805

Habe ich mich so in ihm getäuscht?

schautmalrein

Erstmal- mein Nick war dyness und ich würde mich gerne wieder registrieren. Mein thread war der über meine Beziehung zu einem erst verheirateten und dann getrennten Mann, Fernbeziehung- und mein Gefühl oft dass es destruktiv ist, was ich erlebe. Naja, und dann war's halt doch wieder hoffnungsvoll und wir hatten so tolle Zeiten zusammen wenn wir uns sahen. Und dann wieder Zweifel. Und wieder tolle Zeiten. Ich war mir sicher wir lieben uns, aber es ist halt schwierig- Distanz, drohender brexit etc.

Den August wollte ich in Wales bei ihm verbringen, ihm im Haus helfen, wir wollten wandern, er hatte ein Rad für mich dort gekauft, wir freuten uns. Ich hatte noch Badezimmerkacheln mit einem Schiff drauf für ihn glasiert, war ein ziemliches Gefrickel, die einzupassen, aber auch recht lustig. Überhaupt war es sehr entspannt und witzig und vertraut. Halt echt so wie immer.
Dann besuchten wir seine Schwester in Nordwales, das Wetter war unterirdisch, aber irgendwie war es doch richtig gemütlich- so mit Kamin, Cottage, Hühnern und abends zusammen sitzen.
Schwester mochte mich, ich sie, er hat stolz von den Sachen erzählt die wir gemacht haben, war lieb und fröhlich.
So weit so unspektakulär.

Kaum waren wir zurück bei ihm, war es aber irgendwie komisch.
Er ist sehr liebevoll und aufmerksam immer gewesen was so Bett angeht- aber an dem Tag auf einmal extrem unsensibles Gef., kaum dass wir zurück waren. Tut jetzt nichts zu Sache, aber es tat so verdammt weh dass es hart am abuse war, mal ganz ehrlich. Nee, war einer. Ich war etwas verdattert und hab mir "autsch, war jetzt n Versehen, bestimmt" gedacht. Oder so?!?
Wir setzen uns raus, tranken Tee, er sagt, wir müssten darüber reden, wann ich zurück fliege. Er muss einiges mit wife regeln bezüglich Scheidung, sein Sohn ist auch in der Stadt, er mag nicht dass ich da dazwischen komme oder damit konfrontiert werde- also ne Woche könnte ich noch bleiben, allerhöchstens.
Als ich fragte, was das dann sollte, dass ich kommen sollte und so weiter und den August über bleiben blabla und seine Absichten und Pläne ( er war ja immer der der mich eher beschuldigt hat, es nicht ernst genug zu meinen, da schaut er mich an und sagt- if you ask me now if I love you enough to want a serious relationship -I don t know if I do.

Ja, du Armleuchter, hab ich mir gedacht, schön dass ich das jetzt erfahre! Leider hab ich dann sehr uncoolerweise angefangen zu heulen wie ein Schlosshund . Er meinte er mag nicht durch Heulerei manipuliert werden. Das sei schon immer Drama gewesen zwischen uns, er habe die Nase jetzt voll. (WTF?!?) Und überhaupt wisse er nicht, was ich so treibe, wenn ich zuhause bin- bei seiner Schwester hätte ich dauernd am Handy gehangen und zum Beispiel am 6.Dezember , er wisse das noch ganz genau, wäre ich dauernd online gewesen, hätte herumgetextet und wisse er denn, mit wem?!?

Mit meinen drei Kids vielleicht, mit Freundinnen, was weiß ich denn, hab ich gemeint. 6. Dezember- was soll das denn jetzt?!?
Der Tag endete in einem wahren Heulfestival meinerseits, mit Schluckauf und Hyperventilieren, je mehr Beschuldigungen kamen. Er meinte, er könne hysterische Weiber nicht ab.
Danach hab ich meinen Koffer gepackt, wollte gehen und da kam er, hat den Koffer wieder ausgepackt und wir hatten 6, allerdings deutlich anderen als zuvor- echt richtig fiesen. Mal ganz ehrlich.
Naja, ich bin danach gegangen und hab mir von einem Hotel aus den nächsten Flug gebucht.
Und er hat mir noch hinterher getextet, er bringt mir dann meinen Blazer mit, wenn er im September kommt. Und mein autumn gift.

Er hat einen Gehirntumor, der plötzlich . äh . ausgebrochen ist, oder?!? Oder Testosteronvergiftung?
Ich meine, ich bin 51 und hätte mich doch nie wissentlich mit einem Volldeppen eingelassen?! Zwei Jahre lang?

Ich bin ehrlich gesagt total auseinander. Und ich hab tierische Schmerzen und mir ist ganz komisch. Das kann doch nicht wahr sein, denke ich dauernd. Welchen Teil genau hab ich mir jetzt ausgedacht und welchen nicht verstanden?
Ich hab fürchterliche Panikattacken und kann nicht schlafen. Oder essen. Oder richtig denken. Ich hab 6 und Kuscheln und Beziehung immer total gemocht, kann mir aber nicht vorstellen, dass ich jemals wieder entspannt daran auch nur daran denken könnte.

Ich glaube, ich bräuchte heute und die nächsten Tage jemanden, der mich davon abhält, das mit ihm klären zu wollen. Kontaktsperre deluxe, total und nuclear ist das Motto.

War jetzt lang, ich weiß.
Hat aber geholfen das zu schreiben.

09.08.2017 00:32 • x 5 #1


whynot60


3396
5683
Hallo!

Wenn ich mich recht erinnere, habe ich Dir damals, als Du noch angemeldet warst als Dyness, schon geschrieben.

Jedenfalls tut es mir leid, was Dir hier nun widerfahren ist! Mir wäre das, ehrlich gesagt, um einiges zu viel!
Ich kann mir nicht vorstellen, daß man mit einem solch unsensiblen und egoistischen Mann eine sinnvolle und gedeihliche Beziehung führen kann. Ehe ich mich hier ganz ins Unglück stürze, würde ich die Notbremse ziehen. Denn ein solches Verhalten ist nicht zu tolerieren. Und es ist zu befürchten, daß es noch schlimmer wird, je länger Ihr zusammen seid. Da spielt es auch keine Rolle mehr, wenn er sich - zumindest dann und wann - seiner Gefühle nicht sicher ist. Sobald jemand despotisch und derart respektlos wird, sollte man das als deutliches Zeichen sehen, daß man mit einem solchen Menschen nicht leben kann, und die Konsequenzen ziehen, was immer der Betreffende dann auch wieder sagen mag.

LG

09.08.2017 02:16 • #2



Habe ich mich so in ihm getäuscht?

x 3


schautmalrein


Ja, danke dir fürs Lesen und die Antwort.
Ich reagiere physisch total übel darauf, seit ich wieder zuhause bin- null Sehnsucht (Gottseidank), aber irre Herzklopfen, enges Gefühl im Hals, Atemnot Schwindelgefühl und totale Unruhe und als würde gleich etwas Schreckliches passieren. Ich hab heute morgen alle bei mir noch rumfliegenden Sachen von ihm entsorgt- Schmuck, Bücher, Klamotten, Briefe. Kontakte alle gelöscht, mails gelöscht- ich mag wirklich nichts um mich haben, was mich daran erinnert.
Ich will ihn bestimmt nicht wieder sehen, bei mir lösen schon Gedanken an ihn Zitterknie aus gerade.
Ich dachte immer, was destruktiv daran ist, ist dass wir uns nicht oft sehen, das ganze Hinundher halt. Aber es ist der Typ selber, der destruktiv und höchst manipulativ ist, ich hab das nur nicht gesehen bisher.

Naja, aber jetzt dafür.
Ich hab nur absolut keine Power mehr gerade. Gut dass Urlaub ist.

09.08.2017 12:45 • #3


schautmalrein


Ich glaube, ich schreib einfach, wie es mir geht. Sonst würde ich noch versehentlich vielleicht ihn antexten , wie in den vergangenen 3 Jahren.
Ich bin heute nicht mehr ganz so sauer, leider Gottes, sondern hab unwillkürlich gedacht- oha, muss ich ihm erzählen. Äh nee,natürlich nicht. Aber ich hab ab 2014 fast alles 1 zu 1 ihm erzählt.
Emotional affair lässt grüßen.
Also nee, nix erzählen. Klar.
Nix telefon.
Also das war s jetzt. Nie mehr an einem Flughafen stehen und ihn küssen. Klar, er ist ein Volldepp, deswegen nicht. Und nie mehr irgendwas in seine Richtung planen. Natürlich nicht, weil GranatenA. de luxe. Aber ein klitzekleiner Anruf?!? Nee. Schon dreimal nicht. Nee!
Vielleicht war das aber alles ein Versehen?!?
Nö. Volldepp.
Jo. Kein Kontakt Tag drei.

09.08.2017 23:51 • x 3 #4


schautmalrein


Ich hab Brombeeren geerntet, alle eingekocht, Wäsche gewaschen, meine Mutter angerufen (brrr), Friseurtermin ausgemacht, Fußnägel lackiert, meinen Modellierkram hergerichtet, um einen Auftrag fertig zu machen.
Ich hab eine Riesenliste geschrieben, was ich alles erledigen will im August.
Ich hab mich mit meiner Tochter zum Klamottenshoppen verabredet.
Ich hab mein Rad geputzt und anschließend mir eine Gesichtsmaske gegönnt.
Ich werde keine traurige Trantüte sein, nein.
Exmann hat angerufen und sich ausgeweint, dass seine hochreligiösen Eltern nicht erlauben, dass er sie mit seiner neuen Flamme besucht und im Haus übernachtet. Ich musste leider ziemlich kichern, gutes Zeichen.
Wir haben uns zum Kaffee verabredet um über baldige Scheidung zu reden.
Der Troll aus Wales hat gestern nacht 15 x versucht mich auf dem Festnetz zu erreichen. Gut dass das Telefon nachts stumm ist. Um drei Uhr nachts! Ein Mordgrund eigentlich.
Ich hab eine weitere Liste gemacht, was ich alles an ihm schon immer doof fand, vorsichtshalber.

Ich werde kein Trauerkloss sein, ich werde keinem ( außer hier) auf den Geist gehen mit diesem Deppen und ich werde Spaß haben jetzt im Urlaub.

10.08.2017 11:39 • x 9 #5


Gast_


Liebe schautmalrein,

heftige Geschichte!

Klingt wirklich nach mordsmäßigem Gehirntumor, oder irgendwelche heftigen Dr*gen

Und obwohl es Dir so besch*ssen geht, schaffst Du es, hier solche Beiträge zu posten - das nenn' ich Galgenhumor.

Hast Du es durchgehalten, ihn nicht anzurufen bzw. ans Telefon zu gehen?
Bleib standhaft, der hat sie ja nicht mehr alle.
Scheinbar kann er nicht ganz ohne "Drama", sonst hätte er so'ne Schei*e nicht starten müssen. War das zuviel "Normalität"?!

Irgendwie schon eine komische Geschichte, wie sich das jetzt entwickelt hat. In Deinem anderen Thread hast Du es ja schon als destruktive Beziehung bezeichnet, viel hat sich wohl nicht wirklich geändert. Rauf, runter, rauf, runter. Das hattet Ihr bei genauerer Betrachtung durch die Bank.

Also ich hatte auch mal so eine Geschichte mit 'nem Kerl, der aus seiner Ehe ausgebrochen ist. Endloses Drama bis zur Scheidung. Und: Auch danach gab es immer irgendwas, worum man Drama machen konnte. Zur Not auch Selbstinszeniertes. - Deiner scheint ein ähnlicher Prachtkerl, nö, noch ein viel prächtigerer, zu sein. Abuse, ist es zu fassen! Ein Irrer!

Hast Du Deine Ausbildung schon angefangen, oder ist das der "letzte" Urlaub, bevor es ernst wird?

Ich les Dich gern, Du schreibst fast so, wie ich rede

Alles Gute!

11.08.2017 00:55 • #6


schautmalrein


Tja, Gast- also ich war standhaft. Kein Kontakt. Hab ich durchgehalten. Ich hab allerdings auch mal 18 Tage Kohlsuppendiät durchgehalten, über 20 Jahre Herrenoberhemden gebügelt und hab drei Kinder durch die Pubertät gebracht ohne sie zu erdrosseln.
Aber ich kann auch nicht mehr. Nicht noch mehr Drama, bitte.
Und mir gehts absolut bescheiden heute nacht.Ich hab das große große große Heulen heute nacht und dazu die riesengroße Müdigkeit und Ernüchterung. Ich hab so keine Lust mehr.
Ich mag nicht mehr das große Vorbild für meine Töchter/Kinder sein, ich bin zu müde für all den Ausbildungskäse (Praxiszeiten gehen im Herbst los) ich hasse das Fitnesscenter, ich hasse Joggen.
Ich hasse Krönchen richten und aufstehen.
Ach verflixt.
Ich hab s so gerne lustig, ehrlich gesagt. Ich liebe Radfahren, Wandern, gute Musik, gute Kneipen, ich mag so furchtbar gerne schrecklichstes Gelästere und Blödeln stundenlang am Telefon, Tanzen und leckeres Essen. Ich liebe es, meine Aufträge fertig zu machen- je schwieriger je besser. Ich liebe Natur, meine Pflanzen und den Sommer. Ich mag einfach wieder leben ohne jemanden zu vermissen oder tränentropfend herumzusitzen.
Ich fühl mich so entsetzlich alleine und hab Angst. So kenne ich mich gar nicht und das hasse ich richtig an mir.
Und morgen mach ich weiter. Wird schon.

13.08.2017 00:47 • x 11 #7


schautmalrein


Solange ich irgendwo meine Gedanken niederschreibe, geht es mir so einigermaßen.
Das ist meine Entgiftungskur nach über drei Jahren Trollkonsum- heftige Dr.ge. Das braucht noch eine Weile, bis es ganz aus dem System ist.
Ich hab endlich mit meiner besten Freundin darüber geredet, die wir beide öfter besucht haben und die ziemlich aus allen Wolken gefallen ist. Aber so gut, dass ich sie habe.
Ich treffe eine meiner Töchter morgen zum Mama-Tochter-quality time- Tag und wenn sie über mich redet ist das immer so voller Stolz- was ich ihr beigebracht habe, wie toll es ist gemeinsam zu malen oder zu zeichnen und was sie dabei von mir gelernt hat ( und dabei ist sie Grafikerin!) , wie sie meine Stärke und Klarheit bewundert und wieviel Spaß wir zusammen haben... Und ich denk mir- oh Mann, Mädel, dabei habe ich mich jahrelang manipulieren und veräppeln lassen- das weißt du mal besser nicht im Moment.
Nach meiner Wut von vor einer Woche könnte ich seit gestern einfach nur stundenlang vor mich hinheulen. Das ist die berühmte Trauerphase, oder? Die hab ich nie zugelassen, seit ich ihn kenne, egal was war, weil ich felsenfest davon überzeugt war, wir müssten zusammen sein- wir bräuchten nur einen Weg. Warum eigentlich? Warum nur war ich da so fixiert drauf?
Aber jetzt kommt gerade die Sonne raus. Ich geh radeln und mache Picknick unterwegs und danach Sauna.

13.08.2017 13:11 • #8


schautmalrein


Es ist gar nicht schwer, mich nicht mehr zu melden- ich wüsste einfach nichts mehr zu sagen- aber ich bin immer noch traurig.

Ich weiß mittlerweile, dass sein Verhalten weder durch Demenz noch Tumor hervor gerufen wurde, sondern das Ergebnis seiner sehr diskreten "Heim ins Nest zur Ex" Kampagne ist- gestartet im Juni vor unserem Korfu-Urlaub.
Letzten Juli (2016) wurde er von Ex vor die Türe gesetzt, nach 9 Monaten Hinundher seinerseits, worauf er ganz klassisch in meine Arme flüchtete. Und ich ganz klassisch dämlich die Arme ausbreitete.
Ex strich 3/4 der Pension ein, Deal bis zur Scheidung, behielt Haus, Auto, Freundeskreis, machte Urlaub, Wellness, Tennisclub, richtete das Haus neu ein.
So weit so fair.
Durch Freunde ließ sie so gegen Sommer verlauten, dass sie ihn immer noch liebt, ich hörte das recht ungern, offengestanden.
Ich kann jetzt weder mit Haus und dicker Geldbörse aufwarten, sondern arbeitete mehr und mehr und war oft müde oder nervös.
Bis bei mir Haus und Hof nach Scheidung aufgeteilt sind dauert es noch - und selbst dann- natürlich arbeite ich noch bis 67, selbst wenn ich reich wäre würde ich das wollen.

Heute klingelte das Telefon bevor ich abends noch loswollte und Exgattin war am Telefon. Um mich darüber zu informieren, dass ihr Holder und sie einen Neuanfang wagen und ich bitte diesmal ihn in Ruhe lassen soll. (!)
Nichts mache ich lieber, übersetzte ich eilends ins Englische.
Aber jetzt kommts, Kinder:
Sie erklärte mir dass er in seiner Auszeit auf Korfu im Juni beschlossen habe, zu ihr zurück zu kehren. Auszeit in Korfu! Den gemeinsamen Urlaub dort hab ich zur Hälfte bezahlt - und den hat er als einsame Auszeit verkauft? Wann hat er denn über seine Ehe nachgesonnen- nackicht am Strand oder abends mit mir auf dem Balkon?!?
Den August über wollte er laut ihr ebenfalls noch über alles nachdenken. Was erklärt dass er mit mir in den unwirtlichen Norden gereist ist und die ersten Tage noch bei ihm in der Stadt partout nicht ausgehen wollte. Klar- wir hätten ja Ex treffen können. Und dann musste ich ja auch schnell heim.

Ich hab einfach nichts dazu gesagt. Nichts nichts nichts. Und nichts gefragt.

Ich hab mir nur gedacht, ich möchte gerne von der Queen dafür in den Adelstand erhoben werden, dass ich einer britischen Pensionärsehe wieder neuen Aufschwung gegeben habe und die Beiden jetzt vereint samt Golf und Tennis, Knete und Familienhund einer glücklichen Zukunft entgegen streben können. Und ich böse Hexe werde nie mehr meine verdorbenen Klauen nach ihm ausstrecken. Das schwöre ich auf die Gebeine meiner alten längst verstorbenen Katze, amen.

Ich hab trotzdem geheult wie ein Schlosshund danach.
Und ich bin selbst verantwortlich dafür, nix Selbstmitleid.

14.08.2017 00:55 • x 5 #9


KBR


10171
5
17244
Bravo. Du machst es richtig! Ganz mein Geschmack! Heulen im Kämmerlein und unter Freunden (!) darf sein. Aber der Blick wird nach vor gerichtet! Es geht voran, immer! Auch wenn es manchmal gerade nicht merkt.

Ich fürchte, die Queen ist mit allem rund um Dianas 20. Todestag voll ausgelastet

14.08.2017 22:47 • x 1 #10


schautmalrein


Das alles ist jetzt mehr als zwei Monate her und mir gehts langsam besser , hatte allerdings einen heftigen Rückschlag mit Panikattacken, Schlaflosigkeit und Suizidgedanken. Ich war selbst erschrocken darüber, woher das jetzt auf einmal kam- und dann gleich so.
Ich zieh gerade meine Scheidung durch, mach meine Fortbildungen und brauche jede Form von Ermutigung und Stärke.

28.10.2017 00:44 • x 1 #11


Pinie

Pinie


1508
1
3140
@schautmalrein

Ich habe über die Stalkingaktionen seiner EF bei dir gelesen.

Darf ich dir zu deinem AM etwas sagen?
Ich wage es einfach mal.

Ich denke, bei ihm ist nicht (nur) die übliche Ambivalenz der AM maximal quälend für dich.
Ich bin bei ihm im Zweifel, ob er überhaupt grossartig schwankend ist, weil er mir alles in allem wie ein oberflächlicher High Sensation Seeker erscheint.
Mir würden auch bösere Begriffe einfallen, aber wozu ferndiagnostizieren und pathologisieren.
Seine EF passt bestens in dieses Bild. Großes Drama, Pack schlägt sich und Pack verträgt sich.
Angesichts der gemeinsamen finanziellen Verbindung der beiden sehe ich Null Chancen für dich. Und das ist letztlich gut so.
Die Szene, wie er dich erst seiner Schwester vorstellt um dich tags drauf abzuschiessen spricht für sich.

Darf ich dich fragen, wie es jetzt soweit kam, dass er dich so sehr aus dem Gleichgewicht bringt, dass du bereits um deine innere Verfassung im Januar fürchtest?

10.12.2017 12:28 • #12


schautmalrein


Danke, deine Einschätzung dürfte passen, was ihn angeht.

Ich könnte mich ohrfeigen dass ich mich überhaupt wieder auf ihn eingelassen habe.
Aber er war einfach sehr überzeugend und ich einfach wieder total eingewickelt und weichgekocht, kurz gesagt.
Er arbeitet gerne mit Überraschungsmomenten- beispielsweise erst eine Stunde verliebtes skypen mit Küsschen und Weihnachtsplänen, dann ein Anruf der eher schroffen Sorte mit der Ansage dass er seine Pläne leider ändern muss.

Ich war so auf der Hut nach letztem Sommer und er hat sich so dermaßen ins Zeug gelegt- insgesamt ein paar Wochen hier verbracht seit Herbst. Ja klar, ich hab ihm geglaubt. Er war ja auch verdammt überzeugend.

Ob er jetzt zu seiner Frau zurück geht oder in seiner Hütte verschimmelt, halb Wales dingst, den Literaturpreis gewinnt, ein Schaf heiratet oder einfach nur bitte Sackfäule bekommt darf mir jetzt gottseidank egal sein.
Ich hab genug Federn gelassen.
Mir ist gerade so schwindlig und übel dass ich samt meiner Kaffeetasse auf dem Sofa festgewachsen bin.

Was den Januar angeht- ich werd mich tierisch am Riemen reißen und mich auf nichts anderes konzentrieren als den Kurs und die Prüfungen.

10.12.2017 15:00 • x 2 #13


schautmalrein


Ich muss wohl vergessen haben, diesen Arml. überall zu blockieren.
Ich hab eben eine sms bekommen in der er mich eine manipulative Schl.ampe nannte.
Nett.
Das motiviert doch ungemein zum nie mehr melden.
Wenigstens heule ich nicht sondern bin nur wütend.

10.12.2017 18:41 • x 3 #14


Pinie

Pinie


1508
1
3140
Jede emotionale Regung zeigt emotionale Verbundenheit an.
Ich meine Wut ist schon mal besser als Rumhirnen, wie du ihn zurück bekommst.
Dennoch. Du wirst ihn dir mit letzter rationaler Energie entziehen müssen, wie bei einer Dro.. Es wird mit jedem Kontakt schwieriger.

Affäre ist schon ein destruktives Unterfangen für die Ungebundenen.
Dein Am reicht als ungebundener "Partner" schon für ein völlig niedermachendes Debakel, so weit lege ich mich fest.

Meinst du, du kriegst die Kontaktsperre hin und sagst von dir aus, ich will von dem auch und gerade an Xmas nix hören oder sehen?

10.12.2017 19:27 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag