6

Was geht in denen die sich trennen vor?

Integra

Integra

71
3
18
Heyho Leute,

ich grübel die ganze Zeit nach... Es geht eigentlich nur darum mich in meinen Exfreunt hineinzuversetzen.

Mein Ex hat sich nach knapp 5 Jahren Beziehung von mir getrennt. Ich bin 23, aber unsere Beziehung hat erst über Umwege zueinander gefunden. Wir kannten uns schon seitdem wir 15 sind und pflegten seit her den Status der aller besten Freunde, die sich alles im Leben immer anvertrauen konnten. Und so war es auch. Ich bin mir bis heute sicher alles zu wissen. Und wenn, dann wüsste ich nicht welche bösen Gehemnisse noch schlimmer wären... Naja jedenfalls hatten wir dann durch meinen ersten Schritt die Beziehung begonnen die er damals abschrieb weil ich einer von denen war die nicht wissen wohin sie gehörten.

Wir hatte eine Mega schöne Zeit, ne Menge an Erlebnissen die man einfach nicht vergisst, usw... Er war mein erster Freund und auch mein erster Partner generell im Leben.

Meine Frage ist eigentlich nur, wie verdaut man diese Momente, die Vergangenheit, als der Part in der Beziehung der sich vom anderen lösen möchte.

Sagt man sich dann einfach, war zwar schön... Aber ich habe nun wen neues, der ist viel interessanter... Oder wie geht man damit um?

Mein EX hat nämlich Nahtlos was neues gefunden (durch mich *würg*)... Und nun ist ein "Freund" von mir mit meinem Exfreund durchgebrannt weil die sich so toll verstehen.

Ich kann nur grob sagen das unsere Beziehung harmonisch war, wir waren zwar Sturköpfe was kleine Streitigkeiten nie ausließ, doch haben wir nie über mehrere Tage hinweg gestritten... Meist war das nach einem Tag besiegelt. Ich weiß gerade nicht ob ich hier noch was zu mir schreiben soll... über die ganze Story. Weil eigentlich interessiert mich nur wie man die schönen Momente mit dem alten Partner hinter sich lässt wenn man sich freiwillig trennt. Wir sind halt absolut nicht im Streit auseinander gegangen... wir haben nur 6 Stunden geheult und uns gegenseitig bemitleidet weil er irgendwie andere Zukuknftspläne hat und so (wo der neue besser zu passen würde weil er seine Hobbys vertritt)...

Ist es wirklich so einfach damit getan was neues einzugehen um die alte Geschichte zu begraben? Schlimm ist es für mich eben das mein Ex im Oktober noch einen Liebesbrief an mich schrieb, November er den neuen kennen lernte, und sich dann Dezember trennte... WoW!...

LG

03.02.2015 18:19 • #1


bifi07

bifi07


3571
2
1765
Hallo Integra,
was wirklich in dem anderen vorgeht, der gegangen ist...wer weiß das schon...
Bei mir war es jedenfalls auch mein Partner, der gegangen ist...nach über 28 Jahren..und er mir das auch nicht sagen konnte, warum da plötzlich jemand anderes war, der ihn mehr interessierte. Er hatte wohl schon länger das Gefühl der Unzufriedenheit, konnte es nur nicht richtig *begreifen*, bis jemand kam, der besser zu ihm passte. Auch über sein neues Hobby, also wie bei dir, der ihn aber auch bewunderte, ect.
Ich denke, wenn du jetzt deinen ehem. Partner fragen würdest, kämen auch keine eindeutigen Antworten, denn nur wegen versch. Hobbys trennt man sich nicht...und es kommt auch nicht plötzlich, sondern eher schleichend.

Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen, auch wenn ich, wie du, auf der anderen Seite stehe.

Alles Gute,
bifi07

03.02.2015 18:36 • #2



Hallo Integra,

Was geht in denen die sich trennen vor?

x 3#3


klof


Was ich mich frage: Wissen die Verlassenden wirklich keine Antwort auf das Warum?

Wir fragen sie: Was sind die Gründe für eure Entscheidung? Und oft kommt: Ich weiß es nicht, es ist einfach so?

Aber kann man dies wirklich glauben? Denn was ist, wenn eure Ex-Partner mal mit Freunden etc. reden. Glaubt ihr dann auch, dass sie solche Antworten geben, oder eher die "Wahrheit"?

03.02.2015 18:44 • #3


Integra

Integra


71
3
18
Bifi, ja... Er wird sicher von ihm mehr bewundert. Aber dafür schmeißt man sovieles weg was man einander hatte? Ich bin wohl nicht vertraut genug mit der Liebe... Es war ja auch meine erste... Aber wenn das so funktioniert möchte ich darauf verzichten.

Das es ein schleichender Prozess war sagte er auch. Aber ich glaube darauf kam er auch erst durch das Gespräch mit dem neuen weil mein Ex sich ja bei ihm ausgeheult hat etc.

03.02.2015 19:04 • #4


bifi07

bifi07


3571
2
1765
Bewunderung, gemeinsame Interessen...ich denke schon, wenn man unzufrieden ist, dass das dann viel bewirken kann...aber ist es auch von Dauer? Meistens eher nicht, denn die anderen sind auch oft nur an unseren Partner interessiert, weil sie gebunden sind...musste meiner auch erfahren...sein Pech!
Der Reiz des Verbotenen eben...

klof...ob anderen die Wahrheit erzählt wird? Keine Ahnung...war nicht dabei...

03.02.2015 19:17 • #5


Integra

Integra


71
3
18
Also, wir waren an sich manchmal ziemliche Schmollköpfe, ok... Aber wir hatten nie krasse streitereien wo die Fetzen flogen, die Stresssituationen die mir noch bekannt sind zähle ich an einer Hand ab... Aber es war bei uns auch nie von Trennung die rede wenn wir stritten. Höchstens das wir nicht wissen wie wir gemeinsam auf den gleichen Weg finden. Aber bisher hatten wir einfach sowieso für alles eine Lösung weswegen mich das nicht zweifeln lies.

Und Hobbys... bzw diese begeisterung des neuen lässt ja auch mal nach. Am Ende bleibt wie bei uns nur noch das gemeinsame zusammen Leben. Und da waren wir halt recht gut drin. Bis auf lapalische streitereien halt. Aber die kamen vllt einmal inner Woche vor und hielten nicht lange bis man sich dann doch wieder entschuldigte

Das blöde ist halt nur das beide Hunde Erziehung und Verhaltensberater sind und der neue auch einen Hund hat. Das bindet natürlich auch irgendwo... Bzw schweist zusammen, fast wie ein Kind eben.

Meine Chancen ihn wieder zu kriegen sinken wohl auf den salzigen Meeresgrund meiner Tränen.

Ich habe ihn echt durch viel Mist beglitten, was er mir auch zum Schluss hoch anrechnete... Weil wohl kein anderer bei ihm geblieben wäre und das mit ihm durchgestanden hätte. Und zum Schluss hat er sich im Prinzip auch vor meinen Problemen die ich letztes Jahr analysierte geflüchtet zu Jemanden der wohl "anfangs" Perfekt erscheint.

Hach es ist zum kotzen.

03.02.2015 19:21 • #6


bifi07

bifi07


3571
2
1765
Aber es kann auch nicht nur an den gemeinsamen Interessen und der Bewunderung liegen...zumindest nicht so viel, dass man den anderen dafür verlässt. Wahrscheinlich ging seine Unzufriedenheit viel tiefer, als er es selbst für möglich gehalten und durch den anderen erst entdeckt hat.
Für dich war es Pech, dass er nicht früher darüber gesprochen hat und ihm wohl da einer begegnete, der in mehrer Hinsicht ihn angesprochen hat...aber wie gesagt...von Dauer ist sowas selten, denn meistens ist es dann nur der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat...aber eben nur ein Tropfen!
Aber mache dir, selbst wenn es so wäre, bitte keine Hoffungen auf einen Neuanfang!
Sollte es mal irgendwann soweit sein, wäre es besser, wenn eine gewisse Zeit zwischen eurer Bez. liegen würde...zum verarbeiten und um zu sich selbst zu finden...denn dann wäre es ein Neuanfang mit erneutem Kennenlernen und kein Aufwärmen einer alten Geschichte!

03.02.2015 19:33 • #7


Integra

Integra


71
3
18
Ja, seine Unzufriedenheit hätte er gerne mal äußern sollen... doch war er wohl auch zu feige alleine im Leben zu stehen da ich ja fern ab von Beziehung auch sein bester Freund war. Natürlich sind es bei denen wohl auch nicht NUR gemeinsame Interessen. Die scheinen sich ja zu mögen. Mich stört nur das ich von seinem neuen weiß das er ein manipulatives Ar. sein kann (was er selbst mal sagte...) und das hat er wohl auch geschafft indem er sich in die Beziehung einmischte und meinem Ex Trost gab etc... Wir hatten bis zum Ende hin ganz normalen lieblchen S. ... Nichts woran man fühlen würde das es berg ab geht bei uns! Wir sind größten teils harmonisch miteinander gewesen. Haben gemeinsam Filme geschaut, kleinere Unternehmungen gemacht. Blablub.

Den neuen kannte er insgesamt einen Monat wie wir uns trennten... Ich kannte ihn nun insgesamt 8 Jahre und joa... Seitdem wir JUNG waren eben. Ich habe seinen Werdegang mitbekommen, und er auch "meinen" den ich nicht so ganz hatte... Ich war son Sorgenkind. Das ist der neue ja nicht... der steht schon fest im Leben.

Aber wenns daran liegt, halelulja...

Und ehrlich gesagt, ich weiß absolut alles über mich was ich falsch gemacht habe. Mein ex bekam zum Schluss noch 17. Seiten Word von mir... Beziehung komplett unter die Lupe genommen etc. Ich habe all mein Herzblut dafür vergossen. Bis auf den Rest von dem ich jetzt noch leben kann.

Ich finde es einfach so schlimm das er am 18. Okt noch von Liebe im Brief sprach, und am 14. Dez die Trennung ausspricht für den neuen. Ich fühle mich formatiert, neu überholt, ausgetauscht und wie ein beschriebener Roling, überschrieben...

Im übrigen bin ich mit ihm seiner seits aus auf kompletter KS seit 2015. Das war vorher schon, aber schrieb ich ihm da noch einen riesen Text per Whattsapp... Ohne Antwort.

Naja, und seltsam ist eben auch das er sich in nem Forum löschen ließ in dem ich meistens Aktiv bin... Er aber fast nie. Und ich frage mich, warum löscht er seinen account dort wenn er eh nur einmal im quartal da on geht. Warum ausgerechnet jetzt... Vor allem hat er vor 4 Tagen dort seinen Beziehungsstand versteckt bzw unkenntlich gemacht...

03.02.2015 19:47 • #8


bifi07

bifi07


3571
2
1765
Diese Fragen stellt sich in irgendeiner Form jede/r nach der Trennung...
Sie helfen dir aber nicht, sondern bringen dich nur mehr ins Grübeln...
Lass es, lösche ihn überall und schau nicht, ob er on war oder nicht...ich weiß, wie schwer das fällt, aber leider kommst du nicht drumrum...

03.02.2015 20:41 • #9


Integra

Integra


71
3
18
Er hat mich ja schon überall geblockt, also nichts für ungut -.-

03.02.2015 20:44 • #10


bifi07

bifi07


3571
2
1765
Zitat von Integra:
Er hat mich ja schon überall geblockt, also nichts für ungut -.-

Es sollte aber auch von dir ausgehen...nicht, dass er dann doch mal die Blockierung löst und du wieder vor dem Dilemma stehst und dir Gedanken machst...also am besten sogar löschen!
Aber mache es so, wie du es für dich richtig hälst... ...muss im Grunde ja jeder selbst wissen...bei mir hat es ja auch sehr lange gedauert, bis ich alles gelöscht habe.

03.02.2015 21:06 • #11


Integra

Integra


71
3
18
Keine Sorge, ich habe ihn auch von mir aus blockiert... Ich will auch nicht wirklich Kontakt zu ihm aufbauen um nicht alles noch schlimmer zu machen. Wenn dann soll was von ihm kommen.

03.02.2015 21:08 • #12


Integra

Integra


71
3
18
Gestern Abend habe ich über Jemand drittes erfahren der seinen neuen kennt das bereits die Frage aufkam ob mein Ex denn so schnell über mich weg sei weil ja dieser nahtlose Übergang statt fand...

Mein Ex sagte, JA! Ich wollte mich doch schon vor 1 1/2 Jahren trennen... Das war ein einschleichender Prozess blabla... Und ich dachte mir nur, im ernst? All die Zeit dazwischen die wir auch schön verbrachten, gespielt? Jeder Kuss, jede Intimität, jeder schöne Augenblick... Alles nur eine trügerische Fassade? Ich bin fertig... Vor allem läufts bei denen 1a... (ok sind nun ein Monat zusammen) Das wollte ich sicher nicht hören, aber war nicht anders zu erwarten (und nein ich habe nicht explizit darum gebeten sowas zu erfahren) Jedenfalls sind die wohl echt viel im Bett und toben sich da richtig aus... Und das direkt nach mir!?

Mir geht echt der "Rock" hoch... Wir hatten zwar ein nicht so tolles Jahr 2014, aber er war immer freiwillig bei mir und verbrachte das Wochenende mit mir. Und das soll nun angeblich alles nur ein Troussezustand gewesen sein. Die gute Laune, die schlechte Laune, der Trost den ich ihm oft gab, alles was wir zusammen durchstanden...

Ich finde es erschreckend das er sowas zum neuen sagt, tut er das vielleicht nur damit er sich selbst und der neue besser fühlt wegen dem nahtlosen übergang? Als ob verdammte 8 Jahre die wir uns kannten so schnell in Luft aufgelöst sind.

Bitte, dass kann doch nicht angehen. Ich kann mich doch nicht in ihm getäuscht haben...

04.02.2015 10:05 • #13


Zuversicht&.


@Integra

Hallo Integra, zu meinem Verständnis; Du schreibst das Dein EX- Freund einen neuen Freund hätte.
Ich lese das so, als ob er sich geschlechtlich umorientiert hat.

Liebe Grüße

06.02.2015 13:48 • #14


Beatrice


Zitat von Integra:

Bitte, dass kann doch nicht angehen. Ich kann mich doch nicht in ihm getäuscht haben...


Integra, er wird zwischendurch gezweifelt haben, ob er sich wirklich von dir trennen möchte. Sicher hat er die schönen Momente weiterhin mit dir genossen.

Versuch den Vorteil aus deinen Infos zu ziehen: Er hatte sich die Trennung gut überlegt und nur auf den passenden Absprung gewartet. Somit kannst du sicher sein, dass es kein zurück zu dir gibt. Schau nach vorne. Du bekommst ihn nicht mehr mehrwieder. Und je eher du das begreifst, desto eher wird es dir wieder besser gehen.

Gruß
B.

06.02.2015 21:28 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag