25

Gemeinsame Zukunft geplant - dann keine Gefühle mehr?

Maximus-Gladius

Maximus-Gladius


109
6
149
Zitat von Wulf:
@Maximus-Gladius auch wenn sich Fragendermann sich in einer momentanten persönlichen Schleife um seiner Ex befindet, möchte ich ihm aufzeigen das ...

Das finde ich super und gehört zum Prozess dazu ️ Er muss da durch wie jeder andere von uns auch.

Heute 07:02 • #16


Gastschreiber2


Der Kopf sagt auch Abschließen und gehen. Aber das Herz hängt dran. Und grad weil die Tage zuvor anders geredet wurde. Sie 3 Tage zuvor noch sagte, eine Trennung wäre das schlimmste, man noch die Wohnung geplant hat in dem man bereits erste Möbel gekauft hat. Sie 1-2 Wochen zuvor noch mich gefragt hat, bis wann wir dann einziehen können.
Das lässt mich einfach ziemlich am Boden zurück.
Ich weiß wir haben beide unsere Fehler gemacht. Aber dann direkt die Trennung, ohne das man nochmal in Ruhe drüber sprechen kann oder gar das man zusammen schaut ob man vielleicht manches negative verbessern kann.
Wenn es ein ständiges On/Office gewesen wäre, kein Thema. Iwann ist es eben rum. Aber docj nicht so. Nicht so direkt sagen dass ist jetzt Entgültig.

Es fühlt sich an wie lange geplant nur das zuvor der mut fehlte es auszusprechen und nun kurz vorher geht man einfach, nachdem Motto ist mir alles egal.

Heute 09:14 • #17



Gemeinsame Zukunft geplant - dann keine Gefühle mehr?

x 3


DieSeherin

DieSeherin


4939
6458
Zitat von Gastschreiber2:
Ich weiß wir haben beide unsere Fehler gemacht.

was genau waren das für fehler? ich kann mir nämlich immer noch nicht vorstellen, dass die trennung aus komplett heiterem himmel gekommen ist, sondern sich durchaus schon angebahnt hat - und ihre letzten liebesbekundungen verzweifelte selbstüberzeugungsversuche waren?

Vor 8 Stunden • #18


Gastschreiber2


Am Anfang der Beziehung hatte ich Probleme mich drauf einzulassen. Das ist aber bereits über 2 Jahre her.

Am Schluss hatte ich beruflich weniger Zeit für sie. Sie hatte zu der Zeit auch beruflichen Stress und physische Probleme wegen der Arbeit. In der Zeit war ich leider zu wenig für sie da, was mir zu spät erst aufgefallen ist.

Vor 7 Stunden • #19


Gastschreiber2


Und wenn es wirklich von ihr selbstüberzeugungsversuche waren. Ich verstehe dabei nicht.
3 Tage vorher haben wir über ihre Angst mit dem zusammen ziehen gesprochen. Verlassen des gewohnten Umfeld, die eigene Wohnung aufgeben etc. Ängste die ich verstand, aber ich habe ihr auch gesagt das ich sie dabei unterstütze.
Warum konnte man da dann es nicht ansprechen.

Freitag hieß es plötzlich ich wäre nie für sie da gewesen wenn, Samstag würde kaum geschrieben. Sonntag gar nicht mehr bis ihr Anruf kam wo direkt schluss gemacht wurde.

Vor 6 Stunden • #20


DieSeherin

DieSeherin


4939
6458
Zitat von Gastschreiber2:
ich habe ihr auch gesagt das ich sie dabei unterstütze.
Warum konnte man da dann es nicht ansprechen.


vielleicht, weil diese erfahrung wieder hochgekrochen ist:

Zitat von Gastschreiber2:
Sie hatte zu der Zeit auch beruflichen Stress und physische Probleme wegen der Arbeit. In der Zeit war ich leider zu wenig für sie da, was mir zu spät erst aufgefallen ist.

Vor 6 Stunden • #21


Gastschreiber2


Ja, daher bereue ich auch das ich zuvor zuwenig da war. Aber in dem Moment hätte man zusammen gewohnt anstatt 100km entfernt. Man hätte die Sachen ganz anders angehen können

Vor 5 Stunden • #22


Gastschreiber2


@Wulf

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Habe mir diese heute immer wieder und wieder durchgelesen und bin dadurch auf meinen allergrößten Fehler aufmerksam geworden, den ich leider 3 Jahre am Stück durchgezogen habe.
Leider kommt meine Erkenntnis erheblich zu spät. Die hätte ich vor 6 Monaten gebraucht.
Damit wird mir auch ein weiteres Stück bewusst, dass sie niemals zurück kommen wird auch wenn der Kopf sich gerne ständig noch Hoffnung dazu macht.

Vor 2 Minuten • #23




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag