7

Wer hat den Seitensprung verziehen?

Miriam

28
4
1
Huhu und guten Abend.
Wer von euch hat den Seitensprung oder auch die Affäre seines Partners verziehen?
Wie lange hat es bei euch gedauert? Kann man es wirklich verzeihen, oder ist es allgegenwärtig?
Der Betrug meines Mannes ist jetzt 3 Monate her, und habe manche Tage an denen ich voller Hoffnung bin und manche Tage wo ich denke ich schaff das nicht.
Es geht mir um eure Erfahrungen, lieben Dank

15.08.2015 16:49 • #1


Gast 66


Liebe Miriam,

ich habe versucht, mit dem ersten Seitensprung meines Mannes (den er nie wirklich zugegeben hat)
zu leben. Vergessen habe ich es nie.

Letztendlich hat er den Weg in die richtige Spur nie wieder gefunden.
Nach dem Auffliegen seiner letzten Affäre (Arbeitskollegin) war ich so schnell
beim Anwalt, dass es ihm erst einmal die Sprache verschlagen hat.
Danach ist so einiges ans Tageslicht gekommen.
Bin inzwischen nach über 20 Jahren Ehe geschieden.

Ich habe leider die Erfahrung gemacht - einmal Fremdgänger bleibt Fremdgänger.

Dir wünsche ich aber viel Glück.

15.08.2015 17:09 • #2


Pedro P


Hallo ich bin gerade dabei meiner Frau zu verzeihen bzw. eine Umgangsform zu finden, damit zu leben!
Das dauert und bedeutet sehr viel Arbeit für beide!
ob es sich lohnt? Keiner kennt die Zukunft!
Doch zur Zeit ist das die beste Lösung für mich und nur das zählt.
Wichtig ist wohl das man sich selbst ein Stück befreit und seine Ängste verliert.
Die Angst vom Alleinsein, die Angst nie wieder eine liebenswerten Partner zu finden, die Angst aus dem Loch nicht mehr heraus zu kommen.
Ich bin in meinem Leben bisher 2x betrogen worden, dass erste mal habe ich meine Partnerin verlassen, da war zu wenig liebe und auch Einsicht bei der Frau.
Jetzt ist es halt anders...Liebe ist vorhanden und meine Frau ist sehr einfühlsam.
Nun ich bin beides mal aus der Hölle zurück unter die lebenden, das ist eine Erfahrung die mich stärkt und die Angst besiegt.
Meine Frau hat glaube ich mehr Probleme, sie hat Angst davor das ich mich Knall auf fall doch noch anders entscheide...und ja ausschließen möchte ich das nicht...aber nicht geplant!

15.08.2015 18:53 • #3


Peterlei


Ich glaube nicht, dass fremde Erfahrungen dir weiter helfen können.
Wenn du eine Person bist, die generell schwer verzeihen kann, wird es sehr problematisch. Es sei das war eine einmalige Sache und keine längere Affäre.
Einmal fremd, immer fremd, das ist mir zu einfach. Menschen dürfen auch Fehler machen. Tun wir sonst jeden Tag. Warum sollte der Mensch sich nicht ändern können? Und durch Krise verstehen, wo er hingehört?
Passiv gehört zu einem Fremdgehen auch der Partner, der betrogen wird. Und diese Beziehung hat zum Seitensprung geführt.
So einfach in einer intakten und liebevollen Beziehung passiert so etwas nur dann, wenn der Fremdgeher ein triebgesteuerter Schwachkopf ist.
Du musst für dich rausfinden, liebst du ihn mehr als dein verletztes Ego?
Und schauen wie er sich verhält, ob er bereut und ob er wirklich eure Beziehung weiter führen gewollt ist.

15.08.2015 19:06 • #4


Dramaking


Zitat von Peterlei:
Passiv gehört zu einem Fremdgehen auch der Partner, der betrogen wird. Und diese Beziehung hat zum Seitensprung geführt.


Sorry, aber das ist Unsinn.

15.08.2015 19:27 • #5


Peterlei


Warum Unsinn? Natürlich nicht immer, aber meist ist die Beziehung nicht mehr intakt, wenn so etwas passiert. Und dass sie nicht mehr intakt ist, das haben beide zu verantworten. Deswegen schrieb ich : passiv.

15.08.2015 19:35 • x 1 #6


Pedro P


...nein ist leider kein Unsinn und das sage ich als betrogener!
Ich bin betrogen worden...ja sie ist den Schritt gegangen...das ist Fakt!
Aber ehrlich mit sich selbst umgehen ist die Devise....ich habe in der Zeit davor auch gemerkt das die Beziehung kränkelt und habe auch nicht den Mund aufgemacht ...habe es verdrängt ..ertragen! ...und das war mein Fehler den ich mir verzeihen muss und das war schwer...aber ich habe daraus jetzt gelernt und ich fühle mich gut dabei...sehr gut!
Die ganze Verantwortung auf den Betrüger abwelzen...kann man machen, man verstellt sich da aber auch den Ausgang ...sich selbst zu finden und stärker aus der Erfahrung heraus zu gehen!

15.08.2015 19:37 • x 1 #7


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5037
3
8474
Hallo Miriam,

vorab von mir die Anmerkungen: Es ist irgendwie unglücklich, dass Du ständig neue Threads eröffnet. Wenn jemand (okay ICH ) was zu Deiner Frage schreiben will, dann ist es gut, etwas mehr Informationen zu haben. Und da ist es schade, wenn man sich die erst in verschiedenen Threads zusammen suchen muss. Aber selbstverständlich kannst Du es halten, wie Du willst...

Der Betrug Deines Mannes weicht ja schon von den meisten Geschichten hier ab. Er hatte keine Affäre, sondern er war im Bor.dell. Für mich ist es ein Unterschied - wobei ich es überhaupt nicht kleinreden will. Da bekannt ist, dass viele Frauen eben nicht freiwillig in dem Gewerbe arbeiten, hätte ich ein großes Problem damit, wenn mein Partner sich zum Druckabbau eine Frau "kauft". Das wäre mal eine Grundsatzfrage für mich, ob ich damit leben könnte.

Ansonsten wäre es für mich sehr viel einfacher, einen solchen "Seitensprung" zu akzeptieren als wenn er zu einer anderen Frau tiefe Gefühle entwickelt hätte.
Nur sollte man da nach den Gründen suchen und versuchen, diese künftig zu verhindern.

Offensichtlich hat ihm was in Eurer Ehe gefehlt. Du schreibst in einem anderen Thread, dass da ziemlich viel eingeschlafen ist, auch stressbedingt durch kleine Kinder und den ganzen Alltagskram. Redet Ihr da drüber? Versucht Ihr, Euch jetzt auf Euch als Paar mehr zu konzentrieren? Habt Ihr vielleicht völlig unterschiedliche Bedürfnisse und Vorlieben in Sachen S6?

Das zu klären fände ich - wenn Du Deine Ehe retten willst - viel wichtiger, als weiterhin über die "Ausrutscher" (die ich, wie gesagt, nicht entschuldigen will!) zu grübeln. Wenn Du an der Beziehung festhalten willst - und Du schriebst, Liebe wäre da -, dann musst Du die Vergangenheit verzeihen, wenn sie auch nicht zu vergessen ist. Aber zur Tagesordnung übergehen und einfach so weitermachen wie bisher geht eben nicht. Es wird sich schon etwas ändern müssen. Bei Euch beiden. Habt Ihr schon mal an eine Eheberatung gedacht?

Auf jeden Fall, verzeihen hin oder her: Mach einen HIV-Test und nimm Deinen Mann mit. Da käme bei mir kein aushäusig unterwegs gewesener Partner drum herum...

Ich wünsche Dir alles Gute!

15.08.2015 19:58 • #8


Miriam


28
4
1
Einen hiv Test hat er gemacht. Negativ. Sorry wenn ich mehrere Posts habe. Ich kenne mich hier noch nicht so richtig aus. Vielleicht zeigt es aber auch ein wenig mein gefühlschaos. Bin manchmal voller Hoffnung und manchmal voller Zweifel.

15.08.2015 20:28 • #9


Dramaking


Zitat von Peterlei:
Warum Unsinn? Natürlich nicht immer...


Das sieht schon besser aus. Danke.

15.08.2015 20:30 • #10


Dramaking


Zitat von Pedro P:
...nein ist leider kein Unsinn und das sage ich als betrogener!
Ich bin betrogen worden...ja sie ist den Schritt gegangen...das ist Fakt!
Aber ehrlich mit sich selbst umgehen ist die Devise....ich habe in der Zeit davor auch gemerkt das die Beziehung kränkelt und habe auch nicht den Mund aufgemacht ...habe es verdrängt ..ertragen! ...und das war mein Fehler den ich mir verzeihen muss und das war schwer...aber ich habe daraus jetzt gelernt und ich fühle mich gut dabei...sehr gut!
Die ganze Verantwortung auf den Betrüger abwelzen...kann man machen, man verstellt sich da aber auch den Ausgang ...sich selbst zu finden und stärker aus der Erfahrung heraus zu gehen!


Und wenn der Betrüger woanders die Unterhosen oder Tanga auszieht, werden dann die Probleme weniger? Sind die Probleme gar dann gelöst?

Komm schon! Ich bitte Dich!

15.08.2015 20:33 • #11


Peterlei


Ist das wirklich so wie die VictoriaSiempre schreibt?
Man kann nur allgemeine Antwort geben, auf eine sehr allgemeine Frage.
Und wenn man mehr weiß, sieht alles schon ganz anders aus.
Er war also bei einer Profidame?
Bereut er das, will am Liebsten ungeschehen machen? Spricht ihr über eure Probleme oder nur über den Seitensprung?

15.08.2015 20:39 • #12


Alexpatti


85
3
17
Ich kann keine eigenen Erfahrungen beisteuern, darf aber bemerken, dass ich finde es gibt einen Unterschied zwischen Liebe und Leidenschaft also zw. Liebe und S6. Wenn du betrogen würdest ist das gewiss schlimm. Es ist Vertrauen verloren gegangen. Aber wenn du selber sagst das da auf beiden Seiten noch Liebe ist, dann sehe ich nicht schwarz sondern finde es wichtig, an das positive zu denken. Jeder hat bestimmt schon mal daran gedacht ( wenn er einen anderen sehr anziehenden Menschen gesehen hat oder ähnliches) einfach nur S6 mit dem/der zuhaben, dazu braucht es keine Liebe und Zuneigung. Somit ist es etwas anderes ob ich jemanden liebe und mit ihm Freud und Leid teilen will, mein Leben mit ihm verbringen will und weiß wie er tickt, seine Stärken und Schwächen kenne oder ob es einfach nur um S6 geht.

Sei nicht zu hart mit ihm und dir, wir alle machen Fehler und jeder hat es verdient eine zweite , dritte Chance zu bekommen.

7x77 Mal

15.08.2015 20:41 • #13


Valen


489
407
Zitat von Dramaking:
Zitat von Peterlei:
Passiv gehört zu einem Fremdgehen auch der Partner, der betrogen wird. Und diese Beziehung hat zum Seitensprung geführt.


Sorry, aber das ist Unsinn.


Sehe ich auch so.
Die Beinfolge sollte immer sein...
Wenn ein Problem in der Beziehung besteht, denn redet man mit dem Partner/in versucht das Problem zu lösen dran zu arbeiten.
Verweigert sich einer dabei, oder liegen die wünsche und Ansichten zu weit auseinander, denn trennt man sich.

Zu sagen der betrogene sei Mitschuld ist wie wenn man sagen würde...
Hätte die Frau sich nicht so s.y angezogen wäre sie nicht vergewaltigt worden.
Oder hätte derjenige keine Wertgegenstände dabei gehabt wäre er auch nicht überfallen worden.
So funktioniert das nicht, ein opfer ist niemals Mitschuld.

15.08.2015 20:44 • x 2 #14


FallingButterfl.


Von Männern, die S6 und Liebe trennen können, halte ich nichts.

Zitat:
Jeder hat bestimmt schon mal daran gedacht ( wenn er einen anderen sehr anziehenden Menschen gesehen hat oder ähnliches) einfach nur S6 mit dem/der zuhaben, dazu braucht es keine Liebe und Zuneigung.


Also ich nicht. Egal wie gut oder schlecht es mir in einer Beziehung ging.
Wer so primitive Triebe hat, der kann sich austoben, wenn er single ist und braucht keine Beziehung. Das ist nämlich höher als der grundlegende Trieb nach einfach nur S6.

15.08.2015 20:48 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag