1

Was macht Sie nun? - Frage an die Frauen

Nordlicht_30

Hallo Zusammen,

meine Ex und ich sind jetzte mehrere Wochen getrennt und ich mich beschäftigt eine Frage.

Wenn Ihr Klamotten/Unterwäsche von eurem Ex Freund geschenkt/zusammen gekauft oder ausgesucht bzw bekommen habt, und Ihr diese für einen anderen Mann im Bett anzieht. Was fühlt man da?
Ist das nicht komisch? Denkt man dabei nicht daran?
Trösten sich eigentlich alle Frauen wenn Sie jemanden verlassen schnell mit S. mit einem anderen?

Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Gruß Nordlicht

20.03.2015 21:22 • #1


vergissmeinnich.


Guten Abend Nordlicht,

Zitat:
Wenn Ihr Klamotten/Unterwäsche von eurem Ex Freund geschenkt/zusammen gekauft oder ausgesucht bzw bekommen habt, und Ihr diese für einen anderen Mann im Bett anzieht. Was fühlt man da?
Ist das nicht komisch? Denkt man dabei nicht daran?


Du weißt doch sebst dass es darauf keine Pauschalantworten gibt
Ne, ich würde nie die Unterwäsche die mir mein Ex schenkte für einen anderen Mann anziehen. Bei mir gibts zwar die Wäsche des Ex aber keinen neuen Mann Aber wenn ich jetzt sagen wir mal in einem halben Jahr einen neuen Freund hätte, würde ich sie nicht tragen. Aber mit der Zeit verblassen die Dinge, die Unterwäsche ist ein Teil von vielen in der Kommode und nicht mehr so aufgeladen mit Bedeutung und dann würde ich sie schon eines Tages im Bett mit einem anderen Mann tragen.

Aber jeder handhabt das anders. Hängt ja auch davon ab wie und warum man sich trennte...und je nachdem hat die Wäsche eine andere Bedeutung für einen...

Zitat:
Trösten sich eigentlich alle Frauen wenn Sie jemanden verlassen schnell mit S. mit einem anderen?


Ja, auch Frauen tun das zuweilen Kann man hier manchmal lesen und ich habe es auch nicht selten von einer Freundin gehört. Ich persönlich sehe im S mit einem Mann keinen "Trost". Wenn ich traurig wegen meinem Ex bin, dann ist S das letzte was mir helfen würde. Der soll aus purer Lust geschehen und die kommt nach einer Weile des Abschiednehmens wieder...aber gewiss nicht nach 2 Wochen.

Lg

Über eine Antwort würde ich mich freuen.

20.03.2015 21:29 • #2



Was macht Sie nun? - Frage an die Frauen

x 3


Minimaus

Minimaus


17
1
Hallo Nordlicht!

Von welcher Art Unterwäsche sprichst du? Ich habe auch schon von meinen Ex-Freunden mal Unterwäsche geschenkt bekommen (nichts totaaal ausgefallenes - schlicht und s.y halt ) und habe dazu absolut keine "emotionale" Bindung, oder so. Also wenn sie mir gefällt, dann würde ich sie sicher auch für jemand anderen anziehen.

Und nein, es trösten sich auf keinen Fall ALLE Frauen direkt mit jemand anderem. Ich flirte dann schon einmal ganz gerne nach einer Beziehung, weil es einem dann manchmal auch gut tun kann. Aber wenn ich noch so richtig an einem Ex hänge, kann ich weder Gefühle für jemanden entwickeln, noch interessieren mich andere Männer. Aber das ist bei jeder Frau anders. Es mag Menschen geben, die S. ohne Gefühle haben können und denen es auch hilft besser mit einer Trennung umzugehen.

20.03.2015 21:33 • #3


Nordlicht_30


Danke für eure Antworten.

Ich rede von ero. Unterwäsche...wie z. B. Strümpfe etc...also nix was man alltäglich trägt und sie auch nie getan hat.
Eher nur zum S. wenn überhaupt...Sie mochte das später nicht so gerne.

Bestimmte Sachen haben wir auch im Urlaub beim Shoppen gekauft in Ihren Taumziel.

Sie bekam halt Weihnachten was neues von mir hat es aber nie für mich getragen(Trennung im Ende Januar).

Die Frage beschäftiget mich nur mal so.

Danke für eure Antworten

20.03.2015 22:40 • #4


Unkomisch


Ich glaube nicht, dass sie die Klamotten trägt, so wie du es schilderst hört es sicher eher danach an, als würde sie solche spezielle Kleidung gar nicht mögen. Vielleicht hat sie beim Kauf mit ausgesucht, aber eher dir zuliebe....Also wird sie sie vermutlich auch nicht für ihren neuen Freund anziehen. Nur so eine Idee.


Wenn ihr S. hilft, mit eurer Trennung zurechtzukommen, warum sollte sie nicht, jeder wie er mag. Viele handhaben das so. Ich finde das verletzend, irgendwie degradiert so ein Verhalten alles, was mal zwischen zwei Menschen war. Mein Ding ist das nicht. Aber die Haltungen dazu sind so verschieden, man kann ja einem Expartner nicht vorschreiben, wie er sich zu verhalten, damit es für einen selbst am angenehmsten ist.....

21.03.2015 00:22 • #5


vergissmeinnich.


Zitat:
Ich rede von ero. Unterwäsche...wie z. B. Strümpfe etc...also nix was man alltäglich trägt und sie auch nie getan hat.
Eher nur zum S. wenn überhaupt...Sie mochte das später nicht so gerne.


Wenn sie das Zeug eh nicht gerne getragen hat ist das doch unwahrscheinlich
Und bedenke Wenn Mann und Frau sich erstmals begegnen, braucht es meistens keine Verstärker. Der Mann ist schon von den Socken wenn wir den Schleier lüften

Kaum eine Frau- außer sie ist ein rattenscharfer Feger- wird sich in einer Trenungsphase die ero. anlegen undgezielt erot. Abenteuer suchen. Wenn es passiert dann doch eher zufällig. Man lernt jemanden kennen...und irgendwann knutscht man...

21.03.2015 01:12 • #6


Nordlicht_30


Du meinst Frauen die Ihren Mann verlassen trösten sich gerne kurz(1-2 Wochen) danach mit S** mit einem anderen?
Ich weiss das Sie viel, sehr viel Kontakt zu Ihrem "besten" Freund hat. Frage mich nur ob da was läuft?
Naja Teile der Wäsche fand Sie schon sehr schön.

21.03.2015 15:34 • #7


Gast0815


Manche Frauen trösten sich schnell, andere nicht. Soll bei Männern genauso sein.

21.03.2015 15:41 • #8


Unkomisch


Manche Männer wie Frauen "trösten" sich auch während ihrer Beziehungen mit S. mit anderen, wenn es in der Beziehung grad nicht gut läuft....warum sollte dies für sie nicht ein probates Mittel zum Frustabbau sein, wenn die Beziehung rum ist.

Ist es denn wichtig, ob sie mit ihrem besten Freund was am laufen hat....eigentlich kann es dir doch egal sein, ihr seid getrennt. War er auch schon während eurer Beziehung ihr bester Freund?

21.03.2015 18:23 • #9


Pieps


Also mir persönlich ist das wurscht, denn ich habe die Wäsche schließlich auch mit ausgesucht, weil ich sie schön fand. Meine Hochzeitsunterwäsche trage ich auch manchmal obwohl ich nicht mehr verheiratet bin.
Andere Teile, die ich mal für oder mit meinem Ex kaufte, trage ich auch weiterhin.
Was ich nicht mehr mag, schmeiße ich weg. Teure Dess., die ich schön finde, aber sicher nicht.
Ich finde es seltsam, wie sich Menschen teilweise so heftig emotional an materielle leblose Objekte binden...das ist nichts für mich.
Und nein, ich denke dabei kein Stück an meinen Ex, sondern daran, wie mich der aktuelle Mann in den Sachen finde, nämlich heiß.

21.03.2015 18:32 • #10


Nordlicht_30


Ja war er. Hat sich zwischen durch kaum gemeldet. Habe aber offen mit Ihr über das Theman gesprochen.

Ich würde halt gerne zum Abschluss wissen ob es Ihr "neuer" ist. Dann würde/ wäre ess einfach die Hoffnung sterben zu lassen.
Bzw vielleicht auch denn wirklichen Grund der Trennung heraus zufinden

21.03.2015 22:43 • #11


Südstern


Und wieso leitest du das Thema mit Unterwäsche ein?
Sie kann auch ohne diese Wäsche mit ihm anbändeln...komisch...

21.03.2015 23:20 • #12


Nordlicht_30


Naja weil ich das irgendwie komisch finde/finden würde...ich schenke Ihr etwas zu Weihnachten und Sie trägt es nicht für mich innnerhalb von 1,5monaten aber direkt danach für einen anderen.
War aber nur nen Beispiel

21.03.2015 23:42 • #13


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5828
3
10700
Du weißt doch gar nicht, ob sie sie "für den anderen" trägt.

Ich bekomme den Eindruck, als ob Dir die Strümpfe wichtiger waren und sind als die Frau, die sie tragen sollte...

21.03.2015 23:57 • x 1 #14


Jolie


Nordlicht, ich will dir mal meine Geschichte erzählen weil`s einfach so gut passt.

Ich war fast 2 Jahre mit einem Mann zusammen, den ich sehr liebte.
Die Beziehung wollte trotz beideseitiger Bemühungen nicht funktionieren. Wir sind einfach zu verschieden und das fast auf der ganzen Linie.
Die Beziehung drohte ständig zu zerbrechen und ihn interessierten stets nur Fragen wie solche, die auch du hier stellst. Ich bekam Nachrichten wie: na? schon was Neues gefunden?
Es gab aber keine anderen Männer, sondern Probleme zwischen uns. Probleme, die ihn herzlich wenig interessierten. Statt dessen so Unterwäsche-Fragen.

Wir trennten uns schließlich richtig und mir ging es zwar besser weil ich diese sinnlosen und unfruchtbaren Streiterein endlich los war aber natürlich hatte ich Liebeskummer, vermisste ihn...Wollte ihn aber nicht zurück weil keine Bemühung der Welt zwei unpassende Menschen zueinander passend machen kann.
Und ich glaube, dass er mich nicht geliebt hat und was sollte ich da noch ausrichten können?

Dann saß ich vor ein paar Wochen etwas melancholisch in einem Cafe und las ein Buch. Über dieses Buch kam ich in ein Gespräch mit einem Mann, den ich interessant und attraktiv fand.
Ich kürze rasant ab: wir landeten im Bett. Ich hätte es nicht für möglich gehalten weil ich auch in Single-Zeiten nie ONS`s habe und nie auf Party-Flirttour bin.

Die Nacht mit diesem Mann war unbeschreiblich schön und sie war wie eine Antwort auf die Beziehung zu meinem Ex-Freund. Denn dieser Mann aus dem Cafe streichelte mich erst stundenlang...er war unglaublich zärtlich...Und das nahm mir den irren Druck den ich in den letzten 2 Jahren in der Beziehung zu meinem Ex aufgebaut habe.
Wir passten also auch S.uell nicht zusammen. Und gleich kommt auch wieder die Unterwäschefrage ins Spiel Am Anfang begehrte er mich sehr, schnell aber brauchte es diverser Kicks damit er überhaupt Lust bekam. Oben, unten, drinnen, draußen, zu zweit, zu dritt, mit Spielzeug, ohne Spielzeug....Und weil er eigentlich gar keine Lust mehr auf mich hatte, eben weil ich nicht die wildeste-Kick-Maus bin, sollte es dann eben die neu gekaufte Unterwäsche bringen.
Ich fühlte mich schon beim spontanen Kauf etwas deplaziert. Denn wie trostlos ist es wenn die Anziehung geschwunden ist und bereits eine zweite Frau im Spiel ist, man aber loszieht und Wäsche kauft?

Erst im Laufe der Nacht mit dem Cafe-Mann wurde mir so deutlich bewusst, was mir massiv bei meinem Ex gefehlt hat, nämlich Zärtlichkeit, Streicheln, ein Offenlassen, was sich ergibt, statt mit einem Ziel im Kopf den nächten Kick anpeilen. Quasi über uns beide hinweg anpeilen. Das Ziel muss erreicht werden. Koste es, was es wolle.
Das hatte bei mir einen wahnsinnigen Druck ausgelöst, ein Gefühl, etwas leisten zu müssen, einem Po.rno entsprechen zu müssen und so kam ich nicht mehr dazu, meine Bedürfnisse zu fühlen.
Ganz anders mit meinen Cafe-Flirt. Er ließ einfach geschehen und wenn ich mich einmal zehn Minuten nur streicheln ließ und dann erschrocken auffuhr weil ich noch das alte Muster im Kopf hatte, nämlich "Jetzt muss aber der nächte Kick kommen!", dann wunderte sich mein süßer Cafe-Mann nur und so ging es weiter.
Ich bin dankbar für diese Nacht denn sie hat mir deutlich gezeigt, dass mein Ex und ich auch auf S.ueller Ebene nie hätten zueinander finden können. Und ich habe etwas erlebt was mich erfüllte, statt für meinen Ex zu versuchen, einem, seinen Ideal hinterher zu jagen.

Ich hatte die Wäsche meines Ex übrigens nicht an. Ich habe sie nie getragen. Sie hinterlässt keine schönen Erinnerungen.

lg

22.03.2015 18:34 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag