends ein Videotelefonat. Diesmal nur kurz Telefon.
Außerdem ist sein Ehering weg. Er hatte ihn abgelegt wegen einem Ausschlag (das wusste ich und das stimmt auch) und nun hat er ihn anscheinend verloren.

22.08.2022 15:55 • x 3 #8


Julian_Mayer


39
60
@Maibowle Du bist auf alle Fälle nicht wertlos ! Und wenn er die Regeln ändert und Du Dich evtl. nur noch in einer Freundschaft + wiederfindest, dann mach einfach Tabula Rasa, reinen Tisch und ohne Rücksicht auf Verluste !

Ja und mach Dich eben nicht kleiner als Du musst ! Gibt keinen Grund dafür und sicher auch alleine überleben kannst und sicher auch irgendwann, sofern Du es brauchst, auch einen besseren Partner findest

22.08.2022 16:09 • x 2 #9


Milly85

Milly85


1427
3062
Zitat von Maibowle:
Ich muss dazu sagen, es gab einige Missverständnisse aber es war nie mehr als Freundschaft.

Zitat:
Eigentlich war es nur ein freundschaftlicher Kontakt den er mir verbieten wollte

Was genau heißt das?

Habt ihr geflirtet und oder Herzchen Smileys geschickt? Oder ist er grundlos so wütend geworden? (Ex Mann meine ich!)

22.08.2022 17:39 • x 2 #10


aequum

aequum


1818
4181
Zitat von Maibowle:
Wir hatten ein Jahr zuvor eine Krise. Ich hatte Kontakt mit einem anderen Mann den er nicht wollte. Die Situation schaukelte sich damals total hoch, da unser beider Trigger angesprochen wurden. Eigentlich war es nur ein freundschaftlicher Kontakt den er mir verbieten wollte und ich daraufhin den Kontakt nicht lassen wollte weil ich mir nichts verbieten lassen wollte.

Ich denke auch dass das Einläuten seiner Trennung von Dir war. Natürlich ist es Dein Recht, mit wehm Du schreibst aber in diesem Fall fühlte er sich offensichtlich von Dir nicht beachtet und wie Du ja auch schreibst, dass es da dann auch noch zu Missverständnissen kam, war für ihn das Ende der Fahnenstange erreicht und sein Vertrauen in Dich dahin.

Es ist nunmal so, dass wenn man nicht erkennt, wie sehr man seinen Partner oder seine Partnerin dadurch verletzt, es durch den Vertrauensverlust unweigerlich zu Distanzierung oder gar zur Trennung kommt.

Ist das Vertrauen erstmal verloren, kann man es kaum wieder herstellen.

22.08.2022 17:45 • x 5 #11


Milly85

Milly85


1427
3062
Zitat von Maibowle:
@Gast1905 Guten Morgen und danke dir für deine Antwort und den Drücker! Mit welchem Recht? Eigentlich mit keinem. Aber ich kenne seine ...


also sorry, aber da muss es noch mehr geben, als eine platonische Freundschaft die er nicht wollte und er daraufhin dann die ehe beenden wollte.

mir kommt das wie ein vorgeschobener Grund vor…

22.08.2022 18:00 • x 2 #12


Milly85

Milly85


1427
3062
Zitat von Maibowle:
Aber er hat mich gegen Ende ziemlich in eine Affären Richtung gedrängt und das war es wohl dann auch was er von mir wollte. Das war ein schleichender Prozess und mein Mann wusste es irgendwie vor mir und da gingen seine Alarmglocken an.


Ok also keine reine platonische freundschaft. Kanntest du den Mann schon länger oder war das jemand neues?

ich weiß nicht wie ich reagieren würde, wenn mein Freund mit ner neuen Frau ständig schreibt, ich ihn warne dass die auf den steht und er es aber partout nicht sein lassen will.

kein Grund um ne Ehe zu beenden, aber das ist ja schon mal ne ganz andere Sache als ne normale Freundschaft

22.08.2022 18:03 • x 4 #13


Milly85

Milly85


1427
3062
Zitat von Maibowle:
@teardrops Wir haben das eigentlich regelmäßig gemacht. Jeder von uns hat seine Wochenenden an denen man alleine weg fahren kann oder mit Freunden ...

Puh. Und der Ehering ist ja relativ schnell vom Finger gefallen…. Verloren hat er ihn auch noch?

Ich glaub er will jetzt alles überstürzen und ist trotzig. Vielleicht will er es dir auch gleichtun und sich auch Bestätigung suchen…. Ohne Ehering geht das sicher schneller als mit. Wer weiß

22.08.2022 18:06 • x 3 #14


Maibowle


65
1
152
@Milly85

Für mich war es rein platonisch. Und nein, es gab kein Flirten oder so. Wir kannten den Mann beide, haben ihn auf einer Party getroffen. Er kannte ihn sogar besser als ich. Ich habe es nicht eingesehen das "zu beenden" weil ja nix war.
Gut, rückblickend hatte mein NM Recht, aber das war erst dann absehbar und da hab ich es ja beendet. Denn Affäre geht gar nicht klar.
Ich hatte früher eine sehr toxische Beziehung in der mir viel verboten wurde und ich brav gehorcht habe. Deshalb habe ich mich da so vehement gewehrt am Anfang. Man muss auch dazu sagen, dass der andere Mann selbst Familie hat und ich da einfach nix Böses geahnt habe…

Und ja, ich denke er lässt mich da jetzt bewusst leiden. Aber dieses Verhalten macht so viel kaputt…

22.08.2022 23:13 • x 1 #15



x 4