52

Auf das Bauchgefühl hören, dass der Partner fremdgeht?

Lea35

75876
Mich würde interessieren hatte euer Bauchgefühl Recht wenn ihr den Verdacht hattet das euch euer Partner betrügt? Und durch was kam dieses Gefühl bei euch auf? Was ist vorher vorgefallen. Und wie habt ihr euch dann Verhalten, wie habt ihr es rausbekommen? Wie habt ihr euch dann Verhalten. Wie habt ihr euch gefühlt? Habt ihr es angesprochen? Mich würden einfach mal ein paar Erfahrungen interessieren die ihr so gemacht habt.
Danke schon mal für eure Antworten

MFG

02.03.2020 03:58 • #1


Odysseas


75876
Hallo @Lea35

Ich hatte vorher überhaupt nicht das Gefühl das ich betrogen werde.
Ich nahm mir spontan einen halben Tag Urlaub und kam nachause. Meine Frau war unter der Dusche und bekam es nicht mit. Ich legte meine Sachen in die Küche und dort stand das Tablet offen.
Ich konnte den ganzen Schriftverkehr lesen.
Zuerst war ich sehr verwirrt, konnte das gelesene nicht einordnen. Für einen Moment versuchte ich es anders einzuordnen, dass das geschriebene nicht von ihr sein kann oder sonst was.
Aber die Realität trifft einen dann doch und ja, der Boden war dann plötzlich weg.

Ich war sehr wütend und traurig zugleich. Ich konnte es nicht verstehen. Konnte nicht begreifen wieso ich es nicht bemerkt habe.
Ich sah zu meiner Frau anschließend und es war als fiele in diesen Moment eine Maske von ihrem Gesicht. Meine Welt war komplett aus den Fugen danach.
So hatte sich das für mich angefüllt. Sehr schwer zu beschreiben.

02.03.2020 05:09 • x 3 #2



Auf das Bauchgefühl hören, dass der Partner fremdgeht?

x 3


Lea35


75876
Hallo @ Odysseas.
Das war bestimmt sehr schlimm für dich, und mir hätte es auch den Boden unter den Füßen weggezogen. Ich bin bis jetzt noch nie fremdgegangen weil es nicht meine Art wäre. Ich kann es schlecht nachvollziehen warum Menschen ihre Beziehung nicht vorher beenden sondern den Partner so verletzen müssen. Aber sie die Fremdgehen wollen dann immer die Rosinen haben. Es ist doch von jedem einzelnen eine bewusste Entscheidung treu zu sein oder nicht. Und wenn man nicht treu sein kann sollte man keine Beziehung führen. Das ist mein Grundsatz. Ich hoffe das du darüber hinweg kommst und eine Frau findest die dich nicht belügt und betrügt

02.03.2020 06:24 • x 1 #3


Tuvalu123


935
2
1198
Mein Ex hat sich, zwei Monate nachdem wir zusammen waren, mit drei anderen Frauen gedatet. Ob da mehr lief, habe ich nie erfahren. Ist jetzt evtl nicht wonach du gefragt hast, aber mein Bauchgefühl schrie damals extrem laut. Ich konnte das nicht ignorieren. Dann lass ich aus Verzweiflung in seinem Tagebuch. Da stand es schwarz auf weiß.

Das war ein Schock. Ich denke ich war bereits verunsichert in der Beziehung und musste dann nur noch 1 und 1 zusammenzählen. Da waren ein Haufen Anzeichen in seinem Verhalten und ich deutete sie richtig.

Frauen haben meist von Natur aus eine (sehr) gut ausgeprägte Intuition. Da können Männer nicht mithalten und sind wohl auch schlechter darin solche Sachen zu verheimlichen. Frauen sind besser mit Affären. Aber das weiß ich auch nur aus Lektüre, nicht aus Erfahrung, bin absolut kein Mensch für eine Affäre.

Wenn es dich so umtreibt, warum sprichst du es nicht an. Also, dass was dir gerade fehlt in der Beziehung oder was dir auffällt, erst mal ohne den Verdacht. Muss sich ja nicht bestätigen.

Ich weiß es nicht. Als ich es schwarz auf weiß hatte, konnte und musste ich natürlich gleich Tabula rasa machen.

02.03.2020 06:51 • x 1 #4


Lea35


75876
@Tuvalu123

So eine Erfahrung möchte wirklich niemand machen. Ja das kann ich gut verstehen das du dann sauer warst.
Mit meinem Bauchgefühl lag ich meisten immer richtig.

LG und Kopf hoch

02.03.2020 08:01 • #5


TT1347

TT1347


474
3
578
Ich glaube, dass das weniger mit Intuition, als viel mehr mit Mikroexpressionen desjenigen zu tun hat, die der Fremdgeher aussendet und welche vom Gegenpart unbewusst wahrgenommen werden.

02.03.2020 08:24 • x 4 #6


Tuvalu123


935
2
1198
Zitat von TT1347:
Ich glaube, dass das weniger mit Intuition, als viel mehr mit Mikroexpressionen desjenigen zu tun hat, die der Fremdgeher aussendet und welche vom Gegenpart unbewusst wahrgenommen werden.

Genau und das ist Intuition. Ich sprach hier auch nicht von was Übernatürlichen.

02.03.2020 08:38 • x 2 #7


Isely

Isely


12415
2
24909
Ja habe ich gehabt. Sehr früh, habe nur halbherzig darauf gehört. Man will ja vertrauen und kann sich das irgendwie nicht wirklich vorstellen.

Erfahrene Detektive sagen ja immer, gerade Frauen haben ein sehr gutes Bauchgefühl, wenn es bei denen grummelt, dann ist da auch was dran, am Betrug.
Von 100 Betrugsannahmen , hat sich nur einer nicht bestätigt.
Das spricht ja für sich. Leider.

Das es nur um Aussendung des Fremdgehers geht , daran liegt es nicht allein, ich habe das auch gespürt wenn er gar nicht da war.

02.03.2020 09:00 • x 1 #8


Isely

Isely


12415
2
24909
Zitat von Lea35:
Und durch was kam dieses Gefühl bei euch auf? W


Hatte ich überlesen, die Frage.

Ich war glaub in einer sehr merkwürdigen Position.
Ich habe die Neckerei ( so meine Bezeichnung damals ) direkt mitbekommen zwischen den beiden.
Da lag bereits was in der Luft, dass genau machte es aber gerade sehr schwer , 2 Menschen die dir Nahe stehen und die sich gut verstehen, zu unterstellen sie flirten miteinander.
Du sitzt praktisch neben beiden, der Bauch schlägt Alarm und du denkst, was ist denn jetzt bloss los mit dir, du spinnst doch komplett.

02.03.2020 09:18 • x 1 #9


Detti

Detti


37
4
74
Hallo Lea,
mein Bauchgefühl hat irgendwann angeschlagen weil ich wahrgenommen habe, dass er sich verändert hat. Er war supergut drauf, energiegeladen, kreativ...Wie man eben so ist, wenn man verliebt ist. Dazu erzählte er immer öfter von der netten neuen Kollegin.
Ich habe mich furchtbar gefühlt und ihn mehrfach darauf angesprochen, er hat es immer verharmlost (Nur eine gute Freundin, du würdest sie auch mögen, ich liebe nur dich......). Ob er gelogen hat oder es selbst nicht wahrhaben wollte, weiß ich bis heute nicht.
Mein Bauchgefühl rumorte aber weiter und ich habe es irgendwann nicht mehr ausgehalten und in sein Handy geguckt. Da war es dann eindeutig, ich bin gegangen und zwei Tage später waren die zusammen.
Das Bauchgefühl hat also gute Arbeit geleistet und ich bin froh, dass ich darauf gehört habe. Die Trennung hat sehr geschmerzt, wir waren über 30 Jahre verheiratet und ich bin Mitte 60. Aber wenn ich nicht aktiv geworden wäre, hätte ich mich (wer weiß wie lange?) auch ganz furchtbar gefühlt und so habe ich wenigstens meine Würde behalten.
Alles Gute für dich,
Detti

02.03.2020 09:40 • x 5 #10


Isely

Isely


12415
2
24909
Zitat von Detti:
Ob er gelogen hat oder es selbst nicht wahrhaben wollte, weiß ich bis heute nicht.


Zitat von Detti:
Mein Bauchgefühl rumorte aber weiter und ich habe es irgendwann nicht mehr ausgehalten und in sein Handy geguckt. Da war es dann eindeutig, i


Dazwischen lag ja dann eine eindeutige Zeit. Zwischen selbst nicht wissen , als Fremdgeher... und dann aber eindeutig
Und das ist genau der Punkt, worum es geht.
Dann lügt man, obwohl eindeutig, auch auf Nachfrage.
Das ist für mich dann bewusstes belügen.
Und das kann man sich einfach schenken, aus Respekt dem Partner gegenüber.
Warum dann nicht sagen, ja nun ist es so, eindeutig. Du hast recht. Wir müssen reden.

Nein, es wird bewusst in Kauf genommen, dass der Partner weiter an seinen Verstand zweifelt und jetzt nachforscht.
Richtig fies wirds dann, wenn ich dann wie so oft lese,,,, aber das macht man nicht ins Handy des Partners schauen. Was soll das ?
Da schüttelt es mich dann regelrecht.

02.03.2020 09:50 • x 2 #11


meineMeinung

meineMeinung


1885
4236
@Lea35

was treibt dich an, diese Frage zu stellen?

02.03.2020 09:53 • #12


Tuvalu123


935
2
1198
Zitat von meineMeinung:
@Lea35

was treibt dich an, diese Frage zu stellen?

Wäre auch meine Frage


Zitat:
Dann lügt man, obwohl eindeutig, auch auf Nachfrage.

Bei mir war es nie Lügen, sondern eher einfach nicht erwähnen, oder auslassen oder mir ausreden. Immer schön den anderen an sich selbst zweifeln lassen. Da wird dann einiges unter dem Deckmantel, du bist zu sensibel, zu emotional, du vertraust mir nicht und bist eifersüchtig, und das ist so schlimm, dass ich dir nicht mehr vertrauen kann, verkauft.

Meh, da könnte ich heut noch spucken, dass ich nicht gegangen bin, so konsequent wie eben möglich.

02.03.2020 10:27 • #13


Rosa-91

Rosa-91


2535
4
3378
Auf meine Intuition konnte ich bislang immer vertrauen.

Ich würde sagen, dass ich zu 98% damit richtig liege. Man bekommt erste Zweifel und Misstrauen, wodurch man dann sensibler wird und genauer schaut Man hinterfragt automatisch mehr sobald man die ersten Gefühle des Misstrauens spürt.

Bei mir war es auch eher ein nicht erwähnen oder ein hab ich vergessen zu erzählen, Lug und Betrug wurde nie zugegeben, erst als ich die Beweise auf den Tisch gelegt habe.

02.03.2020 10:29 • x 1 #14


Tuvalu123


935
2
1198
Zitat von Rosa-91:
Bei mir war es auch eher ein nicht erwähnen oder ein hab ich vergessen zu erzählen, Lug und Betrug wurde nie zugegeben, erst als ich die Beweise auf den Tisch gelegt habe.

Zum brechen, so siehts aus. Gottseidank habe ich wieder Zugang zu einem guten Bauchgefühl und vertraue mir selbst wieder mehr!

02.03.2020 10:31 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag