2

Was heißt das alles?

Fahrrad123

3
1
Vor zwei Monaten hat sie aus heiterem Himmel alles beendet.

Kurz zur Story:
Wir sind Arbeitskollegen. Bevor wir uns eigentlich selbst kannten, haben unsere Kollegen schon immer gesagt, dass wir uns zu 100% ähneln in unseren Antworten und Vorgehens- und Umgangsweisen.
Als wir uns kennenlernen, dauerte es nicht lang. Erstes spontanes treffen, direkt rumknutschen. Obwohl sie wen hatte und ich auch.

Sie fuhr mit ihrer Partnerin darauf das Wochenende in den kurzurlaub. Ich sagte ihr vorher, dass sie es nicht machen soll. Sie solle uns die Möglichkeit geben.
Sie schrieb freitags nur, dass sie ihr Handy ausmacht und das Wochenende nicht erreichbar ist. Montags kam dann die Nachricht. Sie hat mit ihrer Freundin alles beendet. Ich hab mich dann auf den Weg gemacht, es ihr gleich zu machen. Etwas schwieriger und dauerte auch einen Monat,da ich mit meiner Freundin zusammen wohnte.
Wir trafen uns trotzdem, es harmonierte sehr. Schienen sehr glücklich.
Ich suchte eine neue Wohnung, sie zog kurz vorher in eine wg.
Die gemeinsame zeit war halt etwas schwierig. Beide im Umbruch. Aber wenn, dann haben wir tolle Ausflüge gemacht, viel geredet, tolle, intensive Zeit miteinander verbracht. Leider kam es zwischendurch auch zu heftigen Diskussionen. Aber wir haben uns gemeinsam für eine mögliche Zukunft entschieden. Sie hat mir Dinge von ihrer Familie erzählt, die sie wohl seit Jahren niemandem erzählt hat.

Dann das erste gemeinsame lange Wochenende. Eine Woche nach der Entscheidung, dass wir uns eine Chance geben und die Möglichkeit für eine gemeinsame Zukunft sehen. Sie wartete bis nachts auf mich, da ich noch unterwegs war. Das Wochenende war wunderschön. Die ersten Fotos in Harmonie sind entstanden. sie sagte, dass sie sich freuen würde, wenn ich ihre Familie kennenlerne.
Montags haben wir uns auf der arbeit gesehen, alles gut.
Mittwochs kam der Anruf, dass sie sich keine beziehung vorstellen kann und sie hat alles beendet.
Seit dem ist sie ein Mix aus absoluter Kälte und trotzdem immer mal wieder das Angebot, dass ich mich melden soll, wenn was ist.
Ich hab sie 4 mal gefragt, warum sie uns keine Chance gibt. Jedes mal bin ich vor ihre dicke Mauer gerannt und hab mir eine Abfuhr abgeholt. Angeblich kann sie nicht mehr Gefühle zu lassen, die für eine Beziehung reichen. ich wäre nicht mehr attraktiv. Seit dem bin ich (gefühlt) aus ihrem Leben gelöscht.
Sie hat sich bei einer dating app angemeldet und sucht. Das sagte sie mir.
Wir haben uns seit der trennung dreimal auf der arbeit gesehen. Sie wunderte sich über meine Laune. Ich war halt einfach distanziert, hab nur das nötigste zu ihr gesagt. Und sie fragte, ob ich schlechte Laune hab!?
Ich hab nach der trennung mich für viele Dinge entschuldigt. Bei denen ich meinte, dass sie von meiner Seite nicht ok waren. Von ihr kommt nichts. Sie möchte nichtmal reden. Sie blockt komplett ab.

Im Nachhinein fällt mir auf, dass sie mir Dinge vorwirft und als Gründe nennt, die gar nicht stimmen. Das fühlt sich so an, als würde sie mich gar nicht kennen.

Ich weiß nicht, wie ich mit ihr umgehen soll. Bisher hab ich mich immer gemeldet. Seit zwei Wochen nicht mehr. Auch zu ihrem Geburtstag hab ich ihr nicht gratuliert.
Warum lässt sie das alles so kalt? Tut sie nur so? Verdrängt sie? Warum meldet sie sich nicht?
Ich kann mir doch ihre Taten in unserer gemeinsamen Zeit nicht eingebildet haben. Die waren doch echt und da waren mächtig Gefühle im Spiel. Warum ist das jetzt weg!? Was bedeutet das alles? Und wie soll ich mich verhalten? Von ihr kommt einfach gar nichts.

08.05.2020 23:32 • #1


CaveCanem

CaveCanem


1450
1
1857
Zitat von Fahrrad123:
Sie wartete bis nachts auf mich, da ich noch unterwegs war.


Was war denn da? Was hast Du gemacht?

War wohl eigendoof. Scheint sie übel genommen zu haben.

Hör mal, wenn Du Dich für so vieles meinst "entschuldigen" zu müssen noch bevor Eure Beziehung überhaupt anfing, dann ist da was komplett schief gegangen.

Dich würd ich unter diesen Imständen wohl eher auch nicht genommen haben.

09.05.2020 03:27 • x 1 #2



Was heißt das alles?

x 3


Perzet


1592
3019
Zitat von Fahrrad123:
. Bevor wir uns eigentlich selbst kannten, haben unsere Kollegen schon immer gesagt, dass wir uns zu 100% ähneln in unseren Antworten und Vorgehens- und Umgangsweisen.

Solche Art von Ähnlichkeiten erweckt oft die Idee, daß man sich auch ansonsten in allem möglichen ähnlich sein müsste. Das birgt die Gefahr, daß man den anderen gar nicht individuell wahr nimmt sondern weiter von sich auf den anderen schließt. Enttäuschungen sind vorprogrammiert.
Geht schon mal gerne ordentlich nach hinten los.

Wie weit das bei euch mit hinein spielt, weiß ich nicht. Fiel mir nur spontan auf, da du es selber an den Anfang gesetzt hast.

09.05.2020 04:13 • #3


Fahrrad123


3
1
Zitat von CaveCanem:

Was war denn da? Was hast Du gemacht?

War wohl eigendoof. Scheint sie übel genommen zu haben.

Hör mal, wenn Du Dich für so vieles meinst "entschuldigen" zu müssen noch bevor Eure Beziehung überhaupt anfing, dann ist da was komplett schief gegangen.

Dich würd ich unter diesen Imständen wohl eher auch nicht genommen haben.



Ich war einfach auf einer kleinen Geburtstagsfeier. Sie hat mir ihr Auto gegeben und ist von der Arbeit mit dem Zug nach Hause gefahren. Also das kann nicht das Problem gewesen sein.

Wir haben uns beide gegenseitig ziemlich viel belastet. Und ich denke, für Dinge, die nicht okay waren, sollte man auch den Mumm haben sich zu entschuldigen.
Also so sehe ich das.

09.05.2020 06:59 • #4


Fahrrad123


3
1
Zitat von Perzet:
Solche Art von Ähnlichkeiten erweckt oft die Idee, daß man sich auch ansonsten in allem möglichen ähnlich sein müsste. Das birgt die Gefahr, daß man den anderen gar nicht individuell wahr nimmt sondern weiter von sich auf den anderen schließt. Enttäuschungen sind vorprogrammiert.
Geht schon mal gerne ordentlich nach hinten los.

Wie weit das bei euch mit hinein spielt, weiß ich nicht. Fiel mir nur spontan auf, da du es selber an den Anfang gesetzt hast.


Das ist kein schlechter Gedanke. Ich gehe wirklich oft davon aus, dass sie so handeln müsste, wie ich es doch tun würde. Und werde dabei immer wieder enttäuscht, weil nichts von ihr kommt.

Ab Montag arbeiten wir wieder zusammen. Und ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll.
Nett und spaßig, so wie mit allen Kollegen!? Wobei ich nicht weiß, ob ich das hinkriege.
Oder wieder ernst, nur kurze antworten und lache mit den anderen Kollegen?
Ich weiß nicht genau, was ich mit welchem handeln auslöse.

09.05.2020 07:05 • #5


Shakur

Shakur


529
859
Sie will nichts von dir. Ich glaube, du wirkst bedürftig auf sie. Du hast ihr innert kurzen Zeit zu grosse Sicherheit gegeben und bettelst um ihre Aufmerksamkeit - deshalb bist du in ihren Augen nicht mehr attraktiv.

Bitte vergiss sie. Suche nicht nach Gründen, sie ist nicht bereit, du bist es nicht für sie, es passt nicht. Manchmal braucht es auch keine Gründe.

Überlege dir, warum du 4 Mal! eine Abfuhr brauchst, bist du aufhörst, zu schreiben. Eigentlich reicht es ja 1 Mal - oder?

Sie ist noch auf der Suche. Störe sie nicht dabei. Sei dir mehr wert als das. Und sei bitte nicht mehr verfügbar für sie. Auch für dich gibt es irgendwo die perfekte Partnerin, verschwende deine Zeit nicht.

09.05.2020 07:20 • x 1 #6


Perzet


1592
3019
Zitat von Fahrrad123:
Ich weiß nicht genau, was ich mit welchem handeln auslöse.

Na, das gilt ja fast universell

Wenn du es schaffst für dich zu respektieren, daß Schluß ist, dann gehst du von dir aus auf eine Art sachliche Ebene.
Mußt nix demonstrieren. Mußt nicht so tun als ob.
Wichtig ist, du respektierst ihre Entscheidung und bleibst da, wo es geht auf Distanz, ansonsten sachlich bleiben.

Vielleicht fallen dir noch mehr Sachen ein, wo du weiterhin dachtest, sie sei wie du, es wohl doch nicht ist.
Zuviel vordergründige Ähnlichkeit kann echt gefährlich werden für die eigene Erwartungshaltung.

09.05.2020 09:49 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag