Was will er der Mann - was wollen Männer?

Bodomama

6
2
Hallo,lese schon länger mit und habe mich nun doch mal hier angemeldet.Mein Mann hat sich im Juni von mir getrennt. Ich muss dazu sagen, dass wir schon ein paar mal getrennt waren, aber irgendwie haben wir es immer wieder "geschafft".Nun hat er mich eben im Juni verlassen. Nachdem wir endlich in eine große Whg gezogen sind und unser Kleiner 11 Wochen alt war.

Wir verstehen uns aber immernoch ziemlich gut. Oder wie man das auch nennen mag.Ich verstehe es eben nicht, was er will.Wenn er hier ist (wegen den Kids, sagt er anfangs immer), können wir über alles reden. Das war das was mir immer gefehlt hat, weil er alles in sich reinfrisst usw.Wir unternehmen was zusammen mit den Kids, haben Spaß miteinander. Ich würde fast sagen, wenn er hier ist, ist es wie am Anfang unserer Beziehung-einfach schön. Er schläft auch hier...Aber schon wenn ich ihn darauf anspreche, wie es weiter geht usw. blockt er ab. Meint es wird nicht mehr.Was mir aber doch zu denken gibt, ist dass er z.B: einkauft, lauter Sachen, die ich mit dem Großen nie essen werden etc. Ich versuche auch immer durch "die Blume" etwas "rauszubekommen". Neulich z.B.war die Kaffemaschine im Eimer.

Ich selber mache mir keinen, wenn ich alleine bin, dass weiß er auch. Kauft aber eine neue?!Oder ich sage, das und das würde ich mal gerne wieder trinken/essen etc.- er kaufts...Ich weiß einfach nicht,was ich davon halten soll?! Ob es doch noch Hoffnung gibt (will ich das überhaupt?) Oder ob er einfacher damit abschließt und sich nichts dabei denkt?Als wir damals getrennt waren, war es ähnlich, aber wir sind eben wieder zusammen gekommen.

Eifersüchtig ist er auch, auch wenn er es nicht zu gibt. Als ich nämlich neulich eine Hose an hatte, die er nicht kannte, hat er ganz komisch geschaut und gemeint, ob die Hose wohl von meinem Neuen sei. Ihm wär das ja egal usw...Aber ich kenne ihn ja doch schon ein bisschen...Ich könnte noch ewig weiter schreiben...Weiß nur gar nicht, was ich denken soll...Bisher habe ich immer abgewartet und alles so laufen lassen und genossse, werd schon sehen, was daraus wird?! Aber ich habe doch Angst, vor dem "bitteren Ende"...Vielleicht gibts hier jemanden, dems ähnlich geht?! Würde mich freuen...LGChrissy

06.08.2005 19:42 • #1


Ehemaliger User


Zitat>Ich weiß einfach nicht,was ich davon halten soll?! Ob es doch noch Hoffnung gibt (will ich das überhaupt??) Oder ob er einfacher damit abschließt und sich nichts dabei denkt?


Hallo Bodomama,
darüber solltest du dir wohl zuerst klar werden. Wenn du nicht weißt was du willst, stößt du abwechselnd deinen Mann immer wieder weg und ziehst ihn an dich. Deswegen wohl auch die vielen Trennungen ?Außerdem übst du Druck auf ihn aus. Dem weicht er natürlich aus. Er will es vielleicht vorsichtig und langsam anlaufen lassen und durch eigene Erfahrung erst erleben und ausprobieren(!) ob es wieder werden kann. Du hingegen willst Sicherheit, Beweise und Zukunftspläne mit ihm schmieden und drängst ihn zu antworten, weil du nicht geniessen kannst, was er dir im Augenblick bieten kann. Das könnte bei euch ein chronisches Problem sein. Du kannst einfach nicht geniessen was da ist und wenn es weg ist fehlts dir, oder ? Nicht mit aber auch nicht ohne ihn ? ::)

m.

07.08.2005 13:05 • #2


Bodomama


6
2
Hallo,

ja ich denke, das trifft einigermaßen zu?!
Ich will alles immer "perfekt"...Er sagte immer, dass ich nie mit etwas zufrieden bin, weder in der Beziehung oder auch sonst...
Ich werde versuchen, es so laufen zu lassen, wie es gerade ist. Aber irgendwie brauch ich doch den kleinen Tick, der mich hoffen lässt?! Warum sonst meint er, dass es nichts mehr wird?! Sonst meinte er immer, dass er es nicht weiß etc.

Ach, das ist alle irgendwie zu kompliziert für mich ::)

Werde sehen und abwarten wie es weiter geht..
LG
Chrissy

07.08.2005 16:22 • #3


Ehemaliger User


Hallo Chriss,
ich bin neu hier und weiß gar nicht ob das mit meiner Antwort so klappen wird.
Ich hab deinen Bericht gelesen und mir kommt es vor als würde ich meine eigene Geschichte lesen.
Bei uns geht es ähnlich wir waren 13 Jahre zusammen und wir sind seit März getrennt. Er kommt wenn er will, er antwortet auf sms wenn er es möchte.
Und ich komme auch nicht weg, meine immer wieder kitten zu können.
Ich denke aber dadurch das wir wenn er da ist nie auf den Punkt kommen mache ich es Ihm leicht.
Versuche ich über einen neu Anfang zu sprechen weicht er aus.
Ich bemühe mich um Abstand schaff es aber nie länger als drei bis vier Tage.
Bin jetzt in eine Therapie gegangen um damit fertig zu werden.
Männer wollen vielleicht gar nicht spielen aber sie tuen es.

Wenn auch ohen böse Absicht .

Liebe Grüße Silke

10.08.2005 07:59 • #4


Bodomama


6
2
Hallo,

wie "begegnest" Du ihm denn? Versuchst du auf Abstand zu gehen oder zeigst du ihm schon noch, dass Du Hoffnung hast etc.?
Welche Art von Theraoie machst Du denn?

LG
Chrissy

10.08.2005 08:02 • #5


Iandschana


22
2
Er weiß das ich Ihn liebe und mein Problem ist das ich ihm keine Grenze setzen kann. Er kommt und geht und ich versuche schöne Momente zu schaffen ohne Fragen und Forderungen aufzustellen. Er war erst letzte Nacht bei mir nach fast 10 Tagen nicht sehen und es war wie immer er hatte etwas getrunken und wollte nur ins Bett und ich war froh das er da war. Heute morgen waren wir früh auf und haben natürlich miteinander geschlafen ich merke auch das er zärlicher ist als in all den anderen Jahren aber in dem Moment wo ich mehr als nur eine Nacht haben will und  das auch andeute zieht er sich zurück.
Ich weiß das ich auf Abstand gehen sollte aber ich schaffe es nicht und tue mir nur selber weh dabei

LG

10.08.2005 10:07 • #6


Iandschana


22
2
Übrigens Iandschana ist gleich Andschana. Ich war eben als Gast hier drinn.
LG
Silke

10.08.2005 10:08 • #7


Bodomama


6
2
Hallo,

mal wieder ich...
Mein Mann war letzte Nacht auch wieder hier. Wir haben uns weider super verstanden. Als ich ihn heute morgen wecken wollte, zog er mich zu sich und küsste mich und so nahm alles seinen "Lauf";-)?!.....
Als er dann ging, hab ich ihn gefragt, wann er denn wieder kommt, meinte er"Na am Sonntag, wie ausgemacht,er wollte ja gestern schon nicht kommen?! Und außerdem...-Passt schon"
Nach ein paar SMS im Anschluss meinte er, dass er sagen wollte:Und außerdem wollte er gar nichts mehr mit mir anfangen usw.
Jetzt wollte ich natürlich wissen, was ihn dazu gebracht hat, es trotzdem zu tun und ob er für irgendwann wieder eine Chance sieht?!
"Ich soll ihn nicht nerven, er hätte jetzt zu tun..."
Mich nervt das total. Klar, ich kann mir gut vorstellen, dass ihn das nervt, wenn ich ihn sowas frage. Aber wiederum verstehe ich nicht, wenn er nicht mehr will usw. warum er doch immer wieder kommt und mich doch wieder küsst etc.

Ich meine, wenn ich jemanden nicht mehr will, dann bleibe ich fern, wenn dieser mich so nervt. Bei meinem Ex war es ähnlich, aber ich habe ihm nicht mehr geschrieben, habe Abstand gehalten usw.

Außerdem hat mein Mann gestern gemeint, dass er doch schon ab und zu an mich denkt und mich vermisst.

Ist doch alles blöd...Ziehe mich irgendwie selber immer runter...

LG
Chrissy

10.08.2005 10:42 • #8


Iandschana


22
2
Hallo Chrissy,
Oh es kommt mir so vor als würdest du mir meine Geschicht erzälen, bloß mit dem Unterschied das ich als ich eine sms geshickt habe am Morgen noch nicht einmal eine Antwort erhaten habe.

Aber ich find es schon extrem hart, daß er mit dir schläft und dann Dir sagt es sei aus, oder hab ich das falsch verstanden?

Danach mußt du dich doch schrecklich gefühlt haben.

Dir geht es wie mir, wir nehmen jeden Hoffnungsschimmer den wir kriegen können.
Sag mal wenn du dir vorstellst er käme jetzt zurück, sei mal ehrlich meinst du es ginge gut?
Ich versuch mir das im Moment wenigstens vorzustellen, und dann weiß ich, das über kurz oder lang die selben Schwirigkeiten wieder da wären und der Sprung nur dann zu kitten ist, wenn wir in Psyhologischer Beratung wären,was wiederum das letzte für Udo sein würde.

LG. Silke

10.08.2005 13:28 • #9




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag