1

Was soll man davon halten

Hilfesuchend

73
9
6
Moin zusammen,
Meine Trennung ist jetzt inzwischen 2 Monate her. Klingt irgendwie gar nicht so lang...fühlt sich aber lang an.
Ich habe es inzwischen akzeptiert und mein Leben geht weiter. Jedoch bin ich etwas verwirrt brauche mal ein paar Meinungen von neutralen Personen.
Ich bin 33 und sie ist 30. Sie sprach 1 Woche vor der Trennung noch von liebe und das sie sich in 3 Jahren mit mir verheiratet sieht.
Nach der Trennung war sie kalt verhielt sich herablassend desinteressiert wie als wären wir nie ein paar gewesen.
Ich habe ... Weil sie und ihr Kind mir ans Herz gewachsen waren... Versucht einen normalen Kontakt zu halten. Gut ich muss dazu sagen...nach der Trennung bin ich ihr hinterhergerannt...habe versucht zu kämpfen und habe mich zum Idioten gemacht...muss ich realistisch einsehen....aber darum geht es eigentlich nicht.
Letzte Woche habe ich erfahren das sie bereits einen neuen hat.
Kurz vor der Trennung hatte ich da schon so ein Gefühl und jetzt fühlt es sich bestätigt an.nach dem ich ihr das jetzt schriebr das es Besser ist wenn wir den Kontakt abbrechen aber ich es schade finde das wir nach allem was war keinen normalen Umgang hinbekommen.. sagt sie jetzt das sie aktuell für sich gemerkt hat das sie gestört hat als die gedacht hat und das sie sich vielleicht eine Freundschaft vorstellen kann irgendwann wenn genug Zeit vergangen ist. Und das größte.... Sie braucht Zeit damit wir normal miteinander umgehen können...es wäre ja alles noch zu frisch.
Ich finde diese Aussagen so ...keine Ahnung...sie hat einen neuen, hat mit vor 2 Monaten noch gesagt sie liebt mich....und sie hat sich getrennt. Wofür zur Hölle braucht sie Zeit? Ich meine sie ist doch glücklich mit dem anderen und hat jetzt alles....wieso ist es für sie noch zu frisch und wieso braucht sie noch Zeit? Hätte ich das geschrieben...ok...aber sie?
Kann mir das mal einer versuchen zu erklären? Vielleicht sehe ich irgendwas nicht ...
Danke vorab

15.06.2015 17:32 • #1


Gedankengut


Sie sagt das bloß, um ihr Gewissen zu beruhigen. Sie will nicht fies zu dir sein. Sie wimmelt dich freundlich ab.
Sie denkt sie beruhigt dich damit, du gibst dann Ruhe. "Zeit geben" ist einfach eine leere Floskel. Denn in der Zeit verändern sich Menschen, dir geht es besser, vielleicht lernst du eine Neue kennen und dann gibt es keinen Grund mehr mit ihr in Kontakt zu treten und da wird auch kein Interesse mehr sein. Von dir und ihr.

Das beste was du machen kannst ist den Kontaktabbruch beizubehalten.
Sie hat einen Neuen und fertig. Warme Übergänge sind nie etwas gutes, aber das ist nicht mehr dein Problem.

Also um deine Frage zu beantworten, was du davon halten sollst: Nichts. Es sind nur leere Worte. Gib nichts auf Worte, denn die sind uninteressant. Reden kann jeder. Was zählt sind die Taten.

15.06.2015 18:18 • x 1 #2


Hilfesuchend


73
9
6
Danke das du dir die Mühe gemacht hast. Hab mir das schon so gedacht aber wollte einfach nochmal nen anderen Input.
Danke!

15.06.2015 18:26 • #3


Revage


235
3
66
An deiner Stelle wöllte ich viel, aber keine Freundschaft zu meiner Ex, die so plötzlich einen Neuen hat.
Deine Ex scheint eine Person zu sein, die Beziehungs-"Hopping" betreibt und von der einen in die nächste Beziehung geht, hauptsache man hat einen Partner.

Also ich würde damit abschließen und die Freundschaft könnte sie sich sonst wohin stecken ^^

15.06.2015 18:30 • #4


Hilfesuchend


73
9
6
Bin ja auch schon auf einem guten Weg die Sache komplett zu verarbeiten. Es ist halt schon übel wie manche Menschen so mit Gefühlen anderer umgehen...
Ich meine sie hat ein Kind. Wird man da nicht auch automatisch reifer ..bzw...sollte man da nicht reifer agieren? Naja nicht mein B..
Danke für eure Meinungen

16.06.2015 11:24 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag