14

Er hat mich angeschrieben Was soll ich davon halten?

Joelin

Joelin

4
1
Hallo ihr lieben,

Mein Freund hat nach sieben Jahren Beziehung vor knapp drei Monaten mit mir Schluss gemacht.
Ich weis das er auch eine andere Frau kennengelernt hat.
Wir sind noch bei Facebook befreundet aber ich like oder kommentiere alles was er postet nicht.
Er aber bei mir schon.
Gestern habe ich meinen Namen bei Facebook geändert. Von Hasi auf Kuschinski.
Darauf hin hat er mich im Messenger angeschrieben:
Er: Kuschinski? Mädchenname?
Ich: Na Hasi heiße ich ja auch nicht.
Er: Für mich schon.
Ich: Aber das bin ich doch gar nicht mehr.
Er: trotzdem ... Du wirst immer mein "Hasi" bleiben!
Ich: Du weist aber schon das du mich damit verletzt
Er: Ich würde denken, dich verletzt es mehr, wenn ich sagen würde, du bist es nicht mehr?!
Ich: Ich bin es ja auch nicht mehr! Und aus Mitleid brauchst du mir so etwas nicht schreiben.
Er: Das war kein Mitleid...ich wollte dir damit nur zeigen, welchen Stellenwert du bei mir hast.

Was soll ich davon halten? Was denkt ihr?
Vielen Dank für eure Meinungen.

14.12.2015 16:28 • #1


Hanna Sad

Hanna Sad


66
1
51
Da versteh mal einer die Männer

14.12.2015 16:32 • x 2 #2


bifi07

bifi07


3464
2
1648
Tut mir leid, hört sich für mich nach warmhalten an...

14.12.2015 16:36 • x 3 #3


vernarbtes Herz

vernarbtes Herz


45
2
23
Definitiv warmhalten. Eher denke ich aber eine "Interessenabfrage" ob der "alte" Kontakt noch verfügbar ist und um zu sehen ob eine Reaktion und wenn ja, was für eine erfolgt.

Scheint wohl Sand im Getriebe zu sein bei seiner Neuen......

Vorsicht ist angebracht.

14.12.2015 16:44 • x 1 #4


Joelin

Joelin


4
1
Das Gefühl habe ich auch irgendwie, warm halten.

14.12.2015 16:47 • #5


melighghgh


5
1
1
wieso denkt ihr alle gelich er möchte sie "warmhalten". Wenn ihr 7 jahre lang zusammen wart, dann verbindet das immens und man wird einander im normalfall auch nicht so schnell "egal", aber in diesem fall ist es scheinbar noch so, dass er was von dir will. Vlt bereut er es, dich verlassen zu haben.

14.12.2015 16:51 • x 1 #6


Phoeniix

Phoeniix


1018
5
793
Hallo Meli...

Ich finde nicht, dass es sich nach "warmhalten" anhört...
Aber auch nicht, dass es "mehr" bedeutet.

z.B. hatte mein Ex vor mir noch nie einen Spitznamen für seine Freundin.
Warum ich dann sein Hase war, weiß ich nicht. Und auch er hatte in den Beziehungen vor mir keinen Spitznamen innerhalb der Beziehung. Bei uns schon.

Wenn er mir jetzt schreibt, unterschreibt er seine Mails immer mit diesem Spitznamen.
Ich hege da natürlich auch noch immer Hoffnung, was es bedeutet... aber vermutlich bedeutet es nichts...

Er nennt mich natürlich nicht mehr "Hase", doch sagte er, dass ich für immer sein Hase sein werde...
Es ist einfach etwas, was in Eurer Beziehung so gewesen ist und das wird sich auch nicht ändern...

14.12.2015 16:58 • #7


Seidenmatt

Seidenmatt


33
1
59
vielleicht eher das kurzzeitig immer mal wieder (zu Recht) auftretende schlechte gewissen? meistens tritt es -- wenn die Trennung schon ein bisschen her ist -- genau dann auf, wenn die Neue nicht mehr so zugänglich oder im Urlaub etc. ist...

In die Kategorie "wir bleiben aber doch Freunde, oder?" und "Du bist mir aber trotzdem soooo wichtig, ich liebe Dich als Mensch noch immer" blablabla einzuordnen, von daher… würde ich sagen

14.12.2015 17:05 • x 2 #8


Hanna Sad

Hanna Sad


66
1
51
Ich finde es nicht fair von ihm. Er schürt damit doch nur Hoffnung. Zumindest hat er es schon mal geschafft, daß du über ihn nachdenkst. Ich glaube ihm sogar, daß du für ihn sein Hasi bleibst, aber es zu äußern, sollte er sich verkneifen. Du bist nicht mehr 'sein'. Er hat sich nach 7 Jahren dagegen entschieden.
Denke nicht darüber nach und frag ihn nicht weiter. Du wirst nur Schmerz empfinden.

14.12.2015 17:10 • #9


Joelin

Joelin


4
1
Zitat von Hanna Sad:
Ich finde es nicht fair von ihm. Er schürt damit doch nur Hoffnung. Zumindest hat er es schon mal geschafft, daß du über ihn nachdenkst. Ich glaube ihm sogar, daß du für ihn sein Hasi bleibst, aber es zu äußern, sollte er sich verkneifen. Du bist nicht mehr 'sein'. Er hat sich nach 7 Jahren dagegen entschieden.
Denke nicht darüber nach und frag ihn nicht weiter. Du wirst nur Schmerz empfinden.


Ich denke du hast recht, wahrscheinlich ist es nur heiße Luft.

14.12.2015 17:12 • x 1 #10


Joelin

Joelin


4
1
Hallo zusammen.
Ich weis gar nicht so recht wo ich anfangen soll.
Mein Freund hat sich nach sieben Jahren Beziehung (Fernbeziehung) vor 3 Monaten von mir per E-Mail getrennt.
Nach zwei Wochen Trennung hat er eine andere kennen gelernt. Er behauptet jedenfalls das er sie erst nach der Trennung kennengelernt hat, aber das glaube ich ihm nicht. Ich war total fertig und das bin ich auch immer noch. Er fehlt mir so sehr.

Wir sind noch bei Facebook befreundet. Vor 3 Wochen habe ich meinen Nicknamen von Hasi (so hat er mich immer genannt) auf Kowalewski geändert. Darauf hin hat er mich im Messenger angeschrieben mit folgendem Verlauf:
Er: Kowalewski? Mädchenname?
Ich: Na Hasi heiße ich ja auch nicht.
Er: Für mich schon.
Ich: Aber das bin ich doch gar nicht mehr.
Er: trotzdem...du wirst immer "mein" Hasi bleiben!
Ich: Du weist aber schon das mich das verletzt.
Er: Ich würde denken, dich verletzt es mehr, wenn ich sagen würde, du bist es nicht mehr?!
Ich: Ich bin es ja auch nicht mehr! Und aus Mitleid braucht du mir so etwas nicht zu schreiben.
Er: Das war kein Mitleid...ich wollte dir nur damit zeigen, welchen Stellenwert du bei mir hast.

Ein paar Tage später habe ich seine Nummer bei WhatsApp gelöscht.
Er hat mich dann per Handy und im Messenger angeschrieben:
Er: Du hast mich auf WhatsApp gelöscht?!
Ich: Na ist das schlimm?
Er: Ich bin nur erstaunt, erst möchtest du den Kontakt nicht abbrechen lassen...wenn du den absoluten Bruch willst, dann mußt du mich aber noch bei Facebook löschen.
Ich: Danke für den Hinweis
Er:
Ich: So hast du Ruhe.
Er: Hab ich denn Ruhe verlangt? Du bist doch aktiv dabei, alles abzubrechen...nicht ich.
Ich: Du hast mich darum gebeten dich nicht mehr anzurufen oder dir zu schreiben. Lösche ich dann deine Nummer damit ich es auch nicht tue, ist es dir angeblich auch wieder nicht recht.
Er: ...aber du wolltest den Kontakt nicht verlieren und ich will das auch nicht.

Ich habe zwei Tage später seine Nummer wieder aufgenommen.

Einen Tag vor Heilig Abend hat er mich angerufen und mir schöne Weihnachten gewünscht
Ich habe ihm natürlich auch schöne Weihnachten gewünscht und konnte mir aber leider nicht verkneifen anzusprechen das er ja ein schönes Fest mit seiner Freundin verbringen wird. Da hat er mir geantwortet das er wohl nicht mit ihr Weihnachten verbringt und das das nicht so einfach ist, sie hat ja auch eine Vorgeschichte und es ist noch nicht das Vertrauen da und das müßte sich erst entwickeln.
Ich habe aber das Gefühl das er mir da was vorspinnt was sie betrifft.

Ich vermisse ihn wie verrückt und komme einfach nicht von ihm los.

Was haltet ihr von dem ganzen? Habe ich vielleicht noch eine Chance?

Vielen lieben Dank für eure Meinungen .

26.12.2015 09:50 • #11


sanne

sanne


885
8
428
Hallo,

was kann man mit Dir eigentlich alles machen?

1. Glaub nicht alles was er sagt.
2. Wenn er richtig und dauerhaft wollen würde, hätte er jederzeit dazu Gelegenheit
3. Blockiere ihn auch bei Facebook. Wenn man jemanden liebt, dann schreibt man doch nicht so einen Mist. Desweiteren will man jemanden auch unter keinen Umständen verlieren.

Erkenne, dass mit Dir gespielt wird.

Kontaktabbruch und das ganz schnell.

26.12.2015 10:53 • #12


Phoeniix

Phoeniix


1018
5
793
haii Joelin,

...irgendwie klingt das leider wirklich so, dass er immer mal wieder "nachfühlen" bist, ob Du noch verfügbar bist.

Er merkt wohl, dass es mit der neuen auch nicht so "easy" ist und will vermutlich sanft fallen, wenn das mit ihr zu Ende gehen sollte.
Vielleicht findet er es aber auch nur toll, einen Fan in Dir zu haben.

Du kennst ihn besser wie wir:
Wie ist er denn sonst mit seinen Exfreundinnen oder Bekannten umgegangen?
Hatte er da ein freundschaftliches Verhältnis? Meldet er sich sonst auch mit wirklichem Interesse mal bei Dir, oder ist das immer nur so "Wischi- waschi- Geplänkel"?

Für mich hört es sich so an, als ob der Gute nicht wüsste, was er will...
Mal will er keinen Kontakt, mal doch, etc.
Was an und für sich nicht schlimm ist, solang es Dir nicht weh tut...
Und wenn er leider nicht respektiert, dass Dir der Kontakt weh tut, macht er das schlichtweg nur für sich... nicht für Dich...

"Mach Dich rar - werd' zum Star"... doofer Spruch, aber solange Du immer parat stehst, vermisst er nichts...
Kann sich mit seiner Neuen probieren und weiß genau: "Achja... sollte es nicht funktionieren, wartet meine Ex ja mit vorgewärmten Bettchen auf mich... "

Das bist Du nicht wert!

26.12.2015 12:00 • x 1 #13


vomselbenStern


Wenn er dich wieder haben wollte, könnte er es doch direkt ansprechen.
Hasi hin oder her, Stellenwert in seinem Leben hin oder her- wenn er etwas von dir wollte, etwas ernsthaftes, dann würde er sich von Miss next trennen und ein Gespräch mit dir suchen.
Willst du von ihm ernst genommen werden, lass dich nicht auf so ein Herumgeeiere ein.
Er wird erst den Verlust fühlen müssen, wenn du nicht mehr als Hasi erreichbar bist.

26.12.2015 12:19 • #14


Luna73


Hey, Joelin!
Wenn Du ehrlich bist, freust Du Dich doch insgeheim ein gaaanz kleines bisschen,daß er sich wieder meldet..
Und es ist auch klar, dass Du jetzt verunsichert bist,Dich fragst, was will der Kerl von mir..

Wie lief denn eure Fernbeziehung ab? Wie intensiv waren diese 7 Jahre? Muss sagen, Holla- lange Zeit für eine Fernbeziehung..!

Er hat Dich aber auch erst angeschrieben, als er Deinen neuen Facebook- Namen mitbekommen hat, oder?
Denke, dass ihn das erstmal irritiert hat, und er vllt nur nachhaken wollte?

Macht er Dir sonst noch iwelche Avancen? Interpretiere nicht allzu viel in seine Aktionen hinein..Du machst Dich selbst verrückt, zumal Du noch sehr an ihn hängst..

26.12.2015 13:55 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag