101

Welchen Sinn hat es eigentlich eine Beziehung zu führen

MöchteFrieden

MöchteFrieden

14
2
28
Ich weiß nicht wie es euch geht, aber die letzten Monate haben mich ziemlich nachdenklich gemacht.

Nachdem meine Freundin, die Beziehung mit mir beendet hat, weil sie angeblich nicht mit mir intim werden könne (Es hat sich am Ende herausgestellt, dass das nur gelogen war) und mich danach drei Monate im Ungewissen gelassen hat, während sie nebenbei mit anderen geflirtet hat bzw. eine neue Beziehung eingegangen ist frage ich mich, wofür das alles eigentlich?

Manchmal haben wir sechs Stunden miteinander telefoniert. Sie hat mir Geheimnisse erzählt, die sie sonst niemanden erzählt hat. Manchmal ging es ihr schlecht oder sie brauchte einen Rat und ich war ihr erster Ansprechpartner.

Wir haben so viel miteinander geredet, gelacht und uns gemeinsam über andere aufgeregt, aber im Endeffekt ist alles was ich gerade aufgezählt habe völlig bedeutungslos.

Sie hat mich trotzdem monatelang angelogen und mich für einen anderen ausgetauscht, den sie für die bessere Wahl hält. Sie denkt keine einzige Sekunde mehr an mich und liegt wahrscheinlich gerade in den Armen ihres neuen Partners.

Alles was wir uns zwischenmenschlich aufgebaut haben ist wie ausgelöscht, nur, weil ich nicht ihren Erwartungen entsprochen habe. So als ob nie irgendwas zwischen uns passiert wäre, was sehr schmerzhaft ist.

Und hier reden wir nur von 7 Monaten. Wenn ich mir hier so die Geschichten durchlese kommt mir der Schmerz den ich verspüre beinahe lächerlich vor. Da gibt es Menschen die 8,10,16 Jahre verheiratet waren und wie aus dem nichts steht die Frau mit ihren Kindern ganz alleine da, weil der Ehemann sich in die jüngere Nachbarin von nebenan verguckt hat.

Oder die Frau spielt mit dem Gedanken ihren Ehemann zu betrügen, weil die Ehe schwierig und eintönig geworden ist. Ich will mir nicht mal vorstellen wie schmerzhaft es sein muss seinen Partner nach mehreren Jahren zu verlieren, obwohl man so viel gemeinsam erlebt und geteilt hat.

Deshalb meine Frage. Wofür das alles? Weshalb eine Beziehung führen und jemanden von ganzem Herzen lieben wenn man früher oder später sowieso wieder alleine dasteht?

Keine Ahnung, vielleicht habt ihr irgendeine Antwort darauf warum es sich lohnt dieses Risiko einzugehen immer wieder verletzt zu werden und mitanzusehen wie die Menschen kommen und gehen, obwohl sie behaupten, sie würden einen lieben.

Vielen Dank für eure Zeit.

03.08.2022 22:04 • x 12 #1


thegirlnextdoor


4200
9631
Zitat von MöchteFrieden:
Keine Ahnung, vielleicht habt ihr irgendeine Antwort darauf warum es sich lohnt dieses Risiko einzugehen

... weil man tief im Innersten hofft, dass es anders läuft...

Meine Großeltern haben sich bis zum Tod meines Großvaters geliebt. Meine Oma (90) sagt immer noch, dass sie im Nachhinein nichts anders machen würde. Sie hätte ihre Entscheidung, meinen Großvater zu heiraten, niemals bereut.
Ich konnte die Liebe zwischen ihnen immer spüren. Sie hatten es nicht immer leicht (haben sogar ein dreijähriges Kind an den Krebs verloren...), aber sie hattes trotzdem ein gutes Leben.

Ja, so läuft es leider nicht für jeden. (Musste ich auch feststellen...)

Aber tief im Herzen hofft man trotzdem darauf.
Weil der Mensch sich nach Beziehungen und sozialem Austausch und Liebe sehnt.

Eine andere Antwort darauf habe ich leider nicht.
Es wird sicher viele Antworten und viele Gründe geben...
Und jeder wird es für sich anders sehen und definieren.

03.08.2022 22:10 • x 10 #2



Welchen Sinn hat es eigentlich eine Beziehung zu führen

x 3


Gärtnerin

Gärtnerin


111
235
Zitat von MöchteFrieden:
obwohl sie behaupten, sie würden einen lieben

So etwas spürt man einfach. Labern kann ich viel, wenn der Tag lang ist. Taten zählen - nichts anderes.

Ich wünsche Dir viel Glück!

03.08.2022 22:11 • x 5 #3


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7502
1
14633
Zitat von MöchteFrieden:
Manchmal haben wir sechs Stunden miteinander telefoniert. Sie hat mir Geheimnisse erzählt, die sie sonst niemanden erzählt hat. Manchmal ging es ihr schlecht oder sie brauchte einen Rat und ich war ihr erster Ansprechpartner.

Manchmal fünf Stunden zu lang. Offenbar warst du ihre Telefonseelsorge. Das Lockmittel des Geredes hielt dich in Bereitschaft. War ja auch einfach für sie - und du hast deine Zeit investiert. Letztlich sind solche Laber-Verhältnisse Ausnutzung des Anderen.
Zitat von MöchteFrieden:
Weshalb eine Beziehung führen und jemanden von ganzem Herzen lieben wenn man früher oder später sowieso wieder alleine dasteht?

Weiß man vorher nicht, wie lange es dauert. No risk, no fun

03.08.2022 22:11 • x 7 #4


Chrome

Chrome


1074
1428
@MöchteFrieden

Du siehst das falsch, du siehst nur das Ende und das Leid, was nicht einmal so sein muss, kann ja auch bis zum Schluss halten.

Was du sehen solltest ist die schöne Zeit, bei 15 Jahren zum Beispiel, hattest du bestimmt sehr schöne 13 Jahre, dann noch mindestens ein Jahr wo ok war und das letzte Jahr ist dann meistens eher schlechter, heißt aber dann auch das man 14 gute Jahre hatte von 15.

Ich würde niemals meine Zeit missen wollen mit meinen Ex Freundinnen, denn sie haben mich auch zu dem gemacht was ich heute bin. All die schönen Momente die wir teilen durften usw.

All das hätte ich alleine gar nicht teilen können und genau deswegen geht man in eine Beziehung, um solche Momente zu erleben. Daher nicht auf das negative schauen, sondern auf das positive. Die Frau hat dich verarscht, aber hat dir trotzdem schöne Momente geschenkt. Ok das mit dem S. ist blöd gelaufen bei dir, aber es ist schon schön immer wieder den Menschen neben sich zu haben den man liebt.

Deine Sicht auf die Dinge ist leider hässlich und daran solltest du arbeiten

03.08.2022 22:15 • x 8 #5


Messiah


28
2
93
Ich kann dich total gut verstehen, ich bin nun seit 3 Jahren Single. Wurde auch in fast 10 Jahren öfter betrogen und habe auch erst vieeel später nach der Trennung erfahren dass mein exfreut Jahre lang eine Affäre hatte.
Für mich war damit auch all die Zeit und die Jahre irgendwie plötzlich bedeutungslos, alles nur Show!
Danach viel gedated aber immer nur auf Männer gestoßen die irgendwie nicht bereit, Probleme mit sich selbst oder Altlasten hatten. Irgendwann war ich an einem Punkt an dem ich mir gesagt habe nein! Ich Date nicht mehr, es ist nicht zielführend. Es ist aufgesetzt! Gerade und vor allem online Dating.
Ich muss ehrlich sagen, dass es mir immer besser ging wenn ich über keinen Mann nachdenken musste. Es war einfach immer so mühsam weil Menschen nicht mehr authentisch sind und anscheinend so viel Auswahl haben dass es ihnen nicht mehr wert ist zu investieren und ich sehe es einfach nicht mehr ein.
Dieses ganze gefühlszeug hat mich einfach nur kaputt gemacht innerlich und deswegen habe ich für mich das Thema Beziehung und Dates an den Nagel gegangen.
Ich hab Chancen gegeben.. immer wieder.. für nichts. Für verschwendete Zeit! Ich bin seit einem halben Jahr frei von diesen Kopfschmerzen weil ich das aus meinem Leben verbannt habe, dieses jemanden kennenlernen wollen. Seitdem geht es mir so gut wie noch nie. Ich habe einfach meinen Frieden!
Selbstverständlich kommen manchmal Momente in denen ich mich einsam fühle und gerne jemanden an meiner Seite hätte aber im Vergleich wie schmerzhaft und anstrengend liebe und Beziehung sein kann werde ich nur noch dem Mann eine Chance geben der es ehrlich wert ist! Vorher lasse ich mich auf nichts mehr ein denn heute weiß ich eben dass jemanden zu finden der wirklich passt ganz ganz großes Glück ist und das passiert eben selten. Mein Tipp: genieß einfach dein Leben du wirst merken wie gut es tut!

03.08.2022 22:17 • x 7 #6


tlell

tlell


1040
5
2297
Darf ich dich mal fragen ob die Beziehung mehr telefonisch oder richtig mit sehen und allem statt gefunden hat?

03.08.2022 22:23 • x 1 #7


MöchteFrieden

MöchteFrieden


14
2
28
@tlell Am Wochenende haben wir uns bei ihr oder bei mir getroffen und unter der Woche haben wir regelmäßig miteinander telefoniert.

03.08.2022 22:25 • x 1 #8


brndbschlngrxl

brndbschlngrxl


716
785
Zitat von MöchteFrieden:
Weshalb eine Beziehung führen und jemanden von ganzem Herzen lieben wenn man früher oder später sowieso wieder alleine dasteht?

Ich frag mal andersrum.
Kannst du deinem Partner 100%ige Sicherheit geben, ihn bis ans Lebensende zu begleiten?

Das du verletzt bist ist nachvollziehbar, das nächste Mal wirst du diesen Typ Frau einfach meiden, wenn du nun die Richtigen Schlüsse für dich ziehst.

03.08.2022 22:27 • x 3 #9


Milly85

Milly85


1164
2510
Zitat von Chrome:
@MöchteFrieden Du siehst das falsch, du siehst nur das Ende und das Leid, was nicht einmal so sein muss, kann ja auch bis zum Schluss halten. Was du ...

Sehr schön gesagt.

es geht immer um die Zeit die man gemeinsam erlebt. Denn nur dafür ist das Leben ja da! Um Erfahrungen zu machen und Dinge, Orte, Menschen zu sehen und kennenzulernen.

wir sind nicht dafür gemacht, die ganze Zeit alleine zu sein. Und Freundschaften sind natürlich wichtig und toll, aber so richtigen Halt finden wir ja irgendwie immer nur in festen Beziehungen.

man weiß nie, wie lange die Beziehungen halten, aber das ist ja auch ganz schön eigentlich? Es könnte jederzeit zu Ende sein, und wenn man sich das vor Augen hält, schätzt man Beziehungen vielleicht auch mehr wert. Ich glaub nicht, dass das verkehrt ist. Besser als wenn man sich gehen lässt und alles für selbstverständlich nimmt.

ich verstehe dich schon, aber du musst deine Denke dahingehend einfach etwas ändern.

du lebst dieses Leben nur einmal! Das solltest du genießen. Und so lieben, als wärst du noch nie verletzt worden!

03.08.2022 23:09 • x 5 #10


harumi123

harumi123


634
1
1722
Ich persönlich glaube, das alles im Leben seinen Sinn hat und eine Lektion enthält, die man erkennen muss. Beziehungen gehören auch dazu, und wenn's nur darum geht, heraus zu finden, was man nicht will.

Gestern 00:36 • x 3 #11


Chleo

Chleo


563
1
779
"Liebe sollte wie Atmen sein. Sie sollte eine Qualität in Dir sein, wo auch immer Du bist, mit wem auch immer Du zusammen bist.
Selbst wenn Du alleine bist, Deine Liebe fließt über.
Es geht nicht darum, in jemanden verliebt zu sein , es geht darum , Liebe zu sein.

Der Weg der Liebe öffnet sich nur, wenn Du keine Erwartungen hast . "

Habe ich vor kurzem gelesen.
Besser kann man es nicht
beschreiben .

Gestern 01:24 • x 2 #12


MöchteFrieden

MöchteFrieden


14
2
28
Zitat von Chrome:
@MöchteFrieden Du siehst das falsch, du siehst nur das Ende und das Leid, was nicht einmal so sein muss, kann ja auch bis zum Schluss halten. Was du ...


Das sagt sich so einfach. Selbstverständlich gab es schöne Momente und im Grunde bin ich auch dankbar dafür. Aber jemanden dankbar zu sein, der mich immer wieder angelogen hat, mich wie einen Gegenstand ausgetauscht hat und mir nicht mal die Chance gegeben hat etwas besser zu machen ist ziemlich schwer, wie du dir sicher vorstellen kannst.

Monatelang hat sie mir erzählt sie hätte ein Trauma wegen ihres Ex-Freundes und das ich ihr vertrauen soll. Ich wäre ihr wichtiger als ihre Freunde usw und nebenbei hat sie sich ohne jegliche Skrupel den nächsten Typen klar gemacht.

Wie soll man da dankbar sein oder der Person verzeihen wenn sie nicht mal einen Funken Reue zeigt? Ernst gemeinte frage. Ich würde es wirklich gerne wissen wie ich diese Schmerzen hinter mir lassen kann.

Gestern 02:57 • #13


Mispelchen

Mispelchen


64
163
Du solltest weniger ihr dankbar sein als Dir selbst. Generell dankbar, dass Du Liebe empfinden kannst, dass Du vertrauen kannst.

Das alles ist in der jetzigen Situation natürlich verdammt schwer. Aber alles in Frage zu stellen, weil Du es leider mit jemandem tu tun hattest, der Dich schlecht behandelt hat, ist jedem Menschen gegenüber unfair, der Dich aufrichtig lieben will oder es bereits tut.

Und es ist unfair gegenüber Dir selbst. Denn Du nimmst Dir mit solchen Fragestellungen die Möglichkeit, großes Glück zu erfahren.
Und wiederum dem Menschen, der es wert ist, dieses große Glück zurückzugeben.

Diese Gegenseitigkeit gibt es. Und Du wirst sie erleben, wenn Du Dich nicht aufgrund dieser miesen Erfahrung verschließt und es schaffst, zu realisieren, dass es sich bei Deiner Ex um einen Menschen gehandelt hat, der nichts mit Dir zu tun hat, der nicht so agiert hat, weil Du Du bist, sondern weil sie eben sie ist. Das Problem liegt bei ihr.

Nicht bei oder in Dir.

Und es wird Menschen geben, die Dein Vertrauen wert sind.

Zitat von MöchteFrieden:
Deshalb meine Frage. Wofür das alles? Weshalb eine Beziehung führen und jemanden von ganzem Herzen lieben wenn man früher oder später sowieso wieder alleine dasteht?

Genau dafür: um jemanden zu lieben und geliebt zu werden. Liebe ist ein großes Geschenk, unabhängig von ihrer Lebenszeit.

Rückblickend ist es nämlich nicht falsch, nur, weil es nicht gehalten hat.
Solange es echt war.

Gestern 03:33 • x 1 #14


Heffalump

Heffalump


23464
1
35287
Zitat von MöchteFrieden:
Wie soll man da dankbar sein oder der Person verzeihen wenn sie nicht mal einen Funken Reue zeigt?

Du wirfst jetzt alle in eine Topf, rührst um - und verkaufst dir das selbst, als ultimative Wahrheit?
Liebe ist so viel mehr, und wenn deine Ex nicht zu mehr fähig - dann ist es ihr Problem, nicht das deine.

Ja, du leidest Liebeskummer. Passiert leider. Aber man trifft auch auf Menschen, die von Liebe so viel Ahnung haben, wie Kühe vom - zum Mond fliegen.
Liebe ist ein seltenes Gut. Man sollte sie gut pflegen. Beziehung / Partnerschaft ist harte Arbeit und dies ein Leben lang (oder die Liebe endet). Wobei auch die Liebe selbst sich wandelt. Liebe zu den Eltern eine andere ist, als zu der ersten Freundin. Wo man noch übt.

Du bist noch jung. Du kannst noch viele Formen von Liebe lernen, aber wenn man jung ist, hat Liebe auch einen übergroßen Zuckerguss von Romantik, Ehre, Wahrheit und ähnlich heroischen Formen. Liebe passiert. Sie sucht nicht nach dem Besten oder Reinsten oder Klügsten. Gibt genug Paare, gerade in der Vergangenheit, die sich Liebe anders vorstellten.

1.)
König Heinrich VIII - Anne Boleyn ( er lies sie dann enthaupten, weil er keinen männlichen Nachkommen bekam)
2.)
Bonnie und Clyde ( Infolge der romantischen Verklärung der Geschichte des umherziehenden und gejagten Gangsterpärchens ist der Begriff wie Bonnie und Clyde sprichwörtlich geworden für Unzertrennlichkeit angesichts widriger Umstände, für unverbrüchliche Liebe und Zusammenhalt selbst bis in den Tod)
3.)
König Eduard VIII - Wallis Simpson
Er dankte Ihretwegen sogar ab.

Es kann jeder Zeit klappen - mit dem, bis das uns der Tod - aber nicht jeder will den eigenen Tod als Endpunkt in Kauf nehmen. Und man vergiss ein kleines, aber wichtiges Detail. Deine Ansichten von Liebe müssen sich nicht mit der Ansicht deines Partners decken.

Du kannst ihr verzeihen, sie wusste es eben nicht besser. Du kannst dir verzeihen, das deine Wahl auf sie traf. Wo sich doch erst im Nachhinein feststellen lies, das sie nicht das Gleich wollte - als Du.

Zitat von MöchteFrieden:
Aber jemanden dankbar zu sein, der mich immer wieder angelogen hat, mich wie einen Gegenstand ausgetauscht hat und mir nicht mal die Chance gegeben hat etwas besser zu machen ist ziemlich schwer, wie du dir sicher vorstellen kannst.

du hast dich anlügen lassen? Oder wolltest du glauben, das sie es nicht tut - Lügen? Du hast es doch besser gemacht, besser als andere - nur das sie das Besser nicht so wollte, ihre Sicht von Besser eben eine andere ist - deswegen ist Liebe aber nicht schlecht.

Zitat von MöchteFrieden:
Ich würde es wirklich gerne wissen wie ich diese Schmerzen hinter mir lassen kann.

Lass deine Gefühle zu, Wut, Ärger, Verlust. Man lernt ne Menge über sich, wenn man an Liebeskummer leidet - und auch ob es Liebe war, oder nur ne Vorstufe von.

Es wegen einer schlechten Erfahrung - nicht mehr zu versuchen - auch keine gute Lösung ist.

Gestern 04:08 • x 4 #15



x 4