5

Was ist nur aus mir geworden und wer bin ich

unwissend

Guten Tag Community,
es fällt mir schwer überhaupt einen Anfang zu finden und daraus kein Roman zu machen erst...
Ich habe nach 5 Jahren mit meiner Ex feststellen müssen, dass sie mir im letzten Jahr beinah nur noch etwas vorgemacht hat und in den letzten 6-8 Monaten hat sie mir gezeigt, wer sie wirklich wart!
Kurz beschrieben: Heimlich mit ehemaligen besten Freund getroffen (was genau getan wurde wissen nur die beide), verhältniss mit dem Nachbarn (ganz klar was da getan wurde), diebstahl (kleinkram) und verspottet vom allerfeinsten! Ich meine, die Art und Weiße WIE sie WAS gesagt/getan hat vor allem MIT und WO war ungefähr so, wie man es niemand anderem wünscht! Es war peinlich, beleidigend, frustrierend, eckelhaft und noch so viel mehr... Sie ist heute noch mit einem eigentlich guten Freund von MIR befreundet, sie kennen sich beide nur von MIR und eigentlich halte ich ihn auch für einen Freund. Aber die Tatsache das die beide halt gelegentlich miteinander abhängen lässt mich ganz klar an ihm zweifeln. Ein guter Freund würde das sicher nicht machen, aber die beide hängen gerne ab und qualmen zusammen einen. Was soll ich hier tun, etwa kontakt abbrechen? Weiß nicht... ist ja nicht so das mir viele Freunde übrig geblieben sind, eigentlich nur noch eher so...
Leider lachte er vor 14 Tagen einfach so aus dem nichts, nachdem er sich endlich beruhigt hatte, fragte mich er etwas unangenehmes für mich, ein Ereignis aus der Vergangenheit mit meiner Ex. Es war nicht so schlimm, aber wie er lachte und dann auch fragte war mir unangenehm. Nun denke ich hin und wieder daran, wie beide auf der Couch liegen und sie dann einfach irgendwas über mich sagt und beide darüber gemeinsam lachen. Kindisch ich weiß, aber ich rede nie über sie und frage nach was, empfinde es auch als richtig. Ich glaube die meisten von euch würden sagen "Weg mit dem, dann bist du auch sie endlich los" oder "gute freunde machen dieses oder jenes"...
Ich eher glaube, dass ich noch nicht so ganz verstanden habe, was mir damals meine Ex selbst angetan hat und was ein "Normaler" Mensch an meiner tun würde. Genau da liegt der Hund begraben, genau das ist es, ich bin nicht "Normal"... Ich lass mich halt scheinbar gerne veräppeln, hab eine große klappe und nichts dahinter, bin alleine obwohl ich eine feste Freundin habe, sie ist schwanger von mir und ich liebe sie nicht einmal, versuche mehr oder weniger mit ihr klar zu kommen, so wie sie auch habe ich den eindruck. Ewig wird das sicher nicht halten... schon mega dumm von mir was... ich weiß "selbst drann Schuld"...
Ich bin halt nicht "Normal", treffe meine Entscheidung immer schnell und euphorisch. Selbst wenn ich es als falsch sehe, so entscheide ich mich doch dafür, wieso keine Ahnung ich bin irgendwie so. Sitze nur daheim rum, mache GAR NIX, *beep* und zocke, bin 37 und zeige mit dem Finger auf andere anstatt auf meine selbst!

20.04.2017 15:45 • x 1 #1


Katalina


Selbsterkenntnis ist der beste Weg zur Besserung
das vorab,
ok du wirst Daddy, an sich was wunderbares und das Alter hast du auch,
jetzt musst du nur ne gute Form finden das es für Alle passt,
vielleicht mal das "Bewusstseinserweiternde" Zeugs reduzieren
und etwas den Allerwertesten hochkriegen, dich für das was dich jetzt
erwartet ins Zeug legen und wie auch immer es ausgeht ein GUTER Vater sein!

Wünsch dir dabei alles Gute und Glück!

20.04.2017 16:10 • x 1 #2


Scarlett2016

Scarlett2016


1682
1958
@unwissend

Was genau ist Dein Anliegen?

Ich finde es übrigens sehr erschreckend, daß zwei Menschen - ohne sich zu lieben - ein Kind zeugen. Das Kind hat einen Vater, der *beep*, zockt, anscheinend kein Geld verdient und weder für sich gewschweige dem für ein Kind sorgen kann. DASS sollte Dich anregen, mal zu reflektieren, was mit Dir los ist / sein könnte.

Willst Du so weiter leben?

22.04.2017 15:33 • x 2 #3


unwissend


Guten Morgen.

Vielen Dank für eure Antworten.

nein also ich gehe arbeiten und war in meinem leben 3 Monate Arbeitslos. Pflichtbewusstsein habe ich, hatte auch Hunde für die ich gesorgt habe und meinen Besitz teile ich gerne. Ich bin halt mega Faul es ist unglaublich! Jeder weiß "gehe raus und lern die Welt kennen"... Nö! Ich nehme mir immer was vor, beinah täglich und mache davon so gut wie nichts. Liege lieber da und rauch einen oder zwei, chill mein leben vor dem TV, Laptop und Konsole. Mir geht es auf den S..K und zwar so richtig, aber ich liebe es ich hasse es und bin nicht "Normal"

Das ich mit mit meiner Freundin ein Kind zeugen möchten liegt an meiner Freundin. Wir haben beide über den Fall der Fälle gesprochen und sie ist eine gute Mutter. Sie wollte ein Kind von einem guten Vater der für das Kind da ist auch wenn wir uns trennen sollte und sie hat mich dafür gewollt. Sie hat bereits eine Tochter von einem anderen Mann der eher selten auf an seine Tochter denkt. Ich hab die kleine richtig gerne und möchte auch gerne für sie da sein was sich meist erschwerlich entwickelt... Naja ich hab mich überzeugen lassen und finde die idee mit dem Baby an sich genau so gut wie auch schlecht.... Es ist kompliziert den seit dem sie schwanger ist einfach nichts mehr geht, s. ja eh nicht aber auch kaum bis keine zuneigung. Ich bin meist am WE da und sie schläft schon gegen 20 uhr ein. Es ist irgendwo frustrierend wenn man wirklich nicht einmal einen innigen Moment zusammen hatte. Kann schon verstehen, dass Schwangere es schwer haben ganz klar, aber ich bin da helfe und nehme ihr sachen ab, nur einmal könnte sie es wenigsens versuchen, sich mir hinzugeben ohne unbedingt s. zu haben....

Das mit meinem Freund und meiner Ex will mir nicht aus dem Kopf gehen bzw. meine Ex allgemein geht mir immer noch nicht aus dem Kopf. Wieso ist das so, ich meine die hat mir es richtig gegeben und dennoch denke ich an sie, meist böse aber auch gutes... Versteht man das?

Ich werde Vater. Ich glaube noch nicht ganz begriffen zu haben was es bedeutet. Ich freue mich darauf, sehe es allerdings noch in weiter Ferne... Die Mutter wird vll nichtmal mehr meine Freundin sein und ich werde weiterhein ein Fauler Kerl sein, der nur ein Freund hat und dieser sich mit eigener Ex trifft. Ich sehe es kommen und mache nichts, nichts einfach nichts. Ich fühle als ob ich eine Art Machtwort in irgendeiner Richtung ausprechen sollte... aber welche und was ist das mit dem unzufrieden sein mit sich selbst... ich fühle mich wie ein Mädchen ohne Mut und ohne Weg, ich sehe es alles kommen, aber bin was ich bin...

23.04.2017 11:15 • #4


Cocomango


Bin schockiert wie einfach mal so eben - weil die Idee so gut
ist - ein Kind gezeugt wird.
Ohne richtigen Plan - in eine ungewisse Zukunft

23.04.2017 15:41 • #5


unwissend


Nein es gibt einen Plan und ich finde ihn tatsächlich Gut.
Ich weiß das unsere Gesselschaft evtl. noch nicht so weit ist, aber in der heutigen Zeit scheitern so viele Beziehungen und so viele Ehen... schaut euch doch mal um im Kindergarten oder in den Schulen. Wieviele alleinerziehende Eltern kennt ihr im Bekanntenkreis? Ich meine, bei dem was mir in den jahren wiederfahren ist und auch meinen Mitmenschen, warum sollte ich überhaupt noch eine Beziehung haben wollen? Wie soll ich da an Familie denken?

Sie wollte ein Kind, Finanziell ist sie in der dazu in der Lage auch wenn ich nicht da wäre. Zudem hat sie bereits eine Tochter, weiß was auf sie zukommt und wir haben über den Fall der Fälle ebenfalls gesprochen. An sich ist das nichts schlimmes oder?
Ich werde immer da sein wollen, für mein Kind ein Vorbild sein und mit meiner Freundin versuchen ein sehr gutes Verhältnis aufzubauen (was wir im Grunde auch haben).

Jeder von uns hat das Recht und auch die Pflicht entscheidungen zu treffen, darauf kommt es doch an oder?
In wiefern ist das schlecht für das Kind? Ich bin ja da und mit Ihrer Tochter verbringe ich wirklich gerne Zeit und versuche sie wie meins zu sehen. Ich freue mich auf das Kind und habe auch Angst. Ich denke wie jeder von uns, der eine rennt weg und der andere stellt sich seine Angst.

Ich würde mich freuen, wenn jemand ein wenig auf die Situation mit meinem Freund und meiner Ex eingeht. Ich tue mich da wirklich schwer.

25.04.2017 08:23 • #6


Torian


Zitat:
aber in der heutigen Zeit scheitern so viele Beziehungen und so viele Ehen...

Du solltest dich nicht zu sehr an dem orientieren, was im Außen passiert, vor allem wenn du einen negativen Blick darauf wirfst. Wie so oft im Leben ist es eine Frage der Sichtweise und auch eine Frage, ob die gebildete Meinung auch tatsächlich reelle Substanz (im eigenen Leben) hat.
Wie viele Menschen kenne ich, die der Einfachheit halber (obwohl es langfristig gesehen weniger einfache Auswirkungen auf die eigene Person hat) quasi nach dem Volksmund reden und dann Standard-Sprüche ala "heutzutage sind Ehen meist zu scheitern verurteilt" auswendig beherrschen. Denk positiv und orientiere dich nicht nach anderen, sondern mache deine eigenen, persönlichen Erfahrungen und lass dich dabei nicht von weniger schönen Erlebnissen unterkriegen.

Thema Sichtweise: Du kannst sagen, dass Beziehungen "gescheitert" sind, du könntest aber auch sagen, dass diese Beziehungen aus gutem Grund ganz einfach nur "ganz normal" geendet haben. Mit scheitern hat das nichts zu tun.
Auch wenn viele Menschen in der Praxis tatsächlich oft generell unfähig sind, schwierige (ungewöhnliche, alltagsunübliche) Situationen vorbildlich zu meistern und deswegen z.B. mit Trennungs- oder Scheidungssituationen oft nicht gut umgehen können, bedeutet das nicht, dass Trennungen oder Scheidungen schlecht sind. In der Regel ist jede Trennung richtig, geschieht aus gutem Grund und ist das beste für alle Beteiligten.




Zitat:
Ich meine, bei dem was mir in den jahren wiederfahren ist ... warum sollte ich überhaupt noch eine Beziehung haben wollen?

Hier alleine liegt dein wahres Problem und deswegen solltest du dich da nur auf dich konzentrieren.

25.04.2017 11:41 • #7


Hope26


Zitat:
für mein Kind ein Vorbild sein

Zitat:
Sitze nur daheim rum, mache GAR NIX, *beep* und zocke, bin 37 und zeige mit dem Finger auf andere anstatt auf meine selbst!

Das ist mal ein Vorbild für ein Kind

25.04.2017 11:50 • x 1 #8




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag