7

Was ist da bloß passiert? Getäuscht oder meine Schuld?

franklampard

5
1
Hallo,

dies wird ein etwas längerer Text aber ich möchte etwas verstehen was da passiert bzw. ob ich mich so bitter getäuscht habe oder ob es wirklich meine Schuld ist dass es so gelaufen ist. Das wird ein etwas längerer Text, im real life labere ich auch nicht so rum aber ich möchte einfach alles geschlossen darstellen. Sie 20, ich 21.

Ich kenne seit Oktober 2015 eine Frau. Wir haben uns über eine Anzeige für einen Tanzkurs kennengelernt und waren Tanzpartner, d.h. wir haben uns einmal pro Woche gesehen für 2h und das wars. Ich habe sie als liebe, zurückhaltende, fast schon naive und anhängliche Person kennengelernt. Hübsch, aber eher natürlich. Mehr war da nicht bis auf eine oberflächliche Freundschaft. Auch glaube ich dass sie zumindest vor Weihnachten noch was am Laufen hatte mit einer Person aber so genau weiß ich das nicht bzw. ging/geht es mich ja auch nix an und spielt keine Rolle.

Das Verhältnis änderte sich Ende Januar 2016. Sie lud mich zum Essen bei sich im Wohnheim ein, wo auch ein paar Leute aus ihrem Semester anwesend waren. Ich ging davon aus rein freundschaftlich. Wenig später fand dann die Abschlussveranstaltung vom Tanzverein statt und wir sind dann zu zweit noch in einen Club gegangen anschließend. Dort fiel mir auf wie sich penetrant vor mir von anderen Typen hat angraben lassen (Handynummer austauschen, Umarmungen, sehr provokantes Flirten). Nicht dass sie mir was verpflichtet war, aber ich fand es etwas komisch wenn man mit einer Bekannten noch was trinken geht ob man das tun sollte. Auch das Taxi habe ich gezahlt da sie gerade mal 5€ bei sich hatte.

Wie gesagt, ich habe mir da nie besondere Hoffnungen gemacht wenngleich ich sie anfangs sehr sympathisch fand. Nach diesem Abend war die Sache vom Tisch. Es waren Semesterferien, sie fuhr für 2x Monate nach Hause (250km entfernt), ich blieb hier da ich noch Klausuren hatte und in den Semesterferien gearbeitet habe. Eine Woche nach jenem Abend meldete sie sich bei mir und wollte wissen wie es mir geht. Und es kam folgendes: "Es tut mir total Leid wie ich mich gegenüber dir letzten Dienstag verhalten habe". Ok, ich wusste nicht wirklich wofür jetzt aber okay. Wir haben den Kontakt über die Semesterferien gehalten und es wurde immer intensiver.

Als das Semester wieder losging Mitte April, wollte sie mich ständig sehen von sich aus. Aber ich habe sie erneut beim Feiern gesehen wo sie mit einem Typen den Club verließ. Wohin? Keine Ahnung! Sie studiert fast dasselbe, ein paar Semester unter mir. Ich bin 6. Humanmedizin, sie 2. Zahnmedizin. Ich habe ihr einiges beim Stoff für die Klausurvorbereitung geholfen. Aber schon da kamen Aussagen die mich stutzig machten wie "Du bist der einzig Nette Mensch hier. Nur mit dir kann ich lernen. Nur du verstehst mich." oder "Ich finde es hier richtig schlimm. Die Menschheit in dieser Stadt geht mir so auf den Geist".

Natürlich habe ich da mehr vermutet und wir sind wieder feiern gegangen. Dort hab ich sie mir geschnappt und mit ihr lange und oft/sehr intensiv geküsst. Jedoch erzählte sie mir noch an jenem Abend direkt danach aufm Weg nach Hause, dass sie in einen Typen aus meiner Straße verknallt sei, den sie morgen trifft der aber wie viele nur Bettgeschichten von ihr wolle. Ich habe gedacht ich höre nicht Recht, klar ist sie mir zu nix verpflichtet oder so und dass man mehrere gleichzeitig datet, okay auch das würde ich als normal bezeichnen, aber mir das so unter die Nase zu reiben. Wie dem auch sei, ich habe mich zurückgezogen und ein weiteres Treffen abgesagt.

Natürlich kam sie wieder, ich habe relativ knapp geantwortet und dann kamen die Vorwürfe wie "dir ist immer alles egal", du "hörst mir nie zu" und letztendlich "Du bist der wichtigste Mensch in meinem Leben weil ich ganz schrecklich in dich verknallt bin aber meine Zeit ist zu schade für jemanden der das nicht merkt". Natürlich habe ich mich in dieser Zeit ebenfalls in sie verschossen bzw. Gefühle entwickelt, weil wir halt so viele gemeinsame Interessen hatten und uns immer gut unterhalten haben. Ich habe ihr ja dann auch meine Gefühle gestanden und dann hieß es "ich brauche Zeit. Einen Moment für mich". War ich gerne bereit das zu geben, habe Verständnis geäußert und mehrmals gesagt wenn das alles zu viel ist für sie, dann bin ich ihr nicht böse.

Wie gesagt, es war alles okay und wie aus dem Nichts ging der Streit los. "Macht ne Entschuldigung wieder gut dass du mich abgefüllt hast?" Ja wir haben einiges getrunken an dem Abend und ja, ich habe auch ein paar shots ausgegeben aber nicht in dem Willen sie rumzukriegen. Es war von "Kontrollverlust" die Rede, ihr hätte "was weiß ich passieren können". Letztendlich lief es darauf hinaus dass "der Kuss richtig schlecht war. Der Kuss war einfach nur schlecht. Ich könnte nicht mit jemandem zusammen wo Küssen und alles was dazugehört nicht gut ist." Ich, langsam Leid so in eine Ecke gedrückt zu werden, kontere "Wenn du ne Goldmedallie im Rummachen und Schlafen erwartest, dann suche dir bitte andere Leute". Ich muss dazu sagen, ihre Aussage hat mich getroffen weil ich halt noch nicht wirklich so frauenerfahren bin. Eigentlich noch ziemlich unerfahren und das ist halt schon hart dann. Ich will den Kontakt abbrechen, bitte sie, mir die Skripte und alles was ich ihr noch ausgeliehen habe zu bringen. Daraufhin hieß es "Was passiert wenn ich die dir nicht gebe?".

Sie erzwingt die Aussprache in meiner Wohnung, gleichzeitig wirft sie mir vor dass ich sie mit der Goldmedallie als "*beep*" bezeichnet hätte obwohl dieses Wort nie fiel. Sie heult auf meinem Sofa deshalb "das sei das eine Mal zuviel gewesen dass einer sowas zu mir sagt." Sie geht tränenüberströmt. Dann werde ich vom Tanztraining versetzt 2x danach weil sie es nicht packe weil ich sie als *beep* bezeichnet habe. Dann habe ich auch das mit ihr gekündigt.

Zwei Wochen später kam sie wieder und wollte wissen wie es mir geht. Ich antworte nur noch knapp. Sie wirft mir dann wieder vor "Du gehst nie auf mich ein. Du hörst jetzt auf rumzuzicken. Warum bist du verdammt nachtragend? Du willst gar nicht wissen wie es mir geht wegen dir. Du trampelst auf meinen Gefühlen rum". Gleichzeitig werde ich als "Ritter der traurigen Gestalt", "gescheiterter, rechthaberischer Gefühlskrüppel" beleidigt und "kein Wunder dass du noch nie eine hatttest". Einfach nur häh? Ich muss dazu sagen ich bin immer höflich geblieben im Konflikt, bin nie laut geworden sondern war immer gefasst und ruhig aber bestimmt.

Wir raffen uns dann irgendwie wieder. Die nächsten 3-4x Treffen gehen von ihr aus. Es war wieder wie am Anfang. Wunderbar, haben uns super verstanden, lange unterhalten, so viele gemeinsame Interessen festgestellt etc. Dann fing sie an sich körperlich mir zu nähern, ich bin darauf eingegangen, haben gekuschelt, gestreichelt etc. Auch da habe ich ihr wieder Bücher geliehen und bei Klausuren geholfen. Als sie dachte sie müsste das Semester wiederholen, habe ich sie mental aufgebaut und ihr die Angst genommen, was sie selbst gesagt hat. "Du hast so Recht in allem". Dann nach einem Wochenende im August wollte ich etwas wissen woran ich bin weil schon vorher wieder Aussagen kamen wie "Ich habe viele kleine Probleme wo sich so summieren. Ich kann und will darüber nicht reden. " Später dann "ich weiß nicht ob ich in dich verliebt bin oder nicht".

Wie gesagt, ich wollte nach fast 5x Monaten des Hin und Hers ein klein wenig wissen woran ich bin und was sie jetzt will. Ich habe ich mehrfach klargemacht was ich mir vorstellen kann, von ihr kam aber wieder nur "Ich muss es herausfinden was das soll. Ich mag darüber nicht reden." Als ich dann wissen wollte, ob sie jetzt mehr will als nur Freundschaft etc. kam "ich mag dich und ich mag wie es gerade ist". Ich will dann endgültig den Kontakt abbrechen weil ich so langsam das Gefühl hatte hingehalten zu werden. Dann eskaliert sie völlig "Das mit uns ist was echtes falls es dir aufgefallen ist bzw. zumindest hätte es das werden können. Du bist aber sehr instabil für eine Beziehung. Ich will dich nicht mehr. Es ist schade dass ich mich ausgerechnet in dich verliebt habe aber du bist einfach nur eine traurige Persönlichkeit etc. Ich will nen strikten Kontaktabbruch".

Sie blockt mich auf WhatsApp, taucht drei Tage später wie aus dem Nichts vor mir im Freibad auf "Wollte nur Hallo sagen und sehen dass du keinen Sonnenbrand bekommst". Ich war sehr kurz nur noch da und bin wegglaufen dann. Gleichzeitig behält sie weiterhin Bücher von mir, ihre Prüfungen waren letzte Woche, obwohl ich mehrfach gesagt habe, sie soll es mir bitte bringen alles. Letzte Woche hatte sie wohl Prüfungen, weshalb die Sachen dann diese Woche bei mir dann im Briefkasten lagen. Ich schreib ihr nochmal, dass ich es wirklich ne absolute Frechheit finde meine Sachen so lange zu behalten. Es geht mir hier nicht um das Eigentum, sondern einfach ums Prinzip von ihrem Verhalten. Daraufhin bekam ich ne Hass-Message zurück und werde auf WhatsApp erneut blockiert.

Ich möchte hier nur wissen was vorgefallen ist bzw. ob es meine Schuld ist oder was ich für Zukunft lernen kann ob sowas normal ist und ob viele Frauen so ticken oder nicht. Außerdem bin ich einfach an Meinungen interessiert ob ich hier nicht doch was falsch gemacht habe und sie verstoßen, fertig gemacht habe oder schlecht behandelt habe.

21.09.2016 00:02 • #1


n-ever

n-ever


536
12
281
Meine Güte, du machst nur einen einzigen riesen Fehler: Du stehst nicht für dich selbst ein

Das Mädchen (Frau passt bei diesem Verhalten nicht) ist fürchterlich mit dir umgegangen und du suchst bei Dir den Fehler?!

Wenn ich das so lese habe ich das Bild von einem Rohdiamanten vor mir der du bist. Nur das du selbst keine Ahnung davon hast, anscheinend.
Du solltest mal gezielt etwas für dein Selbstbewusstsein tun, quasi die Unsicherheit abschleifen so dass man sehen kann, was für ein wahrer Schatz in dir steckt.

Das Mädchen lebt in einer völlig anderen Welt, sie benutzt und lässt sich benutzen. Das ist nicht die Sorte Mensch, mit der man Beziehungserfahrungen machen möchte.

21.09.2016 05:24 • x 2 #2



Hallo franklampard,

Was ist da bloß passiert? Getäuscht oder meine Schuld?

x 3#3


verliebtverlieb.


Sei bloß froh, dass noch nichts gelaufen ist und du im Vorfelde schon den Schlussstrich gezogen hast!
Mit der hast du nichts, aber auch gar nichts verloren. Die hätte dich auf Dauer kaputt gemacht.
Was weißt du über ihre Familie, Freunde, Kommilitonen? Ich wette, sie kommt mit vielen nicht klar.
So wie du schreibst, hast du dir nichts vorzuwerfen, im Gegenteil.
Ihr Verhalten ist nicht normal; wieviele Frauen so wie sie ticken, weiß ich nicht. Aber es gibt auf jeden Fall bessere:
Frauen mit einem gewissen Maß an Intelligenz und Reife.

21.09.2016 06:37 • x 1 #3


miso

miso


46
85
hallo, ich denke auch, das mädchen hat große schwierigkeiten mit beziehungen - oder genauer gesagt wohl grenzen.

zu deiner frage, ob es deine schuld ist wie es gelaufen ist: nunja, es gibt immer zwei in einer "beziehung". was ihr zu fehlen scheint ist das gefühl für grenzen und einer gesunden mitte. sie schwankt ständig zwischen extremen aus abwertung und idealisierung, aus verletzen und verletzt sein.
menschen tendieren dazu, sich immer genau solche partner zu "suchen", die zu einem "passen". d.h. sie sucht dringend grenzen (die sie wahrscheinlich als kind nicht bekommen hat), landet aber bei jemandem (dir), der auch keine setzen kann... damit schwebt sie wieder in ihrem (bekannten) luftleeren raum (und das fühlt sich einerseits sicher an) - dreht andererseits aber auch total frei (weil es ohne grenzen eben nicht geht).

spreche aus erfahrung und hoffe das ergibt einen sinn für dich.

was du für dich tun kannst: grenzen setzen lernen und diese konsequent halten. bisher bist du immer wieder auf sie eingegangen, wenn sie ihre (teils selbst gesteckten) grenzen wieder losgelassen hat. das kannst du nicht ändern. aber du kannst für dich entscheiden, wo deine grenzen sind und sie halten. das hilft euch beiden am meisten, ganz egal wie die sache sich weiter entwickelt.

21.09.2016 07:04 • #4


franklampard


5
1
Zitat von n-ever:
Das Mädchen lebt in einer völlig anderen Welt, sie benutzt und lässt sich benutzen. Das ist nicht die Sorte Mensch, mit der man Beziehungserfahrungen machen möchte.

Ja das glaube ich dass die in einer völlig anderen Welt lebt. Sie beschwert sich dass sie massig schlechte Erfahrungen mit ONS oder F+ gemacht hat. Sie wundert sich warum die Typen sich die Typen nie mehr melden nach einer Weile obwohl sie Gefühle gehabt hätten und aber nur v*** wollten. Solche Typen seien ihr zwider die Gefühle vortäuschen.

Und was hat sie bei mir gemacht? Wohl dasselbe oder?
Weiterhin gibt sie auf Tinder breitwillig wildfremden Leuten Auskunft über die Enge ihrer "*beep*", ihres Analloches und wie viele S. sie schon hatte und dass sie bis.uell ist. Ich habe das alles zufällig erfahren. Sie hat sich da angemeldet nachdem wir seit Ende August keinen Kontakt mehr vorerst haben. Ich weiß nicht ob so ein Verhalten unter jungen Menschen normal ist und kann es daher nicht beurteilen, aber ich finde es schon befremdlich.

Zitat von verliebtverliebt:
Was weißt du über ihre Familie, Freunde, Kommilitonen? Ich wette, sie kommt mit vielen nicht klar.
So wie du schreibst, hast du dir nichts vorzuwerfen, im Gegenteil.
Ihr Elternhaus ist perfekt gewesen bzw. sorglos, zumindest behauptet sie das. Gleichzeitig meinte sie sei sehr streng erzogen worden und im Vergleich zu ihrer Schwester die Leistungsträgerin gewesen. Genau das warf sie mir vor, ich würde mich nur auf meine Leistungen beziehen und sonst auf nichts. Und das ist totaler Schwachsinn.
Und ja, sie hat sich bei mir über Kommilitonen beschwert, mit denen man nicht lernen könne. Das könne man nur mit mir. Gleichzeitig hat sie mehrmals gesagt "die Menschheit in dieser Stadt geht mir so auf den Geist". Mir hielt sie vor, dass ich nicht viele Freunde hätte. Ich hatte im April mal den Gedanken gespielt die Uni in Süddeutschland zu verlassen und zu wechseln ins Ruhrgebiet, einfach aus Neugierde nochmal was neues auszuprobieren. Damals waren wir wirklich nur befreundet, also noch kein Gefühlgeständnis, dann kam ein "Aha hattest du mir vor das irgendwann zu erzählen?". Sie hat sich darüber aufgeregt dass ich das nicht gleich erwähnt habe. Der Wechsel zerschlug sich schnell dann was ich ihr auch gesagt habe. Daraufhin der Vorwurf, ich hätte sie mit dem Uniwechsel angelogen.
Die Beziehung zu ihrem Ex ging angeblich nach drei Jahren kaputt weil dieser mit einer anderen schrieb und Bilder versendet hat. Was daran stimmt, keine Ahnung. Auch der Zeitpunkt der Trennung ist ungewiss. Einmal hieß es im Sommer 2015, Paarbilder gab es noch bis Mitte September 2015, gegenseitige Likes und Geburtstagsherzchen bis Dezember 2015. Also auch da wohl nicht ganz die Wahrheit.

Das Problem ist nur: Nach außen ist sie so unscheinbar, zurückhaltend, unsicher im real life. Und das hat jeder von ihr erst gedacht. Wie eine andere Person oder als ob sie dann auf einmal eine Rolle spielt. So kam es mir vor. Und dann wieder Sachen wie "Ich kann nicht mit anderen Mädels mithalten. Ich passe nicht in die Zahnimädels hinein".

21.09.2016 20:28 • #5


Gracia


6775
4059
Zitat:
...habe sie als liebe zurückhaltende ...naive .....kennengelernt...


War wohl der erste Eindruck , der sich durch
Zitat:
....auf Party / ausgehen von Typen anbaggern lassen ...

als falsch offenbart hat .

Zitat:
...Tinder & diverse intime Bekanntgaben ....


Hat sie dir diese Chats etwa nachträglich auch noch gezeigt ? , oder was meinst du mit zufällig erfahren ?

Zu den anderen verbalen Attacken dir gegenüber Stellung zu beziehen würde eine Ewigkeit dauern ...

Was genau ist jetzt deine Frage ? Möchtest du Tips haben wie du dich verhalten kannst wenn sie wieder Kontakt aufnimmt ?

Ich habe auch den Eindruck , daß sie dich ebenfalls für ihr Studium bzgl der Bücher usw ausgenutzt hat .

Wenn du alle deine Unterlagen wieder hast , brich den Kontakt ab . Der Tanzkurs ist unwichtig .

Du hast nix falsch gemacht , außer von Beginn an deinem Bauchgefühl nicht zu vertrauen , daß da was nicht stimmt .

21.09.2016 20:56 • #6


franklampard


5
1
Zitat von Gracia:
Zitat:
...habe sie als liebe zurückhaltende ...naive .....kennengelernt...


War wohl der erste Eindruck , der sich durch
Zitat:
....auf Party / ausgehen von Typen anbaggern lassen ...

als falsch offenbart hat .

Zitat:
...Tinder & diverse intime Bekanntgaben ....


Hat sie dir diese Chats etwa nachträglich auch noch gezeigt ? , oder was meinst du mit zufällig erfahren ?

Zu den anderen verbalen Attacken dir gegenüber Stellung zu beziehen würde eine Ewigkeit dauern ...

Was genau ist jetzt deine Frage ? Möchtest du Tips haben wie du dich verhalten kannst wenn sie wieder Kontakt aufnimmt ?

Ich habe auch den Eindruck , daß sie dich ebenfalls für ihr Studium bzgl der Bücher usw ausgenutzt hat .

Wenn du alle deine Unterlagen wieder hast , brich den Kontakt ab . Der Tanzkurs ist unwichtig .

Du hast nix falsch gemacht , außer von Beginn an deinem Bauchgefühl nicht zu vertrauen , daß da was nicht stimmt .

Ne, das habe ich über Bekannte erfahren aber rein zufällig. Und ja, es stimmt, ich habe die Chatverläuft gesehen.

Ich möchte in allererster Linie verstehen ob ich was falsch gemacht habe bzw. was? Und ob es vielleicht doch meine Schuld dass sie so reagiert hat... . Ich habe nix augelassen in meiner Schilderung. Nochmal, ich bin halt was Frauen angeht ein Spätzünder und nicht wirklich beziehungserfahren. Deshalb bin ich hier so verunsichert.
Naja sie hat mich blockiert auf WhatsApp, aber ich traue dem Braten nicht. Natürlich werde ich nicht mehr auf Versuche ihrerseits eingehen sollten sie kommen.

Was ist denn deine zusammengefasste Meinung zu den verbalen Attacken gegenüber mir? Vielleicht könntest du es kurz fassen? Mir geht es hier nicht darum mich in Selbstmitleid zu baden, sondern einfach nur ansatzweise zu verstehen was da eigentlich passiert ist. Weil sowas fühlt sich echt nicht so gut an.

21.09.2016 21:17 • #7


KingKong00

KingKong00


143
53
Die ist was fuers Bett aber fuer eine Beziehung voellig ungeeignet.

21.09.2016 22:10 • x 2 #8


Garoth


@franklampard

Okay, pass auf... Ich bin so in deinem Alter und ich glaube ich verstehe deinen Charakter..
Gleich vorweg, du hast meiner Meinung nach nur 3 "Fehler" gemacht... ich störe mich ein bisschen an dem Wort, weil es nicht wirklich Fehler waren, nur unangebrachtes Verhalten.

1. (und das hat n-ever schon geschrieben..): Du hast dich zum Spielball ihrer Launen machen lassen

Du sagst, anfangs war das ne oberflächliche Freundschaft und ich nehme mal an, als ihr in den Semesterferien intensiveren Kontakt hattet, dass sich dann bei dir was gefühlsmäßig getan hat, bei ihr scheinbar auch, deswegen wollte sie dich ständig sehen... interessant wäre hier zu wissen, ob du sie dann auch immer getroffen hast, wenn sie gefragt hat.
-- "Ich habe ihr einiges beim Stoff für die Klausurvorbereitung geholfen." --
Hätte ich nicht gemacht wenn du romantisch an ihr interessiert bist und wenn dann nicht oft... da gehen die Meinungen etwas auseinander, es haben hier andere mit Sicherheit bessere Erfahrungen gemacht, ihr könnt euch hier gerne äußern, aber mir persönlich hat es nie was gebracht den hilfsbereiten Typen zu mimen... mittlerweile mache ich das nur noch, wenn man ihr dabei auch bisschen näherkommen will... Wo wir wieder beim Selbstwertgefühl wären... wenn du etwas fühlst oder denkst, dann handle danach, stehe für dich ein!

Und 2.: Du hast zu spät auf deine Bedürfnisse gehört

Bist mit ihr feiern gewesen, du hast sie gemocht, fandest sie attraktiv und hast sie dir dann da geschnappt. Finde ich super! Hast du echt gut gemacht, das meinte ich oben Gerade weil du noch nicht so viel Erfahrung hast war das ein guter erster und mutiger Schritt und hier kommt das aber an der Sache...
-- "Jedoch erzählte sie mir noch an jenem Abend direkt danach aufm Weg nach Hause, dass sie in einen Typen aus meiner Straße verknallt sei" --
So... wenn du ehrlich zu dir bist, dann fandest du das in dem Moment richtig, entschuldige die Wortwahl, schei. von ihr. Weil du wolltest sie ja... und dann sagt sie dir, dass sie eigentlich auf nen anderen steht. Und? Hast du das kommuniziert? Hier wäre der Punkt gewesen, ihr zu sagen, dass du sie gut findest und das vertiefen willst (es ist kein Fehler das offen auszusprechen, auch wenn mir hier einige Kerle vielleicht jetzt was anderes erzählen wollen, es ist nur ein Fehler jetzt gleich mit der "Bin verliebt, lass mal Beziehung machen" - Keule um sich zu schwingen..), oder wenn sie da kein Interesse hat zu deinen Bedürfnissen zu stehen und den Kontakt einzustellen. Letzteres hast du zumindest teilweise gemacht, aber du hast ihr nicht zu verstehen gegeben, dass du sie magst, deshalb dachte sie, es ist für dich kein Problem wenn sie den anderen/die anderen trifft... hätte sie das dann trotzdem gemacht --> Kontakt einstellen
Ich hätte dann übrigens überhaupt nicht mehr geantwortet, ich hätte erstmal 2 - 3 Wochen mein eigenes Ding gemacht und ihr dann vielleicht mal geantwortet und dann auch nicht soo ausführlich ^^

3.: Du hast angefangen, nach ihrer Pfeife zu tanzen (resultiert aus Punkt 1 und 2)

Soo.... sie bewirft dich mit Vorwürfen das du nicht auf sie eingehen würdest, stellst deine eigenen Bedürfnisse aber komplett zurück... und du "belohnst" das auch noch...... sie sagt, dass du ihr nicht zuhörst usw. Das hat sie übrigens gesagt, weil du dich in ihren Augen komisch verhalten hast (siehe er hat mit mir geküsst, ich weiß aber nicht ob das ehrliches Interesse ist, ich schaue mich noch weiter um und er zieht sich zurück).. das hat sie schlichtweg nicht verstanden, deswegen war sie dann so angepisst Was das mit dem "Ich hab mich in dich verknallt" soll... gute Frage, aber ich glaube das hat sie einfach in ihrem Redefluss so gesagt, weil wenn sie das ehrlich so empfunden hätte, dann würde sie keine Zeit brauchen. Aber du belohnst das auch noch... du gibst ihr die Zeit. Ist an sich etwas positives, aber wieder stellst du dich hier mit deinen Bedürfnissen zurück.. Spätestens als sie dir an den Kopf geworfen hat, dass sie den Kuss nicht mochte... aller aller aller aller allerspätestens da hättest du handeln müssen. Entweder indem du ihr sagt, dass dich das kränkt, oder aber sagen: "War nett und so... aber tschüss!"

Und hier noch ein ABER: Sie hat Fehler gemacht, sie hat sich keine Mühe gegeben dich zu verstehen, sie hat deine Bedürfnisse mit Füßen getreten. Wenn du hier nach Schuld suchst, dann liegt sie eher bei ihr. Das will ich dir hier noch sagen. Dafür das du kaum Erfahrungen hast, hast du super gehandelt. Andere hätten sich an sie geklammert und hätten sich ihr völlig unterworfen. Ich glaube du bist ein toller Typ und bewahre dir deine guten Eigenschaften, denke darüber nach was ich dir geschrieben habe, vielleicht kannst du was für dich und deine Zukunft mitnehmen ^^

(P.S. Alles was ich geschrieben habe beruht auf meinen bisherigen Erfahrungen und meiner Meinung... ich kann auch falsch liegen und wenn ich irgendjemanden unbeabsichtigterweise beleidigt habe, dann entschuldige ich mich dafür) Möchte hier niemanden verletzen

22.09.2016 08:54 • x 1 #9


franklampard


5
1
Zitat von Garoth:
@franklampard

Okay, pass auf... Ich bin so in deinem Alter und ich glaube ich verstehe deinen Charakter..
Gleich vorweg, du hast meiner Meinung nach nur 3 "Fehler" gemacht... ich störe mich ein bisschen an dem Wort, weil es nicht wirklich Fehler waren, nur unangebrachtes Verhalten.

1. (und das hat n-ever schon geschrieben..): Du hast dich zum Spielball ihrer Launen machen lassen

Du sagst, anfangs war das ne oberflächliche Freundschaft und ich nehme mal an, als ihr in den Semesterferien intensiveren Kontakt hattet, dass sich dann bei dir was gefühlsmäßig getan hat, bei ihr scheinbar auch, deswegen wollte sie dich ständig sehen... interessant wäre hier zu wissen, ob du sie dann auch immer getroffen hast, wenn sie gefragt hat.
-- "Ich habe ihr einiges beim Stoff für die Klausurvorbereitung geholfen." --
Hätte ich nicht gemacht wenn du romantisch an ihr interessiert bist und wenn dann nicht oft... da gehen die Meinungen etwas auseinander, es haben hier andere mit Sicherheit bessere Erfahrungen gemacht, ihr könnt euch hier gerne äußern, aber mir persönlich hat es nie was gebracht den hilfsbereiten Typen zu mimen... mittlerweile mache ich das nur noch, wenn man ihr dabei auch bisschen näherkommen will... Wo wir wieder beim Selbstwertgefühl wären... wenn du etwas fühlst oder denkst, dann handle danach, stehe für dich ein!

Und 2.: Du hast zu spät auf deine Bedürfnisse gehört

Bist mit ihr feiern gewesen, du hast sie gemocht, fandest sie attraktiv und hast sie dir dann da geschnappt. Finde ich super! Hast du echt gut gemacht, das meinte ich oben Gerade weil du noch nicht so viel Erfahrung hast war das ein guter erster und mutiger Schritt und hier kommt das aber an der Sache...
-- "Jedoch erzählte sie mir noch an jenem Abend direkt danach aufm Weg nach Hause, dass sie in einen Typen aus meiner Straße verknallt sei" --
So... wenn du ehrlich zu dir bist, dann fandest du das in dem Moment richtig, entschuldige die Wortwahl, schei. von ihr. Weil du wolltest sie ja... und dann sagt sie dir, dass sie eigentlich auf nen anderen steht. Und? Hast du das kommuniziert? Hier wäre der Punkt gewesen, ihr zu sagen, dass du sie gut findest und das vertiefen willst (es ist kein Fehler das offen auszusprechen, auch wenn mir hier einige Kerle vielleicht jetzt was anderes erzählen wollen, es ist nur ein Fehler jetzt gleich mit der "Bin verliebt, lass mal Beziehung machen" - Keule um sich zu schwingen..), oder wenn sie da kein Interesse hat zu deinen Bedürfnissen zu stehen und den Kontakt einzustellen. Letzteres hast du zumindest teilweise gemacht, aber du hast ihr nicht zu verstehen gegeben, dass du sie magst, deshalb dachte sie, es ist für dich kein Problem wenn sie den anderen/die anderen trifft... hätte sie das dann trotzdem gemacht --> Kontakt einstellen
Ich hätte dann übrigens überhaupt nicht mehr geantwortet, ich hätte erstmal 2 - 3 Wochen mein eigenes Ding gemacht und ihr dann vielleicht mal geantwortet und dann auch nicht soo ausführlich ^^

3.: Du hast angefangen, nach ihrer Pfeife zu tanzen (resultiert aus Punkt 1 und 2)

Soo.... sie bewirft dich mit Vorwürfen das du nicht auf sie eingehen würdest, stellst deine eigenen Bedürfnisse aber komplett zurück... und du "belohnst" das auch noch...... sie sagt, dass du ihr nicht zuhörst usw. Das hat sie übrigens gesagt, weil du dich in ihren Augen komisch verhalten hast (siehe er hat mit mir geküsst, ich weiß aber nicht ob das ehrliches Interesse ist, ich schaue mich noch weiter um und er zieht sich zurück).. das hat sie schlichtweg nicht verstanden, deswegen war sie dann so angepisst Was das mit dem "Ich hab mich in dich verknallt" soll... gute Frage, aber ich glaube das hat sie einfach in ihrem Redefluss so gesagt, weil wenn sie das ehrlich so empfunden hätte, dann würde sie keine Zeit brauchen. Aber du belohnst das auch noch... du gibst ihr die Zeit. Ist an sich etwas positives, aber wieder stellst du dich hier mit deinen Bedürfnissen zurück.. Spätestens als sie dir an den Kopf geworfen hat, dass sie den Kuss nicht mochte... aller aller aller aller allerspätestens da hättest du handeln müssen. Entweder indem du ihr sagt, dass dich das kränkt, oder aber sagen: "War nett und so... aber tschüss!"

Und hier noch ein ABER: Sie hat Fehler gemacht, sie hat sich keine Mühe gegeben dich zu verstehen, sie hat deine Bedürfnisse mit Füßen getreten. Wenn du hier nach Schuld suchst, dann liegt sie eher bei ihr. Das will ich dir hier noch sagen. Dafür das du kaum Erfahrungen hast, hast du super gehandelt. Andere hätten sich an sie geklammert und hätten sich ihr völlig unterworfen. Ich glaube du bist ein toller Typ und bewahre dir deine guten Eigenschaften, denke darüber nach was ich dir geschrieben habe, vielleicht kannst du was für dich und deine Zukunft mitnehmen ^^

(P.S. Alles was ich geschrieben habe beruht auf meinen bisherigen Erfahrungen und meiner Meinung... ich kann auch falsch liegen und wenn ich irgendjemanden unbeabsichtigterweise beleidigt habe, dann entschuldige ich mich dafür) Möchte hier niemanden verletzen

Ja, du hast ziemlich Recht glaube ich indem was du hier schreibst. Ich kenne mich da durchaus wieder.
zu deinen Fragen:
1. Ja, die Treffen gingen von ihr aus. Und ja, ich habe wenn sie gefragt hat, bin ich gekommen weil ich einfach nicht so viel auf diesen *beep* wie "3-Tage-Regel", interessant machen etc. blabla gebe. Ich denke wir sind doch alle erwachsene Menschen und brauchen keine Spiele. Wenn Interesse da ist es da, wenn nicht, dann halt nicht.
2. Sie hat mehrfach nach meiner Hilfe gefragt. Mehrmals angekommen wie schei. doch das Semester sei zum Lernen, nur mit mir könne man das und sie bräuchte dringend Hilfe weil sie dies oder jenes nicht versteht. Auch wollte sie schon Schmerzmittel haben. Nach dem ersten Streit, kam sie wie aus dem Nichts "Bitte helfe mir. Mir geht es wirklich schlecht. Ich kann kaum gehen. Schmerzen 9/10. Kreislauf im Keller". Total dramatisch. Was habe ich gemacht? - ihr geholfen.
3. Ja natürlich fand ich die Antwort beschissen. Sie trifft sich mit mir regelmäßig, wohlgemerkt von ihr, küsst mit mir im Top10 und reibt mir danach unter, dass sie sich am nächsten Tag wohl zum *beep* mit jemand trifft. Nur um dann 4x Tage später Gefühle ihrerseits zu gestehen. Was soll das?

4. Und wie siehst du das? Dann war ja alles wieder okay, wir haben uns gerafft. Treffen gingen wieder von ihr aus, sie nähert sich körperlich (berühren, betatschen, streicheln etc.) massiv an, ich ging auch darauf ein und wollte aber einfach nur wissen worum es ihr jetzt geht. Ein klein wenig Klarheit, weil ich wie du sagst, es ihr gerne gesagt hätte dass ich das vertiefen wolle. Dann kamen Sachen wie "Ich weiß nicht was da alles soll. Ich muss es herausfinden. " Zum Schluss "Ich mag dich und ich mag wie es gerade ist". Also eigentlich ne Absage. Ich will den Kontakt endgültig abbrechen, dann ist es auf einmal etwas echtes und sie sei in mich verliebt aber will mich nicht mehr weil ich "mit ihr mache was ich will und den Kontakt abbrechen wollte". Und ich habe vorher mehrmals nachgefragt, um was es ihr jetzt hier geht nach ca. 5 Monaten des Hin/Her.

22.09.2016 21:27 • #10


Garoth


Okay, ich gebe dir noch aus deinen Infos meine Gedanken mit
Ich nummeriere der Einfachheit wieder durch

Zu deiner 1. Antwort:
3 Tage - Regel und so finde ich auch dumm und unnötig, hat mir persönlich auch bisher kaum was gebracht, keine Ahnung warum so viele Männer da drauf schwören. Und ich rede auch nicht davon, so Push - Pull Spielchen zu spielen ^^ Wenn du anfängst Spiele zu spielen, dann wird sie damit auch anfangen und das ist dann irgendwann nicht mehr cool, sondern verletzend.
Das Problem hier ist (und ich habe mich lange gesträubt das so anzuerkennen), dass du ihr durch dein ständiges Kommen signalisiert hast, dass du scheinbar nur darauf zu warten scheinst, dass sie etwas mit dir machen kann = kein Leben hast. Ich gebe dir mal ein kleines Fallbeispiel an die Hand.
Das Mädel auf das du stehst meldet sich und hat dich eingeladen mit ihr nächste Woche um 14 Uhr.. keine Ahnung... klischeehafterweise nen Kaffee trinken zu gehen oder so... Spielchen spielen wäre hier jetzt, wenn du darauf überhaupt nicht antwortest oder erst nen Tag später oder was weiß ich was... das ist (finde ich) *beep*. Aber (immer) zu sagen: "Jup, geht klar"... = nicht gut; was du stattdessen sagen kannst: "Hey Klar, können wir gerne machen, aber ich hab erst gegen 16 Uhr Zeit." Und hier dann auch nicht fragen, ob das für sie in Ordnung ist oder was weiß ich was... und wenn sie ab 16 Uhr selbst schon verplant ist, dann auch nicht auf den 14 Uhr - Termin festnageln lassen, akzeptiere das dann einfach, dass es eben nicht klappt. Und wenn du jetzt denkst: "Aber ich hab doch um 14 Uhr nichts vor..." Dann such dir ne Beschäftigung Schau nen gut Film, treff dich mit nem Kollegen, lies ein Buch, geh joggen, irgendwas.. Dann spielst du nämlich auch nicht mit ihr

Zu 2.:
Hier musst du dich selbst nun fragen (und das ist wichtig für deine Persönlichkeitsentwicklung): Habe ich ihr geholfen um ihr etwas zu geben, oder um etwas von ihr zu kriegen?
Kann jetzt nicht in dich hineinschauen, aber ich nehme mal eher an letzteres, weil ich früher auch so war Früher dachte ich immer: "Naja, wenn ich ihr helfe wird sie mich schon mögen und aus mögen wird irgendwann lieben"... nee nee, ist leider nicht so, oft genug im Feldversuch getestet, klappt nicht.
Wenn du ihr hilfst, naja, weil du ihr eben helfen willst, dann ist das okay. Wenn du aber darauf hoffst dadurch irgendwie von ihr im übertragenen Sinne "belohnt" zu werden, dann naja... Rate mal wo du dann nicht landen wirst. Dann bist du halt der nette Typ der ihr hilft. Du bist in ihren Ihr 1 - 2 Mal bei etwas helfen ist okay, sollst ja auch kein Ar. sein der sich zu fein ist jemandem Hilfe zu gewähren. Aber auch wieder hier gilt, nicht zu sehr verfügbar zu sein. Hättest ihr durchaus auch mal sagen können, dass du selbst viel Stress mit lernen hast (ist bestimmt nicht mal gelogen wenn du im 6. Semester bist).. Große Ausnahme: Du machst bisschen mit ihr rum während ihr lernt.. Das hat wieder nen s.uellen Vibe

Zu 3.:
Hier liegt eben der Hund begraben... Und das war Spielchen spielen von ihrer Seite. Ich denke mal ganz stark, dass sie damit deine Reaktion "testen" wollte, das machen Frauen (und auch Männer) größtenteils unterbewusst. Du hast hier nicht reagiert. Zu sagen: "Boah, das finde ich jetzt beschissen das du dich mit dem triffst", wäre falsch. Aber weißt du sicher selbst. Damit hättest du ihr nur gezeigt, dass du eifersüchtig auf den Typen bist und joa.. kommt nicht gut an. Aber die Situation ist auch schwierig, hatte ich selbst bisher auch noch nicht, weil das schon bisschen assozial von ihr war. Du hättest hier eine Reaktion bringen müssen, die ihr ernsthaftes Interesse deinerseits signalisiert, aber eben nicht zu klammernd wirkt... schwer schwer... kann ich dir ehrlich gesagt nicht sagen, wie ich in dem Moment gehandelt hätte. Wahrscheinlich irgendwas in der Art wie: "Hast doch mich, da musst du dir nicht noch Bestätigung von anderen Typen holen " Aber bin damit auch nicht ganz zufrieden, sorry.. Und das mit den gestandenen Gefühlen... war glaube ich eher eine "Momentumaufnahme" ihrer derzeitigen Gefühlslage, aber nichts langfristiges...

Zu 4.:
Wie ich ihr Verhalten einschätze? Schwierige Frage, weil jeder Mensch anders tickt. Ich frage mich eher, wieso du das zugelassen hast mit ihren Annäherungsversuchen... sie beleidigt dich und sagt dir, dass es kein Wunder sei, dass du noch nie eine hatttest... spätestens hier wäre ich mir zu schade solch einem Menschen noch eine Chance zu geben, der mich, meine Persönlichkeit und meine bisherigen Erfahrungen nicht wertzuschätzen weiß. Und schon wieder belohnst du ihr Verhalten, indem du ihre Annäherungsversuche erwiderst.... Weshalb? Du hast ihr wieder Bücher etc. geliehen.. Weshalb? Du hast wieder deine Bedürfnis, nämlich das dich ihr Verhalten verletzt hat, hinter sie gestellt, das nicht angesprochen und einfach so weiter gemacht wie bisher... mach dich doch nicht so klein mein Freund Ich glaube du merkst das nichtmal, deswegen versuche ich dir das gerade vor Augen zu führen
Dein Verhalten ist lieb und gut wenn du in einer Beziehung bist... aber sie hat das nicht als solche gesehen... für sie warst du eben echt nur der nette Freund, den man nur ab und an mal ein wenig Zuneigung schenken muss und schon macht er alles was man will. Währenddessen kann man ja noch andere Typen daten. Und als du das dann endlich deine Bedürfnisse ausgesprochen hast, war es meiner Meinung nach schon zu spät... das hättest du früher machen sollen. Aber sie hat sich jetzt an deine Nettigkeiten gewöhnt... als du dann mit ihr zusammen sein wolltest (gut das du das ihr wirklich klar gemacht hast, trauen sich viele in ähnlichen Situationen nicht!), da hat sie Panik bekommen. "Ich muss es herausfinden was das soll. Ich mag darüber nicht reden." heißt hier nur: "Ich schenke dir so Pseudo - Bestätigung (ich weiß nicht was das soll ist immerhin ein vielleicht und kein eindeutiges nein) und halte dich damit hin, damit du mir noch länger nützlich bist und rücke nicht mit der Sprache raus was ich eigentlich fühle." Dein Bauchgefühl hat dir hier gute Dienste erwiesen. Und ja, du hast es erfasst, ich glaube dieses "Ich mag dich und ich mag wie es gerade ist" ist die erste ehrliche Aussage die sie dir gegenüber getroffen hat. Klar mag sie dich, schließlich hilfst du ihr ja ständig, bist ihr ein guter Freund etc. Aber der zweite Teil sagt ganz klar aus, dass sie keine Beziehung mit dir führen möchte. Da kann sie ja ihre anderen Typen nicht mehr daten. Kontaktabbruch deinerseits hast du ebenfalls super gemacht Bin kein Fan davon 20 potentielle Freundinnen und/oder Exen im Freundeskreis zu haben, außer sie tun einem gut und man mag sie richtig gerne, jetzt nehme ich ihre Aussage nochmal auseinander, um dir klar zu machen, dass das alles NICHT DEINE SCHULD ist.
-- "Das mit uns ist was echtes falls es dir aufgefallen ist bzw. zumindest hätte es das werden können." --
Nein, hätte es nicht... und wenn dann nur am Anfang, aber nicht zu dem Zeitpunkt als die Aussage getroffen wurde. Sie will dir damit nur ein schlechtes Gewissen einreden weil du sie jetzt nicht mehr durch ihre Klausuren prügeln willst.
-- "Du bist aber sehr instabil für eine Beziehung." --
Nein, bist du nicht, du bist vollkommen in Ordnung so wie du bist. Sie ist diejenige die nicht bereit ist, eine gesunde Beziehung zu führen.
-- " Ich will dich nicht mehr. Es ist schade dass ich mich ausgerechnet in dich verliebt habe aber du bist einfach nur eine traurige Persönlichkeit etc. Ich will nen strikten Kontaktabbruch" --
Sie wollte dich nur am Anfang... als sie dich beleidigt hat war es schon vorbei.. und sie ist nicht in dich verliebt... sonst würde sie mit dir kommunizieren. Sei froh, dass du sie nicht mehr in deinem Leben hast.

Halte das auch bitte ein, nicht einknicken falls sie angekrochen kommt... und das wird sie.. glaube mir Sie braucht dich in ihrem Leben eher als du sie.
Ich wäre nicht traurig um sie und auch wenn du 2 - 3 Sachen besser hättest machen können (ein richtiger Fehler war nur das für dich selbst einstehen, wie es auch n-ever schon gesagt hat), hast du dein Bestes gegeben. Sie wollte nicht.. und ich bin mir auch nicht sicher, ob du so eine psychisch instabile Persönlichkeit als deine Freundin haben willst.

25.09.2016 16:04 • x 1 #11


franklampard


5
1
Zitat von Garoth:
Okay, ich gebe dir noch aus deinen Infos meine Gedanken mit
Ich nummeriere der Einfachheit wieder durch

Zu deiner 1. Antwort:
3 Tage - Regel und so finde ich auch dumm und unnötig, hat mir persönlich auch bisher kaum was gebracht, keine Ahnung warum so viele Männer da drauf schwören. Und ich rede auch nicht davon, so Push - Pull Spielchen zu spielen ^^ Wenn du anfängst Spiele zu spielen, dann wird sie damit auch anfangen und das ist dann irgendwann nicht mehr cool, sondern verletzend.
Das Problem hier ist (und ich habe mich lange gesträubt das so anzuerkennen), dass du ihr durch dein ständiges Kommen signalisiert hast, dass du scheinbar nur darauf zu warten scheinst, dass sie etwas mit dir machen kann = kein Leben hast. Ich gebe dir mal ein kleines Fallbeispiel an die Hand.
Das Mädel auf das du stehst meldet sich und hat dich eingeladen mit ihr nächste Woche um 14 Uhr.. keine Ahnung... klischeehafterweise nen Kaffee trinken zu gehen oder so... Spielchen spielen wäre hier jetzt, wenn du darauf überhaupt nicht antwortest oder erst nen Tag später oder was weiß ich was... das ist (finde ich) *beep*. Aber (immer) zu sagen: "Jup, geht klar"... = nicht gut; was du stattdessen sagen kannst: "Hey Klar, können wir gerne machen, aber ich hab erst gegen 16 Uhr Zeit." Und hier dann auch nicht fragen, ob das für sie in Ordnung ist oder was weiß ich was... und wenn sie ab 16 Uhr selbst schon verplant ist, dann auch nicht auf den 14 Uhr - Termin festnageln lassen, akzeptiere das dann einfach, dass es eben nicht klappt. Und wenn du jetzt denkst: "Aber ich hab doch um 14 Uhr nichts vor..." Dann such dir ne Beschäftigung Schau nen gut Film, treff dich mit nem Kollegen, lies ein Buch, geh joggen, irgendwas.. Dann spielst du nämlich auch nicht mit ihr

Zu 2.:
Hier musst du dich selbst nun fragen (und das ist wichtig für deine Persönlichkeitsentwicklung): Habe ich ihr geholfen um ihr etwas zu geben, oder um etwas von ihr zu kriegen?
Kann jetzt nicht in dich hineinschauen, aber ich nehme mal eher an letzteres, weil ich früher auch so war Früher dachte ich immer: "Naja, wenn ich ihr helfe wird sie mich schon mögen und aus mögen wird irgendwann lieben"... nee nee, ist leider nicht so, oft genug im Feldversuch getestet, klappt nicht.
Wenn du ihr hilfst, naja, weil du ihr eben helfen willst, dann ist das okay. Wenn du aber darauf hoffst dadurch irgendwie von ihr im übertragenen Sinne "belohnt" zu werden, dann naja... Rate mal wo du dann nicht landen wirst. Dann bist du halt der nette Typ der ihr hilft. Du bist in ihren Ihr 1 - 2 Mal bei etwas helfen ist okay, sollst ja auch kein Ar... sein der sich zu fein ist jemandem Hilfe zu gewähren. Aber auch wieder hier gilt, nicht zu sehr verfügbar zu sein. Hättest ihr durchaus auch mal sagen können, dass du selbst viel Stress mit lernen hast (ist bestimmt nicht mal gelogen wenn du im 6. Semester bist).. Große Ausnahme: Du machst bisschen mit ihr rum während ihr lernt.. Das hat wieder nen S. Vibe

Zu 3.:
Hier liegt eben der Hund begraben... Und das war Spielchen spielen von ihrer Seite. Ich denke mal ganz stark, dass sie damit deine Reaktion "testen" wollte, das machen Frauen (und auch Männer) größtenteils unterbewusst. Du hast hier nicht reagiert. Zu sagen: "Boah, das finde ich jetzt beschissen das du dich mit dem triffst", wäre falsch. Aber weißt du sicher selbst. Damit hättest du ihr nur gezeigt, dass du eifersüchtig auf den Typen bist und joa.. kommt nicht gut an. Aber die Situation ist auch schwierig, hatte ich selbst bisher auch noch nicht, weil das schon bisschen assozial von ihr war. Du hättest hier eine Reaktion bringen müssen, die ihr ernsthaftes Interesse deinerseits signalisiert, aber eben nicht zu klammernd wirkt... schwer schwer... kann ich dir ehrlich gesagt nicht sagen, wie ich in dem Moment gehandelt hätte. Wahrscheinlich irgendwas in der Art wie: "Hast doch mich, da musst du dir nicht noch Bestätigung von anderen Typen holen " Aber bin damit auch nicht ganz zufrieden, sorry.. Und das mit den gestandenen Gefühlen... war glaube ich eher eine "Momentumaufnahme" ihrer derzeitigen Gefühlslage, aber nichts langfristiges...

Zu 4.:
Wie ich ihr Verhalten einschätze? Schwierige Frage, weil jeder Mensch anders tickt. Ich frage mich eher, wieso du das zugelassen hast mit ihren Annäherungsversuchen... sie beleidigt dich und sagt dir, dass es kein Wunder sei, dass du noch nie eine hatttest... spätestens hier wäre ich mir zu schade solch einem Menschen noch eine Chance zu geben, der mich, meine Persönlichkeit und meine bisherigen Erfahrungen nicht wertzuschätzen weiß. Und schon wieder belohnst du ihr Verhalten, indem du ihre Annäherungsversuche erwiderst.... Weshalb? Du hast ihr wieder Bücher etc. geliehen.. Weshalb? Du hast wieder deine Bedürfnis, nämlich das dich ihr Verhalten verletzt hat, hinter sie gestellt, das nicht angesprochen und einfach so weiter gemacht wie bisher... mach dich doch nicht so klein mein Freund Ich glaube du merkst das nichtmal, deswegen versuche ich dir das gerade vor Augen zu führen
Dein Verhalten ist lieb und gut wenn du in einer Beziehung bist... aber sie hat das nicht als solche gesehen... für sie warst du eben echt nur der nette Freund, den man nur ab und an mal ein wenig Zuneigung schenken muss und schon macht er alles was man will. Währenddessen kann man ja noch andere Typen daten. Und als du das dann endlich deine Bedürfnisse ausgesprochen hast, war es meiner Meinung nach schon zu spät... das hättest du früher machen sollen. Aber sie hat sich jetzt an deine Nettigkeiten gewöhnt... als du dann mit ihr zusammen sein wolltest (gut das du das ihr wirklich klar gemacht hast, trauen sich viele in ähnlichen Situationen nicht!), da hat sie Panik bekommen. "Ich muss es herausfinden was das soll. Ich mag darüber nicht reden." heißt hier nur: "Ich schenke dir so Pseudo - Bestätigung (ich weiß nicht was das soll ist immerhin ein vielleicht und kein eindeutiges nein) und halte dich damit hin, damit du mir noch länger nützlich bist und rücke nicht mit der Sprache raus was ich eigentlich fühle." Dein Bauchgefühl hat dir hier gute Dienste erwiesen. Und ja, du hast es erfasst, ich glaube dieses "Ich mag dich und ich mag wie es gerade ist" ist die erste ehrliche Aussage die sie dir gegenüber getroffen hat. Klar mag sie dich, schließlich hilfst du ihr ja ständig, bist ihr ein guter Freund etc. Aber der zweite Teil sagt ganz klar aus, dass sie keine Beziehung mit dir führen möchte. Da kann sie ja ihre anderen Typen nicht mehr daten. Kontaktabbruch deinerseits hast du ebenfalls super gemacht Bin kein Fan davon 20 potentielle Freundinnen und/oder Exen im Freundeskreis zu haben, außer sie tun einem gut und man mag sie richtig gerne, jetzt nehme ich ihre Aussage nochmal auseinander, um dir klar zu machen, dass das alles NICHT DEINE SCHULD ist.
-- "Das mit uns ist was echtes falls es dir aufgefallen ist bzw. zumindest hätte es das werden können." --
Nein, hätte es nicht... und wenn dann nur am Anfang, aber nicht zu dem Zeitpunkt als die Aussage getroffen wurde. Sie will dir damit nur ein schlechtes Gewissen einreden weil du sie jetzt nicht mehr durch ihre Klausuren prügeln willst.
-- "Du bist aber sehr instabil für eine Beziehung." --
Nein, bist du nicht, du bist vollkommen in Ordnung so wie du bist. Sie ist diejenige die nicht bereit ist, eine gesunde Beziehung zu führen.
-- " Ich will dich nicht mehr. Es ist schade dass ich mich ausgerechnet in dich verliebt habe aber du bist einfach nur eine traurige Persönlichkeit etc. Ich will nen strikten Kontaktabbruch" --
Sie wollte dich nur am Anfang... als sie dich beleidigt hat war es schon vorbei.. und sie ist nicht in dich verliebt... sonst würde sie mit dir kommunizieren. Sei froh, dass du sie nicht mehr in deinem Leben hast.

Halte das auch bitte ein, nicht einknicken falls sie angekrochen kommt... und das wird sie.. glaube mir Sie .braucht dich in ihrem Leben eher als du sie.
Ich wäre nicht traurig um sie und auch wenn du 2 - 3 Sachen besser hättest machen können (ein richtiger Fehler war nur das für dich selbst einstehen, wie es auch n-ever schon gesagt hat), hast du dein Bestes gegeben. Sie wollte nicht.. und ich bin mir auch nicht sicher, ob du so eine psychisch instabile Persönlichkeit als deine Freundin haben willst.

Hey,

nochmal vielen Dank für die beiden sehr ausführlichen und guten Antworten! Hat sehr geholfen.
zu 1: Ja, ich bin eigentlich immer Recht brav gekommen. Zwar habe ich es durchaus gemacht wie du es hier vorschlägst, bsp: sie sagt 14.00...ich dann "ne du da habe ich noch z.B. Orchesterprobe, lass uns 16.00 machen". Anfangs habe ich das genau so gemacht und durchgehalten. Später dann war ich aber leider nicht mehr so konsequent.

zu 2: Sehr berechtige Frage über die lange nachgedacht habe! Meine Antwort: Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Auf der einen Seite habe ich ihr mehrfach geholfen, weil mir an ihrer Person was lag und sie mir halt Leid tat weil es irgendwie nicht so lief mit dem Stoff. Ich werde als guter Student beschrieben, ob ich das wirklich bin, k.a., aber sie hat da irgendwie meinen Beschützerinstinkt in mir geweckt weil sie gemeint hat, es fiele ihr so schwer das alles. Deshalb bin ich darauf angesprungen.

Ob ich mir was erhofft habe? Anfangs definitiv nein, aber da sie mich immer weiter in dieses Abenteuer
reinzog, wohl später eindeutig ja.

zu 3: Ja, das glaube ich auch. Nach dieser Aussage bzw. diesem Abend war es begraben, Gefühle hin oder her von beiden Seiten. Da war es auf jeden Fall vorbei weil das Vertrauen von meiner Seite dass sie es ernst und ehrlich mit mir meint, gebrochen war. Und das habe ich auch nicht mehr wiedererlangt.
Ich habe diese Aussage als Korb verstanden, denn wenn eine Frau vor mir von anderen Männern erzählt mit denen sie schlafen möchte/wird/oder nicht nachdem wir uns geküsst haben, dann ist das meiner Meinung nach ein Korb. Wie reagieren? Ich dachte gar nicht...gehen, nicht betteln (das bringt sowieso nichts und dafür habe ich viel zu viel Stolz noch), Wunden *beep*, alles löschen und tschüss. Und genau das wollte ich ja. Ich bin gegangen und habe mich gewundert warum sie dann auf einmal einen Tag später sich wieder meldete. Natürlich war ich nur noch knapp, habe das Shopping-Date abgesagt war aber freundlich ohne Vorwürfe, Beleidigungen, etc. . Und dann ist sie ja so ausgeflippt und hat mir ihre Gefühle gestanden. Ob das zu diesem
Zeitpunkt noch ehrlich war? Eher nein würdest du sagen und im Nachhinein auch.

zu 4: Glaube ich ebenfalls, dass ihr Gefühle gegenüber mir bzw. den anderen Typen alles nur Momentaufnahmen sind/waren. Und genau das wirft sie mir an den Hals "es ist wieder dasselbe wie vor Monaten, du machst mir Hoffnungen und sagst mir, dass du mich von einen auf den nächsten Tag nicht mehr sehen willst" (das war als ich den Kontakt im August abbrach und das auch kommuniziert habe, vorher habe ich es ja nicht gesagt "ich will dich nie mehr sehen", daher ebenfalls sehr weit hergeholt von ihr). Und ja, alles was sie mir an den Kopf warf...instabil, Zicke etc....das ist sie doch selbst. Sehr komisch.
Und nein, so eine psychisch instabile Person...das taugt nicht für eine Beziehung.

Ja, ich glaube ich habe verstanden was da vorgefallen ist und dass es nicht meine Schuld ist dass daraus nix geworden egal welches schlechte Gewissen diese Frau mir noch einreden wollte. Sie lockte, ich kam und dann stoß sie mich immer wieder weg. Sie verharrt in dem Zustand "ich weiß auch nicht was ich will bzw. wie ich mich entscheiden soll" und das frustriert sie und ich bekam den emotionalen schei. mehrmals ab.
Meine Fehler waren, dass ich das alles mit mir habe machen lassen, keine Grenzen gesetzt habe und hätte schon längst weg sein können. Ganz ehrlich, ich empfinde hier kein Selbstmitleid sondern eher ne grenzenlose Wut auf mich selbst dass ich mich so klein gemacht habe. Das wird nie, nie, nie wieder passieren.

26.09.2016 23:00 • #12


Garoth


Freut mich das ich dir helfen konnte das alles besser nachzuvollziehen

Noch ein kleiner Abschlussbericht ^^

Zu 1.: Hättest du das mit den Alternativterminen durchgehalten und wärst nicht eingeknickt, dann wäre das schon ganz gut gewesen, aber jetzt auch kein Beinbruch wie das so gelaufen ist ^^ Aber würde mir wünschen das du das so für die Zukunft zumindest im Hinterkopf behältst (P.S.: Auch wenn du selbst nach Treffen fragst, sag nicht "Hey, hättest du Zeit und Lust mal was zu machen?" = wirkt unsicher, kleinmachend; viel besser ist hier "Hey, ich hätte Lust dich zu treffen, Café/Bar XY am Samstag um XX:00 Uhr, was sagst du?" Gefahr einer Abfuhr ist da viel geringer )

Zu 2.: Sehr gut das du dir darüber Gedanken gemacht hast! Wenn du dir anfangs nichts darunter erhofft hast, dann war das okay ihr zur Seite zu stehen. Wenn du irgendwann mal wieder in einer ähnlichen Situation bist und merkst, dass es wieder in die "Ich helfe ihr um was zu bekommen" - Richtung geht, unbedingt einstellen. Weil dann machst du dich zu ihrem Deppen und das hilft dir beim flirten und kennenlernen nicht. Im Gegenteil.

Zu 3.: Naja, ein direkter Korb war es glaube ich nicht, nur eben eine extrem beschissene Art zu testen, ob du bei so einer Aussage Angst bekommst, das klammern anfängst, gleich von Liebe sprichst, sie willst oder eben nicht willst etc. Nicht betteln = super! Ignorieren = nicht das optimalste.. aber wie schon gesagt, keine Ahnung was ich da selbst gemacht hätte Ansonsten... wenn dir sowas zu blöd ist (was ich gut verstehe, hab auf solche Geschichten auch keine Lust, ist mir meine Zeit und Energie zu schade für), dann gehen. Von daher hast du das für dich gut gelöst. Ihr Verhalten war ne unkontrollierte, ja ich würde schon fast sagen Panikreaktion. Sie dachte sich: "Oh schei., dem ist es egal ob ich mit anderen rummache, ich muss ihn jetzt irgendwie an mich binden!" Ehrlich war das aber nicht gemeint... tut mir auf jeden Fall Leid das sie deine Gefühle so ausgenutzt hat.

Zu 4.: Jup, hier ist eigentlich alles gesagt ^^ Sie war halt einfach nur verwirrt, weil ihre merkwürdigen, labilen Flirtversuche und *beep* nicht bei dir angeschlagen haben, sondern das Gegenteil bewirkt haben. So ein Prolet der nur S. will wäre da mit Sicherheit besser drauf angeschlagen, du warst da ein Stück weit zu reif für. Ihr seid einfach nicht kompatibel auf eurer Kommunikationsebene und dann noch dein zerstörtes Vertrauen... das würde nie und nimmer funktionieren.

Sehr gute Selbstreflektion, wenn du das verinnerlichst passiert dir das in Zukunft auch nicht mehr so leicht. Ist auch in Ordnung das du wütend auf dich bist, das zeigt auch, dass du das verarbeitest, aber sei nicht zu hart zu dir. Sehe es als Erfahrung (auch wenn es eine unangenehme war) an der du wächst und die dich stärker macht. Und falls sie wieder ankommen sollte, reagiere entweder gar nicht oder nur sehr neutral, schon fast abweisend. Sonst rutscht du da schnell wieder rein, ohne es zu merken.

Joa ansonsten... wenn du keine Fragen mehr hast wünsche ich dir alles Gute für die Zukunft und gehab dich wohl mein Freund

27.09.2016 09:26 • #13




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag