23

Weiter zusammen wohnen?

Rafael


16
1
4
Heute war der erste tag nachdem wir uns nach meiner "briefübergebung" wiedergesehen haben.
Ich muss wirklich gestehen, dass der vormittag sehr viel kraft gekostet hat, da ich weiterhin neben ihr saß und wir nun die ganze woche facharbeiten schreiben.

Ich saß schon drin als sie mit einer kollegin reinkam und da muss ich sagen...ich war souveräner !

Wir hatten noch alle ca 45min zeit und sie raucht nun wieder, wirkte hippelig und nervös...ich kenn sie einfach, sie war nervös und das nicht wegen der arbeit sondern wegen der situation zwischen uns.

Sie konnte mir weder in die augen schauen, noch irgendwie gerade an mir vorbei gehen.

Ich kam ins gespräch und verneinte eine Zig., da ich nicht mehr rauche (vorher war ich starker raucher). Sie erwähnte von sich aus dann, dass sie jetzt wieder raucht....keine ahnung was das zu bedeuten hatte.

Bin nach abschluss der arbeit sofort gegangen wo alle noch über die aufgaben redeten...ich bin ehrlich...ich konnte einfach nicht mehr weil facharbeit, sie neben mir, zu hören wie sie redet....es war so anstrengend einfach.

Aktuell haben noch nicht geredet, ich wohne immer noch bei einen kumpel.

Ich frage mich wie es erst werden soll, wenn wir wieder zusammen wohnen müssen, wenn sie mich nichtmal anschauen kann.

Heute kommt auch die kleine von ihrem vater wieder zurück...ich würde sie gerne sehen oder fragen wie es ihr geht aber ich glaube es ist noch zu früh.

Sie wird mit der kleinen, lernen und ihrem kopf auch eine schwere woche haben, genauso wie ich. Ich hatte ihr letzte woche noch angeboten dass sie sich melden soll, wenn sie hilfe braucht...sie denkt immer dass sie stark ist und alles alleine schafft aber andererseits ist sie total sensibel.

Ich weiß gerade nicht so ganz wie ich ihr auftreten von heute deuten kann? Wie ist das aus der sicht einer verlasserin?

Sollte ich ihr meine hilfe erneut anbieten? Ich weiß sie braucht sie aber sie würde es niemals zugeben...andererseits würde sie nun mal merken was sie an mir hat?

Ich bin mit dem kopf gerade sehr in den wolken.

Ich hoffe gerade dass sie so unsicher war wegen mir und weil ich ihr ebenso fehle...

06.01.2020 13:00 • #31


Rafael


16
1
4
Hallo ihr lieben...
ich wollte mal ein Update präsentieren.

-Die Klausuren hab ich allgemein ganz gut überstanden, es war sehr ablenkend.

-Letzten Mittwoch fragte Sie mich ob ich noch etwas bei meinem Kumpel bleiben könnte damit die Kleine das besser sacken lassen kann. Ich sagte dass ich noch eine Woche wegbleibe...ziehe also morgen wieder ein. Leider bin ich in dem Gespräch nochmal sehr schwach geworden, fragte sie ob sie mich vermisst hat und wie es mit uns aussieht. Sie sagte lediglich, dass sie es nicht schlimm findet, gerade alleine im Haus zu sein. Nachdem ich mehrfach fragte ob wir das noch hin kriegen sagte sie, dass da einfach nichts mehr ist

-Anscheinend wollte sie dann schauen wie weit sie gehen kann, sie fragte per whats app ob ich die Woche unten auf'm sofa schlafen kann und am We könnte ich dann oben ins Bett da die Kleine und Sie eh in nächster Zeit dann unterwegs sind. Ich antwortete lediglich, dass ich in einem Bett schlafen will.

-Der Kleinen hat sie es letzten Montag erzählt und sie im Sommer wegziehen, sie hat bitterlich geweint und war danach sehr ruhug, was man von ihr mal gar nicht kennt...später stellte sie ihr fragen, ob sie mit mir noch scheimmen gehen kann, ob sie noch handball spielen darf usw.
Seitdem ist täglich viel Gebrüll morgens und abends im Haus. Meine Nachbarin erzählte mir das als ich am We die Post nachgeschaut habe.

-Die letzten beiden We war sie nur feiern...konnte man deutlich bei facebook sehen. Dieses We möchte sie auch wieder los, das erste We seit der Trennung, wo sie im Ort bleibt und nicht Runterfährt.

-Ich erfahre von immer mehr leuten, dass sie anfang dezember noch glücklich war bzw dass es jetzt total gut klappt. Ich frag mich immer noch, was in dieser kurzen zeit mut ihr passiert ist?

-Ich bin immer noch nichtraucher, treibe Sport wie Blöd, habe viel Papierkram aufgeholt und war groß shoppen.

An sich wird es langsam besser mit dem Schmerz. Ich wehre mich so gut ich kann dagegen und jede Kontaktaufnahme kam nur von ihr.

Schlimm ist es abends und morgends mut dem Grübeln.

Trotzdem ist mir immer noch bewusst, dass ich sie liebe und nicht aufgeben möchte. Das geht nur wenn ich ihr Raum lasse und mich weitet um mich kümmer UND das auch weiterhin für mich tue...ich hoffe sehr dass sie es nicht aufnimmt, als würde ich mich verbiegen.

Jetzt eben tat es gerad nochmal sehr weh, da sie mir schrieb dass sie das haus gerade auf meine rückkehr organisiert....welches bad ich denn u.a. haben möchte.
Da wird das einem nochmal richtig schön bewusst.

Habt ihr einige Tipos, wie ich mich ihr und der kleinen gegenüber am besten verhalte oder generell einen Ratschlag für meinen Einzug morgen und generell ?

Vor 41 Minuten • #32


6rama9

6rama9


4415
4
7096
Zitat von Rafael:
das Haus gehört uns beiden und die Frage muss sich auch noch klären, ob ich es alleine halten kann bzw will oder es verkauft wird.

Völlig unverständlich für mich, dass du das Haus räumst, wenn sie sich entliebt hat.

Zitat von Rafael:
Habt ihr einige Tipos, wie ich mich ihr und der kleinen gegenüber am besten verhalte oder generell einen Ratschlag für meinen Einzug morgen und generell ?

Ja, das Schlafzimmer für dich beanspruchen und ihr eine Aufgabenliste hinlegen, was sie zu erledigen hat. Gibt es keine AirBnB bei euch, in denen sie die paar Monate unterkommen kann?

Gerade eben • #33




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag