18

Er sieht keinen Sinn mehr in der On / Off Beziehung

EinsamesHerz82

Hallo, ich bin Neu hier. Mein Name ist Sandra, bin 35 Jahre alt und habe einen Sohn (5J). Mein Freund hat sich gestern nun von mir getrennt, nach 2 Jahren und wir hatten dies schon 2 mal, das er gegangen ist und nach paar Tagen haben wir es wieder versucht. Das letzte mal war es im Februar diesen Jahres. Er kam nicht so ganz mit meinem Sohn klar. Mein Sohn hat regelmäßig Kontakt mit seinem Vater (und wünscht sich das wir wieder zusammen kommen) Mein Freund, hatte auch noch nie eine richtige Beziehung. Und eher nur Auto´´s im Kopf. Ich war daher auch seine erste Feste Beziehung. Ich Liebe Ihn so sehr, auch wenn ich oft unzufrieden mit ihm war, da er oft zu Faul war, kaum was im Haushalt gemacht hat, und er relativ schlampig ist. Aber dennoch Liebe ich ihn. Gestern hat er einige Sachen von sich geholt. Er sagt zwar es geht ihm auch nicht so einfach am . Vorbei. Aber er glaubt es passt nicht. Einerseits sag ich mir auch, vielleicht ist es besser so, er ist noch nicht ganz reif für eine Beziehung mit Kind, aber anderer Seits Lieb ich Ihn ja.

Er war Beruflich oft Tage weg, da ich Voll Berufstätig bin war es okay, aber meist hatten wir auch kein Richtiges WE. Er hat daher die Arbeit zum Oktober jetzt gewechselt. Hatte auch bedenken, wie es dann wird, wenn er jeden Abend zu Hause ist. Am 3. Tag hat er sich den Fuß verknackst, so das er Krank geschrieben war. Und ich ahnte welches Problem auf uns zu kam. Er lag den ganzen Tag auf der Couch, Fernsehen und Handy, alles blieb an mir hängen. Bin oft von 8-18:30Uhr aus dem Haus. Er hat nix gemacht, außer den ganzen Tag auf der Couch gelegen, Fernseh geschaut und am Handy rumgespielt. Das hat mich so sauer gemacht, da alles an mir hängen blieb.

Ich knallte ihm dann an den Kopf, er nimmt das ganze Sofa ein ( er ist ein Großer, Kräftiger Mann) und vergeudet den ganzen Strom mit Handy laden, was er ständig leer spielt und den ganzen Tag nur in die Klotze schaut. Klar, war das übertrieben von mir, was will man auch den ganzen Tag machen, obwohl er nicht mal abgewaschen hatte oder so, mal wenigstens ne kleinigkeit im Haushalt.

Ich weiß von Ihm und auch seiner Familie, das er Faul ist. Und vor unserer Beziehung, hat er ja zu Hause gewohnt und alles gemacht bekommen von Eltern und Schwester. Die Stimmung war zwischen uns so gereizt, das ich wollte das er zu seiner Familie fährt und für 1-2 Tage mal dort bleibt. Ist Donnerstag gefahren und ich wollte das er dann wieder heim kommt am WE, weil ich ihn vermisste, aber er rief mich Montag an, weil er vorbei kommen will und sagte mir als ich ihn frag ob es das jetzt war, "Ja denke schon" er holte einige Sachen mit seiner Schwester ab, ich habe geweint, war am Boden zerstört, das man wegen ner Auseinandersetzung wieder alles gleich beenden muss. Ich sagte ihm, das ich doch nur wollte das er mal 2 Tage nach Hause fährt und wir mal etwas abstand bekommen und dann wieder reden, aber für ihn hatte es wohl alles keinen Sinn.

Er sagt zwar das es ihm auch nicht egal ist mit der Trennung, aber er irgendwie keinen Sinn sieht.

Ich liebe und vermisse ihn irgendwie. Glaube wir sind so ein Paar, was nicht miteinander aber auch nicht ohne einander können.

Es tut weh

17.10.2017 20:01 • x 1 #1


KBR


9256
5
15047
Ich glaube eher, dass Du Dich fragen solltest, warum Du jemanden, der Dich 2x verlassen hat, wieder zurück nimmst. Liebe hin oder her. Wenn einer Dich nicht genug liebt, um bei Dir zu sein und zu bleiben, auch wenn es schwierig ist, muss er halt wegbleiben.

17.10.2017 20:08 • x 2 #2


Ex-Mitglied


Hallo puu .. als wärest du meine Ex .. Punkt genau .. aber wäre ja ein Zufall ..

Aber Tut Mir leid für dich , ich bin sicher du findest hier noch weitere Tipps und Ratschläge .

Vielleicht wird es ja trotzdem mit Euch beiden ja wieder was , nur nicht immer aufgeben .

Vielleicht hilft eine Paartherapie ? Schon mal daran gedacht ?

Freundliche Grüße

17.10.2017 20:16 • #3


Luto

Luto


4588
1
3155
Meine erste Frage beim Lesen war: was liebst Du an ihm? Was gibt er Dir?
Von seinem Verhalten sah ich da nicht viel Prickelndes, aber ok, vielleicht ist er attraktiv, und Du hast viele Sehnsüchte in ihn hineinprojiziert .
Wie alt ist er überhaupt?
Habt ihr zusammengewohnt?
Kam irgendiwe nicht klar raus.
Warum habt ihr keine Abmachungen bzgl. Haushalt gemacht?
Zitat von EinsamesHerz82:
das man wegen ner Auseinandersetzung wieder alles gleich beenden muss

nee, das ist nicht mal eine Auseinandersetzung, sondern etwas grundsätzliches!
wenn für ihn Partnerschaft Paschadasein bedeutet, geht es mit Sicherheit nicht für eine Beziehung, dann liebt er auch nicht. und willst Du einen, sorry, Penner, der Dich nicht liebt?
Tu' dir das nicht an! Das ist ungesund, auch für Deinen Sohn . unabhängig davon, wie die sonst klarkommen.

17.10.2017 20:19 • x 3 #4


Traveller

Traveller


407
11
412
Hallo meine Liebe

Als erstes fühl dich mal von mir gedrückt, dein Schmerz ist natürlich noch ganz frisch und es geht dir dementsprechend schlecht.
Was mich gleich dazu führt, dass du jetzt gerade noch in der Phase des nicht wahrhaben wollens bist. Sprich, der Expartner wird noch auf ein Podest gestellt und zurückgewollt.
Wenn ich so lese was du geschrieben hast, muss ich sagen ich sehe da keine großen Zukunftschancen. Kenne das selber mit diesem hin und her und dann sagt man mal eine Sache falsch oder hat ne Auseinandersetzung, dann war er auch gleich weg. Aber ich bin ja auch noch jung. Von ihm finde ich ist es ein total unangebrachtes Verhalten.
Du kannst dich immerhin nie auf ihn verlassen, wenn es darum geht Probleme anzusprechen wird dir schon ganz schlecht, weil er könnte es ja in den falschen Hals kriegen und so weiter.
Auch dass er dich so im Haushalt hängen lässt und dich zu einem 2. Hotel Mama macht geht gar nicht, das ist doch keine Beziehung auf Augenhöhe, wenn sich einer ständig bedienen lässt....Also alles in allem will ich damit sagen, dieser Typ kommt nicht sehr erwachsen vor.
Wahrscheinlich siehst du das im Moment noch nicht so klar vor lauter Schmerz und weil du ihn noch liebst. Aber ich denke auf Dauer wäre es wirklich nicht gut gegangen und du auch immer unzufriedener geworden.
Aber zu deiner jetzigen Situation: es gilt jetzt erst mal einfach die nächsten Wochen zu überstehen, lass die Gefühle raus, versuch dir was Gutes zu tun, verbring eine schöne Zeit mit deinem Sohn, Freunden und so weiter.
Und vielleicht siehst du es in ein paar Wochen/ Monaten auch so, dass es nicht funktioniert hätte und du dir was anderes wünschen würdest, denn das war was ich aus deinem Text herauslesen konnte.
Alles Gute dir

17.10.2017 20:19 • x 3 #5


Thomas69

Thomas69


11539
3
23397
Willkommen hier
Trennung tut immer weh, vermissen ist immer mit den Gedanken an ein zurück verbunden. Aber aus deinem Text liest man daß du diese Schwelle hinter dir lassen solltest. Er tut dir definitiv nicht gut. Immer wenn du ihn zurück nimmst geht das Spiel mit Sicherheit von vorneherein wieder los. Wenn einer faul ist und es am anderen hängen bleibt ist das eine schlechte Grundvoraussetzung in einer Beziehung, nicht eine zu vernachlässigende Eigenschaft über die man - der Liebe willen - hinweg schauen kann. Ich zumindest könnte sowas nicht dauerhaft ertragen.
Du vermisst grad Dinge (wie fast jeder hier einst oder grad) die erstmal weg sind, aber ich denke nach einiger Zeit wird dir klar das es so nicht funktionieren kann. Und wie schon jemand hier schrieb ist es auch für dein Kind nicht gut. Nichtsdestotrotz tut es natürlich erstmal weh, aber hier kann man sich gut ablenken und auch mal den einen oder anderen Vergleich bekommen.
Wenn du kannst lenk dich in deiner Freizeit gut ab und nutze Mitmenschen die dich unterstützen können. Gibt es vielleicht noch Menschen die dich /euch gut kennen und dir mal eine "Sicht von außen" sagen können? Hat auch schon manchmal geholfen mal auf Außenstehende zu hören.
Ich wünsche dir Kraft und Mut neue Wege zu gehen.

18.10.2017 02:44 • x 1 #6


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


1821
1
2810
Ich möchte Dir gerne das weiter geben, was ich bislang lernen dürfte:

Es nützt nichts, wenn Du einen Mann mit Erwartungen und Ansprüchen überfrachtest. Sieh ihn Dir in der Kennenlernphase genau an und entscheide dann, ob es sich lohnt, weiter zu gehen. Umerziehungsversuche gehen gar nicht.

Versuche, Wünsche zu formulieren und nicht Deinen Unwillen auf Nebenkriegsschauplätzen los zu lassen (Du machst Dich zu breit auf dem Sofa)

Eine nicht funktionierende Kommunikation ist irgendwann der Tod jeder Beziehung.

Und ja, Flucht wird das sein, was er gelernt hat aus seiner Kindheit, wenn es schwierig wird. Das ist auch schwer in den Griff zu bekommen. Mein Mann hat mir irgendwann dazu klare Ansagen gemacht und es ging seitdem besser. Dazu gehört aber sicher eben auch, dass man sich mit sich beschäftigt.

Ist er eine Ecke jünger oder warum bist Du seine erste richtige Beziehung? Falls nein, darfst Du sicher auch noch über Beziehungsunfähigkeit nachdenken bzw. aktive und passive Beziehungsvermeider.

Da ist eine Menge zu tun und nein, mit dem nächsten Mann wird nicht automatisch alles anders und besser. Denn es wird auch Gründe geben, warum ihr Euch angezogen habt und Du meinst, dass das Liebe ist.

Alles Gute Dir!

18.10.2017 05:14 • x 1 #7


EinsamesHerz82


Ich Danke schon mal für die Zahlreichen Zusprüche, Tipps und Aufmunternde Worte.

Er ist 32 Jahre alt, war Jahrelang LKW Fahrer und daher immer unterwegs. Als wir uns kennen lernten war er Busfahrer und auch oft Unterwegs, Familienleben daher kaum, ab uns an mal ein Sonntag frei oder in der Woche, wenn ich arbeiten musste.
Ab und an, hat er mal was gemacht, aber eben nicht so wie ich es mir wünschte und kannte (von meinem Vater) in seiner Familie ist es scheinbar so, das Mutter und Schwester sich mehr um Haushalt kümmern. Und er weiß das ich sehr schnell gereizt bin und schnell aufbrausend bin. Manchmal sagte er ja " er liebe es, wenn ich so maulich bin, sein mauli"

Ich denke einfach das er schon mit meinem lebhaften Kind nicht so klar kam, da er auch oft nicht auf meinem Freund hörte. Klar verwöhnt man sein kleines Kind etwas, wenn man mit ihm alleine ist, lässt vieles eher durchgehen. Und dann kam er und wollte halt auch vieles durchziehen, die strenge seiner Mutter. Und in manchen Situationen war mir seine Mutter zu streng!

Mein Sohn wird bei mir Groß, geht aber jede Woche für 1-2 Tage zu seinem Papa (wir haben ein gutes Verhältnis), da ich aber Beruflich oft etwas eingespannt bin, da wir ein eigenes Geschäft haben und ich oft von 8-18:30uhr außer Haus bin, holt ihn auch oft mein Vater (sein Opa) ab und sie verstehen sich super, mein Kind und sein Opa. Da wird es jeder Mann schwer haben, vorallem wenn er nicht auf mein Kind zugeht, sich mit ihm beschäftigt. Und dafür war ER denke ich noch nicht bereit. Er liebte es auf der Couch zu liegen, sein Autosendungen schauen, im Handy rum spielen und auch oft nach Auto´s schauen, ab und zu mal ein nickerchen machen und oft hat dann mein Kind denke ich gestört. Wir haben aber auch oft versucht mit dem kleinen was zu unternehmen, wo hin zu fahren, da funktionierte es auch.

Das Problem ist sicher jetzt, das man wieder alleine so ist, es ist schon schön zu wissen, wenn man nach Hause kommt und es jemand da ist, auch wenn man vielleicht gereizt und gernervt auf die Person dann ist. Ich habe zwar meine Familie, aber in manchen Situationen fehlt er mir als Partner, mit dem ich über alles reden konnte, mich auskotzen konnte, wenn meiner Mutter und ich mal Zoff hatten oder was auf Arbeit passiert ist. Sonst hab ich niemanden mehr, keine richtigen Freunde, nur Bekannte, aber keine Freundin mit dem man was machen kann oder reden. Das klammert mich vielleicht auch sooo sehr an ihm, weil er mein Halt war, mein Partner + Freund + Vertrauensperson mit dem ich über alles reden konnte. Wisst Ihr. Und nun ist DIESE PERSON WEG!

18.10.2017 08:45 • x 1 #8


Memyself

Memyself


1528
1929
Sorry, der hat doch ein Rad ab, er liebt es wenn du maulig bist? Voll berufstätig, Kind, Haushalt und dann
noch andere Verpflichtungen und abends sitzt diese blöde Drohne auf deiner Couch und frustriert dich weil es ihm gefällt ? Sei froh das du den los bist. Sollen sich Mutti und Schwester sich mit diesem unreifen Typ rumärgern. Komm mal zu dir, wer braucht sowas!

18.10.2017 08:57 • #9


Luto

Luto


4588
1
3155
Zitat von EinsamesHerz82:
Sonst hab ich niemanden mehr, keine richtigen Freunde, nur Bekannte, aber keine Freundin mit dem man was machen kann oder reden.

vielleicht eher mal das angehen? der Partner sollte da nicht alles abdecken, sondern nur ein Sahnehäuptchen obendrauf sein... wenn drunter das Leben fad ist, hilft auch keine Sahne mehr....

18.10.2017 10:52 • x 2 #10


Traveller

Traveller


407
11
412
Das kann ich gut nachvollziehen, dass man im Partner auch einen Freund verliert und natürlich schmerzt es uns alle, wenn da plötzlich nicht mehr dieser Mensch ist der sonst immer da war...ich denke aber auch es ist in dem Fall wichtig sicher eher Freunde zu suchen. Ist natürlich nicht leicht und auf einen wirklich guten Freund zu treffen ist meist eher eine Zufallssache, aber jemanden zum Reden zu finden ist sicher keine Unmöglichkeit auch wenn die Person dir dann natürlich nicht unbedingt so nahe steht ist da doch jemand. Das würde sicher helfen und auch gesund sein als Ausgleich in zukünftigen Beziehungen.

18.10.2017 16:26 • x 1 #11


Esral


459
1
254
Wohnt er bei dir oder ist er zu Besuch also noch Gast?
Das denk ich ist ein ganz wichtiger aspekt.
Gut viele Männer sind faul, ich kenne das auch so dass alles an mir hängen bleibt aber wenn man zusammen wohnt kommen andere Dinge zurück zB am essen beteiligen oder er bezahlt beim ausgehen oder macht den Garten.
Wenn er nur Gast ist würde es mich auch stören dass er sich bei mir breitmacht.den Fall hatte ich auch schon.
Du schreibst jetzt nicht was gutes an ihm ist denn da muss ja was sein

18.10.2017 18:30 • #12


_Konstantin


Zitat von Gwenwhyfar:
Eine nicht funktionierende Kommunikation ist irgendwann der Tod jeder Beziehung.


Hi

nein - lass los. Das bringt nichts. Es gibt viel zu viele Reibungspunkte und von "Liebe" seinerseits war nichts zu lesen. Nein - lass los. Du tust Dir damit den größten Gefallen, auch wenn es Dich im Moment schmerzt. Vor allen Dingen - dein Sohn hängt an seinem leiblichen Vater - und nicht an ihm. Dein Sohn erkennt deinen Partner nicht an. Das ist ein Thema sowohl für Dich als auch für ihn und das solltest Du nicht unterschätzen. Und seine übrigen Charakterzüge und Bequemlichkeiten sind für Dich auch nicht wirklich hinnehmbar.

Da bleibt nicht viel übrig, was liebenswert erscheint - deshalb, lass los, auch wenn es im Moment schmerzt - aber Du sollst auch für dich klar sehen und deine Zukunftsperspektiven beachten.

18.10.2017 18:46 • x 2 #13


EinsamesHerz82


Er wohnte bei mir, war Montag mit seiner Schwester bei mir und hat einige Sachen geholt. Wird die nächsten Tage wieder kommen um den Rest zu holen. Er hat ab und an mal gekocht, da ich nicht so die Köchin bin, oder wir haben es zusammen getan. Einkäufe öfter mal bezahlt.

19.10.2017 11:44 • #14


Memyself

Memyself


1528
1929
Was für ein Parasit LOL

wirklich, so leid mir tut, dass du jetzt so angeschlagen bist, dieser Typ Mann geht durch sein ganzes Leben parasitär.
Ich kenne solche Typen, und glaub mir, die ändern sich NIE.

Pack seinen kompletten Kram ein, blocke ihn wo es geht, lecke deine Wunden, und schwöre dir selbst nie wieder auf sowas reinzufallen. Frage, warum achtest du nicht auf dich?

19.10.2017 11:49 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag