45

Was ist Selbstliebe? Und wie "lerne" ich Selbstliebe?

Emma75

Emma75


625
2
1125
Zitat von Erzii:
Ich bin generell ein sehr freudiger Typ. Klar bin ich introvertiert gegenüber Fremden und auch in größeren Gruppen gehe ich "gerne" mal schnell unter, dafür kann ich sehr gut in kleinen Gruppen aufblühen. Ich bin generell aufgeschlossen, neue Sachen auszuprobieren und wenn ich etwas wirklich mag, gehe ich dies auch mit Begeisterung nach (Kochen habe ich ganz für mich entdeckt und Geocaching gehört auch dazu ). Meine Freunde schätzen mich als Gesprächspartner, wenn denen etwas auf dem Herzen liegt und ich habe für jeden ein offenes Ohr, bin aber auch gerne diskussionsfreudig (sofern in kleiner vertrauter Runde^^). Ich bin auch ein kompromissbereiter Mensch, der aber trotzdem nicht sich selbst aus den Augen lässt. Zudem packt mich doch oftmals der Ehrgeiz für viele Dinge und will diese gut beherrschen können...

Da isse ja, Erzii - schöne Selbstliebe! Juchuh! Und dass Deine Eltern Dich noch bemuttern - toll! Lass Dich rundum verwöhnen und führe ansonsten Dein eigenes Leben!

13.02.2020 13:10 • x 1 #16


Tuvalu123

Tuvalu123


708
2
858
Zitat von Erzii:
Egozentrisch bin ich nie gewesen.


Genau und deshalb ziehst du dir dieses Mäntelchen nicht über. Da geht es los mit einer realistischen Selbst-Einschätzung. Ich habe damit übrigens auch nicht dich gemeint.

Zitat von Erzii:
Machen alle Menschen diese explizite Erfahrung? Oder ist es vielen nicht bewusst und sie besitzen diese Selbstliebe einfach?

Schwer zu beantworten. Aber ich denke es gibt sehr sehr viele Menschen, die das bereits erlebt haben. Ich denke es ist ein Teil der menschlichen Erfahrung.

Trennungen u. a. machen uns das besonders schmerzhaft deutlich. Verlassen werden, kann kindliche Ängste in uns triggern.
Manchen ist das sicherlich nicht bewusst, andere sind recht resilient, wieder andere bemerken es und wollen sich damit nicht auseinandersetzen.

Du bist jetzt an dem Punkt und solltest es als Chance betrachten.

13.02.2020 13:14 • #17



Hallo Erzii,

Was ist Selbstliebe? Und wie "lerne" ich Selbstliebe?

x 3#3


Erzii


78
2
60
Zitat von LostGirl1:
Ich finds manchmal ganz hilfreich, innerlich einen Schritt zurückzutreten, und mich selbst zu beobachten. Wichtig: wohlwollend zu beobachten, nicht übermäßig kritisch.
Und wenn ich vor irgendwas Schiss hab (Arzttermine mit Befunden, Termine auf Arbeit wo ich vermutlich auf den Deckel bekomme, so was) dann rede ich mir selbst gut zu, wie ich einer Freundin auch zureden würde. Das hilft mir tatsächlich Keine Ahnung, ob das merkwürdig ist, ist mir aber eigentlich auch egal, so lange es hilft
Habe ich ehrlichgesagt keine Ahnung. Da müsste man wahrscheinlich Psychotherapeuten befragen, die öfter versuchen, aus Leuten wirklich schlau zu werden.


Dann werde ich das in Zukunft definitiv mal ausprobieren! Ich kann mir schon vorstellen, dass sowas helfen kann. Wie gesagt: ich habe auch mit einigen solcher Sachen zu kämpfen - Telefonate vor allem

Zitat von Zugaste:
Auch wenn das etwas am Thema vorbei ist, finde ich, dass deine Ex- Freundin sich das auch etwas einfach macht.
Im Grunde gibt sie dir die Verantwortung, dass sie dich nicht mehr liebt.
Weil du dich nicht liebst, kann ich dich nicht lieben... schon sehr eindimensional wirkt das auf mich.


Schwer zu sagen. Ich kann mir schon vorstellen, dass sie dort die Wahrheit ausspricht. Was hätte sie davon, mich in so einer Situation jetzt anzulügen? Allen voran muss ich aber auch sagen, dass es mir ja schon vorher selbst aufgefallen ist, während sie gar nicht mehr da war. Als sie damit begann und ich meinte, dass mir das auch schon aufgefallen sei, war sie einerseits sehr erleichtert, aber auch überrascht.

Natürlich kann man sich jetzt fragen, ob das nicht wirklich sehr eindimensional ist. Aber man kann in andere Köpfe ja leider nicht hineinschauen. Vielleicht war es auch nur ein Grund von vielen, aber der, der am ehesten greifbar war.

Zitat von Emma75:
Da isse ja, Erzii - schöne Selbstliebe! Juchuh! Und dass Deine Eltern Dich noch bemuttern - toll! Lass Dich rundum verwöhnen und führe ansonsten Dein eigenes Leben!


Danke für die netten Worte Emma! Auch im vorigen Post von dir!

Generell finde ich aber, dass ich da doch ein wenig gegenan arbeiten "muss". Ich liebe meine Eltern und bin denen auch sehr dankbar, dass ich sie um alles bitten kann. Aber manchmal würde ein "nein" von denen auch nicht schaden. Denn auch durch Selbstständigkeit definiert sich bestimmt ein gewisses Selbstwertgefühl - und wenn ich nicht mal in der Lage bin, Löcher in ne Wand zu bohren (mit bald 27 Jahren), dann muss ich inzwischen auch das hinterfragen.

Es geht ja dabei auch gar nicht darum, dass ich es gut mache oder eher schlecht (es würde schlecht werden ^^), sondern es einfach mal selbst zu machen. Und das Handwerk ist nur eine Sache. Ich lebe tatsächlich in einer kleinen Abhängigkeit meiner Eltern.

Zitat von Tuvalu123:
Du bist jetzt an dem Punkt und solltest es als Chance betrachten.


Das versuche ich definitiv! Deswegen hier auch der Thread und eure Meinungen und Erfahrungen!

13.02.2020 13:29 • #18


LostGirl1


933
1658
Zitat von Erzii:
Es geht ja dabei auch gar nicht darum, dass ich es gut mache oder eher schlecht (es würde schlecht werden ^^), sondern es einfach mal selbst zu machen.

Wie solls auch gut werden, wenn Du nie geübt hast? Wenn Kinder laufen lernen fallen die unzählige Male auf die Nase, bevor es halbwegs klappt. Aber versuch mal, ein Kleinkind, das Laufen lernen will, vom Laufen abzuhalten... Das willst Du nicht, galub mir Das kannst Du Dir ruhig auch ein Stück annehmen. Wenn Du das unbedingt willst, dann machst Du das auch. Und wenns sche*sse aussieht, so what? Was ganz genau geht im Abendland unter, wenns Bild ein bissel schief hängt? Du sollst Dich ja nicht als Gehirnchirurg versuchen oder die Bremsschläuche von Deinem Auto wechseln - das würde ich vermutlich dann doch Profis überlassen...

Zitat von Erzii:
ich habe auch mit einigen solcher Sachen zu kämpfen - Telefonate vor allem

Kenn ich auch
Wenn ich allein bin sag ich dann durchaus auch laut zu mir: "Komm, Kleene, kneif die Pobacken zusammen, die können Dir durchs Telefon eh nicht den Kopf abreissen, was soll also schon passieren, los jetzt"
Wenn jemand mal mitbekommt, dass ich hier und da mit mir selbst rede sag ich immer: Mein Psychiater hat gesagt, Selbstgespräche sind völlig in Ordnung, so lange ich dabei nichts Neues erfahre...

13.02.2020 13:36 • x 2 #19


Erzii


78
2
60
Zitat von LostGirl1:
Wie solls auch gut werden, wenn Du nie geübt hast? Wenn Kinder laufen lernen fallen die unzählige Male auf die Nase, bevor es halbwegs klappt. Aber versuch mal, ein Kleinkind, das Laufen lernen will, vom Laufen abzuhalten... Das willst Du nicht, galub mir Das kannst Du Dir ruhig auch ein Stück annehmen. Wenn Du das unbedingt willst, dann machst Du das auch. Und wenns sche*sse aussieht, so what? Was ganz genau geht im Abendland unter, wenns Bild ein bissel schief hängt? Du sollst Dich ja nicht als Gehirnchirurg versuchen oder die Bremsschläuche von Deinem Auto wechseln - das würde ich vermutlich dann doch Profis überlassen...


Kenn ich auch
Wenn ich allein bin sag ich dann durchaus auch laut zu mir: "Komm, Kleene, kneif die Pobacken zusammen, die können Dir durchs Telefon eh nicht den Kopf abreissen, was soll also schon passieren, los jetzt"
Wenn jemand mal mitbekommt, dass ich hier und da mit mir selbst rede sag ich immer: Mein Psychiater hat gesagt, Selbstgespräche sind völlig in Ordnung, so lange ich dabei nichts Neues erfahre...


Ja, das stimmt wohl. Wie gesagt - das war nur eines der Beispiele. Und auch das werde ich in Angriff nehmen müssen Genauso wie das mit den Telefonaten - aber gut zu wissen, dass es nicht nur mir so geht. Am schlimmsten sind die Telefonate, wo am anderen Ende einfach jemand noch ein Telefon aus dem Jahr 1950 verwendet und man quasi.. nichts versteht

13.02.2020 13:46 • x 1 #20


LostGirl1


933
1658
Zitat von Erzii:
Wie gesagt - das war nur eines der Beispiele.

Übrigens: es gibt für fast alles Tutorials auf Youtube. Und: ein Schritt nach dem Anderen.

13.02.2020 13:52 • x 1 #21


Erzii


78
2
60
Zitat von LostGirl1:
Übrigens: es gibt für fast alles Tutorials auf Youtube. Und: ein Schritt nach dem Anderen.


Auf YouTube gibt es ja zum Glück alles.

13.02.2020 14:18 • #22


Tuvalu123

Tuvalu123


708
2
858
Zitat von Erzii:
man quasi.. nichts versteht

Dann sagst du das dem anderen, der will ja, dass du ihn verstehst.

13.02.2020 14:29 • #23


Erzii


78
2
60
Zitat von LarsWilhelm:
Aber wie kommt man dahin?
Hier habe ich einen Buchtipp: Wilhelm Schmid Selbstfreundschaft.
Hier zeigt der Autor Wege zu der Freundschaft zu sich selbst und damit zur Selbstliebe.


Noch mal danke für den Buchtipp! Ich höre mir gerade den Anfang über Audible auf der Arbeit an und gefällt mir bisher sehr gut!

Wer noch weitere Buchtipps in die Richtung hat - ich wäre dankbar!

Zitat von Tuvalu123:
Dann sagst du das dem anderen, der will ja, dass du ihn verstehst.


Ja, das mache ich dann natürlich auch. Aber in dem Moment ändert sich ja meistens leider nichts mehr daran

Ich hab mir gestern noch einige Gedanken über das Thema Selbstliebe gemacht und finde es tatsächlich sehr spannend; unabhängig jetzt von der Begründung meiner Ex-Partnerin. Mir war das vorher nie so richtig bewusst und nun merke ich innerhalb weniger Tage/Wochen, dass kleinere Übungen und sich das bewusst machen schon enorm helfen.

Mir geht es natürlich mit der momentanen Wohnsituation überhaupt nicht gut und es schmerzt, aber wie bspw. @LostGirl1 vorgeschlagen hat, helfen kleinere Selbstgespräche. Auch wenn es schon ein bisschen creepy ist.

14.02.2020 09:44 • x 2 #24


Tuvalu123

Tuvalu123


708
2
858
Erzii das klingt doch gut. Weitermachen.

14.02.2020 09:50 • x 1 #25


LostGirl1


933
1658
Zitat von Erzii:
helfen kleinere Selbstgespräche. Auch wenn es schon ein bisschen creepy ist.

Man gewöhnt sich dran. Ab und zu muss man eben auch mal mit einem Experten sprechen

Zitat von Erzii:
Mir geht es natürlich mit der momentanen Wohnsituation überhaupt nicht gut

Ihr wohnt noch zusammen, notgedrungen, richtig? bis wann?
Siehst Du irgendeine Möglichkeit, das eher zu beenden?

Edit: Hab mal in Deinem anderen Thread quer gelesen.
Hast Du zumindest ein eigenes Zimmer in der Wohnung, was Du als Büro nutzen kannst, um ihr nicht ständig über den Weg zu laufen? Und: Kannst Du Dir einen Laptop besorgen, um auch mal außerhalb Deines Heimbüros zu arbeiten? Kannst Du zumindest ab und zu mal beim Kollegen übernachten, wenn sie da ist, um Abstand zu schaffen?

14.02.2020 09:51 • x 1 #26


Tuvalu123

Tuvalu123


708
2
858
Zitat von LostGirl1:
Man gewöhnt sich dran. Ab und zu muss man eben auch mal mit einem Experten sprechen

Me likey.

14.02.2020 09:57 • x 1 #27


JonJames


84
1
22
Zitat von Erzii:
wie "lerne" ich das?


Soetwas kann man nicht in der Schule lernen und damit beginnt es. Wer sagt, das so etwas wie "Selbstliebe" überhaupt existiert. Fang erst mal an dich selber zu respektieren indem du deine eigenen Probleme löst, statt sie auf andere zu übertragen. Männer werden für Leistung respektiert. So einfach ist das

14.02.2020 09:58 • #28


Erzii


78
2
60
Zitat von LostGirl1:
Ihr wohnt noch zusammen, notgedrungen, richtig? bis wann?
Siehst Du irgendeine Möglichkeit, das eher zu beenden?


Tatsächlich war ja geplant, dass wir noch bis Ende März zusammen wohnen würden. Ich habe aber gleich zu Beginn gesagt - völlig neutral und nicht böse gemeint - dass wir ja keine Partner mehr seien und Freunde derzeit auch nicht. Es wäre für die Zeit eine Zweck-WG, damit wir beide einen gesunden Abstand haben würden (vornehmlich für mich auch als Selbstschutz). Das hat sie so sehr "gestört", dass sie jetzt bereits morgen ausziehen wird (sie hat dann der Arbeit das Ultimatum gestellt: entweder Aufhebungsvertrag oder ich lasse mich krank schreiben).
Im Nachhinein tat mir die Art und Weise ein wenig leid, aber über das Ergebnis bin ich trotzdem zufrieden.

Es ist natürlich nur leider so, dass die Einrichtungsgegenstände natürlich aufgeteilt worden sind und so langsam die Hälfte der Wohnung leer steht. Und wie ich schon schrieb (bin mir nicht mehr sicher, ob hier im Thread oder im anderen Thread) habe ich das Gefühl, dass sie selbst mit ihrer Entscheidung noch nicht zu 100% im Reinen ist. Das soll jetzt nicht klingen, als hätte ich Hoffnung, aber sie verhält sich definitiv unsicher und irgendwie.. ich kann es nicht beschreiben.

Fest steht aber dennoch, dass sie morgen ausziehen wird.

14.02.2020 09:59 • x 1 #29


LostGirl1


933
1658
Zitat von Erzii:
Fest steht aber dennoch, dass sie morgen ausziehen wird.

Das sind gute Nachrichten! Und mit Deiner Einschätzung (keine Partner, keine Freunde) hattest Du auch absolut Recht.

Zitat von Erzii:
so langsam die Hälfte der Wohnung leer steht.

Ich hab auch schon gute Erfahrungen mit gebrauchten Möbeln von ebay Kleinanzeigen gemacht, man kann ja nicht immer alles sofort neu kaufen. Evtl auch eine Idee für Dich?

14.02.2020 10:04 • x 1 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag