3

Wenn das Bauchgefühl nicht mit spielt

Tomtom123

5
1
1
Hallo Leute,

ich hab mich hier angemeldet da ich dringend einen Rat brauche.
Zu mir: 31, hatte 3 längere Beziehung, seit 5 Jahren Single und seither eher mal kurzfristig mit verschieden Frauen in Kontakt. (Dates, Affären, Beziehungsanfänge)

Jedenfalls ist es so, dass ich vor einem halben Jahr eine tolle Frau kennengelernt habe.
Sie passt perfekt zu mir. Wir habe viele Gemeinsamkeiten und wir verstehen uns super.
Eigentlich alles supi. . aber leider kann ich keine richtigen Gefühle zu ihr aufbauen. Zudem stellte sich immer mehr ein ungutes Bauchgefühl ein. Aber warum?
Wenn wir uns sehen sind wir glücklich, haben Spaß und fühlen uns wohl.

Ich bin drauf und dran das wohl oder über zu beenden da dieses Bauchgefühl nicht weniger wird und manchmal einfach schubweise kommt. Ich hatte schonmal in einer Beziehung ein ungutes Gefühl und habe dann die Beziehung nach 1 Jahr beendet weil ich es nicht mehr ausgehalten habe. Da habe ich eine tolle Frau gehen lassen. . Rationell ist das nicht zu erklären gewesen. Aber ich hielt es einfach nicht mehr aus.

Später hatte ich beim Jobwechsel und bei einer privaten, sehr großen finanzieller Entscheidung erneut ein ungutes Bauchgefühl, hab es aber trotzdem durchgezogen! Bereue es bis heute kein einzigen Tag diese 2 Entscheidungen getroffen zu haben. Genauer gesagt waren das die besten Entscheidungen die ich je hätte treffen können in meinem Leben!


Wie ihr seht, kann ich meinem Bauchgefühl kaum trauen. Ich wehre mich immer noch dagegegen da ich die Frau nicht gehen lassen kann. Aber sie leidet unter der Situation auch sehr. Die Beziehung hängt im Moment fest. Ich gehe eher Schritte zurück da ich wie blockiert bin.


Was kann ich tun das Bauchgefühl wegzubekommen? Ich habe mir überlegt evtl zu einem Therapeuten zu gehen. Ich hoffe ihr habt evtl ein paar Ratschläge. Würde mich sehr freuen.

Tom

05.06.2019 22:49 • x 1 #1


Bones


Wenn du selbst über eine Therapie nachdenkst,solltest du es versuchen.Allerdings solltest du es ohne die Frau tun,der es jetzt schon nicht wirklich gut damit geht.Kommunizier ehrlich mit ihr, du hast da anscheinend etwas aufzuarbeiten, was sich zwar irgendwie zeigt und doch verborgen liegt

05.06.2019 22:54 • #2


Babs54

Babs54


2687
2
7028
Zitat von Tomtom123:
Hallo Leute, ich hab mich hier angemeldet da ich dringend einen Rat brauche. Zu mir: 31, hatte 3 längere Beziehung, seit 5 Jahren Single und seither eher mal kurzfristig mit verschieden Frauen in Kontakt. (Dates, Affären, Beziehungsanfänge) Jedenfalls ist es so, dass ich vor einem halben Jahr eine tolle Frau kennengelernt habe. Sie passt perfekt zu mir. Wir habe viele Gemeinsamkeiten und wir verstehen uns super. Eigentlich alles supi. . aber leider kann ich keine richtigen Gefühle zu ihr aufbauen. Zudem stellte sich immer mehr ein ungutes Bauchgefühl ein. Aber warum? Wenn wir uns sehen sind wir glü...


Vielleicht hast du schlicht und ergreifend Angst?

06.06.2019 06:27 • #3


_Tara_

_Tara_


5493
4
6230
Zitat von Tomtom123:
Zudem stellte sich immer mehr ein ungutes Bauchgefühl ein.

In wie fern denn? Das suggeriert Dir denn Dein Bauchgefühl? Dass sie nicht die Richtige für Dich ist? Dass sie es nicht ernst meint? Dass sie noch andere Männer haben könnte? Oder in welche Richtung geht das?

Zitat von Tomtom123:
aber leider kann ich keine richtigen Gefühle zu ihr aufbauen.


Ich denke eher, es hat Dich einfach nicht erwischt. Viele Gemeinsamkeiten und dass der andere auch ein toller Mensch ist reichen nunmal nicht, um sich zu verlieben. Sich zu verlieben ist eine biochemische Reaktion - die passiert, oder passiert nicht. Ich denke, Du magst die Frau, Ihr versteht Euch gut - aber Du hast Dich halt nicht in sie verknallt.

06.06.2019 06:39 • x 1 #4


Tomtom123


5
1
1
Hallo

Danke für eure Antworten.


Ich weiss nicht genau was es mit dem Bauchgefühl genau auf sich hat. Ich denke es will mir sagen, dass es nicht passt?

Wir verstehen uns sehr gut und ich vertraue ihr voll. Ich könnte ihr alles anvertrauen. Sie ist einfach ein toller Typ Mensch und alle Ansprüche die ich an eine Partnerin stelle, erfüllt sie.
Mein Kopf lässt es einfach nicht zu wegen dem Bauchgefühl das alles fallen zu lassen was so schön angefangen hat. Aber ich bin wie blockiert durch dieses ständig anwesende Gefühl im Bauch. Ich bin irgendwie ständig am Grübeln und komme nicht dazu mich voll und ganz darauf einzulassen. Es ist als wär ständig die Handbremse angezogen.....

Ich entscheide immer mit dem Kopf. Es ist jetzt das 4. mal das sich mein Bauchgefühl überhaupt gemeldet hat. Warum jetzt? Warum nicht gleich am Anfang? Wenn ich jemand kennenlerne ist mein Bauch neutral. Ich entscheide mit dem Kopf was für mich richtig oder flasch ist, so wie immer.

Im Moment weiss ich nicht was ich tun soll. Die gemeinsame Zeit die wir haben, ist immer super. Wir haben Spaß fühlen uns wohl, die Zeit verfliegt total. Aber bei mir ist einfach immer wieder von flauem Bauchgefühl überschattet. Warum auch immer. Ja, ich habe mich bisher nicht unsterblich in sie verliebt. Könnte mir aber vorstellen das sich das noch einstellt wenn ich nicht ständig negativ beeinflusst werden würde.

Wie bekomme ich das Gefühl los? Es macht mich noch ganz verrückt

11.06.2019 12:53 • #5


mitsubi


1336
7
1933
Wie sicher bist Du Dir, dass Dein Bauchgefühl nicht einfach Angst ist?

11.06.2019 12:56 • #6


Tomtom123


5
1
1
Sagen wir so: ich wüsste nicht wo vor ich Angst haben sollte.

Ich habe bis dato alles wichtige in meinem Leben erreicht was man bis 30 so erreichen kann ( Beruf und private Aufwendungen). Nur eine funktionierende langfristige Beziehung fehlt mir noch. Und das ist auch das was ich haben möchte.

Klar, Ängste das es nicht klappt oder das man nur Zeit verschwendet sind ja " normal" aber auch irgendwie ein Risiko das alle eingehen müssen.

Oder welche Ängste meinst du?

11.06.2019 15:32 • #7


mitsubi


1336
7
1933
Zitat von Tomtom123:
Sagen wir so: ich wüsste nicht wo vor ich Angst haben sollte.

Ich habe bis dato alles wichtige in meinem Leben erreicht was man bis 30 so erreichen kann ( Beruf und private Aufwendungen). Nur eine funktionierende langfristige Beziehung fehlt mir noch. Und das ist auch das was ich haben möchte.

Klar, Ängste das es nicht klappt oder das man nur Zeit verschwendet sind ja " normal" aber auch irgendwie ein Risiko das alle eingehen müssen.

Oder welche Ängste meinst du?


Angst, verletzt zu werden. Angst, verlassen zu werden. Angst, zu scheitern.

11.06.2019 15:37 • #8


Rituals

Rituals


73
2
36
Aber kann man aufgrund von Angst keine Gefühle aufbauen? Geht das ? Oder ist es nicht eher so dass man trotz Gefühle das weite sucht weil man Angst hat? In deinen Fall würde ich auch eher darauf tippen dass du einfach keine Gefühle hast. Aber eine Therapie kann nicht schaden du denkst nicht umsonst darüber nach...

11.06.2019 16:12 • #9


Tomtom123


5
1
1
Hallo Leute,

Ich hab mich mal via Google schlau gemacht und diverse Artikel und Berichte gelesen.
Es ist wohl tatsächlich so, dass machne Menschen unbewusst eine Art Angst haben sich fest zu binden. Sogenannte Bindungsängste. Passiert alles unbewusst obwohl eigentlich der Wunsch da ist einen passenden Partner für den Rest des Lebens zu finden.

Vllt liegt es daran. Dabei können auch Gefühle blockieren usw.
Ich kenne mich mit sowas nicht aus aber ich finde es ziemlich passend zu meiner Situation.

Nur die Frage wie man von sowas loskommt?
Ich gehe davon aus das es hierfür sicher Therapie o.ä. gibt
Ich war noch nie bei einem Therapeuten, zahlt sowas die Kasse oder wie läuft sowas ab?

13.06.2019 19:57 • #10


Rituals

Rituals


73
2
36
Zitat von Tomtom123:
Hallo Leute,

Ich hab mich mal via Google schlau gemacht und diverse Artikel und Berichte gelesen.
Es ist wohl tatsächlich so, dass machne Menschen unbewusst eine Art Angst haben sich fest zu binden. Sogenannte Bindungsängste. Passiert alles unbewusst obwohl eigentlich der Wunsch da ist einen passenden Partner für den Rest des Lebens zu finden.

Vllt liegt es daran. Dabei können auch Gefühle blockieren usw.
Ich kenne mich mit sowas nicht aus aber ich finde es ziemlich passend zu meiner Situation.

Nur die Frage wie man von sowas loskommt?
Ich gehe davon aus das es hierfür sicher Therapie o.ä. gibt
Ich war noch nie bei einem Therapeuten, zahlt sowas die Kasse oder wie läuft sowas ab?
ich bin mir nicht sicher ob das die Kasse übernimmt. Du hast ja - als Vergleich- keine Depressionen die sich auf deinen Alltag ausüben,wo du nicht Arbeitsfähig bist ( ein reiner Vergleich) frag hier am besten mal deinen Hausarzt. Alternativ kannst du dich ja auch belesen oder darüber nachdenken was könnten die Gründe sein ( Kindheit? Verlust einer geliebten Person? ) es gibt dazu auch viel Literatur die nicht unbedingt jeden hilft aber auf jeden Fall mehr Klarheit verschafft.

15.06.2019 06:26 • #11


leilani


630
1
1086
Hattest du schonmal eine längere Beziehung, in der du diese Ängste nicht hattest? Oder zieht sich das durch dein gesamtes Liebesleben durch?

Ich kenne deine Situation nur zu gut. Hat mich jahrelang verfolgt. Habe so um die 5 Beziehungen nach recht kurzer Zeit beendet, wegen eines permanent schlechten Bauchgefühls ohne das tatsächlich etwas vorgefallen war.

Auch Therapien gemacht, die nicht wirklich halfen mit allen möglichen vermuteten Diagnosen, die niemals wirklich bestätigt wurden.

Allerdings hatte ich damit in früheren Zeiten keine Probleme.

Na ja... die Lösung war bei mir recht einfach. Mit der Zeit habe ich teilweise über Umwege, teilweise weil ich mit den Herren weiterhin freundschaftlichen platonischen Kontakt pflegte, rausbekommen, dass ALLE mir gegenüber nicht ganz ehrlich waren bzw. in den Folgebeziehungen sich als Fremdgänger etc. rausstellten.
Rational hätte ich das NIE gedacht, nur mein Bauchgefühl hat das signalisiert.

Deswegen vertraue ich meinem Bauchgefühl inzwischen vollkommen, auch wenn es keine rationalen Erklärungen dafür gibt.

Also bevor du dich selbst pathologisierst und zur Therapie rennst würde ich nochmal in Ruhe nachdenken.

15.06.2019 06:40 • x 1 #12


Tomtom123


5
1
1
Danke für eure Antworten!


Ja ich hatte 2 Beziehungen die ohne Bauchgefühl "desaster" verliefen.
Erst in der 3. kam es im dritten Jahr leider auf.
Klar hinzu kommt das ich mich bisher nie unsterblich verliebt habe. Ob das zusammen hängt oder getrennte Baustellen sind weiss ich leider nicht.

Ich belese mich immer wieder, vielleicht komme ich noch dahinter. Im Zweifel werde ich einen Therapeuten aufsuchen. Derzeit ist das Bauchgefühl sehr neutral. Keine Ahnung warum aufeinmal aber es tut einfach mal gut. Ein Bauchgefühl als hätte man ne Bank überfallen ist echt nichts schönes

18.06.2019 22:33 • #13




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag